Verbraucher
Schutzstelle

Niedersachsen



Home
Nach oben





Lebensmittelwarnungen Archiv

31.07.2019 - San Vicario Tomatensugo della Mamma

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller / Vertreiber:

Mediterraneo Feinkost GmbH & Co. KG
Kaiser-Friedrich-Promenade 91
61348 Bad Homburg
Telefon: (06172) 9447198
Telefax: (06172) 9447199
Email: info@sanvicario.com

Information:

RÜCKRUF für San Vicario Tomatensugo della Mamma, 330 ml Flasche wegen Gefahr von Fremdkörper.

SAN VICARIO Tomatensugo della Mamma, 
330ml-Flasche, 
Chargen-Nummer: B43.19 
MHD 29.04.2022 
EAN: 4260000813994 

Das Mindesthalbarkeitsdatum und die Chargennummer befinden sich auf dem Kronkorken.

Es können sich im Einzelfall Glassplitter im Produkt befinden. 

Betroffene Produkt sollten nicht verzehrt, sondern in der Einkaufsstätte zurückgeben werden. Auch ohne Vorlage des Kassenbons wird eine Erstattung des Kaufpreises vorgenommen. 

Die
Mediterraneo Feinkost GmbH & Co. KG steht Verbraucher*innen unter der Telefonnummer 0170/2451251 für Fragen zu diesem Rückruf zur Verfügung. 



31.07.2019 - Biscotto American Cookies, 225g (Aldi-Nord)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller / Vertreiber:

Banketbakkerij Merba B.V.
Wilhelminakanaal Noord 2
4902 VR Oosterhout
Niederlande
Tel.: +31 162 481 000

Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:

Produktrückruf für Biscotto American Cookies, 225g bei ALDI-Nord, wegen Gefahr von Femdkörpern

Biscotto American Cookies
225g
MHD 24.05.2020 
ALDI-Nord

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den betroffenen Produkten Plastikfremdkörper enthalten sein könnten. Diese sollten daher nicht verzehrt werden.

Kunden sind aufgeforert, betroffene Produkte in die Aldi-Nord Filialen zurückzubringen. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

Die betroffenen Produkte sollen ausschließlich bei den folgenden ALDI Gesellschaften verkauft worden sein:

Bargteheide, Barleben, Berlin, Beucha, Beverstedt, Datteln, Greven, Hann, Münden, Herten, Horst, Jarmen, Lehrte-Sievershausen, Lingen, Mittenwalde, Nortorf, Radevormwald, Rinteln, Schloß-Holte, Weimar und Werl.



30.07.2019 - Petit Fleur mit Kräutern des Herstellers t`Dischhof
siehe auch Meldung vom 26.07.2019
Gefahr durch E.Coli

Hersteller / Vertreiber:

t`Dischhof
Dodepaardenstraat 58
8600 Keiem
Belgien
Tel: +32 51 501 204
info@dischhof.be

Vallée Verte
Handelsgesellschaft für Naturprodukte mbH
Freiburger Str. 2a
77694 Kehl-Auenheim
Tel.: +49 7851 99 45 69 10
Fax: +49 7851 99 45 69 99
info@vallee-verte.de

Information:

Produktrückruf für Petit Fleur von t`Dischhof wegen VTEC -Verotoxin bildenden E. Coli.

Produkte: Petit Fleur mit Kräutern
MHD: 19.08.2019 
LOT: 25.3
Charge: 190819

Das Produkt ist auf Grund der E.Coli nicht zum Verzehr geeignet und es besteht Gesundheitsgefährdung.

Endverbraucher sind aufgefordert, betroffene Produkte an das Geschäft zurückzugeben bzw. zu vernichten. Der Kaufpreis wird auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. 

E.Coil können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. 

Menschen, die das obenstehende Produktverzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.




30.07.2019 - 
Söbbeke Bio Schokopudding 400g Becher
Söbbeke Bio Schokopudding 150g Becher
Söbbeke Bio Rote Grütze 500g Becher

gilt auch für Luxemburg
Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller / Vertreiber:

Molkerei Söbbeke GmbH
Amelandsbrückenweg 131
48599 Gronau-Epe
Tel. 0 25 65 / 93 03-0
Fax 0 25 65 / 93 03-60
info@soebbeke.de
kostenlosen Nummer 0800-3306727

Information:

Rückruf beiBio Schokopudding und Bio Rote Grütze der Molkerei Söbbeke wegen Gefahr von Fremdkörper

Die Molkerei Söbbeke GmbH, ruft die folgenden drei Produkte zurück: 

1. Söbbeke Bio Schokopudding 400g Becher 
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 9.8.19 
EAN: 4008471507178 

2. Söbbeke Bio Schokopudding 150g Becher 
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 9.8.19 
EAN: 4008471507024 

3. Söbbeke Bio Rote Grütze 500g Becher 
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 16.08.19 
EAN: 4008471521501 

Betroffene Produkte wurden in Deutschland, Italien, Belgien und Polen verkauft.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Packugen Sicherheitsglas im Produkt befindet. 

Verbraucher sollten betroffene Produkte nicht verzehren, sondern in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des
Kassenbons erstattet. 



30.07.2019 - Alnatura Schokopudding
Warnung auch in der Schweiz (31.07.2019)
Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller / Vertreiber:

Alnatura Produktions- und Handels GmbH
Mahatma-Gandhi-Straße 7
64295 Darmstadt
Tel.: 06151 356-6000
Fax: 06151 356-8688
info[at]alnatura.de

Information:

Alnatura ruft „Alnatura Schokopudding im Becher“ wegen Glassplittern zurück.

Alnatura Schokopudding im Becher
Mindesthaltbarkeitsdatum 09.08.2019

In einem Becher des Schokopuddings soll ein größeres Glasstück (ca. 1 cm Durchmesser) gefunden worden sein. 

Das Produkt sollte vorsorglich nicht verzehrt werden. Kunden können es in ihr Geschäft zurückbringen und erhalten Ersatz.



26.07.2019 - Trader Joe’s Röstzwiebeln, 200 g (Aldi Nord)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller / Vertreiber:

Delizza GmbH
Enzianweg 10 
82395 Obersöchering
Tel. +49 (0)8847 585 
Fax. +49 (0)8847 849
E-Mail info@delizza.de

ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Email : mail@aldinord.de

Information:

Rückruf bei Aldi-Nord für den
Aktionsartikel „Trader Joe’s Röstzwiebeln" 200 g, wegen Fremdkörper im Produkt. Möglicherweise ebthalten einige Packungen Metallfremdkörper.

„Trader Joe’s Röstzwiebeln" 200 g
MHD: 20.05.2020 bis 22.05.2020

Kunden sind gebeten, betroffene Produkte in den Aldi-Filialen zurückzugeben, der Kaufpreis zurückerstattet.

Betroffene Produkte sollen ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Beucha, Beverstedt, Datteln, Herten, Hesel, Schloß-Holte, Horst, Lehrte-Sievershausen, Hann. Münden, Weimar, Nortorf, Rinteln, Salzgitter, Scharbeutz, Werl und Wilsdruff verkauft worden sein.



26.07.2019 - Petit Fleur des Herstellers t`Dischhof

Gefahr durch E.Coli

Hersteller / Vertreiber:

t`Dischhof
Dodepaardenstraat 58
8600 Keiem
Belgien
Tel: +32 51 501 204
info@dischhof.be

Vallée Verte
Handelsgesellschaft für Naturprodukte mbH
Freiburger Str. 2a
77694 Kehl-Auenheim
Tel.: +49 7851 99 45 69 10
Fax: +49 7851 99 45 69 99
info@vallee-verte.de

Information:

Produktrückruf für Petit Fleur von t`Dischhof wegen VTEC -Verotoxin bildenden E. Coli.

Produkte: Petit FleurTorte UND Petit Fleur 360g
Betriebskennzeichen des Herstellers: BE HP 695 EG
MHD: 14.08.2019
LOT: 24.5

Das Produkt ist auf Grund der E.Coli nicht zum Verzehr geeignet und es besteht Gesundheitsgefährdung.

Endverbraucher sind aufgefordert, betroffene Produkte an das Geschäft zurückzugeben bzw. zu vernichten. Der Kaufpreis wird auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. 

E.Coil können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. 

Menschen, die das obenstehende Produktverzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.




25.07.2019 - Sahra Kekik Oregano (getrocknet)
Warnung auch in Belgien (31.07.2019)
Gefahr durch Grenzwertüberschreitung

Hersteller / Vertreiber:

Giba Gewu¨rze GmbH & Co.KG
Elbestr. 6-8
63452 Hanau
Telefon: 06181 / 307 47 70
Fax: 06181 / 307 47 72
Mobil: 0176 83357426
E-Mail: info[AT]gibafoods.com

Information:

Rückruf von Sahra Kekik Oregano (getrocknet) aufgrund eines erhöhten Gehaltes an Pyrrolizidinalkaloiden.

Sahra Kekik Oregano (getrocknet)
120 Gramm 
Kunststoffdose
MHD 31.12.2021
Los-Nr. L.189.S.H.

Beim Gefahrstoff Pyrrolizidinalkaloide (PA) handelt es sich um Pflanzeninhaltsstoffe, mit denen sich bestimmte Pflanzenarten vor natürlichen „Fressfeinden“ schützen. 

Da das Produkt, je nach Verzehrmenge, gesundheitsschädlich sein kann, wird vom Verzehr abgeraten. 

Laut dem Hersteller können Verbraucher*innen betroffene Produkte bei der Verkaufsstelle gegen Kaufpreiserstattung zurückgeben



24.07.2019 - Higher Living Grüntee Hanf 20 Btl

Gefahr durch Grenzwertüberschreitung

Hersteller / Vertreiber:

dennree GmbH
Hofer Strasse 11
D 95183 Töpen
Telefon: 09295-18-0
Telefax: 09295-9141–8001
eMail: zentrale@dennree.de

Information:

Dennree ruft Higher Living Grüntee Hanf 20 Btl wegen erhöhtem THC-Gehalt zurück.

Higher Living Grüntee Hanf 20 Btl
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 06.02.2022

Die Einnahme größerer Mengen des Produkts kann eine gesundheitliche Beeinträchtigung bewirken. THC (Tetrahydrocannabinol) hat als psychoaktive Substanz eine berauschende Wirkung.

Kunden die das betroffene Produkt gekauft haben werden gebeten, es nicht zu verzehren, und es in die Verkaufsstelle zurückzubringen. Der Kaufbetrag wird bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.



24.07.2019 - Meine Metzgerei Gemischtes Hackfleisch, 500 g (Aldi)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller / Vertreiber:

Tillman's Convenience GmbH
In der Mark 2
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: +49 (0) 5242 / 961 - 180
Fax: +49 (0) 5242 / 961 - 4350
E-Mail: info(at)tillmans.de

Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 99270
Telefax: 01803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail: mail@aldi-sued.de

Information:

Produkt-Rückruf: Meine Metzgerei Gemischtes Hackfleisch, 500 g

Meine Metzgerei Gemischtes Hackfleisch, 500 g

ALDI-Süd: MHD: 27.07.2019
ALDI Nord: MHD: 28.07.2019

„Tillman's Qualitätsmetzgerei“ ruft den Artikel „Meine Metzgerei Gemischtes Hackfleisch, 500 g, vertrieben bei ALDI-Süd und ALDI-Nord zurück. 
Es wurden rote Plastikfremdkörper in dem Artikel gefunden. BEtroffen sind die Haltbarkeitsdaten 27.07. (ALDI-Süd) und 28.07. (ALDI-Nord)

Der Artikel sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Betroffene Produkte können in denALDI-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

ALDI-Nord grenzt den Verkauf auf die folgenden betroffenen ALDI Gesellschaften ein: Bargteheide, Hesel, Horst, Lehrte-Sievershausen, Lingen, Mittenwalde, Hann. Münden, Nortorf, Rinteln, Scharbeutz, Seevetal, Schloß-Holte und Werl gehandelt. 

ALDI-Süd macht keine regionalen Angaben.



23.07.2019 - 
Brebis Du Lochois Petit Cendre (Schafsweichkäse - geascht)
Brebis Du Lochois Petit Blanc (Schafsweichkäse - weiß)
Brossauthym (Schafskäse - oval)


Gefahr durch Salmonellen

Hersteller / Vertreiber:

GAEC
Jacques Froidevaux
et Dominique Cornuet
La Brosse
37600 Perrusson
Tel : +33 2 47 59 45 16
E-mail: gaecfroidevauxcornuet@gmail.com

Information:

Bei den folgenden Produkten besteht bei allen seit dem 22.05.2019 im Verkauf befindlichen Produkten die Gefahr einer Kontamination mit Salmonellen:

Brebis Du Lochois Petit Cendre (Schafsweichkäse - geascht)
MHD: 17., 24., 31.07.2019,
14., 21., 28.08.2019,
05.09.2019;

Brebis Du Lochois Petit Blanc (Schafsweichkäse - weiß)
MHD: 24., 31.07.2019,
07., 14., 21., 28.08.2019,
05., 12.09.2019;

Brossauthym (Schafskäse - oval)
MHD: 17., 24., 31.07.2019,
07., 14., 21., 28.08.2019,
05., 12.09.2019

Eine Salmonellen-Erkrankung kann sich innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlichem Erbrechen und leichtem Fieber äußern. Zu beachten ist allerdings, dass besonders Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem schwerere Krankheitsverläufe entwickeln können.

In der Regel klingen Beschwerden nach mehreren Tagen wieder ab. Personen, die nach dem Verzehr betroffener Lebensmittel schwere oder anhaltende Symptome der beschriebenen Art zeigen, sollten allerdings auf jeden Fall ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.



19.07.2019 - Algensalat japanischer Art 160 g "Porto-Muiños"

Gefahr durch Grenzwertüberschreitung

Hersteller / Vertreiber:

Porto-Muiños
Las Verduras del Mar
Polígono Industrial Acevedo, parcela 14.
15185. Cerceda.
A Coruña
Spanien
Tel.: +34 981 688 030
Fax: +34 981 688 031
info@portomuinos.com

Information:

PORTO-MUIÑOS S.L. ruft "Algensalat japanischer Art 160 g" zurück. 
Betroffen sind alle Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) Ende 12/2021.
Es wurde ein erhöhter Jodgehalt festgestellt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen kann. 

Käufer werden gebeten, das Produkt in die Verkaufsstelle zurückzubringen. Der Kaufbetrag wird auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.



19.07.2019 - Oregano gerebelt (Gewürzmühle Friedberg)

Gefahr durch Gefahrstoff

Hersteller / Vertreiber:

Gewürzmühle FriedbergBilal 
Soganci & Ismail Tunc GbR
Raiffeisenstraße 4a
61169 Friedberg / H.
Tel. 06031 166 04 01 
Email: Gewuerzmuehle-friedberg@t-online.de

Information:

Die Gewürzmühle Friedberg ruft das Produkt "Oregano gerebelt" der Marke “Gewürzmühle Friedberg”, aufgrund von Pyrrolizidinalkaloide zurück.

Es wird vom Verzehr des Produktes abgeraten: 

Oregano gerebelt, Izmir Kekigi
Gewürzmühle Friedberg 
MHD 10.05.2020 
LOS. Nr. LOT: 0520 & 052018
Einheit: 30 gr.Beutel, 75 gr. Beutel, 250 gr. 

Pyrrolizidinalkaloide sind sogenannte sekundäre Pflanzeninhaltstoffe, die bestimmte Pflanzenarten selbst bilden können, um sich vor ihren natürlichen Fressfeinden zu schützen. 

Die Produkte der betroffenen Charge sollen nicht mehr verzehrt werden. 



15
.07.2019 - Koreanische Sojabohnenpaste, gewürzt
siehe auch niederländische Warnung vom 05.07.2019
Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

Hersteller / Vertreiber:

SEMPIO CI
2 Chungmuro, Junggu
Seoul 
Korea 100-728
Tel.: +82-2-3393-5474 
Fax: +82-2-2279-9849
intl@sempio.com

Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG
Food & Non-Food Import
Industriestraße 40-42
28876 Oyten
Fon: +49 4207 / 604 - 0
Fax: +49 4207 / 604 - 185
info@kreyenhop.de

Information:

Sojabohnenpaste der Marke SEMPIO, Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.02.2020

Die Sojabohnenpaste der Marke SEMPIO mit Mindesthaltbarkeitsdatum 27.02.2020, enthält nicht deklarierten Senf. Senf ist ein Allergen.

Der Verzehr des Produkts stellt ein Risiko für Verbraucher mit einer Überempfindlichkeit gegen Senf dar. Verbraucher mit einer Senfallergie werden aufgefordert, die Produkte nicht zu verzehren.



12
.07.2019 - „Gräfin Mariannen Quelle, feinperlend, 0,75l“

Gefahr durch Produktionsfehler

Hersteller / Vertreiber:

Karlsberg Brauerei GmbH 
Karlsbergstraße 62 
66424 Homburg
Telefon: 06841/105-0 
Telefax: 06841/105-269 
Telefon: 06805/94010 
E-Mail: info@karlsberg.de

vertrieben bei:
Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information:

Geruchs- und Geschmacksabweichung bei Gräfin Mariannen-Quelle feinperlend in der grünen 0,75 l Mehrwegflasche

Die Karlsberg Brauerei ruft das Produkt Gräfin Mariannen-Quelle feinperlend in der grünen 0,75 l Mehrwegflasche zurück. Bei der Abfüllung vom 13.06.2019 sollen leichte Geruchs- und Geschmacksabweichung aufgetreten sein. 

Gräfin Mariannen-Quelle feinperlend in der grünen 0,75 l Mehrwegflasche 
Mindesthaltbarkeitsdatum 13.06.21 



12.07.2019 - Hackepeter (Schweinemettgewürzt)

Gefahr durch Listerien

Hersteller / Vertreiber:

Gut Erkenloh Fleischvertrieb GmbH
Felderhoferbrücke 15 
53809 Ruppichteroth
Telefon: 02295 92090

Information:

Die Gut Erkenloh Fleischvertriebs Gmb ruft ,,Hackepeter (Schweinemettgewürzt)“ (300 g) zurück.
Es wurden Listerien nachgewiesen.

Produkt ,,Hackepeter (Schweinemett gewurzt)” 
MHD: 15.07.2019 
Chargennummer: 6244220 

Das Produkt wurde 11.07.19 bei Netto Marken-Discount in Teilen von Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thiiringen verkauft.

Vom Verzehr wird dringend abgeraten, da die Gefahr einer gesundheitlichen Beeinträchtigung nicht auszuschließen ist.
Der Kaufpreis wird bei Vorlage des Etiketts erstattet.



08.07.2019 - "Mehlzauber" Roggenmehl Type 1150

Gefahr durch Grenzwertüberschreitung

Hersteller / Vertreiber:

Kunstmühle Reisgang
Josef Scheller GmbH
Mühlweg 6
85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm - Reisgang
Telefon: 08441 60 66
E-Mail: info@scheller-muehle.de

Information:

Die Kunstmühle Reisgang GmbH ruft eine Charge Mehlzauber Roggenmehl Type 1150 zurück.

Mehlzauber Roggenmehl Type 1150 
MHD: 17.07.20 
(Das Mindesthaltbarkeitsdatum finden Sie auf der Oberseite der Packung)

Es wurde eine erhöhte Menge an Ergotalkaloiden im Produkt festgestellt (Mutterkornpilz). Die Ware wurde aus dem Verkauf genommen. 
Der Verzehr kontaminierter Produkte kann zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Bluthochdruck oder Halluzinationen führen.

Nach Angaben des Herstellers ist ausschließlich das in Bayern verkaufte Produkt betroffen. Kunden können betroffene Produkte in der jeweiligen Verkaufsstätte gegen Kaufpreiserstattung zurück geben.



05.07.2019 - Eier: "Sonnendorfer" und "Rewe Regional" bei Edeka, Kaufland und REWE

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller / Vertreiber:

Sonnendorfer GmbH
Sonnendorf 5
84416 Inning am Holz
Tel.: 08084 / 38 66
Fax: 08084 / 72 69
E-Mail: info@sonnendorfer.com

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg
Telefon: (040) 63 77 - 0
Fax: (040) 6377 - 4000
E-Mail: info@edeka.de
Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)

Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG
Rötelstraße 35
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00
Telefon: 0800 / 1528352
E-Mail service@kaufland.de

REWE Markt GmbH
Domstraße 20
50668 Köln
Tel.: 0221 / 149 0
Fax: 0221 / 149 9000
E-Mail: impressum@rewe.de

Information:

Die Sonnendorfer GmbH ruft folgende Artikel (Eier) wegen Salmonellengefahr zurück:

Sonnendorfer Bodenhaltung 10er,
Sonnendorfer Körndl Eier 10er,
Die kleinen Feinen 10er,
Sonnendorfer XL-Eier 6er,
Sonnendorfer Frühstückseier 6er und
Rewe Regional 6er;

Code: 2-DE-0910891 und 2-DE-0910892
MHD: 22.07.19

Es wurden im Rahmen einer Qualitätskontrolle Salmonellen festgestellt.

Die Eier wurden in Bayern über Edeka, Kaufland und Rewe vermarktet.
Vom Verzehr der betroffenen Eier wird dringend abgeraten.

Der Hersteller gibt zum derzeitigen Kenntnisstand an, dass es sich um eine einmalige Kontamination einer einzelnen Charge handelt.

Eine Salmonellen-Erkrankung kann sich innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlichem Erbrechen und leichtem Fieber äußern. Zu beachten ist allerdings, dass besonders Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem schwerere Krankheitsverläufe entwickeln können.

In der Regel klingen Beschwerden nach mehreren Tagen wieder ab. Personen, die nach dem Verzehr betroffener Lebensmittel schwere oder anhaltende Symptome der beschriebenen Art zeigen, sollten allerdings auf jeden Fall ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Wer betroffene Produkte gekauft haben, kann diese gegen Erstattung des Kaufpreises in seiner Einkaufsstätte zurückgeben.



03.07.2019 - Damse Mokke groß BE-BIO-02

Gefahr durch Listerien

Hersteller / Vertreiber:

Damse Kaasmakerij
Pardostraat 1/C 
8340 Damme 
Belgien
Tel.: +32 50 37 47 46
info@damsekaasmakerij.be

Information:

Produktrückruf: Damse Mokke groß BE-BIO-02 

Rückruf von Damse Kaasmakerij. Art des Problems: mögliche Infektion von Listeria 

Die DAMSE KAASMAKERIJ ruft ihren Artikel Damse Mokke groß BE-BIO-02 mit den folgenden Haltbarkeitsdaten zurück: 

Kräuterbrie 
Lot 190528 
MHD 22/07/2019 
MHD 23/07/2019 

Es wird gebeten, die Artikel in den Laden zurück zu bringen, der Kaufpreis wird zurückerstattet. 



28.06.2019 - Heera Extra Hot Chilli Powder

Gefahr durch Salmonellen

P & B (Foods) Limited
Importers & Wholesalers of international Foods
Prologis Park, Newhall Way,
Bradford, West Yorkshire, BD5 8LZ
England
Tel.: +44 (0) 1274 660118
Fax: +44(0)1274 668844
Email: info@pbfoods.co.uk

Information:

Salmonellen in Heera Chilli Pulver "Extra hot"

Produkt: Heera Chilli Powder "Extra Hot"
Packungsgröße: 6 x 1 kg
Chargencode: PB9446M / 4
Haltbarkeit: April 2021

Den Chargencode und das Mindesthaltbarkeitsdatum finden Sie auf der Rückseite der Packung.

Prüfen Sie, ob Sie das betroffene Chilipulver "MHD Ende April 2021" gekauft haben
Wenn Sie ein betroffenes Produkt gekauft haben, verbrauchen Sie es nicht.
Machen Sie ein Foto von diesem Hinweis oder notieren Sie sich den Chargencode PB9446M / 4
als Referenz zu hause und geben Sie das Produkt zur vollständigen Rückerstattung (mit oder ohne Quittung) an das Geschäft zurück.
28.06.2019 - K-Purland Rinder-Hackfleisch 300 g, 500 g, 1000 g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller / Vertreiber:

Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG
Rötelstraße 35
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00
Telefon: 0800 / 1528352
E-Mail service@kaufland.de

Information:

Rückruf: K-Purland Rinder-Hackfleisch 300 g, 500 g, 1000 g

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgende Produkte in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland Pfalz, produziert von Kaufland Fleischwaren Möckmühl, zurück:

K-Purland Rinder-Hackfleisch 300 g, 500 g, 1000 g
betroffenes Verbrauchsdatum: 01.07.2019
Das Verbrauchsdatum ist auf dem Etikett (Vorderseite der Verpackung) aufgedruckt.

Lieferant:
Kaufland Fleischwaren SB GmbH & Co. KG
Habichtshöfe 1,
74219 Möckmühl

Eine mögliche Kontamination mit kleinen Fremdkörpern (rote Plastikteile) ist nicht auszuschließen.
Kaufland hat die betroffene Ware vorbeugend aus dem Verkauf genommen.
Andere K-Purland Produkte oder Verbrauchsdaten sind nicht betroffen.

Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 0800 1528352 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.



28.06.2019 - Kräuterbrie und Pfefferbrie BE-BIO-02

Gefahr durch Listerien

Hersteller / Vertreiber:

Damse Kaasmakerij
Pardostraat 1/C 
8340 Damme 
Belgien
Tel.: +32 50 37 47 46
info@damsekaasmakerij.be

Information:

Produktrückruf: Kräuterbrie und Pfefferbrie BE-BIO-02 

Rückruf von Damse Kaasmakerij Art des Problems: mögliche Infektion von Listeria 

Die DAMSE KAASMAKERIJ ruft ihren Kräuterbrie und Pfefferbrie BE-BIO-02 mit den folgenden Haltbarkeitsdaten zurück: 

Kräuterbrie 
Lot 190523 
MHD 17/07/2019 

Pfefferbrie 
Lot 190523 
MHD 11/07/2019, 17/07/2019, 22/07/2019, 23/07/2019 

Verkaufszeitraum war vom 06/06/2019 bis 26/06/2019 

Es wird gebeten, die Artikel in den Laden zurück zu bringen, der Kaufpreis wird zurückerstattet. 



28.06.2019 - Mettwurst fein (Fleischerei Stübner)

Gefahr durch Listerien

Hersteller / Vertreiber:

Metzgerei Fleischerei Stübner 
Inh. Anja Henning
Drebsdorfer Dorfstr. 7
6536 Südharz
Telefon: +49 34656 31695

Information:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird der Artikel „Mettwurst fein“ der Fleischerei Stübner zurückgerufen. Betroffen sind sämtliche Mettwürste, die zwischen dem 05.06.2019 und dem 28.06.2019 vom Verbraucher erworben sein könnten.

Es wurden Listerien im Rahmen von betrieblichen Eigen- und amtlichen Untersuchungen nachgewiesen. Somit können gesundheitliche Beeinträchtigungen durch den Verzehr nicht ausgeschlossen werden. Alle Kunden, die betroffene Produkte erworben haben, können sie zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.



27.06.2019 - CEBELKirma yesil Zeytin / Kirma grüne Oliven 700g

Gefahr durch Produktionsfehler

Hersteller / Vertreiber:

Gül Lebensmittel und Grosshandel
Schillerstrasse 45/47
73054 Eislingen
Tel.: 0172-4430861
Email: info@guelgrosshandel.de

Information:

Das Unternehmen Gül Lebensmittel und Großhandel ruft einen Teil seiner Oliven wegen eines Produktionsfehlers zurück. Betroffen ist die 700-Gramm-Packung des Produkts „CEBEL Kirma yesil Zeytin / Kirma grüne Oliven“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 20. Dezember 2020 (Serie 201218) und 21. Januar 2021 (Serie 020119). Unter anderem soll die Gummierung an den Deckeln einiger Verpackungen locker sitzen.

Da die Lebensmittel verdorben sein können, sind die Oliven nicht für den Verzehr geeignet. Käufer sollten die Produkte zurückgeben und sich den Kaufpreis erstatten lassen.



27
.06.2019 - Mettwurst, Pfefferbeisser, Frankfurter nach Mettwurst Art, Paprikabeisser der Firma Zorn GmbH & Co. KG

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller / Vertreiber:

ZORN GmbH & Co. KG Fleisch- und Wurstwaren
Schillingstaler Weg 1 
41189 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 66 / 953 500 
zorn@zorn-fleischwaren.de

Information:

Die Firma ZORN GmbH & Co. KG Fleisch- und Wurstwaren ruft die Artikel Mettwurst, Pfefferbeisser, Frankfurter nach Mettwurst Art und Paprikabeisser zuruck. Zuruckgerufen werden ausschließlich Produkte mit der Los-Nr: 130619

Mettwurst, Pfefferbeisser, Frankfurter nach Mettwurst Art, Paprikabeisser.
LOS: 130619 Verkauf zwischen dem 13.06.19 und dem 25.06.19.

Es  wurden in einer Rohwurst-Charge Salmonellen nachgewiesen. Gesundheitliche Beeintrachtigungen durch den Verzehr können nicht ausgeschlossen werden. 

Kunden können betroffene Ware in Ihrem Markt gegen Kaufpreiserstattung zurückgeben.



20
.06.2019 - MUCCI Mini-Mix, Sorte Schokolade (Aldi Nord)

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller / Vertreiber:

DMK Eis GmbH
Münsterstr. 31
48351 Everswinkel
Tel.: +49 2582 77-0
Fax: +49 2582 77 60-125
E-Mail: info@dmk-eis.de

vertrieben bei Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Informtion:

Rückruf bei Aldi Nord, des Artikels „Mucci Mini-Mix, 12 x 50 ml“ (Sorte „Schokolade“) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 03.04.2021 bis 05.04.2021. Es können Holzfremdkörper enthalten sein. Das oben genannte Produkt sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Das Produkt kann gegen Kaufpreiserstattung bei Aldi Nord zurückgegeben werden.

Betroffene Produkte wurden ausschließlich in den Gesellschaften Bargteheide, Barleben, Beucha, Beverstedt, Datteln, Greven, Greiz, Herten, Hesel, Horst, Bad Laasphe, Lehrte- Sievershausen, Lingen, Hann. Münden, Nortorf, Radevormwald, Rinteln, Salzgitter, Scharbeutz, Seevetal, Schloß-Holte, Schwelm, Weimar, Werl, Weyhe und Wilsdruff verkauft. 



13.06
.2019 - Knusper Dinos von "Gut & Günstig" (Edeka, Marktkauf)

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller / Vertreiber:

Sprehe Geflügel- und Tiefkühlfeinkost Handels GmbH & Co. KG
Mühlenstraße 21
D-49661 Cloppenburg
Telefon +49 4471 850 31-0
Fax +49 4471 850 31-60
E-Mail info@sprehe.de

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg
Telefon: (040) 63 77 - 0
Fax: (040) 6377 - 4000
E-Mail: info@edeka.de
Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)

Informtion:

Kleine Plastikteile im Hähnchenfleisch bei "Knusper Dinos" (Eigenmarke Gut & Günstig ), das Produkt wurde aus den Tiefkühltruhen von Edeka und Marktkauf zurückgerufen. Es können sich rote Kunststofffremdkörper im Produkt befinden:

"Knusper Dinos" von Gut & Günstig in der 400-Gramm-Packung
Aufgedrucktes Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 01.04.2020
Genusstauglichkeitskennzeichen: DE NW 20167 EG

Die betroffene Charge wurde ausschließlich hier verkauft:
Teile Bayerns
Baden-Württemberg
(Süd-)Hessen
Rheinland-Pfalz
Saarland

Betroffene Produkte sind nicht mehr im Handel. Käufer können sie im Markt zurückgeben und erhalten den Kaufpreis zurück. Die leere Verpackung genügt, ein Kassenbon ist nicht nötig.



05.06
.2019 - Orient Specials Naan Brot, 280 g (Aldi)

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller / Vertreiber:

Aldente GmbH 
Niederbergheimer Str. 11 b 
59494 Soest
Tel.: 02921 / 969 86-0
Fax: 02921 / 969 86-29
info@aldente-soest.de

vertrieben bei Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:


Unser Lieferant „Aldente GmbH“ ruft alle Sorten des Aktionsartikels „Orient Specials Naan Brot, 280 g“, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.07.2019 öffentlich zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem o. g. Aktionsartikel mit o. g. Mindesthaltbarkeitsdatum Hartplastiksplitter enthalten sein könnten. Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.07.2019 sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Bitte bringen sie daher alle Sorten des o. g. Artikels mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.07.2019 in unsere Filialen zurück.
Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir alle Sorten des o. g. Artikels des Lieferanten „Aldente GmbH“ mit dem o. g. Mindesthaltbarkeitsdatum bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Das betroffene Mindesthaltbarkeitsdatum des Artikels „Orient Specials Naan Brot“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.07.2019 wurde ausschließlich in den Gesellschaften Lehrte-Sievershausen, Nortorf, Radevormwald, Rinteln, Scharbeutz und Seevetal gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen.

Für Verbraucherfragen hat der Lieferant "Aldente GmbH“ eine Hotline unter 02921- 96986 – 0 sowie eine E-Mail unter info@aldente-soest.de eingerichtet.
(Montag bis Freitag, 8:00 bis 17:00 Uhr).

Weitere Mindeshaltbarkeitsdaten des Artikels sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!
Ihr ALDI Team



05.06
.2019 - Mungbohnen-Vermicelli Nudeln "Double Dragon"

Gefahr durch Grenzwertüberschreitung 

Hersteller / Vertreiber:

Thai Wah Public Company Limited
21/59, 21/63-64 Thai Wah Tower 1, 20th - 21st Floor
South Sathorn Road, Tungmahamek, Sathorn
Bangkok 10120 
Thailand
Tel.: +66 (0) 2285 0040
Fax: + 66 (0) 2285 0268
info@thaiwah.com

Information:

Nach einer RASFF-Meldung (European Food and Feed Early Warning System) wurde bei "Double Dragon" Mungbohnen-Vermicelli ein zu hoher Bleigehalt festgestellt und in Belgien ein Rückruf veranlasst; dort wurde das Produkt jedoch nur punktuell verkauft. Das Produkt wurde jedoch laut RASFF auch in Deutschland angeboten.

Produktbeschreibung
- Produktname: Mung Bean Vermicelli (Mungbohnen-Fadennudeln)
- Marke: Double Dragon
- Verfallsdatum: 31.01.2022
- Losnummer: LOT-000027640-

Verbraucher sind aufgefordert, dieses Produkt nicht zu konsumieren und an die Verkaufsstelle zurückzugeben.
Schwermetalle können gesundheitliche Probleme verursachen, wenn sie wiederholt, über einen längeren Zeitraum und in großen Mengen konsumiert werden.



04.06
.2019 - Psenner Bombardino 18 % vol

Gefahr durch fehlerhaften Allergenhinweis 

Hersteller / Vertreiber:

L. PSENNER G.m.b.H 
Bahnhofstraße 1 
39040 Tramin an der Weinstrasse (BZ)
Tel. +39 0471 860178 
Fax +39 0471 860616
info@psenner.com

Information:


In der Charge 18325 von Psenner Bombardino 18 % vol. 0,7-l befinden sich nicht deklarierte Allergene in Form von Milcheiweiß und Eigelb.

Die Flaschen können gegen Kostenerstattung an die

Wilhelm Kisker GmbH
Kiskerstraße 1
33790 Halle / Westfalen

zurück geschickt werden.



31.05.2019 - „Süß Sauer Ananas - Asiatische Sauce“, würzig-fruchtig mit knackigem Gemüse, 350 g

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller / Vertreiber:

JÜTRO - GmbH & Co.KG
Konserven & Feinkost
Gewerbegebiet Luckenwalder Berg,
Gewerbering 1
D-14913 Jüterbog
P.O. Box 1 15
D-14902 Jüterbog
Tel.: +49 (0)33 72/42 12-0
Fax: +49 (0)33 72/42 12 199

Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG
Rötelstraße 35
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00
Telefon: 0800 / 1528352
E-Mail service@kaufland.de

Information:


Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes informiert die Firma Jütro GmbH & Co. KG zu einem vorsorglichen Warenrückruf.

Es ist nicht mit absoluter Sicherheit auszuschließen, dass vereinzelt Glasbruchstücke in dem Produkt 

„Süß Sauer Ananas - Asiatische Sauce“, würzig-fruchtig mit knackigem Gemüse,
350 g, der Marke Jütro, 

enthalten sein könnten.

Betroffen ist ausschließlich Ware mit der auf dem Deckelrand aufgedruckten Charge R264 B 15 L1, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.03.2020.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargennummern, sowie weitere Sorten der Marke beziehungsweise Artikel des Herstellers sind nicht betroffen.
Der Artikel wurde in Filialen der Unternehmensgruppe Kaufland seit November 2018 verkauft. Das betroffene Handelsunternehmen hat umgehend reagiert und aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in einem Kaufland-Markt ihrer Wahl zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma Jütro von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 03372/42120, sowie der E-Mailadresse info@juetro.de.



30.05.2019 - Maryland Sonnenblumenkerne, 500 g und 1000 g (Rewe)

Gefahr durch Salmonellen 

Hersteller / Vertreiber:

Maryland Trockenfrucht Vertriebs GmbH
Heidekoppel 31
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel: 04193-96636-0
Fax: 04193-96636-32
E-Mail: info@maryland24.de

REWE Markt GmbH
Domstraße 20
50668 Köln
Tel.: 0221 / 149 0
Fax: 0221 / 149 9000
E-Mail: impressum@rewe.de

Information:


Rückruf "Maryland Sonnenblumenkerne"

Sehr geehrte Damen und Herren,
aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir die Artikel Maryland Sonnenblumenkerne 500 g und 1000 g zurück. Zurückgerufen werden ausschließlich folgende Produkte der Chargen: Marke: Maryland Produkt: Sonnenblumenkerne 500 g bzw. 1000 g Chargen-Nr.: 500 g: L NAGN und 1000 g: L OBEN Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.2020

In der Routinekontrolle eines einzelnen Beutels wurden Salmonellen nachgewiesen. Aus diesem Grund können gesundheitliche Beeinträchtigungen durch den Verzehr nicht ausgeschlossen werden. Die betroffene Ware wird aus dem Verkauf genommen. Kunden, die das Produkt bereits erworben haben, können dieses in ihrem Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Wir bedauern, dass es trotz umfangreicher Kontrollmaßnahmen zu diesem Rückruf kommt. Die Sonnenblumenkerne wurden vor der Abpackung vollumfänglich untersucht und von akkreditierten deutschen Laboren als genusstauglich eingestuft. Es wurden keine Salmonellen gefunden. Auch die Untersuchungen der Rückstellmuster waren einwandfrei. Das Ergebnis der o.g. Routinekontrolle führt zu diesem vorsorglichen Rückruf.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter der e-mail-Adresse: info@maryland24.de zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Maryland Trockenfrucht Vertriebs GmbH Henstedt-Ulzburg, den 29.05.2019



28.05.2019 - real QUALITY Sonnenblumenkerne, 500 g und 1000 g (Real)

Gefahr durch Salmonellen 

Hersteller / Vertreiber:

Maryland Trockenfrucht Vertriebs GmbH
Heidekoppel 31
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel: 04193-96636-0
Fax: 04193-96636-32
E-Mail: info@maryland24.de

Real - SB-Warenhaus GmbH
Reyerhütte 51
41065 Mönchengladbach
Telefon: 02161/403-0
Telefax: 02161/403-406
E-Mail: info@real.de

Information:


Rückruf der Firma Maryland
real QUALITY Sonnenblumenkerne 500g
real QUALITY Sonnenblumenkerne 1000g

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Maryland den Artikel real QUALITY Sonnenblumenkerne, 500 g und 1000 g zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich unerwünschte Keime in dem Produkt befinden.

Betroffen ist folgendes Produkt:

Marke: real QUALITY
Produkt: Sonnenblumenkerne 500g bzw. 1000g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 05/2020
Chargen-Nr.: 500g: L NBEN und 1000g: L OBEN

In einer Routinekontrolle wurden in dieser Charge Salmonellen nachgewiesen. Diese können Durchfall und Erbrechen verursachen. Daher sollten die betroffenen Artikel mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum nicht verzehrt werden. Die betroffene Ware wurde bereits aus dem Verkauf genommen.

Kunden können das Produkt in ihrem real Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Sowohl wir, als auch unser Eigenmarkenlieferant bedauern, dass es trotz umfangreicher Kontrollmaßnahmen zu diesem Rückruf kommt.

Bei Rückfragen können sich unsere Kunden an unsere Markt-Mitarbeiter am Service-Center oder an unsere kostenlose Hotline +49 221 56797398 wenden.



27.05.2019 - GutBio Studentenfutter 250 g (Aldi)

Gefahr durch Schimmel 

Hersteller / Vertreiber:

vertrieben bei Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:


Aldi Nord ruft beide Sorten des Artikels „GutBio Studentenfutter, 250 g“ mit den folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten öffentlich zurück:

Studentenfutter: MHD 12.08.2019 bis 05.09.2019
Nuss-Frucht Mischung: MHD 12.08.2019 bis 08.09.2019

Kunden sind aufgefordert, die genannten Artikel in die Aldi-Filialen zurückzubringen. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

Es wurde ein erhöhter Gehalt an Ochratoxin A bei einer Probe nachgewiesen. Ochratoxine sind Schimmelpilzgifte, die Nierenerkrankungen verursachen können. Die Ware sollte nicht mehr verzehrt werden.

Die betroffenen Waren wurde ausschließlich in den Gesellschaften Nortorf, Radevormwald, Salzgitter, Seefeld (Werneuchen) und Werl verkauft. Sie können auf der Aldi-Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen, welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört.



25.05.2019 - Frische Schinkenzwiebelmettwurst, 175 "delicat" (Penny)

Gefahr durch falsches MHD 

Hersteller / Vertreiber:

Lichtenberger Fleisch- und Wurstproduktion GmbH
Josef-Orlopp- Str. 66
D-10365 Berlin
Tel.: +49 - 30 - 55 88 04 -0
Fax.: +49 - 30 - 55 88 04 -30
email: info@lichtenberger-fleisch.de

PENNY Markt Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Domstr. 20
50668 Köln
Telefon: 0221 149-0
Telefax: 0221 149-9000
Kundentelefon: 0221 201 999 59
E-Mail: kontakt@penny.de

Information:


Öffentliche Information „Frische Schinkenzwiebelmettwurst, 175g,
Charge/Losnummer 0303CA19 –ausgezeichnetes
Mindesthaltbarkeitsdatum zu lang

Aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes informiert die Lichtenberger Fleisch- und Wurstwaren GmbH zum Artikel „Frische Schinkenzwiebelmettwurst (175 g)“ mit der Chargen-/Losnummer L0303CA19: Dieser Artikel wurde versehentlich mit MHD 31.06.2019 ausgezeichnet. 
Die garantierte Mindesthaltbarkeit des o.g. Artikels läuft jedoch bereits am 31.05.2019 ab – nur bis zu diesem Datum sind die spezifischen Produkteigenschaften garantiert. Nach dem 31.05.2019 empfiehlt die Lichtenberger Fleisch- und Wurstwaren GmbH, vom Verzehr des o.g. Produktes abzusehen.

Das Produkt wurde bei Penny Markt in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen angeboten.
Die Chargenkennzeichnung/Losnummer finden Sie aufgedruckt auf der Rückseite der Verpackung.

Die Lichtenberger Fleisch- und Wurstwaren GmbH und das Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und andere Chargen sind von dieser Information nicht betroffen.

Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Lichtenberger Fleisch- und Wurstwaren GmbH unter Tel. 030-558804-42 Montag bis Freitag 7:30-16:00.



11.05.2019 - Käse: Chaource 250g und 500g (Tradition Emotion, Cremier, Tradition)

Gefahr durch E.Coli 

Hersteller / Vertreiber:

Fromagerie LINCET
15 rue de la quennevelle 
89100 Saligny
Frankreich
Tel.: +33 (0)3 86 97 83 97
Fax: +33 (0)3 86 97 86 17

Information:

Die französische FirmaLINCET ruft folgendes Produkt zurück:

Name: Chaource 250g und 500g 
Handelsmarke: Tradition Emotion, Cremier, Tradition
Verpackungsart: Selbstbedienung und Theke
Charge-Nr.: 227078
M.H.D Chaource: 250g = 18/05/2019, 20/05/2019, 23/05/2019
M.H.D Chaource: 500g = 16/05/2019
Identitätskennzeichen:FR10399001CE

wegen Verdacht auf Kontamination mit unerwünschten Bakterien (Escherichia coli) stx1 und eae.

Diese können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. 

Menschen, die das obenstehende Produktverzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.



09.05.2019 - Fenchel-Tee von Bombastus

Gefahr durch Produktionsfehler 

Hersteller / Vertreiber:

Bombastus-Werke AG
Wilsdruffer Straße 170
01705 Freital
Tel.: 0 351 65803-0
Fax: 0 351 65803-99

Information:

Aufgrund mangelhafter Filterbeutel wird Fenchel-Tee von Bombastus zurückgerufen. 

In einer Berliner Apotheke wurden Mängel beim Fenchel-Tee von Bombastus festgestellt. Bombastus bittet um Rückruf einer Charge.

Bombastus Fenchel, 20 x 2,2 g Filterbeutel
Charge: 19002096

Aufgrund eines ungewöhnlich starken Dufts nach Fenchel und zusammenklebender Filterbeutel wurde der Bestand der genannten Charge überprüft. Dabei wurden auch Mängel in weiteren Packungen der Charge gefunden.

Bombastus kann Wechselwirkungen zwischen Packmittel und Arzneitee nicht ausschließen und ruft die genannte Charge vorsorglich zurück. Apotheken können sich hierzu mit dem Vertrieb telefonisch in Verbindung setzen: Bombastus-Werke AG, Telefon: 0351 6580312



03.
05.2019 - Schafskäse mit schwarzem Pfeffer - 'Formaggio primo sale al pepe nero Nebrodi Formaggi s.r.l.'


Gefahr durch E.Coli 

Hersteller / Vertreiber:

Nebrodi Formaggi Srl
Via Coclite, 88 
95036 Randazzo CT 
Italien 
Telefon: +39 095 922363

Francia Mozzarella GmbH
Volkmarstraße 9-11
12099 Berlin
Telefon: +49 30 / 7 01 7366 
Telefax: +49 30/701 78572 
E-Mail: info@franciamozzarella.com

Information:

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Rahmen unserer Eigenkontrollen, haben wir bei dem hier unten aufgelisteten Produkt eines unserer Lieferanten von den jeweiligen Spezifikationen abweichende mikrobiologische Werte festgestellt.

Grund des Rückrufes:

Befund positiv bei STEC (enterohämorrhagische E. coli).
110404 Käse Primo Sale mit schwarzem Pfeffer MHD 06.08.19 

Das Produkt ist nicht verkehrsfähig und gesundheitsgefährdend: Daher bitten wir Sie, entweder die Ware zu unseren Lasten zurückzuschicken oder selber zu entsorgen.

Wir entschuldigen uns für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten und bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.



03.05.2019 - Räucherlende der Marke „Schildauer“

Gefahr durch Salmonellen 

Hersteller / Vertreiber:

SFW Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH 
Sitzenrodaer Str. 5 
04889 Belgern-Schildau 
Telefon: +49 (0) 34221 550-0 
Telefax: +49 (0) 34221 550-29 
E-Mail: info(at)schildauer.de

vertrieben bei:
Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information:

Regionaler Warenrückruf Räucherlende (ca. 150g)

02.05.2019, Belgern-Schildau: Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die SFW Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH den Artikel Räucherlende der Marke „Schildauer“ (ca. 150g) mit dem Haltbarkeitsdatum 09.05.2019 und mit der Chargennummer 191601 zurück. Diese Information steht auf dem Etikett.

Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount in Teilen von Sachsen und Brandenburg angeboten. Es ist nicht auszuschließen, dass sich Salmonellen in einzelnen Packungen des betroffenen Artikels „Räucherlende“ befinden können. Ein Verzehr könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Die SFW Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH und das Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sowie weitere Chargennummern oder andere „Schildauer“-Produkte sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll. Weitere Informationen zum Krankheitserreger finden Sie hier:
http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/salmonellen
Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der SFW Schildauer Fleisch-und Wurstwaren GmbH unter der 034221 550-14



29.04.2019 - Saint-Félicien und Saint-Marcellin-Käse (Fromagerie Alpine)
siehe auch französische Warnung vom 27.04.2019
Gefahr durch E.Coli 

Hersteller / Vertreiber:

SA FROMAGERIE ALPINE
Zone Industrielle 
37 Avenue des Allobroges 
26100 Romans-sur-Isère 
Frankreich
Tel.: +33 4 75 70 01 01
Fax: +33 4 75 02 61 17

Information:

Rückruf von Saint-Félicien und Saint-Marcellin-Käse, hergestellt von Fromagerie Alpine, wegen Fällen einer schweren Infektion mit Escherichia coli

Die französische Firma FROMAGERIE ALPINE ruft folgendes Produkt zurück: 
Name: Saint Marcellin und Saint Félicien
Handelsmarke: Xavier David, Tradition du Bon Fromage, Alpine
Verpackungsart: SB und Theke
Charge-Nr.: L032 bis L116 
MHD: vom 08.03.19 bis 31.05.19
Identitätskennzeichen: FR 26.281.001 CE 

wegen Verdacht auf Kontamination mit unerwünschten Bakterien (Escherichia coli0 26).

Diese können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Menschen, die das obenstehende Produktverzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. 

Dreizehn Fälle des Hämolytischen Urämischen Syndroms (HUS) aufgrund einer "Escherichia coli" O26- Infektion sind seit dem 21. März 2019 in mehreren Regionen bei Kleinkindern aufgetreten. Die französischen Gesundheitsbehörden haben die erforderlichen Untersuchungen durchgeführt, um die Ursache der Lebensmittelkontamination am Ursprung dieser Fälle zu ermitteln und die Verbraucher zu schützen.

Nach den ersten Ergebnissen der Untersuchungen haben einige der betroffenen Kinder vor dem Einsetzen ihrer Symptome Käse der Sorten Saint-Félicien und Saint Marcellin konsumiert. Bei 3 der Kinder gab es einen möglichen Zusammenhang mit dem Konsum von Käse Saint Félicien und Saint Marcellin Hergestellt von der Fromagerie Alpine. Als Vorsichtsmaßnahme haben die französischen Gesundheitsbehörden beschlossen, die betroffenen Produkte vom Markt zu nehmen und die Verbraucher zu informieren.

Das Bakterium "E. coli" ist in der Verdauungsmikroflora von Menschen und warmblütigen Tieren natürlicherweise vorhanden. Einige "E. coli-" Stämme sind pathogen und können beim Menschen für verschiedene Erkrankungen verantwortlich sein, die von leichter Diarrhoe bis zu schwereren Formen wie hämorrhagischer Diarrhoe oder schwerer Nierenschädigung wie HUS reichen, hauptsächlich bei kleinen Kindern .



27.04.2019 - Knüppelbrötchen (Rösner Backstube)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

BB Rösner Backstube GmbH & Co. KG
Hertzstr. 10
97076 Würzburg
Tel.: 0931 / 200 30-0
Fax: 0931 / 200 30-23
info@bb-roesner-backstube.de

Information:

in den Knüppelbrötchen der Rösner Backstube, die in der Zeit zwischen dem 20.04. und 26.04.19 verkauft wurden, können möglicherweise Kunststoffteilchen enthalten sein. Die Brötchen sind deshalb nicht zum Verzehr geeignet! Sie können in den Filialen der Die Rösner Backstube gegen Kostenerstattung zurückgegeben werden!



23.04.2019 - „Take Away“ Sandwich „Schinken & Gouda“ 185g (Netto)

Gefahr durch falsches MHD

Hersteller/Vertreiber:

freshcompany GmbH
Heinkelstraße 30
D-71384 Weinstadt
Telefon +49 (07151) 604798-0
Telefax +49 (07151) 604798-500
info@freshcompanyweinstadt.de

vertrieben bei:
Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information:

Rückruf: Die freshcompany GmbH ruft aus Vorsorgegründen den Artikel „Take Away“ Sandwich „Schinken & Gouda“ 185g mit zu lang ausgezeichnetem Mindesthaltbarkeitsdatum zurück

Aus Vorsorgegründen informiert die freshcompany GmbH zum Artikel „Take Away“ Sandwich „Schinken & Gouda“ (185 g): Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser Artikel mit dem falschen Mindesthaltbarkeitsdatum 25.05.2019 ausgezeichnet wurde. Die garantierte Mindesthaltbarkeit des oben genannten Artikels ist der 24.04.2019 – bis zu diesem Datum sind die spezifischen Eigenschaften garantiert. Nach dem 24.04.2019 empfiehlt die freshcompany GmbH, vom Verzehr des oben genannten Produktes abzusehen.

Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount angeboten. Die freshcompany GmbH und das Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten, andere Sorten des „Take Away“ Sandwich sowie weitere Artikel der freshcompany GmbH sind von dieser Information nicht betroffen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können es gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen werden unter der kostenlosen Hotline 0800-2000015 (Montag bis Samstag, 06:00 - 22:30 Uhr) beantwortet.



20
.04.2019 - Gebrannte Erdnusskerne, dragiert, 100g (Gummibärenland)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

JUNG since 1828 GmbH & Co. KG
Uhlandstraße 36
71665 Vaihingen/Enz
Telefon: 07042 907-0
Telefax: 07042-907-129
E-Mail: zentrale@jung-europe.de

Information:

Kundeninformation – Öffentlicher Rückruf

Im Rahmen einer Kundenreklamation wurde das Einbringen eines Fremdkörpers (Metallschraube) in unserem Produkt Gebrannte Erdnusskerne, dragiert, 100g, mit dem MHD 30.09.2019 nachgewiesen.

Dass auch andere Packungen dieser Charge betroffen sind, kann nicht ausgeschlossen werden.

Bitte bringen Sie vorhandene Produktverpackungen mit dem angegebenen MHD in eine Gummi Bären Land Filiale Ihrer Wahl zurück. Möglich ist auch eine Zusendung der Verpackung an die JUNG since 1828 GmbH & CO. KG, Uhlandstrasse 36, 71665 Vaihingen/Enz unter Angabe des Absenders. Selbstverständlich wird Ihnen der Kaufpreis erstattet.

Bitte beachten Sie: Es sind ausschließlich die Erdnusskerne mit dem o.g. MHD betroffen, welche ausschließlich in den Filialen des Gummi Bären Land (Adressen siehe www.gummibaerenland.de) verkauft worden sind.

Vom Verzehr dieses Produktes aus den angegebenen Chargen wird ausdrücklich abgeraten!

Alle anderen Produkte aus dem Hause Gummi Bären Land sind nicht betroffen.

Gummi Bären Land bedauert diesen Vorfall sehr und bittet seine Kunden vielmals, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.



18.04.2019 - Halva aus Sonnenblumenkernen - Zolotoi Vek

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

ООО «Три Стар»
(Tri Star)
ул. Энергетиков, 6а 
г. Кропивницкий 
25002
Ukraine
Tel.: +38 (0522) 563-056 
E-mail info@zolotoi-vek.ua

Monolith Nord GmbH
Am Hatzberg 3
21224 Rosengarten
Tel.: +49 4108 41 42 300 
Fax: +49 4108 41 42 519
info(at)monolith-gruppe.com

Information:

Produkt: Halva aus Sonnenblumenkernen - Zolotoi Vek
Einheit: 500 g
MHD: 20.08.2019

In einer Warenprobe des Produkts wurde ein Fremdkörper gefunden. Es handelte sich um ein dünnes biegsames Metallfragment mit ca. 2 cm Länge.
Beim Verzehr von Lebensmitteln, die mit Fremdkörpern kontaminierten sind,  kann es zu Verletzungen im Mundraum sowie auch im restlichen Verdauungstrakt kommen.
Vom Verzehr des Produkts wird abgeraten.



18.04.2019 - „Goldkrone Bauernschmaus" im Aspikmantel125g (Aldi-Nord)

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Vertreiber:

Gmyrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG
Im Weilandmoor 1
38518 Gifhorn
Telefon: +49 (0)5371 809 0
Telefax: +49 (0)5371 809 43
E-Mail: info@gmyrek.de

vertrieben bei Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:

Warenrückruf des Produktes Goldkrone Bauernschmaus 125g

Die Gmyrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG ruft freiwillig aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt 

„Goldkrone Bauernschmaus 125g“ 
(Charge GMYH 19G0484) 
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.2019 

zurück. Die betroffene Charge wurde in Filialen der Aldi Nord-Regionen Salzgitter und Herten verkauft.

Im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden in einer der getesteten Proben Listerien nachgewiesen, welche grippeähnliche Symptome und bei sensiblen Personengruppen unter Umständen eine sehr ernste Erkrankung („Listeriose”) auslösen können. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den betroffenen Artikel mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum nicht verzehren. Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Aus Gründen des Verbraucherschutzes haben wir gemeinsam mit unserem Handelspartner umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Bei Fragen können sich Verbraucher an qualitaetssicherung@gmyrek.de oder 05371-8090 wenden.



17
.04.2019 - Exquisit Lammfilets küchenfertig, portioniert, tiefgefroren, 400 g

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

STEAKMEISTER GmbH
Lagerstraße 11 
20357 Hamburg
Telefon +49 (40) 414309-0
Telefax +49 (40) 41430950
info@steakmeister.de

Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG
Rötelstraße 35
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00
Telefon: 0800 / 1528352
E-Mail service@kaufland.de

Information:


Kaufland ruft das folgende Produkt zurück:

Exquisit Lammfilets küchenfertig, portioniert, tiefgefroren, 400 g
EAN 4337185430084
MHD  / Charge: 09.04.2020 / L 1841301 B22

Es wurden Salmonellen in dieser Charge nachgewiesen. Salmonellen können Durchfall und Erbrechen verursachen. Betroffene Artikel sollten nicht verzehren.

Verbraucher können betroffene Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Verbraucheranfragen werden unter der Nummer 0800 / 1528352 beantwortet.



12
.04.2019 - verschiedene französische Rohmilch-Käse

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Vertreiber:

Fromagère de La BRIE
19, avenue du Grand Morin
77169 SAINT-SIMEON
Frankreich
Tel. : +33 (0)1.64.20.40.09
Fax : +33 (0)1.64.20.41.21
sfb-contact@wanadoo.fr

Fromagerie LOISEAU
39 Rue du Closeau
77760 Achères-la-Forêt
Frankreich
Tel.: +33 (0)1 64 24 44 65
Fax : +33 (0)1 64 24 46 97
fromagerieloiseau@wanadoo.fr

SAS HENNART FRERES
Z I du CHATEAU
8 Rue Gutenberg
62220 Carvin
Frankreich
Tel.: +33 (0)3 21 74 82 01
Tel.: +33 (0)3 21 74 82 06
Fax : +33 (0)3 21 74 82 04
contact@hennart-fr.com


SARL BEILLEVAIRE
La Seiglerie 1 - 10 
rue André Ampère
44270 Machecoul St.-Meme 
Frankreich 
Tel.: +33 (0)2 40 02 33 98
Fax: +33.240785430
contact@beillevaire.com

Fromagerie Du Dolloir
4 B Chemin du Csa
02570 Chézy-sur-Marne
Frankreich
Tel.: +33 3 23 70 16 35
Fax : 03 23 82 14 28.
fromageriedudolloir@free.fr

Information:

Listeriose bei verschiedenen Käsen aus der Herstellung der Firma "Fromagère de La Brie"

In Frankreich wurden etliche Fälle von Listeria- Infektionen festgestellt, bei Käsen, die von der Société Fromagère de la Brie hergestellt wurden. Nach durchgeführten Rückverfolgbarkeitsuntersuchungen der Gesundheitsbehörden wurde Vorsichtsmaßnahme beschlossen, den gesamten möglicherweise betroffenen Käse, der aus Rohmilch und pasteurisierter Milch hergestellt wurde, zurückzurufen (Société Fromagère de la Brie, FR 77 432 001 CE und FR 77 436 001 CE). 

Einige dieser Produkte wurden von anderen Unternehmen affiniert (weiterentwickelt und verarbeitet), und werden ebenfalls zurückgerufen.

Die betroffenen Produkte sind:

1. Handelsmarke: FROMAGERE DE LA BRIE
Präsentation: verpackt oder geschnitten
Mit dem Stempel: FR 77 432 001 CE und FR 77 436 001 CE
LOTS betroffen: alle
Betroffene MHD: alle vom 10/02/2019
Name: Sahne, und Käse vom Typ BRIE, 
COULOMMIERS, 
CHEVRU, 
CHATEL, 
MARQUISE, 
SAINT-SIMEON, 
VIGNELAITS, 
BAYARD, 
JEAN DE BRIE, 
BRILLAT-SAVARIN, 
CREME DE FRANCE, 
EXPLORATEUR, 
MORIN, 
FROMAGE A LA TRUFFE D'ETE, 
LE COEUR DE LA FROMAGERE, 
COULOMMIERS 45% REFLET DE FRANCE


2. Handelsmarke: LOISEAU
Präsentation: verpackt oder geschnitten
Mit dem Stempel : FR 77 001 001 CE
Betroffene DLCs: Alle DLCs
LOTS betroffen: FB19xxxx:
BRIE DE MEAUX : FB190104, 190105, 190116, 190121, 190129, 190204, 190214, 190215, 190304,190305, 190412 
BRIE DE MELUN : FB190104, 190221 
BRIE LE MONTEREAU : FB190103, 190121, 190125, 190204, 190205, 190208, 190213
MONTEREAU POIVRE : FB190102, 190107, 190114, 190121, 190211, 190225
COULOMMIERS : FB190102, 190107, 190114, 190121, 190131, 190201, 190205, 190213
ORVANNAIS : FB190110, 190117, 190131, 190214, 190220, 190227, 190306, 190322

3. Handelsmarke: HENNART
Präsentation: verpackt oder geschnitten
Stempel: FR 62 215 030 CE
LOTS betroffen: alle
DLC betroffen: alle
Name: 
BOULE DE RAISIN, 
BRIE AUX BRISURES DE TRUFFES, 
BRIE A LA MOUTARDE, 
BRIE AU POIVRE, 
BRIE DE CHEVRU, 
BRIE DE MELUN, 
CAMEMBERT BLEU D’AUVERGNE, 
CHANTERAINE, 
COULOMMIERS JEUNE, 
COULOMMIERS FOURRE AUX NOIX, 
CREMEUX AU POIVRE, 
FLEURICREME, 
PLATEAU DU VOYAGEUR

4. Handelsmarke: HENNART
Präsentation: verpackt oder geschnitten
Stempel: FR 62 215 030 CE
LOTS und MHD : 
BRIE DE MEAUX AOP 1/2 AFFINE 
902121 23/02/2019
906121 16/03/2019
90S121 11/04/2019
909121 IS/04/2019
910121 25/04/2019
911121 02/05/2019
914121 23/05/2019
BRIEDEMEAUX AOPJEUNE 
901111 22/02/2019
904111 14/03/2019
906111 21/03/2019
906111 2S/03/2019
907111 04/03/2019
90S111 11/04/2019
909111 IS/04/2019
910111 21/04/2019
911111 01/05/2019
911201 02/05/2019
912101 09/05/2019
913111 16/05/2019
914111 | 22/05/2019

5. Handelsmarke:  BEILLEVAIRE
Präsentation: verpackt oder geschnitten
Stempel trägt : FR 44 087 045 CE
LOTS und MHD:
Brie de meaux fleur blanche
1815578
1900116
1900439
1900675
1901107
1901543
1901934
1902204
1902315
1902499
1903205
1909448
1903574
1904099
Brillat savarin (MHD 01/03/2019 bis 25/04/2019)
1901105
1901757
1908791
1813943B
1814360B
1815232B
1815904B
1815961B
1816291B
1816361B
1816471B
1900025B
1900191B
1900307B
1900437B
1901393B
1901542B
1901933B
1902075B
1902203B
1902379B
1902497B
1903204B
1903446B
1903572B
Mini Brillat 250g (MHD 05/01/2019 bis 25/04/2019)
1814717
1815451
1815577
1815820
1900438
1900674
1901106
1901932
1902380
1902498
1902792
1903447
1903573
Brie de Nangis (MHD 07/04/2019)
1902793

6. Handelsmarke: FROMAGERIE DU DOLLOIR
Präsentation: verpackt
Präzision auf der Verpackung: Hergestellt in Seine et Marne
Mit dem Stempel : FR 02 186 001 CE
LOTS betroffen: Alle
Betroffene MHD: Alle
Name : COULOMMIERS

Betroffene Sahne und Käse wurden bis zum 09.04.2019 vermarktet.
Im Zweifel wird den Verbrauchern empfohlen, die Produkte nicht zu verzehren.

Personen, die betroffene Produkte konsumiert haben und Fieber entwickeln, isoliert oder begleitet von Kopfschmerzen, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, und über diesen Konsum zu informieren. Schwangere Frauen, geschwächte und ältere Menschen müssen besonders Acht geben. Diese Symptome können auf Listeriose hinweisen, die schwerwiegend sein kann und eine Inkubationszeit von bis zu acht Wochen hat.



11
.04.2019 - Käse - Marquise de Siméon

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Vertreiber:

Fromagère de La BRIE
19, avenue du Grand Morin
77169 SAINT-SIMEON
Frankreich
Tel. : +33 (0)1.64.20.40.09
Fax : +33 (0)1.64.20.41.21
sfb-contact@wanadoo.fr

Vallée Verte
Handelsgesellschaft für Naturprodukte mbH
Freiburger Str. 2a
77694 Kehl - Auenheim
Telefon: +49 7851 99 45 69 10
Telefax: +49 7851 99 45 69 99
E-Mail: hurst@vallee-verte.de

Information:

Bei Kontrollen des Produktes Marquise de Siméon des Herstellers Fromagère de la Brie, 77169 Saint-Siméon, Frankreich wurde bei ein erhöhter Gehalt von Listeria Monacytogenes festgestellt. Es besteht Gesundheitsgefährdung. 

Betroffen sind die Chargen ab dem MHD 18.02.2019 Das Identitätskennzeichen des Herstellers lautet: FR 77.436.001 CE

Produktdaten für den Rückruf:

Produkt: Marquise de Siméon
EAN: 4046896107702
Mindesthaltbarkeitsdatum: alle ab dem 18.02.2019

Das Produkt ist nicht zum Verzehr geeignet.

Die Verbraucher werden aufgefordert es nicht zu Verzehren und das betroffene Lebensmittel an ihr Geschäft zurückgegeben bzw. das Lebensmittel zu vernichten. Den Kaufpreis bekommen die Kundinnen und Kunden rückerstattet.

Infektionen durch den Erreger Listeria monocytogenes können zu Fieber und/oder Kopfschmerzen führen.
Die Inkubationszeit kann bis zu 8 Wochen (nach Verzehr der kontaminierten Produkte) betragen. Die genannten Symptome können bei Kindern, immungeschwächten Personen, bei Schwangeren und bei älteren Menschen verstärkt auftreten.

Verbraucher, die dieses Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden dringend gebeten ihren Arzt aufzusuchen und auf den Verzehr des Produktes hinzuweisen.



10
.04.2019 - Gut Bartenhof Dreikantsalami / Knoblauchsalami, 150g (Norma)

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

H. Bille GmbH & Co. KG
Vennorter Straße 7-9
33803 Steinhagen
Telefon 0 52 04 - 91 03 0
Telefax 0 52 04 - 91 03 33
info@bille-salami.de

Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Heisterstraße 4 
90441 Nürnberg
Tel.: 0911 9739-0
Fax: 0911 9739 16672

Information:

Die Firma H. Bille GmbH & Co.KG ruft folgendes Produkt zurück:

Gut Bartenhof Dreikantsalami / Knoblauchsalami, 150g
mit MHD 14.05.2019 und 21.05.2019

Bei Produkten mit o.g. MHD’s kann eine Verunreinigung mit Salmonellen nicht ausgeschlossen werden.

Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes wurde umgehend reagiert und die komplette Ware aus dem Verkauf genommen.

Kunden, welche das Produkt der Firma H. Bille GmbH & Co.KG „Gut Bartenhof Knoblauch-/ Dreikantsalami 150g“ noch in Ihrem Haushalt haben, werden gebeten, dieses nicht mehr zu verzehren und können dieses in der Filiale (auch ohne Kassenbon) zurückgeben und bekommen den Kaufpreis
selbstverständlich zurückerstattet.

Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für die Unannehmlichkeiten.



10
.04.2019 - Schinkenkrakauer 10x80g (Brennecke)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Brennecke Harzer Wurstwaren GmbH
Posthof 8
D-38704 Liebenburg
Tel.: 0 53 46 / 9 49-0
Fax: 0 53 46 / 9 49-222
E-Mail: info@brenneckes.de

Information:

Produktrückruf wegen eventuell vorhandenem Fremdkörper.

Schinkenkrakauer 10x80g; L 19079; MHD 23.07.19

Im Fall, dass Sie Schinkenkrakauer dieser Charge im Fabrikverkauf Brennecke Harzer Wurstwaren GmbH, Posthof 8, 38704 Liebenburg mit der L 19079 MHD 23.07.19 gekauft haben, sollten Sie diese aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes in den Fabrikverkauf zurückbringen.

Die Ware, die Sie bei uns erworben haben, werden wir selbstverständlich ersetzen.



05
.04.2019 - Zott ruft Teilcharge Sahnejoghurt (bei Lidl und Netto)

Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

Zott SE & Co. KG
Dr.-Steichele-Straße 4
86690 Mertingen
Tel.: +49 9078 801 0
Fax: +49 9078 801 110
info(at)zott.de

vertrieben bei:
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

vertrieben bei:
Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information:

Zott ruft Teilcharge Sahnejoghurt via Lidl und Netto Marken-Discount mit MHD 28.04.2019 wegen allergener Einträge zurück

Die Zott SE & Co. KG, Mertingen, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes eine kleine Teilcharge des 

Sahnejoghurts der Sorten 
Erdbeere, 
Pfirsich-Maracuja, 
Amarena-Kirsch und 
Himbeere 
in 150g 
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.2019 

zurück. Von dem Rückruf betroffen sind ausschließlich die über die Einzelhändler Lidl und Netto Marken-Discount vertriebenen Produkte mit den Buchstaben-Codierungen

KQJ KQT KRG KRR KSE
KQK KQU KRH KRS KSF
KQL KQV KRJ KRT KSG
KQM KRA KRK KRU KSH
KQN KRB KRL KRV KSJ
KQP KRC KRM KSA KSK
KQQ KRD KRN KSB KSL
KQR KRE KRP KSC KSM
KQS KRF KRQ KSD KSN

jeweils in Verbindung mit dem vorangestellten Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.19.

Alle anderen Sahnejoghurts desselben Mindesthaltbarkeitsdatums sind nicht betroffen.
Die Chargenkennzeichnung befindet sich auf dem Deckel der Verpackung.

Bei dem betroffenen Produkt besteht der Verdacht, dass nicht gekennzeichnete Einträge von Haselnuss, Pistazie, Mandel, Ei, Weizengluten durch die Vorproduktion in den Sahnejoghurt gelangt sind und dadurch ein mögliches Gesundheitsrisiko für Verbraucher darstellen können, die allergisch auf die genannten Schalenfrüchte, Ei oder Weizengluten sind oder an einer Unverträglichkeit leiden.

Menschen, die nicht gegen Haselnuss, Pistazie, Mandel, Ei, Weizengluten allergisch sind oder nicht an einer Unverträglichkeit leiden, können das Produkt ohne Bedenken verzehren. Allergiker oder Personen mit einer Unverträglichkeit gegenüber den oben genannten Allergenen sollten dagegen den betroffenen Sahnejoghurt bei der jeweiligen Lidl- oder Netto Marken-Discount-Filiale zurückgeben. Dort erhalten sie den Kaufpreis ohne Vorlage eines Kassenbons zurückerstattet.

Alle anderen Zott-Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet. Zott entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen Kunden für das Verständnis.

Weitere Informationen erhalten Kunden unter info(at)zott.de sowie unter der gebührenfreien Verbraucherhotline 0800 9688968.



05
.04.2019 - Schnitzel Spezialitäten, 300 g (Sölde, Aldi Nord)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Fleisch-Krone Feinkost GmbH
Waldstraße 7, D-49632 Essen/Oldbg.
fon: +49(0)5434. 94 60-0
fax: +49(0)5434. 94 60-60
mail: info@fleisch-krone.com

vertrieben bei Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:

Produkt-Rückruf: Hähnchen-Schnitzel, 300 g
SÖLDE Schnitzel von ALDI Nord

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „Fleisch-Krone Feinkost GmbH“ ruft die Sorte „Hähnchen-Schnitzel“ des Artikels „Schnitzel Spezialitäten, 300 g“ mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 21.04.2019 öffentlich zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Packungen der o. g. Sorte Glassplitter enthalten sein könnten. Die o. g. Sorte mit den o. g. Mindesthaltbarkeitsdaten sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Bitte bringen Sie die o. g. Sorte in unsere Filialen zurück.
Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir die o. g. Sorte des o. g. Artikels des Lieferanten „Fleisch-Krone Feinkost GmbH“ mit den o. g. Mindesthaltbarkeitsdaten bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den Gesellschaften Bargteheide, Datteln, Greven, Greiz, Hesel, Horst, Barleben/Meitzendorf, Mittenwalde, Hann. Münden, Rinteln, Schwelm, Nohra/Weimar, Weyhe und Wilsdruff gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen.

Andere Artikel des Lieferanten sowie die anderen Sorten des o.g. Artikels sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!
Ihr ALDI Team



03
.04.2019 - Corned Beef mit Gelee (Vorwerk Podemus)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Vorwerk Podemus
Biofleisch- und Wurstwaren
Vera und Bernhard Probst GbR
Podemuser Ring 1
01156 Dresden
Telefon: 0351 / 43 88 86 - 0
Fax: 0351 / 43 88 86 - 20
Mail: info@vorwerkpodemus.de

Information:

Hersteller: Vorwerk Podemus
Marke: Vorwerk Podemus Wurstwaren
Bezeichnung: Corned Beef mit Gelee
Verpackung: Vollkonserve Glasverpackung 170g
Chargen-/Losnummer: L 1849
MHD/Verbrauchsdatum: 01.06.2021

Möglicherweise sind Fremdkörper im Produkt enthalten.

Servicetelefon: 0351/438886-0 (Mo-Fr: 8-16 Uhr)
E-Mail Kontakt: info@vorwerkpodemus.de

Maßnahmen: Bitte überprüfen Sie die Betroffenheit und stellen den Verzehr ein! Der Kaufpreis für erworbene Konserven wird zurück erstattet (Kaufbeleg nicht erforderlich).



03
.04.2019 - iglo Petersilie 40g

Gefahr durch E.Coli

Hersteller/Vertreiber:

iglo GmbH
Osterbekstraße 90c
22083 Hamburg
Tel.: 040-180 249 - 0
Fax: 040-180 249 - 130
vbinfo@iglo.com

Information:

Vorsorglicher Rückruf von Tiefkühl-Petersilie
In einer Produktcharge des Produktes „iglo Petersilie 40g“besteht der Verdacht auf VTEC Bakterien.

Iglo Deutschland ruft vorsorglichdas Produkt„iglo Petersilie“zurück und warnt vor dem Verzehrder relevanten Charge. Dabei handelt es sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2019 und der im Folgenden genannten Codierung, die auf der Verpackungsseiteangegeben ist. 

Da es sich hier um einen sehr begrenzten Produktionszeitraum handelt, bittet das Unternehmen nicht nur den Code, sondern auch die genannte Uhrzeit zu beachten. Nicht betroffen sind die Verkaufsstellen Lidl, Netto und Penny. 

L8346BR005 / Uhrzeit 06:00 -14:00

Grund für den vorsorglichen Rückruf der Charge „Petersilie40g“ ist, dass bei Untersuchung einer Probe VTECBakterien (Verotoxinbildende E.coli) vorgefunden wurden. Diese könnten bei rohem Verzehr zu gesundheitlichen Problemen, wie unter anderem zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen. Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert. 

Erstattung des Kaufpreises beim entsprechenden Einkaufsort. Verbraucher/-innen werden gebeten, ausschließlich das relevante Produkt„iglo Petersilie 40g“mit dem genannten Code und Uhrzeit zum entsprechenden Supermarkt zurück zu bringen. Der Markt erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt. Es ist ausschließlich das Produkt mit der oben genannten Codierung betroffen. Alle anderen Produkte von iglo können bedenkenlos verzehrt werden. 

Eine einwandfreie Qualität der Produkte und die Sicherheit der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten und unter Berücksichtigung größtmöglicher Transparenz, setzt iglo nun diesen vorsorglichen Rückruf um.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern entschuldigen. Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter der gebührenfreien Servicenummer 0800-101 39 13täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr oder per E-Mail unter qualitaet@iglo.com erreichbar.



02.04.2019 - Aryzta Food Solutions ein Kürbiskernbrot, 500g (bei EDEKA)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Aryzta Food Solutions GmbH 
Konrad-Goldmann-Straße 5b 
79100 Freiburg 
Tel. +49 761 7049-10 
Fax +49 761 7049-19 
afs.kontakt@aryzta.com

Information:

Regionaler Öffentlicher Warenrückruf
Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Aryzta Food Solutions GmbH ein Kürbiskernbrot (500 Gramm) zurück.
Betroffen ist ausschließlich Ware, die ab dem 12. März 2019 in Backstationen von wenigen Supermärkten verkauft wurde.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Metall- und / oder Kunststoffsteile in einzelnen Broten befinden. Die Aryzta Food Solutions GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen. Der Artikel wurde vorwiegend bei EDEKA angeboten.

Betroffen sind ausschließlich die Großräume München, Ingolstadt, Augsburg und Regensburg sowie die Städte Stadtallendorf (Hessen), Homberg (Hessen), Chemnitz (Sachsen), Vlotho (Nordrhein-Westfalen) und Scheidegg (Bayern). Eine genaue Liste der entsprechenden Märkte ist auf der Website www.aryztafoodsolutions.de veröffentlicht.

Verbraucher, die den betroffenen Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.
Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Aryzta Food Solutions GmbH unter der Rufnummer 0761-704 923 570 Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr oder
unter der E-Mail-Adresse: afs.kontakt@aryzta.com.



01.04.2019 - verschiedene 'SCHAPFEN DINKEL PORRIDGE' Produkte

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

SchapfenMühle GmbH & Co. KG
Franzenhauserweg 21
89081 Ulm/Jungingen
Tel:: 0049 731 / 96746-0
Fax: 0049 731 / 96746-50
E-Mail: info(at)schapfenmuehle.de

Information:

Das Unternehmen SchapfenMühle GmbH & Co. KG (Ulm/Baden Württemberg) ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes verschiedene Porridge Produkte zurück, welche bundesweit in diversen Handelsunternehmen angeboten wurden. Grund: Durch einen technischen Defekt in einer Produktionsanlage kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Packungen Hartplastiksplitter befinden könnten.

Betroffen sind folgende Artikel mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten, die sich jeweils auf den Faltschachteln der einzelnen Artikel finden lassen:

SCHAPFEN DINKEL PORRIDGE CRANBERRY KOKOS 260 G 10 FS Mindesthaltbarkeitsdatum 18.02.2020, gehandelt bundesweit im Lebensmitteleinzelhandel

SCHAPFEN DINKEL PORRIDGE ARONIA SAUERKIRSCH 260G 10 FS
Mindesthaltbarkeitsdatum 06.03.2020, gehandelt bundesweit im Lebensmitteleinzelhandel

SCHAPFEN DINKEL PORRIDGE ORANGE INGWER 260G 10 FS
Mindesthaltbarkeitsdatum 17.02.2020 und 30.04.2020, gehandelt bundesweit im Lebensmitteleinzelhandel

SCHAPFEN DINKEL PORRIDGE NATUR 260G 10 FS
Mindesthaltbarkeitsdatum 17.02.2020 und 30.04.2020, gehandelt bundesweit im Lebensmitteleinzelhandel

GLETSCHERKRONE PORRIDGE, Sorten Raspberry Pomegranate und Vanilla Honey
Mindesthaltbarkeitsdatum 13.12.2019, gehandelt bei ALDI NORD als Aktionsartikel seit 14.03.2019

GLETSCHERKRONE PORRIDGE HAFERMAHLZEIT, Sorten Klassisch, Schoko, Apfel-Zimt und Waldbeere
Mindesthaltbarkeitsdatum 15.01.2020, gehandelt bei ALDI NORD

Sollten Sie eines dieser Porridge Produkte mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, können Sie dieses? über den Handel gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten sowie weitere Artikel sind nicht betroffen.

Die betroffenen Handelsunternehmen wurden bereits informiert und aufgefordert, die Ware aus dem Verkauf zu nehmen. Die Unternehmen haben umgehend reagiert.

Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Die SchapfenMühle GmbH & Co. KG bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Für weitere Rückfragen stehen wir per Telefon über die Nummer 0731 967 46 – 0 (Mo.-Fr.: 8-17 Uhr) sowie per E-Mail unter info(at)schapfenmuehle.de zur Verfügung.



29.03.2019 - vier Artikel der dm-Marke babylove
gilt auch für Österreich
Gefahr durch Schimmel

Hersteller/Vertreiber:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes folgende Artikel der dm-Marke babylove mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten zurück.

„babylove Granatapfel-Mango in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.10.2020
„babylove Pfirsich-Maracuja in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
„babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
„babylove Erdbeere-Banane in Apfel mit Müsli, 90 g, ab 1 Jahr (Quetschbeutel)“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 16.10.2020 und 17.10.2020

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist leicht auf dem Deckelrand, bzw. auf der Rückseite des jeweiligen Produkts zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Durch Eigenkontrollen wurde festgestellt, dass in einzelnen Produkten mit oben genannten MHD erhöhte Aflatoxin-Gehalte nicht ausgeschlossen werden können. Diese Stoffe können die Gesundheit beeinträchtigen, wenn sie über einen längeren Zeitraum aufgenommen werden. Aflatoxine sind Stoffwechselprodukte, die von verschiedenen Schimmelpilzen gebildet werden. Schimmel kann sich beispielsweise durch falsche Lagerung bilden. Unsere Kunden werden gebeten, die Produkte mit oben genannten MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



29.03.2019 - Tortelloni Pesto di Basilico e Pinoli, Basil and Pinenuts Pesto

Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

Giovanni Rana Deutschland GMBH
Hanauer Landstrabe, 291
60314 Frankfurt
Telefon: 069 247532232
info@giovannirana.de

PASTIFICIO RANA S.p.A. 
via Pacinotti, 25 
37057 San Giovanni Lupatoto Verona 
Italien 
Tel: +39 045 858 7311

Information:

Wegen einer nicht in deutscher Sprache gekennzeichneten Verpackung ruft die Giovanni RANA Deutschland GmbH das Produkt „Tortelloni Pesto di Basilico e Pinoli, Basil and Pinenuts Pesto“ zurück

- Tortelloni Pesto - Tortelloni Pesto di Basilico e Pinoli, Basil and Pinenuts Pesto
- Hersteller/Inverkehrbringer: Pastificio Rana Spa
- Verbrauchsdatum: 12 04 19
- Lotnummer: L104713

Der Grund für den Rückruf ist, dass einige Produkte dieser Charge keine deutsche Kennzeichnung aufweisen. Die betroffenen Produkte enthalten sämtliche rechtlich vorgeschriebenen Informationen in den folgenden Sprachen: Englisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Polnisch und Arabisch.

Der Rückruf soll sicherstellen, dass deutsche Verbraucher die rechtlich vorgeschriebenen Informationen zutreffend verstehen können, was insbesondere hinsichtlich der enthaltenen Allergene wichtig ist. Das Produkt enthält Molke, Milch, Käse, Weizen, Kaschunüsse, Laktose, Gerste und Eier. Da das Produkt in einem Werk hergestellt wird, das auch Krebstiere, Fische, Schalenfrüchte, Sellerie und Weichtiere verwendet, können auch Spuren dieser Allergene enthalten sein.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben und an einer entsprechenden Lebensmittelunverträglichkeit oder Allergie leiden, werden dringend gebeten, es nicht zu verzehren. Allergiker, die dieses Produkt verzehrt haben, sollten ihren Arzt konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinweisen.

Die Giovanni RANA Deutschland GmbH hat sofort reagiert und das entsprechende Produkt vorsorglich aus dem Verkauf genommen. Alle Kunden können das betroffene Produkt in den Einzelhandelsverkaufsstellen (auch ohne Vorlage eines Kassenbons) gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Für weiterführende Informationen oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

- Servicetelefon: +49 69 247532234 (Montag bis Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr)
- Weiterer Kontakt: info@giovannirana.de www.giovannirana.de/kontakt
- Website: www.giovannirana.de

Die Giovanni RANA Deutschland GmbH bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



21.03.2019 - San Fabio Grana Padano (Penny)
gilt auch für Österreich (Merkur, Billa, Penny, Adeg, AGM, Sutterlüty, Bipa)
Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Casearia Monti Trentini S.p.A.
Zona Industriale 1
38055 Grigno Valsugana (TN)
Italien
Tel.: +39 0461/775800 
Fax: +39 0461/775899
PEC: montitrentini@legalmail.it

PENNY Markt Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Domstr. 20
50668 Köln
Telefon: 0221 149-0
Telefax: 0221 149-9000
Kundentelefon: 0221 201 999 59
E-Mail: kontakt@penny.de

Information:

Rückruf wegen Fremdkörpern in San Fabio Grana Padano (gerieben)

Die PENNY Markt GmbH, Köln, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich das nachfolgende Produkt zurück:

SAN FABIO Grana Padano, gerieben, 150g Mindesthaltbarkeitsdatum 17.06.2019 (EAN: 24218795).

Der Rückruf erfolgt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in einzelnen Packungen Fremdkörper (kleine weiße Kunststoffteile bzw. Holzsplitter) befinden können. Vom Verzehr des betroffenen Produkts wird daher dringend abgeraten. Das Unternehmen hat bereits reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen.

Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit anderslautenden Mindesthaltbarkeitsdaten nicht betroffen.

Kunden können die Produkte im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchte sich PENNY ausdrücklich entschuldigen.

Für Verbraucheranfragen steht das Unternehmen per Email unter kontakt@penny.de oder per Telefon über PENNY-Kundenhotline (0221 201 999 59) - erreichbar von Montag bis Samstag 7-21 Uhr - zur Verfügung.



20.03.2019 - EDEKA deli Caesar Snack Salat

Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

GARTENFRISCH Jung GmbH
Hermann-Jung-Straße 2
74249 Jagsthausen
Telefon: 07943/ 8 93-0
Telefax: 07943/ 8 93-1 90
E-Mail: info@gartenfrisch.de

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg
Telefon: (040) 63 77 - 0
Fax: (040) 6377 - 4000
E-Mail: info@edeka.de
Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)

Information:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die GARTENFRISCH Jung GmbH den Artikel „EDEKA deli Caesar Snack Salat“ in der 280-g-Packung zurück. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.03.2019.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auf manchen Packungen ein falsches Bodenetikett mit der Aufschrift „Salat-Gemüsemischung mit Radieschen, Kernen und Kräuter Dressing“ befindet. In diesem Fall sind in dem Salat enthaltene Allergene wie Magermilchjoghurt, Hartkäse, Eigelb, Anchovispaste, Milch, Lysozym (aus Ei) sowie Weizenmehl nicht bei den Zutaten deklariert. Das Produkt ist qualitativ einwandfrei und kann von Nicht-Allergikern bedenkenlos konsumiert werden.

Die GARTENFRISCH Jung GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Handel genommen.

Der Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.03.2019 wurde bei Marktkauf und EDEKA in den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Hessen, Thüringen, Sachsen sowie in Teilen von Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen angeboten.

unden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma GARTENFRISCH Jung GmbH unter der Hotline 06298 / 3680 - 0 oder unter E-Mail: kundenservice@gartenfrisch.de



15.03.2019 - Grandessa Cookie Dough Eiscreme 500ml 

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

FRONERI Ice Cream Deutschland GmbH
Eduard-Pestel-Straße 15
49080 Osnabrück
Tel. +49 (0) 541 9999 - 0
Fax. +49 (0) 541 9999 - 200
E-Mail: info@de.froneri.com

ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 99270
Telefax: 01803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail: mail@aldi-sued.de 

Information:

Liebe Kundinnen und Kunden,

bitte bringen Sie das folgende Produkt

Grandessa Cookie Dough Eiscreme 500ml Becher
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30/04/20
des Lieferanten Froneri Ice Cream Deutschland GmbH

in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Der Lieferant Froneri Ice Cream Deutschland GmbH hat uns informiert, dass er im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Grandessa Cookie Dough Eiscreme im 500ml Becher zurückruft. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall Metallteile im Eis befinden.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich auf dem blauen Deckelrand. Wir weisen darauf hin, dass andere Mindesthaltbarkeitsdaten, andere Sorten sowie andere Produkte des Lieferanten nicht betroffen sind. Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den o.g. Artikel unverzüglich aus dem Handel genommen.

Das betroffene Produkt wurde im gesamten ALDI SÜD Gebiet vertrieben.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihre ALDI SÜD Filiale.



15
.03.2019 - TRADER JOE´S Ice Cream American Style, 500ml 
- SUPREME Rich and Creamy, 500ml

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

FRONERI Ice Cream Deutschland GmbH
Eduard-Pestel-Straße 15
49080 Osnabrück
Tel. +49 (0) 541 9999 - 0
Fax. +49 (0) 541 9999 - 200
E-Mail: info@de.froneri.com

ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:

Produkt-Rückruf: TRADER JOE´S Ice Cream American Style, 500ml
SUPREME Rich and Creamy, 500ml

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „Froneri Ice Cream Deutschland GmbH“ ruft die u. g. Eisartikel in den u. g. Sorten mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30/04/20 öffentlich zurück.

TRADER JOE´S Ice Cream American Style, 500 ml Becher, in den Sorten:
Cookie Dough: Cod.: A 8284, A 8285
Nut Loves Choco: Cod.: A 8283, A 8284
Cookie Double Trouble: Cod.: A 8281, A 8282, A 8283

SUPREME Rich & Creamy, 500 ml Becher, in der Sorte: Macadamia Nut: Cod.: A 8278, A 8281

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den o.g. Eisartikeln Metallteile enthalten sein könnten. Die o.g. Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30/04/20 sollten daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Bitte bringen Sie daher die o.g. Artikel in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir die o.g. Artikel des Lieferanten „Froneri Ice Cream Deutschland GmbH“ mit dem o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum bereits aus dem Verkauf genommen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten der Artikel sowie andere Artikel des Lieferanten „Froneri Ice Cream Deutschland GmbH“ sind nicht betroffen. Die betroffenen Artikel wurden in allen ALDI Nord Gesellschaften gehandelt.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten! Ihr ALDI Team



15
.03.2019 - Fromage Neufchatel AOP au lait cru
siehe auch Warnung vom 01.03.2019
Gefahr durch E.Coli

Hersteller/Vertreiber:

Jean-Yves Anselin
17 Rte de l`Eaulne
76270 St. Beuve en Riviere
Frankreich
Tel.: +33 (0)2 35 94 04 31

Ruwisch & Zuck - Die Käsespezialisten GmbH & Co. KG
Hägenstraße 11
30559 Hannover
Tel.: +49 - 511 - 58 675 -0
Fax.: +49 - 511 - 58 675 -10
email: info@ruwischzuck.de

Information:

Name : Neufchatel AOP Artisan au lait cru
Hersteller: Fromagerie ANSELIN 76270 Sainte Beuve en Rivière
Produkt: Cœur de Neufchatel 200 g
MHD: 31.03.2019
Identitätskennzeichen: FR 76 567 002 CE
Verkaufzeitraum : seit 19.02.2019

Eine Kontrolluntersuchung dieses Produktes seitens einer Behörde wies ein positives Ergebnis auf
shigatoxin bildende E.coli auf (Verdacht auf Kontamination durch potentiell pathogenen E. coli, ein
Bakterium, das schweren Erkrankungen verursachen kann für alle Personen die dieses Produkt roh
konsumieren). Die Gegenprobenanalyse des Artikels war ohne Befund.

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes bitten wir alle die dieses Produkt in Besitz
haben diese Produkte nicht zu verzehren und sie zu der Verkaufsstelle, wo sie erworben wurden
zurückzubringen.

Escherichia coli stx2 Gen können in der folgenden Woche nach dem Verzehr, manchmal blutigen
Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, mit oder ohne Fieber hervorrufen. Diese Symptome
können (5-8% der Fälle) eine schwere Nierenkomplikation hervorrufen, vor allem bei Kindern.
Menschen, die die oben genannten Produkte gegessen haben und diese Symptome erscheinen sollten
ihren Arzt unverzüglich aufsuchen mit den Informationen wo und wann das betreffenden Produkt
gekauft wurde.

Das Unternehmen Fromagerie Anselin, steht für die Verbraucher, ihre Fragen unter folgender
Telefonnummer zu Verfügung, Herr Anselin 0033 684 00 69 18.



14
.03.2019 - Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt, 250g (Lidl)

Gefahr durch E.Coli

Hersteller/Vertreiber:

Perrin Vermot SA
Fromagerie Jean Perrin
Zone Artisanale
25330 CLÉRON
Frankreich
Tel. : +33 (0)3 81 62 41 41
Fax : +33 (0)3 81 62 41 12

Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:

Lidl Deutschland ruft aktuell das Produkt „Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt, 250g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.03.2019, der Losnummer 042 und dem Identitätskennzeichen FR 25-155-001 CE des französischen Herstellers SA Perrin Vermot zurück. In einer Untersuchung wurden in dem betroffenen Produkt Shiga-Toxin bildende E.coli nachgewiesen. Shiga-Toxin bildende E.coli können Auslöser von Durchfallerkrankungen sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem) können schwere Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt keinesfalls verzehren.

Das betroffene Produkt „Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt, 250g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.03.2019, der Losnummer 042 und dem Identitätskennzeichen FR 25-155-001 CE des Herstellers SA Perrin Vermot wurde bei Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Bremen, Hamburg, Saarland und Schleswig-Holstein verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt, 250g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.03.2019, der Losnummer 042 und dem Identitätskennzeichen FR 25-155-001 CE des Herstellers SA Perrin Vermot betroffen.

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers SA Perrin Vermot sowie Morbier-Käse anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Lidl Deutschland entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



12.03.2019 - SÖTSAK SKUMTOPP Schaumgebäck, 180g (IKEA)
gilt auch für Schweiz

Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
(AG., München HRA 67108)
Persönlich haftende Gesellschafterin:
IKEA Deutschland Verkaufs-GmbH
(AG., München, HRB 66738)
Am Wandersmann 2 - 4
65719 Hofheim-Wallau
Telefon 06122 /585-0
Telefax 06122 /15384

Information:

Das IKEA-Schaumgebäck SÖTSAK SKUMTOPP 
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 12.03.2019 bis zum 18.04.2019 

wird vorsorglich zurückgerufen.

Das Produkt enthält Molkepulver, was ein mögliches Gesundheitsrisiko für Menschen darstellt, die allergisch gegen Milch oder Milchbestandteile sind oder an einer Unverträglichkeit leiden. 

Zwar wird Molkepulver in der Zutatenliste genannt, allerdings nicht Milch.

Weitere Informationen können Kunden unter der kostenfreien IKEA Rufnummer 0800-2255453 erhalten.



12.03.2019 - Sunny Veggie Burger

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

SALOMON FoodWorld GmbH
Nordring 13 
63762 Großostheim
Telefon: +49 6026 506-0
Fax: +49 6026 506-299
E-Mail: info@salomon-mail.de

Information:

Die SALOMON FoodWorld GmbH holt tiefgekühlte "Sunny Veggie Burger" zurück. Angeblich wurde in einem Artikel „Sunny Veggie Burger“ mit der Artikelnummer 8494500 und dem MHD 08.01.2020 ein Stück blauer Kunststofffolie gefunden. Die Folie soll nach Unternehmensangaben Verpackungsteil eines Rohstoffes sein. Das Unternehmen geht dabei aber von einem Einzelfall aus. Der Artikel wurde über Großmärkte vertrieben.

Produkt: Sunny Veggie Burger
Verkehrsbenennung: Gemüseburger, vorgebacken, tiefgefroren
Artikelnummer: 8494500
Losnummer L8281
MHD: 08.01.2020

Die direkt mit dem Produkt belieferten Unternehmen sollen bereits informiert worden sein, und derzeit die Endabnehmer informieren.



11.03.2019 - Baklava - Türkisches Blätterteiggebäck
erweiterter Rückruf!
siehe auch Meldung vom 22.02.2019
Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

Kutucuoglu Backwaren GmbH & Co. KG
Barbarastr. 3-9
50735 Köln
Telefon: 0221-762488 * Telefax: 0221-5594405
E-Mail: kutucuoglu@kutucuoglu.eu

Information:

Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der Verarbeitung der Zutat Erdnuss ohne Kennzeichnung dieses Allergens im Zutatenverzeichnis rufen wir, die Fa. Kutucuoglu Backwaren GmbH & Co. KG, folgendes Produkt aus Gründen des Verbraucherschutzes freiwillig zurück:

Betroffen sind alle Baklava (Blätterteiggebäck 800 gr.)
sowie die lose Ware mit Mindesthaltbarkeitsdaten vom 09.02.2019 (Herstellung vom 01.01.2019) 
bis einschließlich 28.03.2019 (Herstellung vom 16.02.2019).

Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen wird Kunden mit einer Erdnuss-Allergie von dem Verzehr des Produktes dringend abgeraten. Kunden, die nicht allergisch auf Erdnüsse reagieren, können das Produkt bedenkenlos verzehren. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!



01.03.2019 - Anselin Neufchatel AOP, franz. Weichkäse aus Rohmilch

Gefahr durch E.Coli

Hersteller/Vertreiber:

Jean-Yves Anselin
17 Rte de l`Eaulne
76270 St. Beuve en Riviere
Frankreich
Tel.: +33 (0)2 35 94 04 31

Ruwisch & Zuck - Die Käsespezialisten GmbH & Co. KG
Hägenstraße 11
30559 Hannover
Tel.: +49 - 511 - 58 675 -0
Fax.: +49 - 511 - 58 675 -10
email: info@ruwischzuck.de

Information
:

Es wurden in dem Produkt Shiga-Toxin bildende E.coli (STEC, syn. VTEC) nachgewiesen

Produkt: Anselin Neufchatel AOP, franz. Weichkäse aus Rohmilch
Verpackungseinheit: 200g
MHD: 28.02.2019 
Los-Kennzeichnung: FR 76.567.002 CE 
EAN-Code: 3760013690106

Escherichia coli (E.coli):

Es gibt ungefähr 1000 Stämme des Bakteriums Escherichia coli (E. coli). Die meisten kommen natürlicherweise im Darm von Warmblütern vor und die meisten dieser Stämme sind nicht pathogen. Einige Stämme können jedoch Giftstoffe erzeugen. Diese Stämme stellen ein besonderes Risiko dar, da sie selbst bei einer sehr geringen Kontaminationsrate eine schwere Erkrankung verursachen können.

So können Vergiftungen durch enterohämorrhagische Escherichia coli-Bakterien (EHEC) in der Woche nach dem Verzehr der kontaminierten Lebensmittel zu Gastroenteritis führen, die möglicherweise hämorrhagisch ist, von Fieber begleitet wird oder nicht, und bei Kindern, älteren Menschen und schwangeren Frauen.schwere Nierenkomplikationen bewirken kann. Personen, die diese Produkte verzehrt haben und diese Symptome haben, sollten ihren Arzt umgehend konsultieren, und diesen Verbrauch melden.

Coeur de Neufchatel:

Der Coeur de Neufchatel ist eine der ersten Käsesorten, die bereits im 6. Jahrhundert von Mönchen in der Normandie hergestellt wurde. Er wird auf handwerkliche Weise hergestellt und kann verschiedene Formen annehmen, wobei die meist verbreitete Form die ursprüngliche und am weitesten verbreitete Herzform „Le Coeur“ ist. Ein junger Coeur de Neufchâtel ist nach 10 Tagen zum Verzehr bereit, kann aber bis zu drei Monate reifen, um stärkere Aromen zu entwickeln.

Jean Yves Anselin ist einer der vier verbliebenen handwerklichen Käsehersteller, die den nicht pasteurisierten Coeur de Neufchâtel AOP in der Normandie herstellen.



01.03.2019 - dennree Geflügelbolognese 350g

Gefahr durch Mikroorganismen

Hersteller/Vertreiber:

dennree GmbH
Hofer Strasse 11
D 95183 Töpen
Telefon: 09295-18-0
Telefax: 09295-9141–8001
eMail: zentrale@dennree.de

Information
:

dennree ruft „dennree Geflügelbolognese“ im 350 g Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.11.2020 zurück. 

Nach Unternehmensmitteilung, kann eine eventuell nicht ausreichende Erhitzung bei der Produktion zu einem unerwünschten Wachstum von Mikroorganismen führen. Dies  macht sich durch einen Überdruck im Glas bemerkbar, der beim Öffnen des Glases hörbar entweicht. Die betroffene Ware war bei denn`s Biomarkt und in ausgewählten Naturkostfachmärkten erhältlich.

Artikel: Geflügelbolognese
Marke: dennree
Inhalt: 350 g Glas
Mindesthaltbarkeitsdatum 01.11.2020

Kunden welche dieses Produkt gekauft haben werden gebeten, das Produkt nicht zu verzehren, sondern es in die Verkaufsstelle zurückzubringen, in der sie es erworben haben. Selbstverständlich wird der Kaufbetrag bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.



22.02.2019 - Babydream Baby-Müsli & Babydream Kinder-Früchtemüsli
28.02.2019 - gilt auch für Polen


Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de


Information:

Liebe Kundin, lieber Kunde,

bei den Produkten Babydream Baby-Müsli sowie Babydream Kinder-Früchtemüsli können wir nicht ausschließen, dass vereinzelte Packungen Teile
von Apfelstielen enthalten.

Ihr Vertrauen in die Qualität unserer Produkte steht für uns an erster Stelle. Wir würden Sie daher bitten, alle Packungen des

Babydream Baby-Müslis (EAN 4305615541662), sowie
Babydream Kinder-Früchtemüslis (EAN 4305615649023) 
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten MHD 18.12.2019 und 19.12.2019

in unsere Verkaufsstellen zurück zu bringen. Das Mindesthaltbarkeitsdatum finden Sie auf der Unterseite der Verpackung eingestanzt.
Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem ROSSMANN-Kundenservice
unter 0800 – 76 77 62 66 (erreichbar Mo. – Fr. von 9.00 – 18.00 Uhr)



22.02.2019 - Baklava - Türkisches Blätterteiggebäck
Meldung gilt auch für französisches Grenzgebiet
Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

Kutucuoglu Backwaren GmbH & Co. KG
Barbarastr. 3-9
50735 Köln
Telefon: 0221-762488 * Telefax: 0221-5594405
E-Mail: kutucuoglu@kutucuoglu.eu


Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund der Verarbeitung der Zutat Erdnuss ohne Kennzeichnung dieses Allergens im Zutatenverzeichnis rufen wir, die Fa. Kutucuoglu Backwaren GmbH & Co. KG, folgendes Produkt aus Gründen des vorsorglichen gesundheitlichen Verbraucherschutzes zurück:

Betroffen sind alle Baklava (Blätterteiggebäck 800 gr.)
sowie die lose Ware mit Mindesthaltbarkeitsdaten vom 09.02.2019 (Herstellung vom 01.01.2019) bis einschließlich 19.03.2019 (Herstellung vom 09.02.2019).

Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen wird Kunden mit einer Erdnuss-Allergie von dem Verzehr des Produktes dringend abgeraten. Kunden, die nicht allergisch auf Erdnüsse reagieren, können das Produkt bedenkenlos verzehren. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!



22.02.2019 - Chtoura Garden Ground Sesame Paste

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

Kaadan Alshalati, Ahmed Feras
Lebensmittelgroßhandel
Am Sternbusch 3-9
26180 Rastede 
(Inverkehrbringer)

Tema Fine Foods
Havenlaan 5
5433 NK Katwijk (Noord-Brabant)
Niederlande
Tel.: +31 85 273 0115
Fax: +31 85 273 0116
Tel.: +31 613 086 970
info@temafinefoods.com

Information
:

Es wurden Salmonellen nahgewiesen

Verpackungseinheit: 800g
MHD 10/2021
Los-Kennzeichnung: L#270-O PT O-TF

Mögliche Symptome einer durch Salmonellen verursachten Infektion sind: Fieber, Bauchkrämpfe und Durchfall innerhalb von 6 bis 72 Stunden nach dem Verzehr der kontaminierten Nahrung. Das Infektionsrisiko ist bei älteren Menschen, Kindern, schwangeren Frauen und immungeschwächten Personen höher.

Personen, die diese Produkte verzehrt haben und diese Symptome haben, sollten ihren Arzt unverzüglich konsultieren, und diesen Verzehr melden.



22.02.2019 - Turnips Pickles (Rüben-Essig-Wasser-Salz)

Gefahr durch Gefahrstoff

Hersteller/Vertreiber:

Ziad Ziada 
Bültenweg 27C 
38106 Braunschweig 
(Inverkehrbringer)

Hamamji Foods Int.
Syria - Aleppo,
Kafar Hamra, Yaseen Mosque Str.
P.O.Box 6111
Hotline: 021 9336
Tel: +963 21 2652900 (5 Lines)
Fax: +963 21 2652905
Email: customercare@hamamji.com

Information:

Warnungsgrund: Nachweis von Rhodamin B

Verpackungseinheit:
Farbloses Glas 2900g
MHD: 09/2019
Produktionsdatum: 10/2017

Rhodamin B gilt als potentiell erbgutverändernder und krebserregender Gefahrstoff.



22.02.2019 - GENUSS PLUS gesalzene Maiswaffeln & enerBIO Maiswaffeln mit Meersalz
Warnung ebenfalls in Polen
Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de


Information:

GENUSS PLUS gesalzene Maiswaffeln &
enerBiO Maiswaffeln mit Meersalz

Liebe Kundin, lieber Kunde,

Bei den Produkten GENUSS PLUS gesalzene Maiswaffeln sowie enerBiO Maiswaffeln mit Meersalz mussten wir in Eigenkontrollen feststellen, dass in vereinzelten Packungen Metallsplitter enthalten sein können.

Ihr Vertrauen in die Qualität unserer Produkte steht für uns an erster Stelle.
Bitte bringen Sie alle Packungen der GENUSS PLUS gesalzene Maiswaffeln
(EAN 4305615416403) sowie enerBiO Maiswaffeln mit Meersalz
(EAN 4305615186726) mit den unten abgebildeten Mindesthaltbarkeitsdaten in unsere Verkaufsstellen zurück. Das Mindesthaltbarkeitsdatum finden Sie auf der Rückseite der Verpackung unten links.

MHD: Genuss Plus: 01.10.2019; 22.11.2019 enerBIO: 29.10.2019; 07.12.2019

Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen
erhalten Sie bei unserem
ROSSMANN-Kundenservice
unter 0800 - 76 77 62 66
(erreichbar Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr)

Vielen Dank fuür
Ihre Unterstützung!



20.02.2019 - Alnatura Kinder-Bircher-Müsli und Alnatura Müslikekse
(Verkauf auch in der Schweiz und Österreich)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Alnatura Produktions- und Handels GmbH
Mahatma-Gandhi-Straße 7
64295 Darmstadt
Tel.: 06151 356-6000 
Fax: 06151 356-8688
info[at]alnatura.de

Information:

Alnatura ruft vorsorglich zwei Produkte zurück, in denen sich Teile von Apfelstielen befinden können. Betroffen sind

das Alnatura Kinder-Bircher-Müsli (ab 1 Jahr) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 11.10.2019 und 02.11.2019 sowie
die Alnatura Müslikekse (ab 15. Monat) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.09.2019.

Die Ware wurde aus dem Handel genommen.

Kundinnen und Kunden, die eine Packung mit einem der oben genannten Mindesthaltbarkeitsdaten zu Hause haben, können diese zurückbringen und erhalten Ersatz.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf dem Boden der Verpackung aufgedruckt. Andere Alnatura Müslis bzw. Alnatura Kekse oder solche mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Alnatura bedauert den Vorfall sehr und bittet seine Kundinnen und Kunden für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.



20.02.2019 - Ground Ginger (gemahlener Ingwer,  Stødt Ingefær)
siehe auch französische Warnung (Verkauf auch im Grenzgebiet zu Deutschland)

Gefahr durch Grenzwertüberschreitung

Hersteller/Vertreiber:

Flying Tiger Copenhagen
Zebra A/S
Strandgade 71-73
1401 Copenhagen K
Dänemark
Tel: +45 8852 8000
E-mail: info@flyingtiger.com

Information:

Produktname: Gemahlener Ingwer oder Ingwerpulver (Dänisch: Stødt Ingefær)
Marke: T (flying tiger)
Paket: 60,0 g
Los: L1808173 
MHD 18/08/2019

Risiko: Vorhandensein von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), die die gesetzliche Höchstgrenze überschreiten.
Kommentar: Exklusivverkauf in Flying Tiger Stores.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind eine Gruppe von Hunderten chemisch verwandter Verbindungen unterschiedlicher Struktur und Toxizität, die in verschiedenen industriellen Prozessen hergestellt werden, insbesondere durch unvollständige Verbrennung von organischem Material. Sie bleiben in der Umwelt bestehen und aufgrund ihrer genotoxischen karzinogenen Eigenschaften ist ihr Eintritt in den menschlichen Körper unerwünscht. Die Aufnahme kann jedoch nicht vermieden werden, sollte aber auf dem niedrigsten Niveau gehalten werden, das vernünftigerweise erreichbar ist. PAH-Verbindungen schließen auch Benzo (a) pyren ein.



15.02.2019 - Kania Glas-Keramikmühle, Sortierungen Pfeffer schwarz, Pfeffer bunt, Meersalz

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Weiand GmbH
Industriestraße 25 
49201 Dissen am Teutoburger Wald 
Telefon: 05421 3090

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:

Der Hersteller WEIAND GmbH ruft aktuell die folgenden Produkte zurück.

„Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer schwarz, 50g“,
Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2024

„Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer bunt, 40g“,
Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2023

„Kania Glas-Keramikmühle Meersalz, 110g“,
Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2024

Bei der Produktion der betroffenen Produkte wurde eine fehlerhafte Glascharge verwendet. Es besteht die Möglichkeit, dass vereinzelt Glassplitter aus dem Mahlwerk der fehlerhaften Glas-Keramikmühlen herausfallen können. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die Produkte keinesfalls verwenden.

Die betroffenen Produkte des Herstellers WEIAND GmbH wurden bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Bayern, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf genommen. Die Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers WEIAND GmbH sowie weitere Produkte der Marke Kania sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller WEIAND GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



15.02.2019 - Salamini classic 4x25g bei NETTO

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co.KG
Waldecker Straße 15
D - 99444 Blankenhain
Tel. +49 36459 - 410 87 / 88
Fax. +49 36459 - 410 89
info@mar-ko.de

Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co. KG folgenden Artikel zurück:

- „Salamini classic" in der 4x25g-Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.10.2019. Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount in Teilen von Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen angeboten.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem oben genannten und auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum und der Kennzeichnung

DE EV 1277 EG

Im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden Salmonellen gefunden, die gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können. Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Die Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co. KG und das betroffene Handelsunternehmen haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Handel genommen.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.

Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll. Weitere Informationen zum Krankheitserreger finden Sie hier: http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/salmonellen

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co. KG unter der Rufnummer 0203 50960230 von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr.



15.02.2019 - Schinken-Rotwurst, 100g

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Vertreiber:

Franz Wiltmann GmbH & Co. KG
Westfälische Fleischwarenfabrik
W.-Kleine-Str. 16
33775 Versmold/Peckeloh
Telefon: 05423/17-0
Fax: 05423/17-101
Email: info@wiltmann.de

vertrieben bei ALDI Süd
ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 99270
Telefax: 01803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail: mail@aldi-sued.de

vertrieben bei einigen Aldi-Nord Filialen
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:


Die Fa. Franz Wiltmann GmbH & Co. KG ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „Schinken-Rotwurst“ 100g zurück.

Im Rahmen einer Untersuchung wurden in einer Probe des Artikels Schinken-Rotwurst mit dem MHD 08.03.2019 krankmachende Bakterien (Listeria monocytogenes) festgestellt. Dieser Keim kann grippeähnliche Symptome und bei sensiblen Personengruppen unter Umständen eine sehr ernste Erkrankung („Listeriose“) auslösen. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft das Unternehmen Franz Wiltmann das Produkt „Schinken-Rotwurst“ 100g vorsorglich zurück. Die Ware wurde in allen Filialen von Aldi Süd und in den drei Aldi Nord-Regionen Hann. Münden, Werl und Wittstock vertrieben.

Verbraucherinnen und Verbraucher, die das Produkt „Schinken-Rotwurst“ erworben haben, werden gebeten, den Rückruf zu beachten und dieses Produkt nicht zu verzehren.

Gekaufte Wurstwaren können in die Filialen von Aldi Süd und Aldi Nord zurückgebracht werden, der Kaufpreis wird erstattet.

Die Firma Franz Wiltmann entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Andere Produkte der Firma Franz Wiltmann sind nicht betroffen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung – unter 05423 17 220 und info@wiltmann.de.



13.02.2019 - "Milbona Gouda jung gerieben, mindestens 7 Wochen gereift, 250g"

Gefahr durch fehlende Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Delicateur
Postbus 39
2410 AA Bodegraven
Niederlande Niederlande

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:


Der niederländische Hersteller Delicateur ruft aktuell das folgende Produkt mit zwei verschiedenen Losnummern zurück:

Milbona Gouda jung gerieben, mindestens 7 Wochen gereift, 250g
Mindesthaltbarkeitsdatum 21.04.2019
Identitätskennzeichen NL Z 0507 i EG
Losnummer 834799538051020190121
und
Losnummer 834799538051021190121

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Kunststofffremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

Das betroffene Produkt wurde bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Delicateur sowie geriebener Käse anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller Delicateur entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



12.02.2019 - K-Classic Kokosraspel, fein geraspelt, ungeschwefelt 200 g

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG
Raboisen 58
20095 Hamburg
Tel: +49 (0)40 3 20 03-0
E-Mail: info@atco.de

Information:

Die  August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Kokosraspel, fein geraspelt, ungeschwefelt 200 g
EAN 4337185152634
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15/11/2019
Charge A: L33842

In einer Routinekontrolle wurde in dieser Charge und diesem Mindesthaltbarkeitsdatum ein erhöhter Gehalt an Schwefeldioxid (Sulfit) festgestellt, welcher auf dem Etikett nicht deklariert ist. Sulfite können allergische Reaktionen hervorrufen. Bei Unverträglichkeit können Sulfite z.B. Übelkeit und Kopfschmerzen oder niedrigen Blutdruck als Folgeerscheinungen auslösen.

Für Personen, welche von einer Sulfit-Unverträglichkeit betroffen sind, kann beim Verzehr dieses Produktes eine allergische Reaktion nicht ausgeschlossen werden. Diese Kunden werden gebeten den Rückruf unbedingt zu beachten und das genannte Produkt nicht zu konsumieren.

Kunden, welche nicht allergisch auf Sulfit reagieren, können dieses Produkt bedenkenlos verzehren.

Das betroffene Produkt wurde bei Kaufland in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland Pfalz verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Kaufland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen.

Das Produkt kann in allen Kaufland Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.
Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 040-32003 220 (von 8:30 – 17:00 Uhr) eine kostenlose Hotline zur Verfügung.




08.02.2019 - Colbassa luftgetrocknet 150 g, Lammsalami luftgetrocknet 150 g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Ökoland GmbH Nord - Vertriebsgesellschaft für ökologische Erzeugnisse
Georgstr. 3-5
31515 Wunstorf
Telefon: +49 (0) 5031 96070
E-Mail: info@oekoland.de

Information:

Waren-Rückruf

Lammsalami luftgetrocknet 150 g, Charge 23394, MHD 07.03.2019
Colbassa Salami luftgetrocknet 150g, Charge 23395, MHD 07.03.2019

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

aufgrund eines Fremdkörperfundes haben wir die beiden oben genannten Produkt-
Chargen der Salamisorten „Lammsalami luftgetrocknet 150 g“ und „Colbassa
luftgetrocknet 150 g“ aus dem Markt genommen.

Bei den Fremdkörpern handelt es sich um kleine blaue Plastikteilchen. Es kann nicht
ausgeschlossen werden, dass diese möglicherweise in weiteren Salamis der genannten
Chargen enthalten sind. Die Teilchen sind in der Salami farblich gut erkennbar.
Aufgrund der Größe von bis zu etwa 2 mm werden diese Teile als nicht
gesundheitsgefährdend eingestuft. Trotzdem möchten wir Sie informieren und die
Ware vorsorglich zurückrufen. Dieses Vorgehen ist behördlich abgestimmt. Andere
Chargen dieser Artikel sind nicht betroffen.

Bitte geben Sie gekaufte Packungen der oben genannten
Lammsalami luftgetrocknet 150 q, Charge 23394, MHD 07.03.2019, und
Colbassa Salami luftgetrocknet 150 q, Charge 23395, MHD 07.03.2019,
in Ihrem Laden zurück. Sie erhalten Ersatz.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung
(Telefon: 05031-96070 oder qm@oekoland.de).

Produktqualität steht bei uns an oberster Stelle, deshalb bedauern wir diesen Vorfall
außerordentlich. Wir möchten uns bei Ihnen für die entstehenden Unannehmlichkeiten
entschuldigen und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.



01.02.2019 - Bio Bittere Aprikosenkerne 1kg "Spiegelhauer"

Gefahr durch hohen Blausäuregehalt

Hersteller/Vertreiber:

Bäckerei Spiegelhauer OHG
Bahnhofstraße 17
01796 Pirna
Telefon: 035015091401
Telefax: 035015091402

Information:

Wir warnen aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vor dem Verzehr von BIO Bitteren Aprikosenkernen

Am 07. Juli 2017 hat die Europäische Kommission die Verordnung 2017/1237 über den Höchstgehalt an Blausäure in unverarbeiteten ganzen, gemahlenen, geknackten und gehackten Aprikosenkernen erlassen und diese als Ergänzung zur Verordnung 1881//2006 über erlaubte Höchstgehalte für Kontaminationen in Lebensmitteln den Wert von 20mg/kg Aprikosenkerne festgelegt.

In den natürlich wildwachsenden BIO Bittere Aprikosenkernen wurde ein überhöhter Blausäurewert festgestellt.

Blausäure wird beim Kauen aus dem natürlicherweise in bitteren Aprikosenkernen enthaltenen Amygdalin freigesetzt und ist für Menschen hochgiftig. Sie kann Vergiftungen hervorrufen und zum Tode führen. Andere auftretende Symptome können sein: starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Herzrasen sowie Erstickungsgefühle.

Betroffen ist folgender Artikel mit Mindesthaltbarkeitsdatum 31.01.2020.
Art. Nr. 738 BIO Bittere Aprikosenkerne 1kg

Bitte entsorgen Sie Ihre Restbestände.



01.02.2019 - GUT&GÜNSTIG Delikatess Hähnchenbrust-Filetroulade, 150-Gramm-Packung

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG
Mausendorfer Weg 11,
D-91560 Heilsbronn
Telefon: 09872/804-0
Telefax: 09872/804-123
Mail: info(at)hanskupfer.de

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg
Telefon: (040) 63 77 - 0
Fax: (040) 6377 - 4000
E-Mail: info@edeka.de
Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)

Information:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co KG den Artikel „GUT&GÜNSTIG Delikatess Hähnchenbrust-Filetroulade“ in der 150-Gramm-Packung zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 03.02.2019 bis einschließlich 15.02.2019.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Metallstücke in einzelnen Produkten befinden. Die Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co KG und die betroffenen Handelsunternehmen haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Handel genommen. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Verbraucher, die den betroffenen Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co KG unter der Rufnummer 09872 - 804 520 Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr oder unter der E-Mail-Adresse: info@hanskupfer.de



25
.01.2019 - Wiener Würstchen, Mühlenhof, 400g (PENNY), 
Mühlenhof QS Mini Wiener, 320g (PENNY),
 Mühlenhof QS Schinkenbockwurst, 400g (PENNY), 
Bockwurst, Bedientheke (REWE), 
JA! QS Mini Wiener, 320g (REWE)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Ovo Vertriebs-GmbH
Domstraße 20
50668 Köln
Tel.: 0221 1490

PENNY Markt Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Domstr. 20
50668 Köln
Telefon: 0221 149-0
Telefax: 0221 149-9000
Kundentelefon: 0221 201 999 59
E-Mail: kontakt@penny.de

REWE Markt GmbH
Domstraße 20
50668 Köln
Tel.: 0221 / 149 0
Fax: 0221 / 149 9000
E-Mail: impressum@rewe.de

Information:

Die Firma OVO-Vertriebs GmbH, Köln, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich die nachfolgenden Produkte zurück:

Mühlenhof, Wiener Würstchen, 400 g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 und 03.02.19

Mühlenhof, QS Mini Wiener, 320 g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.19 und 07.02.19

Mühlenhof, QS Schinkenbockwurst, 400 g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 bis 04.02.19

JA!, QS Mini Wiener, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.02.19 bis 07.02.19

Bockwurst, angeboten an der Bedientheke Angebotszeitraum von 15.01.19 bis 24.01.19

Der Rückruf erfolgt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes rein vorsorglich, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in einzelnen Würstchen Fremdkörper (kleine schwarze Kunststoffteile von 1 bis 2 Millimeter Größe bzw. Stücke eines Metallclips) befinden können. Von dem Verzehr der betroffenen Produkte wird daher dringend abgeraten. Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten nicht betroffen.

Das Unternehmen hat bereits reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können die Produkte im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Für die entstanden Unannehmlichkeiten möchte sich OVO entschuldigen.

Für Verbraucheranfragen stehen wir Ihnen per E-Mail unter:

W-Brandenburg-QS@rewe-group.com

oder telefonisch zur Verfügung unter:
069/420 982-9911
069/420 982-9912



25
.01.2019 - Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst fein

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

Bell Deutschland GmbH & Co. KG
Brookdamm 21
21217 Seevetal
Tel. +49 40 768 00 50
Fax +49 40 768 005 301
info.de@bellfoodgroup.com

Information:

Bell Deutschland ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst 3x40g zurück

Bell Deutschland ruft die Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst 3x40g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.02.2019 Chargen-Nummer L926012-14 zurück, welche deutschlandweit vertrieben wurde. Andere Artikel der Marke Zimbo bzw. andere Mindesthaltbarkeitsdaten / Chargen-Nummern der o.g. Zwiebelmettwurst sind nicht betroffen.

In einer einzelnen Probe des o.g. Produktes wurde eine mikrobielle Verunreinigung mit Salmonellen festgestellt. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Bell Deutschland das beanstandete Produkt daher umgehend vom Markt genommen.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, dieses nicht zu konsumieren und sicherheitshalber zu entsorgen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Kundinnen und Kunden können Packungen des betroffenen Produktes in Ihre Verkaufsstelle zurückbringen oder die Packungen an nachfolgende Adresse senden, um eine entsprechende Kaufpreisentschädigung zu erhalten:

Bell Deutschland GmbH & Co. KG, Qualitätsmanagement, Osterschepser Straße 40, 26188 Edewecht, Telefon 04405-922-180.



15
.01.2019 - Bauernknackwurst mit gemahlenem Kümmel

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Landfleischerei Kirchheilingen GmbH
Bahnhofstraße 186 a
99947 Kirchheilingen
Telefon: 036043/720-0
Telefax: 036043/720-24
e-mail: info@knackwurstprofi.de

Information:

Die Landfleischerei Kirchheilingen ruft aktuell das Produkt „Bauernknackwurst mit gemahlenem Kümmel“, silberner Clip, Auslieferung Freitag 11. Januar 2019, zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Metallfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten.

Wir entschuldigen uns bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



11
.01.2019 - Wildwuchs Moringa Kapseln

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

Sanleaf Europe GmbH
Atterwascher Straße 11
D-03172 Schenkendöbern OT Atterwasch
Tel.: +49 (0)35692 66933
Fax: +49 (0)35692 66955
e-mail: kundenservice@sanleaf-europe.com

Information:

Die Sanleaf Europe GmbH ruft, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes,
folgendes Produkt zurück:

Wildwuchs Moringa Kapseln 90 Stück Packung
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum: 01/2020 und der Charge: MPK 012018

Bei einer amtlichen Probe der Lebensmittelüberwachungsbehörde wurden in einer Dose
„Wildwuchs Moringa Kapseln“ Salmonellen nachgewiesen.

Diese können Durchfall und Erbrechen verursachen. Vom Verzehr der Produkte mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum wird abgeraten.

Die Sanleaf Europe GmbH hat die betroffene Ware aus dem Verkehr genommen. Verbraucher können das Produkt, in den jeweiligen Verkaufsstellen gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Bei Fragen oder Unklarheiten erreichen Sie uns unter der Nummer: 035692 / 66933
Wir bitten um Entschuldigung und bedauern die Unannehmlichkeiten sehr. Seien Sie versichert, dass wir nach wie vor ausnahmslos jeden Wareneingang in Deutschland prüfen lassen, bevor wir die Ware in den Verkehr bringen.



11
.01.2019 - Citrilemon Zitronensaftkonzentrat 200ml
siehe auch luxemburgische und belgische Warnung vom 07.01.2019
Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

Piacelli
Gunz Warenhandels GmbH
Im Hau 23
6841 Mäder
Österreich
Telefon: +43 (0)5523 63636
Telefax: +43 (0)5523 63636-81122
E-Mail: office@gunz.cc

Information:

Rückruf für das folgende Produkt:

Name: 0081821 Citrilemon Zitronensaftkonzentrat 20oml (EAN: 9002859018800)
Marke: Piacelli
Haltbarkeitsdatum: 14.07.2020
Charge:

ACHTUNG! Es ist nur das oben genannte Mindesthaltbarkeitsdatum betroffen!

Rückrufgrund: Bei dem oben genannten Produkt wurde ein erhöhter Sulfit-Gehalt festgestellt, welcher am Etikett nicht deklariert wurde. Es wurden bereits alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um einen solchen Vorfall für die Zukunft zu vermeiden. Wir bitten Sie das Produkt in die Verkaufsstätte zu retournieren. Der Kaufpreis für das Produkt wird Ihnen selbstverständlich rückerstattet.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Gunz Warenhandels GmbH
Tel.: +43 5523 636 36



11
.01.2019 - dennree Gemüsebrühe -hefefrei- 130 gr.
dennree Gemüsebrühe Nachfüller -hefefrei- 250 gr.
dennree Gemüsebrühe Nachfüller -mit Bio-Hefe- 250 gr.
dennree Gemüsebrühwürfel -hefefrei- 60 gr.
dennree Gemüsebrühwürfel -mit Bio-Hefe- 66 gr.
gilt auch für Österreich
Gefahr durch fehlerhafte Allergenkennzeichnung

dennree GmbH
Hofer Strasse 11
D 95183 Töpen
Telefon: 09295-18-0
Telefax: 09295-9141–8001
eMail: zentrale@dennree.de

Information:

dennree ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die
folgenden Artikel zurück:

dennree Gemüsebrühe -hefefrei- 130 gr.
dennree Gemüsebrühe Nachfüller -hefefrei- 250 gr.
dennree Gemüsebrühe Nachfüller -mit Bio-Hefe- 250 gr.
dennree Gemüsebrühwürfel -hefefrei- 60 gr.
dennree Gemüsebrühwürfel -mit Bio-Hefe- 66 gr.

Betroffen sind alle Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten dieser Produkte.
Grund für den Rückruf ist die mögliche Kontamination mit Spuren von Sellerie. Menschen, die
allergisch auf Sellerie reagieren, können von diesem Produkt gesundheitlich beeinträchtigt werden.
dennree nimmt daher vorsorglich alle Chargen aus dem Verkauf.

Für Menschen, die nicht von einer Sellerie-Allergie betroffen sind,
sind die Produkte bedenkenlos verzehrbar.

Kunden mit Sellerieallergie werden gebeten, die Produkte nicht zu verzehren, sondern sie in die
Verkaufsstelle zurückzubringen, in der sie sie erworben haben. Der Kaufbetrag wird ihnen bei Vorlage
des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.



09.01.2019 - SILENCA - Apfelschorle naturtrüb

Gefahr durch Bersten

Hersteller/Vertreiber:

Privatbrauerei Schweiger GmbH & Co. KG
Ebersberger Straße 25
85570 Markt Schwaben bei München
Telefon: +49 8121 929-0
Fax: +49 8121 929-88
E-Mail: info@schweiger-bier.de

Information:

Rückruf SILENCA - Apfelschorle naturtrüb, MHD 18.09.2019

Der Anspruch auf die hohe Qualität unserer Getränke und besonders das Wohl unserer Kunden veranlasst uns, vorsorglich die Initiative zu ergreifen und folgende Mitteilung bekanntzugeben:

Trotz des Einsatzes modernster Technik und unserer internen Qualitätssicherung kann bei Flaschen unseres Markengetränkes SILENCA – Apfelschorle naturtrüb mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.09.2019 das Bersten von einzelnen Flaschen nicht ausgeschlossen werden.

Ungeachtet einer bereits durchgeführten Rückrufaktion bei unseren Abnehmern kann es jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich noch vereinzelte Flaschen mit diesem Datum beim Endverbraucher befinden. Wir bitten betroffene Kunden, die bezeichnete Ware umgehend bei ihren Händlern gegen kostenfreien Ersatz auszutauschen.
Die Auslieferung der oben genannten Ware erfolgte ausschließlich in den Landkreisen: Bad Tölz, Ebersberg, Erding, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach, Mühldorf am Inn, München, Pfaffenhofen an der Ilm, Rosenheim.

Abschließend möchten wir ausdrücklich betonen, dass andere Marken und Gebinde unseres Hauses nicht betroffen sind.

Wir versichern, dass unsere Getränke den höchsten Qualitätsstandards entsprechen und bitten unsere Kunden, diesen äußerst seltenen Schadensfall, den wir sehr bedauern, zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen
Privatbrauerei Schweiger GmbH & Co.KG




21.12.2018 - CHRUPCIE Maisstangen 60g

Gefahr durch fehlerhafte Allergiekennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

DOVGAN GmbH 
Zinkhüttenweg 6 
22113 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 28 441 30
Telefax: +49 (0) 40 28 441 333
E-Mail: info@dovgan.de

Information:

Mitteilung über einen Rückruf CHRUPCIE Maisstangen 6og

aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes informieren wir Sie über einen Rückruf des Produktes „CHRUPCIE Maisstangen 6og” mit dem  Mindesthaltbarkeitsdatum 20.02.2019 - 02:13. Betroffen ist ausschließlich Ware mit diesem Mindesthaltbarkeitsdatum, das im -TEA hinteren Bereich des Beutels aufgedruckt ist.

Der Grund ist eine Überschreitung des Grenzwertes für Gluten bei gleichzeitiger Auslobung von „Glutenfrei“. Die Verordnung (EU) Nr. 828/2014 schreibt für die Angabe „glutenfrei” einen Glutengehalt von höchstens 20mg/kg vor. Im Rahmen einer Laborüberprüfung wurde ein Überschreiten des Grenzwertes für die og. Charge festgestellt. Diese Charge kann für Menschen, die an einer Glutenunverträglichkeit erkrankt sind, gesundheitsschädliche Auswirkungen haben.

Die Qualität des Produktes selbst ist durchgängig einwandfrei, sodass diese von Personen, die nicht an einer Glutenunverträglichkeit erkrankt sind, unbedenklich verzehrt werden kann.



19.12.2018 - Snack Time Sandwich, Sweet Chili Chicken

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Vertreiber:

Fabry's Food & Snack GmbH & Co. KG
Kollenbergstr. 1/3
D-54647 Dudeldorf
Tel.: +49 (0) 6565 9295-0
Fax: +49 (0) 6565 929595
E-Mail: info@fabrys.de

ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 99270
Telefax: 01803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail: mail@aldi-sued.de

Information:

Liebe Kundinnen und Kunden,

bitte bringen Sie das folgende Produkt

Snack Time Sandwich, Sweet Chili Chicken
mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 06.01.2019

der Fabry´s Food & Snack GmbH & Co. KG in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.

Der Hersteller, die Fabry´s Food & Snack GmbH & Co. KG, hat uns informiert, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Sorte Sweet Chili Chicken möglicherweise Listerien enthält. Dieser Keim kann grippeähnliche Symptome und bei sensiblen Personengruppen unter Umständen eine sehr ernste Erkrankung („Listeriose“) auslösen. Der o.g. Artikel sollte daher nicht mehr verzehrt werden.

Das betroffene Produkt dieses Lieferanten wurde in Teilen des ALDI SÜD Gebietes vertrieben.

Wir weisen darauf hin, dass alle anderen bei ALDI SÜD verkauften Sandwich-Produkte des Herstellers Fabry’s Food & Snack GmbH & Co. KG sowie anderer Hersteller von dem Rückruf nicht betroffen sind.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den o.g. Artikel vorsorglich aus dem Handel genommen. Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihre ALDI SÜD Filiale.



15.12.2018 - Heera Ground Almonds, (Heera gemahlene Mandeln)

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

P & B (Foods) Limited
Importers & Wholesalers of international Foods 
Prologis Park, Newhall Way, 
Bradford, West Yorkshire, BD5 8LZ
England
Tel.: +44 (0) 1274 660118 
Fax: +44(0)1274 668844 
Email: info@pbfoods.co.uk

Information:

Bei den nachfolgenden Produkten kann eine Kontanimation mit Erdnüssen nicht ausgeschlossen werden:

Produktdetails:
Produkt: Heera Ground Almonds
Packungsgröße : 300g
Mindesthaltbarkeitsdatum: April 2020
Chargencode : 2G1191018

Produkt: Heera Ground Almonds
Packungsgröße: 1 kg
Mindesthaltbarkeitsdatum: April 2020
Chargencode : 2G1181018

Produkt: Heera Ground Almonds
Packungsgröße: 100 g
Mindesthaltbarkeitsdatum: März 2020
Chargencode : 2G1281118

P & B (Foods) Limited ruft das oben genannte Produkt von seinen Kunden zurück.

Wenn Sie das oben genannte Produkt gekauft haben und eine Allergie gegen Erdnüsse haben, verzehren Sie es nicht. Stattdessen
Bringen Sie es in den Laden zurück, in dem Sie es gekauft haben.



14.12.2018 - „dmBio Langkorn Reis Natur“
(gilt auch für dm Österreich)
Gefahr durch Aflatoxine

Hersteller/Vertreiber:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

Verbraucherinformation
dm ruft vorbeugend den Artikel „dmBio Langkorn Reis Natur“ zurück
dmBio Langkorn Reis Natur

Karlsruhe, 14. Dezember 2018. dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucher­schutzes den Artikel „dmBio Langkorn Reis Natur“ zurück. Betroffen ist die Ware mit den Mindest­haltbarkeits­daten (MHD) 26.10.2019 und 23.11.2019.

Das Mindest­haltbarkeits­datum ist leicht auf der Seite der Verpackung zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Es kann nicht aus­geschlossen werden, dass in Produkten mit oben genannten MHD erhöhte Aflatoxin-Gehalte vorliegen. Diese Stoffe können die Gesundheit beeinträchtigen, wenn sie über einen längeren Zeitraum aufgenommen werden. Aflatoxine sind Stoffwechsel­produkte, die von verschiedenen Schimmel­pilzen gebildet werden. Schimmel kann sich beispielsweise durch unzureichende Trocknung oder falsche Lagerung bilden.

Unsere Kunden werden gebeten, das Produkt mit oben genannten MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kauf­preis wird selbst­verständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und ent­schuldigen uns bei allen Kunden für die ent­standenen Un­an­nehmlich­keiten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

dm-ServiceCenter
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)
E-Mail: servicecenter@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr



11.12.2018 - HEMA Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben 
siehe auch Meldung vom 03.12. und 23.11.2018
Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

HEMA B.V.
NDSM-straat 10
1033 SB Amsterdam
Niederlande
Tel.: +31 (0)20-224 2424
e-mail: hemaklantenservice@hema.nl

HEMA GmbH & Co. KG Deutschland
Trentelgasse 2
45127 Essen
Tel.: 0201 47 89 61-13
Fax: 0201 47 89 61-10
E-Mail: hemakundendienst@hema.nl

Information:

Sicherheitswarnung
Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben, 160 g

Ergänzend zum Rückruf vom 22. November 2018 ruft HEMA sicherheitshalber alle Milch-Haselnuss Schokoladenbuchstaben zurück. Es hat sich herausgestellt, dass außer den Buchstaben B, M, N, R und S auch andere Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben Plastikstückchen enthalten können, die zu Verletzungen führen können.

Der Rückruf betrifft ausschließlich die Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben, 160 g. Alle anderen Schokoladenbuchstaben von HEMA sind qualitativ einwandfrei und können gefahrlos verzehrt werden. HEMA ist sehr enttäuscht von seinem Lieferanten und nimmt diesen Produktionsfehler äußerst ernst.

Es geht um folgende Milch-Haselnuss-Schokoladenbuchstaben:
Artikel Artikelnummer
Artikel Artikelnummer
A Milch-Haselnuss 160g 10035000
B Milch-Haselnuss 160g 10035001
C Milch-Haselnuss 160g 10035002
D Milch-Haselnuss 160g 10035003
E Milch-Haselnuss 160g 10035004
F Milch-Haselnuss 160g 10035005
G Milch-Haselnuss 160g 10035006
H Milch-Haselnuss 160g 10035007
J Milch-Haselnuss 160g 10035008
K Milch-Haselnuss 160g 10035009
L Milch-Haselnuss 160g 10035010
M Milch-Haselnuss 160g 10035011
N Milch-Haselnuss 160g 10035012
O Milch-Haselnuss 160g 10035013
P Milch-Haselnuss 160g 10035014
R Milch-Haselnuss 160g 10035015
S Milch-Haselnuss 160g 10035016
T Milch-Haselnuss 160g 10035017
V Milch-Haselnuss 160g 10035018
W Milch-Haselnuss 160g 10035019

Wenn Sie einen Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben besitzen, werden Sie gebeten, ihn nicht zu verzehren, sondern in einer HEMA-Filiale zurückzugeben. Dort wird Ihnen selbstverständlich der Kaufbetrag erstattet.



07
.12.2018 - Aoste Kernschinken 80g

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

Campofrio Food Group Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
Telefon: +49 (0)2102 8754 - 0
Telefax: +49 (0)2102 8754 - 100
E-Mail: kontakt@campofriofg.com

Information:

Im Rahmen des vorsorglichen Verbraucherschutzes ruft die Firma Campofrio Food Group Deutschland GmbH (Ratingen das Produkt "Aoste Kernschinken 80g" mit den MHD's 13.12.2018, 20.12.2018, 26.12.2018 und 03.01.2019 zurück.

Einer unserer Lieferanten hat uns über eine potentielle Salmonellen-Kontamination bestimmter Chargen Schweinefleisch informiert. Die potentiell betroffene Rohware wurde in dem Produkt "Aoste Kernschinken 80g" verarbeitet. Aus den Produktanalysen des Lieferanten und unseres Herstellers ist uns derzeit keine tatsächliche Salmonellen-Kontamination der benannten Schweinefleisch-Chargen oder des finalen Produktes bekannt. Im Rahmen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir dennoch vorsorglich die folgenden Chargen des Produktes "Aoste Kernschinken 80g" zurück:

Produkt

GTIN / EAN

MHD

Charge

Aoste Kernschinken 80g

5 411328 079145

13.12.2018

4073

Aoste Kernschinken 80g

5 411328 079145

17.12.2018

4076

Aoste Kernschinken 80g

5 411328 079145

20.12.2018

4079

Aoste Kernschinken 80g

5 411328 079145

26.12.2018

4084

Aoste Kernschinken 80g

5 411328 079145

03.01.2019

4091

Weitere Produkte oder Chargen sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

 
Die Produkte wurden über unterschiedliche Handelsketten deutschlandweit vermarktet. Wir raten von einem Verzehr der betroffenen Produkte ab.

Endverbraucher erhalten gegen Zusendung des Produktfotos inklusive Mindesthaltbarkeitsdatum und Chargennummer sowie Angabe der Bankdaten den UVP Preis erstattet (kontakt@campofriofg.com).

Bitte stoppen Sie den Verzehr der Produkte unverzüglich.



07.12.2018 - MÜLLERS Kardamom in der Schale gemahlen 10g Beutel

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

TSI GmbH & Co. KG
Südring 26
27404 Zeven
Tel.: +49 (0)4281 93 83 0
Fax: +49 (0)4281 93 83 25
E-Mail: info@tsi.de

Information:

MÜLLERS Kardamom in der Schale gemahlen 10g Beutel

Verpackungseinheit: Beutel zu 10 g
MHD: 31.01.2021 und 31.02.2021
Los: 01.2021 A23 02.2021 A02 02.2021 A03 02.2021 B03 02.2021 C05 02.2021 A06 02.2021 B06

Bie vorstehendem Produkt besteht die GEfahr der Kontaminierung mit Salmonellen.

Salmonellen-Erkrankungen äußern sich innerhalb weniger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich auch mit Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Aufgrund der hohen Temperaturen beim Backen ist dabei normalerweise von keinen gesundheitlichen Bedenken auszugehen. 

Verbraucher, die das Produkt verzehrt haben und schwere und/oder anhaltende Symptome zeigen, sollten ärztliche Hilfe suchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.



06.12.2018 - Alfamino Spezialnahrung für Kinder

Gefahr durch zu hohe Mineralstoffdosierung

Hersteller/Vertreiber:

Nestlé Deutschland AG
Lyoner Straße 23
D-60528 Frankfurt / Main
Tel.: +49 (0) 69 / 66 71 0
Fax: +49 (0) 69 / 66 71 47 85
E-Mail: verbraucherservice@de.nestle.com

Information:

Alfamino Spezialnahrung für Kinder zurück

Die Nestlé Health Science GmbH, Frankfurt am Main, ruft den Chargencode 80250346GA mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 01 2020 von Alfamino 400 Gramm zurück und warnt Eltern, es ihren Kindern zum Verzehr zu geben. 

Eine sehr begrenzte Anzahl von Dosen dieses Chargencodes kann eine deutlich erhöhte Dosis an Mineralstoffen enthalten. Alfamino Produkte mit einem anderen Code sind von diesem Rückruf nicht betroffen. Verbraucher können das fehlerhafte Produkt nach der Zubereitung an einem grün/grauen Aussehen erkennen. 

Verbraucher, die die Alfamino Spezialnahrung erworben haben, können diese in ihrer Apotheke umtauschen oder sich erstatten lassen. Das Produkt sollte nicht konsumiert werden. Ein Baby, das ein Produkt aus einer dieser wenigen Dosen konsumiert, kann krank werden (mit Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen). Wir empfehlen Ihnen dringend, in diesen Fällen sofort Ihren Arzt zu konsultieren. 

Die betroffene Charge wurde ausschließlich in Deutschland in den Handel gebracht. Andere Babymilchprodukte sind hiervon nicht betroffen. Verbraucher können sich unter der Hotline 0800-5891263 näher informieren.



05.12.2018 - Hühnereier aus Bodenhaltung

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

Eifrisch- Vermarktung GmbH & Co. KG
Gewerbering 31 a
49393 Lohne
Tel.: +49 (0) 44 42 – 94 5-0
E-Mail: info@eifrisch.de

Information:

„Rückruf: Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co.KG ruft vorsorglich Konsumeier aus
Bodenhaltung der Farm Welplage aufgrund von Salmonellen zurück“

Lohne, 05. Dezember 2018 Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co.KG ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes Eier aus Bodenhaltung mit der Printnummer 2-DE0351691 und den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018 zurück. 

Von dem Verzehr dieser Eier wird dringend abgeraten.

Dieser Rückruf erfolgt, da im Rahmen einer behördlichen Untersuchung der Nachweis auf Salmonellen geführt werden konnte. Andere Eier und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

Konkret handelt es sich um folgende Artikel:

„vom Land 10 frische Eier L-M aus Bodenhaltung“ (angeboten bei Netto MarkenDiscount in Bremen und Teile von Niedersachsen).
„Frische 10er L-M Eier aus Bodenhaltung) angeboten bei Lidl in Hessen, NordrheinWestfalen und Rheinland-Pfalz).
„Hofland 6er XL Eier aus Bodenhaltung“ (angeboten bei Aldi Nord in den
Regionalgesellschaften Horst und Großbeeren).
„REWE Beste Wahl 6er XL Eier aus Bodenhaltung“ (angeboten bei REWE in Sachsen,
Sachsen-Anhalt und Brandenburg).
„Mein Lieblingsei 6er XL aus Bodenhaltung“ (angeboten bei Kaufland in Brandenburg,
Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen).

Ein Verzehr der genannten Eier kann unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG hat umgehend reagiert und die betroffenen Eier aus den Verkaufsregalen entfernen lassen.

Verbraucher, die noch über Eier mit der genannten Printnummer und den betreffenden Mindesthaltbarkeitsdaten verfügen, werden gebeten, diese bei ihren Verkaufsstellen abzugeben oder zu entsorgen. Der Kaufpreis wird entsprechend erstattet.



04.12.2018 - „HACHEZ Fondantsterne“ (Inhalt: 100g)
Erweiterung der Meldung vom 01.12.2018 auf alle Chargen und MHDs

Gefahr durch Schimmel

Hersteller/Vertreiber:

BREMER HACHEZ CHOCOLADE GMBH & CO. KG
Westerstraße 32
28199 Bremen
Telefon +49 (0) 421 50 90-00
Fax +49 (0) 421 50 90-020
E-Mail info@hachez.de

Information:

Die Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „HACHEZ Fondantsterne“ (Inhalt: 100g) zurück.

Es sind vereinzelt Produkte gefunden worden, die einen Schimmelpilzbefall aufweisen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese eine mögliche Gesundheitsgefahr darstellen. Deshalb bitten wir Sie als Verbraucherinnen und Verbraucher das Produkt nicht mehr zu verzehren.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit der Chargennummer 406499.
Marke: Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG
Artikel: Fondantsterne
Chargennummer: nun alle Chargen (413150, 414036, 406499) und alle MHDs.

Um den Ihnen entstandenen Schaden schnell und unkompliziert zu ersetzen, werden Sie gebeten, ein Foto der Verpackung, auf der die Charge sichtbar ist, sowie Ihre Anschrift per E-Mail an info@hachez.de einzusenden. Alternativ kann die Ware, geöffnet wie ungeöffnet, per Post an die Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG, Westerstraße 32, 28199 Bremen gesendet werden. Das Unternehmen ersetzt Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Sollten Sie Rückfragen haben, kontaktieren Sie uns jederzeit unter info@hachez.de.



03.12.2018 - PENNY San Fabio Amarenakirschen in dunkler Schokolade (150g)

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

Nawarra Süßwaren GmbH
Schützenstraße 83
48329 Havixbeck
Telefon: +49(2507) 5734-0
Telefax: +49(2507) 5734-20
E-Mail: info@nawarra.com

PENNY Markt Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Domstr. 20
50668 Köln
Telefon: 0221 149-0
Telefax: 0221 149-9000
Kundentelefon: 0221 201 999 59
E-Mail: kontakt@penny.de

Information:

Warenrückruf San Fabio Amarenakirschen in dunkler Schokolade
Nawarra Süßwaren ruft vorsorglich das Produkt San Fabio Amarenakirschen in dunkler Schokolade (150g) zurück

Die Firma Nawarra Süßwaren GmbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich das Produkt San Fabio Amarenakirschen in dunkler Schokolade (150g, EAN-Code: 28278320) zurück.

Das Produkt kann nicht deklarierte Haselnussbestandteile enthalten. Das kann bei Personen, die an einer Haselnussunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen, weshalb diesem Personenkreis vor dem Verzehr dringend abgeraten wird.

Das Unternehmen hat umgehend reagiert und das betroffene Produkt unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können das Produkt im jeweiligen PENNY Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich die Firma Nawarra Süßwaren GmbH bei den Verbrauchern ausdrücklich.

Bei Fragen zu dem Produkt und Presserückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Löhring unter der Telefon-Hotline 02507-57340 (erreichbar von Montag bis Donnerstag: 7 – 16.30 Uhr und freitags von 7 – 14 Uhr) oder unter der E-Mail-Adresse: info@nawarra.com.



03.12.2018 - HEMA Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben 
(Verkauf bei HEMA auch in den Niederlanden im Gerenzgebiet zu Deutschland)

siehe auch Meldung vom 23.11.2018
Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

HEMA B.V.
NDSM-straat 10
1033 SB Amsterdam
Niederlande
Tel.: +31 (0)20-224 2424
e-mail: hemaklantenservice@hema.nl

HEMA GmbH & Co. KG Deutschland
Trentelgasse 2
45127 Essen
Tel.: 0201 47 89 61-13
Fax: 0201 47 89 61-10
E-Mail: hemakundendienst@hema.nl

Information:

Wichtige Sicherheitshinweise für Haselnussmilchschokoladenbriefe - 160 Gramm 

HEMA Holland ruft nun vorsorglich alle Buchstaben aus Haselnussmilchschokolade zurück. Es wurde festgestellt, dass auch in anderen Haselnussmilchschokoladenbriefen als den Buchstaben B, M, N, R und S möglicherweise Stücke aus Kunststoff vorhanden sein können, die Verletzungen verursachen können.

Es handelt sich nur um das Produkt der Haselnussmilchschokolade 160 Gramm. Alle anderen Geschmacksbuchstaben von HEMA sollen sicher und von guter Qualität sein. 

Das Produkt ist identisch mit den in Deutschland verkauften Produkten, insofern auch hier diese Warnung. 

Siehe für Details die Warnung von HEMA Niederlande vom 30.11.2018.



01.12.2018 - „HACHEZ Fondantsterne“ (Inhalt: 100g)

Gefahr durch Schimmel

Hersteller/Vertreiber:

BREMER HACHEZ CHOCOLADE GMBH & CO. KG
Westerstraße 32
28199 Bremen
Telefon +49 (0) 421 50 90-00
Fax +49 (0) 421 50 90-020
E-Mail info@hachez.de

Information:

Die Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „HACHEZ Fondantsterne“ (Inhalt: 100g) zurück.

Es sind vereinzelt Produkte gefunden worden, die einen Schimmelpilzbefall aufweisen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese eine mögliche Gesundheitsgefahr darstellen. Deshalb bitten wir Sie als Verbraucherinnen und Verbraucher das Produkt nicht mehr zu verzehren.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit der Chargennummer 406499.
Marke: Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG
Artikel: Fondantsterne
Chargennummer: 406499

Um den Ihnen entstandenen Schaden schnell und unkompliziert zu ersetzen, werden Sie gebeten, ein Foto der Verpackung, auf der die Charge sichtbar ist, sowie Ihre Anschrift per E-Mail an info@hachez.de einzusenden. Alternativ kann die Ware, geöffnet wie ungeöffnet, per Post an die Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG, Westerstraße 32, 28199 Bremen gesendet werden. Das Unternehmen ersetzt Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Sollten Sie Rückfragen haben, kontaktieren Sie uns jederzeit unter info@hachez.de.



30.11.2018 - "Bio-bittere Aprikosenkerne", Marke: "Gesund & Leben"
siehe auch schweizer Warnung vom 20 und 30.11.2018
Gefahr durch hohen Blausäuregehalt
- Update der schweizer Daten am 30.11.2018! -

Hersteller/Vertreiber:

GESUND & LEBEN Elke Weintraut
Alemannenstraße 4
PLZ-Ort: 78333 Stockach
Telefon: 07771 87330
Telefax: 07771 917726
E-Mail: info@gesundundleben-wellness.de

Information:

Zu hoher Blausäuregehalt in "Bio-bittere Aprikosenkerne", Gesund & Leben

In Bio-bittere Aprikosenkerne wurden stark erhöhte Blausäuregehalte nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann beim Konsum dieser Aprikosenkerne nicht ausgeschlossen werden. Im Rahmen einer Marktkontrolle haben die deutschen Behörden erhöhte Gehalte an Cyanwasserstoff (Blausäure) in den Bio-bittere Aprikosenkerne nachgewiesen. Blausäure ist ein natürliches Toxin in bitteren Aprikosenkernen. Die Freisetzung des Toxins findet z.B. beim Kauen der bitteren Aprikosenkerne statt.

Betroffen sind folgende Produkte:

Bio-bittere Aprikosenkerne, 
Packung à 200g (4x 50g)
Art.Nr. 37.720
MHD: 31.01.2019 und 28.02.2020

Bio-bittere Aprikosenkerne, 
Packung à 50g 
Art.Nr. 37.722
MHD: 31.01.2019 und 28.02.2020

Schweiz:

30.11.2018
Bio-bittere Aprikosenkerne, Samenkerne der wildwachsenden Aprikose
Packungen à
50 g und 200g
Lot Nr.
1701B, 1721-Pak, 1732B, 1749B, 1805-Pak, 1809-Pak,
1816, 1818-Pak, 1825, 1826, 1831 und 1838
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): alle MHDs zwischen dem 31.01.2019 und dem 28.02.2020.
Verkauft in verschiedenen Detailhandels und Reformwaren - Geschäften der Schweiz

20.11.2018:
Bio-bittere Aprikosenkerne, Samenkerne der wildwachsenden Aprikose
Packung à 200g (4x 50g)
Lot Nr. 1816 und 1826
Mindestens haltbar bis: 30.11.2019 und 15.01.2020

Verkauft in verschiedenen Geschäften in Genf, Yverdon-les-Bains, La Tour-de-Peilz,
Monthey, Renan, Lugano, Massagno, St. Gallen, Pfäffikon (ZH)

Die Europäische Kommission hat am 07. Juli 2017 die Verordnung 2017/1237 über den Höchstgehalt an Blausäure in unverarbeiteten ganzen, gemahlenen, geknackten und gehackten Aprikosenkernen erlassen. Diese Verordnung legt als Ergänzung zur Verordnung 1881//2006 über erlaubte
Höchstgehalte für Kontaminationen in Lebensmitteln den Wert von 20mg/kg Aprikosenkerne fest.

Dieser Wert ist In den natürlich wildwachsenden BIO Bittere Aprikosenkernen überschritten. 

Auch wenn es sich um ein Naturprodukt handelt: Blausäure ist für Menschen hochgiftig und kann tödlich wirken. 
Symptome einer Blausäurevergiftung können sein: Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, starke Kopfschmerzen, Erstickungsgefühle sowie Herzrasen.




29.11.2018 - „EDEKA Schokoladen Lebkuchen, Herzen, Sterne und Brezeln Zartbitter“, 500 Gramm

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Henry Lambertz GmbH & Co. KG:
Borchersstraße 18
D-52072 Aachen
Tel.: +49 (0)241 / 89 05-0
Fax: +49 (0)241 / 89 05-270
E-Mail: info(at)lambertz.de

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg
Telefon: (040) 63 77 - 0
Fax: (040) 6377 - 4000
E-Mail: info@edeka.de
Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)

Information:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die EDEKA-Zentrale den Artikel 

„EDEKA Schokoladen Lebkuchen, Herzen, Sterne und Brezeln Zartbitter“, 500 Gramm, 

hergestellt von der Henry Lambertz GmbH & Co. KG, zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem 

Mindesthaltbarkeitsdatum 30/05/2019 und der dahinter vermerkten 
Chargennummer mit den darin enthaltenen Ziffern 748.

Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass sich dunkelgrüne Kunststoffteile in einzelnen Packungen des Produktes befinden. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Die Ware wurde bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Verbraucher, die den betroffenen Artikel mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum und der Chargennummer mit den darin enthaltenen Ziffern 748 gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Verbraucherfragen beantwortet der EDEKA Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 333 5211 von Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr oder unter der E-Mail-Adresse: info@edeka.de.

Ausschließlich Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30/05/2019 und der dahinter vermerkten Chargennummer mit den darin enthaltenen Ziffern 748 ist betroffen.



28.11.2018 - "REBLOCHON DE SAVOIE" der Marke "Tournette"
siehe auch französische und belgische Warnung vom 26.11.2018
Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Vertreiber:

FROMAGERIE DE LA TOURNETTE S.A. 
165, rue des Bègues 
74250 FILLINGES 
Tel.: +33 (0) 4 50 39 24 25

Information:

FROMAGERIE LA TOURNETTE ergreift vorsorglich Maßnahmen zum Verkauf von Rebblons, da der Verdacht auf Salmonellen besteht .

Betrofen sind folgende Produkte:

Name: REBLOCHON DE SAVOIE
Handelsmarke: TOURNETTE
Art der Verpackung: Mindestens 450 g
MHD: 25/11/18 und 01/12/18
Veterinärkennnummer: FR 74-128-050 EG

Alle Lose werden aus dem Verkauf genommen. Einige dieser Produkte wurden jedoch vor der Rücknahmemaßnahme vermarktet worden. Es wird daher empfohlen, dass Personen, die betroffene Produkte gekauft haben, diese nicht verbrauchen, vernichten oder zum Verkaufsgeschäft zurückbringen, wo der Kaufpreis erstattet wird.

Durch Salmonellen verursachte lebensmittelbedingte Erkrankungen verursachen gastrointestinale Störungen, die häufig 48 Stunden nach dem Konsum kontaminierter Produkte von Fieber begleitet werden. Diese Symptome können bei Kleinkindern, Personen mit eingeschränktem Immunsystem und älteren Menschen verstärkt auftreten. Personen, die die oben genannten Rebollons konsumiert haben und diese Symptome haben, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren, und diesen Konsum anzugeben.

FROMAGERIE LA TOURNETTE steht den Verbrauchern zur Verfügung, um ihre Fragen unter der folgenden gebührenfreien Nummer zu beantworten: (Frankreich: +33 (0)800 940 164 - 8 bis 19 Uhr.



27.11.2018 - "Bio-bittere Aprikosenkerne", Marke: "Gesund & Leben"
siehe auch schweizer Warnung vom 20.11.2018
Gefahr durch hohen Blausäuregehalt

Hersteller/Vertreiber:

GESUND & LEBEN Elke Weintraut
Alemannenstraße 4
PLZ-Ort: 78333 Stockach
Telefon: 07771 87330
Telefax: 07771 917726
E-Mail: info@gesundundleben-wellness.de

Information:

Zu hoher Blausäuregehalt in "Bio-bittere Aprikosenkerne", Gesund & Leben

In Bio-bittere Aprikosenkerne wurden stark erhöhte Blausäuregehalte nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann beim Konsum dieser Aprikosenkerne nicht ausgeschlossen werden. Im Rahmen einer Marktkontrolle haben die deutschen Behörden erhöhte Gehalte an Cyanwasserstoff (Blausäure) in den Bio-bittere Aprikosenkerne nachgewiesen. Blausäure ist ein natürliches Toxin in bitteren Aprikosenkernen. Die Freisetzung des Toxins findet z.B. beim Kauen der bitteren Aprikosenkerne statt.

Betroffen sind folgende Produkte:

Bio-bittere Aprikosenkerne, 
Packung à 200g (4x 50g)
Art.Nr. 37.720
MHD: 31.01.2019 und 28.02.2020

Bio-bittere Aprikosenkerne, 
Packung à 50g 
Art.Nr. 37.722
MHD: 31.01.2019 und 28.02.2020

Schweiz:
Bio-bittere Aprikosenkerne, 
Packung à 200g (4x 50g)
Lot Nr. 1816 und 1826
MHD: 30.11.2019 und 15.01.2020

Die Europäische Kommission hat am 07. Juli 2017 die Verordnung 2017/1237 über den Höchstgehalt an Blausäure in unverarbeiteten ganzen, gemahlenen, geknackten und gehackten Aprikosenkernen erlassen. Diese Verordnung legt als Ergänzung zur Verordnung 1881//2006 über erlaubte
Höchstgehalte für Kontaminationen in Lebensmitteln den Wert von 20mg/kg Aprikosenkerne fest.

Dieser Wert ist In den natürlich wildwachsenden BIO Bittere Aprikosenkernen überschritten. 

Auch wenn es sich um ein Naturprodukt handelt: Blausäure ist für Menschen hochgiftig und kann tödlich wirken. 
Symptome einer Blausäurevergiftung können sein: Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, starke Kopfschmerzen, Erstickungsgefühle sowie Herzrasen.



23.11.2018 Geflügel-Futter ist PCB belastet

Polychlorierte Biphenyle (PCB ) sind giftige Substanzen, die nur sehr schwer abbaubar sind.

Im Rahmen routinemäßiger Kontrollen wurde in einer Probe Geflügelfett eine Höchstwert-Überschreitung an nicht-dioxin-ähnlichem PCB festgestellt. Behördliche Recherchen haben kontaminiertes Tierfutter als Quelle ermittelt. Die Herkunft des Futtermittels wurde nachverfolgt und als Ursache der Verunreinigung, Lackabsplitterungen in Lagerbehältern des nordrhein-westfälischen Futtermittelherstellers AGRAVIS (AGRAVIS Mischfutter Ostwestfalen-Lippe GmbH) ausgemacht. Alle weiteren von diesem Futtermittelhersteller belieferten Tierhaltungen wurden informiert und es wurden umfangreiche Proben gezogen.

Nordrhein-Westfalen

In NRW sind (nach derzeitigem Kenntnisstand) 44 geflügelhaltende Betriebe mit dem verunreinigten Futtermittel beliefert und nun vorläufig behördlich gesperrt worden. Davon sind folgende Kreise betroffen:

Gütersloh (18 Betriebe),
Paderborn (14 Betriebe),
Soest (5 Betriebe),
Herford (1 Betrieb),
Lippe (1 Betrieb),
Münster(1 Betrieb),
Warendorf (1 Betrieb).

Bei den betroffenen Betrieben handelt es sich um
7 Legehennen-Betriebe,
24 Masthähnchenbetriebe,
8 Putenmastbetriebe,
2 Enten- und Gänsehalter.

Hinzu kommen 3 Legehennenbetriebe, die mit Jungtieren aus Niedersachsen beliefert worden waren, die ebenfalls Futter aus den fraglichen Verladezellen des Futtermittelherstellers erhalten haben.

Es wurden Proben von Eiern, Fleisch und Futter genommen, die noch abschließend analysiert werden müssen. Aufgrund der ersten Ergebnisse wurden bereits größere Mengen Futtermittel und Schlachttierkörper unschädlich beseitigt. 

Die Analysen von Geflügel-, Eier- und Futtermittelproben sind noch nicht abgeschlossen. Bisherige Ergebnisse zeigen eine sehr unterschiedliche Verbreitung von PCB-Belastungen in den belieferten Betrieben. Eine akute gesundheitliche Gefahr soll nach bisherigen Erkenntnissen nicht bestehen.

Untersuchungen auf ndl-PCB, Stand: 21.11.2019

Betriebsart

Anzahl betroffene Betriebe

davon beprobte Betriebe

Anzahl Messergebnisse

Höchstmengen überschritten bei Messergebnissen (nach Abzug der Messunsicherheit)

Geflügelmast

Fleisch/Fett

34

10

36

23

Legehennen

Ei

10

7

16

13

Futtermittel

Futter

 

 

37

9


Von 36 genommenen Mastgeflügel-Proben waren 23 Proben mit nicht-dioxin-ähnlichen Polychlorierten Biphenylen (ndl-PCB) belastet. Die Proben stammen von insg. vier Betrieben aus den Kreisen Gütersloh und Paderborn. Von bislang untersuchten 16 Hühnereier-Proben sind 13 positiv auf ndl-PCB getestet worden. Die Belastungen wurden in einem Betrieb aus dem Kreis Gütersloh sowie einem Betrieb im Kreis Herford festgestellt. Diese Betriebe bleiben weiter gesperrt, die belasteten Tiere und Eier wurden aus dem Verkehr gezogen.

Im Kreisgebiet von Münster wurden die Tiere eines Masthähnchen-Betriebs, der ebenfalls kontaminiertes Futter erhalten hatte, negativ getestet. Eine Freigabe erfolgt, abhängig von den Befunden bei der Schlachtung, in Absprache mit der zuständigen Kreisordnungsbehörde.

Auch bei je einem Betrieb in den Kreisen Borken und Minden-Lübbecke waren Eier-Proben ohne Grenzwert-Überschreitungen. Nach Austausch des verdächtigen Futters und gründlicher Reinigung der Anlagen werden die Lebensmittel dieser Betriebe von den jeweiligen Kreisordnungsbehörden wieder zum Verzehr freigegeben.

Im Zuge der Sperrung von Betrieben sind auch Rücknahmen von Eiern aus dem Einzelhandel veranlasst wurden. Betroffen sind derzeit bundesweit 112 Kunden, davon sitzen 92 in Nordrhein-Westfalen.

23.11.2018: Die Zahl der von verunreinigten Futtermittel-Lieferungen betroffenen Betriebe steigt, nun sind auch schweinehaltende Betriebe betroffen

Die weiterführenden Futtermittelanalysen im Auftrag des LANUV ergaben, dass noch weitere Verladezellen der Futtermittelfirma von Verunreinigungen betroffen sind. Nun werden aus Vorsorgegründen auch Futtermittellieferungen des letzten halben Jahres überprüft.

Futter aus den aktuell bekannten fünf kontaminierten Lagerbehältern wurde demnach an 75 geflügelhaltende Betriebe und einen schweinehaltenden Betrieb in Nordrhein-Westfalen geliefert. Die zuständigen Kreisordnungsbehörden haben die Sperrungen der entsprechenden Betriebe veranlasst.

Aufgrund der weiten Verteilung der Futtermittel und der damit gefütterten Junghennen sind weitere Bundesländer betroffen; diese wurden entsprechend in Kenntnis gesetzt. Die in NRW betroffenen Betriebe verteilen sich folgendermaßen auf die Kreise:

Kreis

Enten/

Gänse

Gänse

Hähn-chen

Jung-hennen

Lege-hennen

Mast-schweine

Puten

Gesamt

BOR

 

 

 

1

 

 

 

1

GT

3

 

8

1

6

1

8

27

HF

 

 

 

 

1

 

 

1

HX

 

 

1

 

 

 

 

1

LIP

 

 

1

 

 

 

1

2

MI

 

 

2

1

 

 

1

4

MS

 

 

1

 

 

 

 

1

PB

 

2

12

 

1

 

3

18

SO

 

 

10

 

 

 

3

13

ST

 

 

1

 

 

 

 

1

WAF

 

 

3

 

 

 

4

7

Gesamt

3

2

39

3

8

1

20

76


Niedersachsen

Niedersachsen ist am 2. November aus Nordrhein-Westfalen darüber informiert worden, dass bei einer Masthähnchen-Probe eine Überschreitung des PCB-Höchstgehalts festgestellt wurde, deren Ursache verunreinigtes Tierfutter war. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind ca. 290 Tonnen Futtermittel aus einem Werk aus Minden (Nordrhein-Westfalen) nach Niedersachsen geliefert worden, die möglicherweise ndl-PCB-kontaminiert waren. Ursächlich für die Kontamination des Futters sollen Lacksplitter sein. Es sind ein Junghennenaufzuchtbetrieb, ein Putenmast- , 4 Hähnchenmast- und 3 Legehennenbetriebe in Niedersachsen betroffen. Das Futter wurde wie folgt verteilt:

zwei Betriebe aus dem Landkreis Nienburg (insgesamt 72.454 kg),
zwei Betriebe aus der Grafschaft-Bentheim (insgesamt. 22.926 kg),
fünf Betriebe aus Osnabrück (insgesamt 183.230 kg).

Ein Aufzuchtbetrieb für Junghennen belieferte 18 weitere Betriebe in Niedersachsen mit Junghennen, die möglicherweise zuvor mit kontaminiertem Futtermittel gefüttert worden waren. Diese Betriebe sind in
Ammerland (1), 9000 Tiere
Aurich (1), 2950 Tiere
Diepholz (1), 285 Tiere
Emsland (1), 5008 Tiere
Leer (2), 350 und 400 Tiere
Nienburg/Weser (1), 80 Tiere
Landkreis Oldenburg (4), 150, 400, 3500 und 14880 Tiere
Region Hannover (4), 90,115, 500 und 1500 Tiere
Rotenburg/Wümme (1), 352 Tiere (Eier negativ getestet)
Wolfenbüttel (1), 6562 Tiere
Zweckverband JadeWeser (1) 5050 Tiere

Je zwei Betriebe wurden im Landkreis Osnabrück und in der Grafschaft Bentheim bereits überprüft und als unbedenklich eingestuft. Diese Betriebe wurden bereits wieder frei gegeben, ebenso auch ein Junghennenbetrieb im Landkreis Wittmund. Die Untersuchungsergebnisse von Eiern des Betriebs im Landkreis Rotenburg sind negativ, also unterhalb des Höchstgehaltes.

Untersuchungen bei den Hähnchenmastbetrieben ergaben, dass die Tiere unterhalb des Höchstgehaltes belastet sind und geschlachtet werden können.

Die Werte der Tiere im Putenmastbetrieb sind oberhalb des Höchstgehaltes, so dass die Tiere nicht als Lebensmittel in Verkehr gebracht werden dürfen.

Die Untersuchungen der von den Legehenenn gelegten Eier dauern zur Zeit noch an. Momentan liegt lediglich das Ergebnis einer Eierprobe aus einem der Lege-Betriebe vor, das keine Belastung der Eier oberhalb des Höchstgehaltes aufweist.

Eier, bei denen der Höchstgehalt an nicht-dioxinähnlichem (ndl)-PCB überschritten wurde, sind bei drei Betrieben im Landkreis Osnabrück gefunden worden. Es handelt sich um Kleinbetriebe mit 150, 352 und 376 Legehennenplätzen. Die verunreinigten Eier wurden direkt von den Erzeugern an die Verbraucher abgegeben. Der Lebensmittelunternehmer informiert die Kunden und nimmt die Eier zurück. Die Abgabe von Hühnereiern wurde auf Grund des Untersuchungsergebnisses durch den zuständigen Landkreis untersagt.

Untersuchungsergebnisse: 
Ammerland (1), 9000 Tiere - (Eier negativ getestet)
Aurich (1), 2950 Tiere - (Eier negativ getestet)
Diepholz (1), 285 Tiere - (Eier negativ getestet)
Emsland (1), 5008 Tiere - (Eier negativ getestet)
Leer (2), 350 und 400 Tiere - (Eier negativ getestet)
Nienburg/Weser (1), 80 Tiere
Landkreis Oldenburg (4), 150, 400, 3500 und 14880 Tiere - (Eier negativ getestet)
Region Hannover (4), 90,115, 500 und 1500 Tiere - (Eier negativ getestet)
Rotenburg/Wümme (1), 352 Tiere - (Eier negativ getestet)
Wolfenbüttel (1), 6562 Tiere - (Eier negativ getestet)
Zweckverband JadeWeser (1) 5050 Tiere - (Eier negativ getestet)

Von den 20 Junghennen-Betrieben, die Tiere von einem Junghennenaufzuchtbetrieb aus dem Landkreis Nienburg erhalten haben, sind nur noch 4 gesperrt. Die Untersuchung der Eier soll keine Überschreitung des Höchstgehaltes an nicht-dioxinähnlichem PCB (ndl-PCB) ergeben haben. Damit sind von den ursprünglich 29 gesperrten Betrieben momentan noch neun Betriebe landesweit gesperrt.

Hessen

Es sind ca. 210 - 220 Tonnen nach Hessen gliefert worden, von denen ein Teil bis bekanntwerden der Verunreinigung schon verfüttert wurde. Für die verbliebenen Anteile ist mittlerweile die weitere Verwendung untersagt worden.

Bislang sind 8 betroffene landwirtschaftliche Betriebe in vier Landkreisen bekannt. Einer davon als Betrieb mit Futtermittel für Puten. Die Puten waren bereits bei der Information aus NRW geschlachtet. Die Legehennenbetriebe wurden bis zum 13.11. informiert. Das zuständige Land des Schlachtbetriebs wurde ebenfalls informiert.

Alle erforderlichen behördlichen Maßnahmen wurden ergriffen. Noch vorhandenes Futtermittel wurde amtlich gesperrt und Eierproben gezogen. Die Ergebnisse dieser werden frühestens im Verlauf der kommenden Woche erwartet. Betriebe sind bislang nicht geschlossen worden.

Brandenburg

Auch in Brandenburg ist ein Betrieb vom kontaminierten Tierfutter betroffen. Laut dem Brandenburger Verbraucherschutzministeriums sind Bekanntwerden des Verdachtes keine Produkte mehr verkauft worden. Die Untersuchungen der zuständigen Behörden sind noch nicht abgeschlossen.

Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt sollen 2 Betriebe betroffen sein. Einzelheiten sind von Seiten der Behörden bislang nicht bekannt.

Thüringen

In Thüringen soll 1 Betrieb betroffen sein. Einzelheiten sind von Seiten der Behörden bislang nicht bekannt.



23.11.2018 - dm - „DAS gesunde PLUS Beauty Kollagen“
 
Gefahr durch allergische Reaktion 

Hersteller/Vertreiber

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

Verbraucherinformation: dm ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „DAS gesunde PLUS Beauty Kollagen“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2020 und der L-Nr.: L39/1148 zurück

Karlsruhe, 23. November 2018. dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel "DAS gesunde PLUS Beauty Kollagen" zurück. Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 06.2020 und der L-Nr.: L39/1148.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die L-Nummer sind leicht auf dem Boden der Verpackung zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Es ist nicht auszuschließen, dass es nach dem Verzehr vorübergehend zu leichten allergieähnlichen Reaktionen, wie zum Beispiel Hitzegefühl oder Hautrötungen kommen kann.

Unsere Kunden werden dringend gebeten, das Produkt mit oben genannten MHD und L-Nummer nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
dm-ServiceCenter
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)
E-Mail: servicecenter@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr



23.11.2018 - HEMA Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben
(Verkauf bei HEMA auch in den Niederlanden im Gerenzgebiet zu Deutschland)

 
Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller/Vertreiber

HEMA GmbH & Co. KG Deutschland
Trentelgasse 2
45127 Essen
Tel.: 0201 47 89 61-13
Fax: 0201 47 89 61-10
E-Mail: hemakundendienst@hema.nl

Information:

Sicherheitshinweise - HEMA

HEMA ruft die Milch-NussSchokoladenbuchstaben B, M, N, R und S mit
Produktionscode 182196 und Mindesthaltbarkeitsdatum 31-05-2019 zurück.

Diese Schokoladenbuchstaben können Plastikstückchen enthalten, die zu
Verletzungen führen können.

Es geht ausschließlich um die Milch-NussSchokoladenbuchstaben B, M, N, R und S mit
dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum und Produktionscode. Schokoladenbuchstaben
mit anderen Produktionscodes sind nicht vom Rückruf betroffen.

Artikel / Artikelnummer / MHD / Produktionscode

Milch-Nuss-Schokoladenbuchstabe B  10.03.5001  31-5-2019  182196
Milch-Nuss-Schokoladenbuchstabe M  10.03.5011  31-5-2019  182196
Milch-Nuss-Schokoladenbuchstabe N  10.03.5012  31-5-2019  182196
Milch-Nuss-Schokoladenbuchstabe R  10.03.5015  31-5-2019  182196
Milch-Nuss-Schokoladenbuchstabe S  10.03.5016  31-5-2019  182196

Wenn Sie einen dieser Milch-NussSchokoladenbuchstaben besitzen, werden Sie
gebeten, ihn nicht zu verzehren, sondern in einer HEMA-Filiale zurückzugeben. Dort wird
Ihnen selbstverständlich der Kaufbetrag erstattet.

Für weitere Informationen können Sie sich an den HEMA-Kundenservice unter der
Nummer (0180) 2436233 wenden.Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.



22.11.2018 - Schnittkäse Hofkäserei Büttner
siehe auch Meldung vom 09.11.2018
Gefahr durch E.Coli 

Hersteller/Vertreiber

Hofkaserer Buttner 
Andreas Büttner 
Oststraße 2
37958 Hohenleuben
Tel.: 0172/3578 5640
Tel.: 0173 /5718432
Fax.: 036611 79630

Information:

Produktrückruf von Schnittkäse Verbraucherwarnung:

VTEC Keime im Rohmilchkäse, 
Butterkäse mit Tomate und Italienischen Kräutern mit der Chargennummer 65
und NEU: Sorte Bärlauch mit Bockshornklee mit der Chargennummer 65
Verotoxin-bildende E.coli-Keime (VTEC) nachgewiesen.

Die Hofkäserei Büttner teilt mit, dass im Rahmen einer Produktuntersuchung
mögliche gesundheitsgefährdende Bakterien (E.coli) festgestellt wurden.

Produkt: 
a) Rohmilchkäse, Butterkäse mit Tomate italienische Kräuter
b) Rohmilchkäse, Butterkäse mit Tomate italienische Kräuter
Chargennummer: 65
Verpackungseinheit: 190-20og in Folie verpackt
Hersteller: Hofkäserei Büttner, 07958 Hohenleuben, Oststraße 2
Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.11.2018, 06.12.2018, 18.12.2018, 25.12.2018
Inverkehrbringer: Agrargenossenschafi Weidagrund e.G. Unterreichenau
Hauptstraße 13, 07952 Pausa-Mühltroff
Verkaufsstellen: Filialen der Agrargenossenschafi Weidagrund e.G. Unterreichenau
Hauptstraße 13, 07952 Pausa-Mühltroff

Verbraucher, die dieses Produkt gekaufi haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und das
Lebensmittel zu entsorgen oder zurückzubringen.

Die Escherichia coli können innerhalb einer Woche nach Verzehr von kontaminierten Produkten zu
Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, mit oder ohne Fieber, fiihren.
Vor dem Verzehr betroffener Milchprodukte ist dringend abzuraten!
Verbraucher, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen
leiden, werden gebeten, unverzüglich ihren Arzt zu konsultieren und auf den
Verzehr des Produkts sowie Einkaufsort und Datum hinzuweisen.



16.11.2018 Rohmilchkäse "Perle de Compostelle" (FR 43.020.002 CE)

Gefahr durch E.Coli 

Hersteller/Vertreiber:

Ferme Chapuis
38 Route de Beauzac
43210 Bas-en-Basset
Frankreich 
Telefon: +33 4 71 66 73 54
ferme.chapuis@free.fr

vertrieben bei Filialen der REWE Dortmund 
und Kaufpark in Nordrhein-Westfalen

Information:

Die französische Firma Ferme Chapuis ruft folgendes Produkt zurück:

Name : Perle de Compostelle
Verpackungsart: Thekenware
M.H.D: 16/11/2018
Identilätskennzeiehen : FR 43.020.002 CE

wegen Kontamination mit toxinbildenden Bakterien (Escherichia coli).

Diese können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich.
Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es in das Einkaufsgeschäft zurückzubringen.
Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.


15.11.2018 niedersächsische Geflügelbetriebe gesperrt 
Warnung des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
 
- siehe auch belgische Warnung vom 13.11.2018 zu kontaminierten Eiern -


Gefahr durch kontaminiertes Futtermittel 

Presse-Information des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz:

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) und das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) wurden am 2.11.2018 durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) darüber informiert, dass bei der Untersuchung einer Probe im Rahmen des nationalen Rückstandskontrollplans (NRKP) Geflügelfett von Masthähnchen eines Geflügelhofs in Nordrhein-Westfalen (NRW) eine Überschreitung des Höchstgehalts für nicht-dioxinähnliche PCB (ndl-PCB) aufwies. Als Ursache der Kontamination wurden Futtermittel ermittelt, die durch punktuelle Lackabsplitterungen aus zwei Verladezellen eines Futtermittelherstellers in Nordrhein-Westfalen verunreinigt worden waren. Die betroffenen Futtermittelchargen wiesen teilweise deutliche (10-fache) Höchstgehaltsüberschreitungen bei ndl-PCBs auf. Durch Ermittlungen der Behörden in NRW und Niedersachsen konnte festgestellt werden, dass Einzellieferungen möglicherweise kontaminierter Futtermittel auch an Betriebe in Niedersachsen erfolgten. Insgesamt sind 290 Tonnen möglicherweise ndl-PCB-kontaminierter Futtermittel nach Niedersachsen geliefert worden.

Derzeit betroffen durch Futtermittellieferungen sind insgesamt neun niedersächsische Betriebe in den Landkreisen Osnabrück (5 Betriebe), Nienburg (2 Betriebe) und Grafschaft-Bentheim (2 Betriebe). Bei den Betrieben handelt es sich um Hähnchenmast-, Legehennen- und Putenmastbetriebe. Die Betriebe wurden unmittelbar seitens der Futtermittelüberwachung des LAVES informiert. Die amtliche Überprüfung ergab, dass die an niedersächsische Betriebe gelieferten Futtermittel aus den verdächtigen Chargen bereits vollständig verfüttert wurden. Die Betriebe wurden durch die zuständigen Lebensmittelüberwachungs-behörden in Abstimmung mit dem ML gesperrt.

Seit gestern Abend liegen erste Untersuchungsergebnisse vor. Die Werte von Puten aus einem Betrieb im Landkreis Nienburg liegen über dem Höchstgehalt, diese dürfen somit nicht als Lebensmittel in Verkehr gebracht werden. Erste Untersuchungen von Masthähnchen aus zwei Betrieben im Landkreis Osnabrück und zwei Betrieben im Landkreis Grafschaft-Bentheim weisen Ergebnisse unterhalb des festgelegten Höchstgehaltes auf. Damit sind Lebensmittel aus vier von insgesamt neun Betrieben, die das betreffende Futtermittel aus NRW erhalten haben, unbedenklich.

Bei einem der von den Futtermittellieferungen betroffenen Betriebe handelt es sich um einen Junghennenaufzuchtbetrieb. Aus diesem Betrieb wurden Junghennen an 18 Legehennenbetriebe in verschiedenen Landkreisen in Niedersachsen (Ammerland, Aurich, Diepholz, Emsland, Leer, Nienburg (Weser), Landkreis Oldenburg, Region Hannover, Rotenburg (Wümme), Wolfenbüttel, Zweckverband JadeWeser) sowie in Nordrhein-Westfalen (3 Betriebe), Sachsen-Anhalt (2 Betriebe), Brandenburg (1 Betrieb) und Thüringen (1 Betrieb) geliefert. Auch diese Betriebe unterliegen einer amtlichen Sperre, bis durch Untersuchungsergebnisse die Unbedenklichkeit der Konsumeier geklärt ist.

Aktuell werden weitere Ermittlungen und Probenahmen in den niedersächsischen Betrieben durchgeführt. Vom Ergebnis der Untersuchungen hängt ab, ob die Gewinnung von Eiern zum Verzehr sowie die Schlachtung von Masttieren wieder zugelassen werden kann. Bis dahin bleiben alle Betriebe amtlich gesperrt. Mit dem Vorliegen von weiteren Untersuchungsergebnissen wird frühestens Ende dieser Woche gerechnet.



09.11.2018 - BelRoyal Nugat-Baumstamm, 100 g - ALDI-Nord

Gefahr durch Allergen Mandel

Hersteller/Vertreiber:

Horst Schluckwerder OHG
Bültenweg 19
D-21365 Adendorf
Telefon: 0 41 31 / 29 89 – 0
Telefax: 0 41 31 / 29 89 – 195
E-Mail: info@schluckwerder.de

vertrieben bei Aldi-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information Schluckwerder:

Pressemitteilung zum Produktrückruf
BelRoyal Sahne-Nugat-Baumstamm

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Schluckwerder OHG das Produkt
BelRoyal Sahne-Nugat-Baumstamm zurück. Aufgrund eines Produktionsfehlers kann
die Verpackung einen mit Marzipan gefüllten Nugat Baumstamm enthalten.

MHD 31.05.2019
LOT: L0033

Von dem Fehler ist ausschließlich das oben genannte Produkt betroffen. Das Produkt wurde
ausschließlich über Aldi Nord vertrieben.

Das Produkt ist für Personen mit allergenen Einschränkungen auf Mandeln nicht zum
Verzehr geeignet, da eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht auszuschließen ist. Die
Zutat Mandel ist auf der Verpackung als Spurenhinweis deklariert, jedoch werden Mandeln
bei der Herstellung von Marzipan als Zutat verwendet. Daher wird Personen, welche unter
einer Mandelallergie leiden dringend vom Verzehr dieses Produktes abgeraten.

Der Verbraucher hat die Möglichkeit, das Produkt in einer Filiale zurück zu geben.
Der Kaufpreis wird erstattet.

Für Rückfragen oder Hinweise stehen wir Ihnen mit der Verbraucher-Hotline unter
verbraucherhotline@schluckwerder.de und telefonisch Montag – Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr 
und Samstag von 09:00 bis 19:00 Uhr unter der Rufnummer 04131–2989 499 zur Verfügung.

Information Aldi:

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „Schluckwerder OHG“ ruft die Sorte „Sahne-Nugat-Baumstamm“ des Artikels „BelRoyal Nugat-Baumstamm, 100 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.05.2019 und der Losnummer L0033 öffentlich zurück.

Aufgrund eines Produktionsfehlers kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Verpackung eine Sorte mit Marzipan enthält. Bei Personen mit einer Mandelallergie kann der Verzehr zu einer allergischen Reaktion führen. Personen ohne Mandelallergie können den Artikel bedenkenlos verzehren.

Bitte bringen Sie daher den o.g. Artikel mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 31.05.2019 und der Losnummer L0033 in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir die Sorte „Sahne-Nugat-Baumstamm“ des Artikels „BelRoyal Nugat-Baumstamm, 100 g“ des Lieferanten „Schluckwerder OHG“ mit dem o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum und Losnummer bereits aus dem Verkauf genommen.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Bargteheide, Beucha, Datteln, Großbeeren, Herten, Hesel, Jarmen, Lingen, Meitzendorf, Mittenwalde, Hann. Münden, Radevormwald, Salzgitter, Seevetal, Seefeld, Weimar und Wilsdruff gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen.

Andere Sorten und andere Mindesthaltbarkeitsdaten sowie Losnummern des Artikels sind nicht betroffen.

Für Verbraucherfragen hat der Lieferant „Schluckwerder OHG“ die Telefonnummer 04131 2989 499 (Montag - Freitag, 8:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 9:00 bis 19:00 Uhr) sowie die E-Mailadresse verbraucherhotline@schluckwerder.de eingerichtet.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihr ALDI Team



09.11.2018 - Hussel - Trinkschokolade

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung 

Hersteller/Vertreiber:
Hussel GmbH
Kabeler Straße 4
58099 Hagen
Tel.: 02331-690 8008
Fax: 02331-690 771051
E-Mail: service@hussel.de

Information:

Verbraucherinformation: Rückruf des Artikels „Trinkschokolade am Stiel“ (verschiedene Sorten)

Hagen, 09.11.2018. Die Firma Hussel GmbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes in Abstimmung mit der zuständigen Behörde die Artikel „Trinkschokolade am Stiel“ in verschiedenen Sorten zurück. Betroffen ist folgende Ware:

Artikelbezeichnungen Trinkschokolade am Stiel Vollmilchschokolade 35g Trinkschokolade am Stiel Zartbitter 35g Trinkschokolade am Stiel Kaffee 35g Trinkschokolade am Stiel Karamell & Flor de Sal 35g Trinkschokolade am Stiel Vanille weiße Schokolade 35g

Alle Chargen mit dem MHD 2019 und 2020
Hersteller / Inverkehrbringer Hussel GmbH Kabeler Straße 4 58099 Hagen
Verpackungseinheit 35g

Grund des Rückrufs: Bei den unter den Artikelbezeichnungen „Trinkschokolade am Stiel Zartbitter 35g“ und „Trinkschokolade am Stiel Kaffee 35g“ verkauften Sorten kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Sorten Vollmilch, Karamell und Vanille weiße Schokolade handelt. In diesem Falle fehlt die für die Allergiker wichtige Deklaration des Inhaltsstoffs „Milch“. Das kann bei Personen, die an einer Milchunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen.

Diesem Personenkreis ist dringend vom Verzehr abzuraten.

Auch bei den anderen Sorten kann eine Sortenvertauschung nicht ausgeschlossen werden.

Das Ausmaß der allergischen Reaktion kann stark variieren. Nahrungsmittelallergien können sich in Reaktionen der Schleimhaut, zum Beispiel in Form von Schleimhautschwellungen im gesamten Mund-, Nasen- (allergische Rhinitis) und Rachenraum und Anschwellen der Zunge äußern. Symptome im Magen-Darm-Bereich können z. B. Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall sein.

Die Qualität der Produkte selbst ist durchgängig einwandfrei, sodass diese von Nicht-Allergikern unbedenklich verzehrt werden können.

Verbraucheranfragen richten Sie bitte an unseren Pressekontakt.

Roland Rissel 
Communications Manager 
Tel.: 02331 690 2417 
E-Mail: r.rissel@hussel.de

Die betroffenen Produkte können selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises in der jeweiligen Einkaufsstätte zurückgegeben oder an Hussel GmbH (Kabeler Str. 4, 58099 Hagen) unfrei versendet werden.

Die Sicherheit unserer Kunden ist für uns von höchster Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



09.11.2018 - Schnittkäse Hofkäserei Büttner

Gefahr durch E.Coli 

Hersteller/Vertreiber

Hofkaserer Buttner 
Andreas Büttner 
Oststraße 2
37958 Hohenleuben
Tel.: 0172/3578 5640
Tel.: 0173 /5718432
Fax.: 036611 79630

Information:

Produktrückruf von Schnittkäse Verbraucherwarnung:

VTEC Keime im Rohmilchkäse, Butterkäse mit Tomate und Italienischen Kräutern mit der
Chargennummer 65
Verotoxin-bildende E.coli-Keime (VTEC) nachgewiesen.

Die Hofkäserei Büttner teilt mit, dass im Rahmen einer Produktuntersuchung
mögliche gesundheitsgefährdende Bakterien (E.coli) festgestellt wurden.

Produkt: Rohmilchkäse, Butterkäse mit Tomate italienische Kräuter
Chargennummer: 65
Verpackungseinheit: 190-20og in Folie verpackt
Hersteller: Hofkäserei Büttner, 07958 Hohenleuben, Oststraße 2
Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.11.2018, 06.12.2018, 18.12.2018, 25.12.2018
Inverkehrbringer: Agrargenossenschafi Weidagrund e.G. Unterreichenau
Hauptstraße 13, 07952 Pausa-Mühltroff
Verkaufsstellen: Filialen der Agrargenossenschafi Weidagrund e.G. Unterreichenau
Hauptstraße 13, 07952 Pausa-Mühltroff

Verbraucher, die dieses Produkt gekaufi haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und das
Lebensmittel zu entsorgen oder zurückzubringen.

Die Escherichia coli können innerhalb einer Woche nach Verzehr von kontaminierten Produkten zu
Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, mit oder ohne Fieber, fiihren.
Vor dem Verzehr betroffener Milchprodukte ist dringend abzuraten!
Verbraucher, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen
leiden, werden gebeten, unverzüglich ihren Arzt zu konsultieren und auf den
Verzehr des Produkts sowie Einkaufsort und Datum hinzuweisen.



07.11.2018 - „dmBio Kokos Riegel Zartbitter 40 g“

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

dm ruft vorbeugend den Artikel 
„dmBio Kokos Riegel Zartbitter 40 g“ 
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.04.2019 
zurück

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „dmBio Kokos Riegel Zartbitter 40 g“ zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 17.04.2019.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist leicht auf der Rückseite der Verpackung zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Edelstahlborsten einer Reinigungsbürste in Riegel mit dem MHD 17.04.2019 gelangt sein könnten.

Wir haben unsere Kunden gebeten, das Produkt mit dem oben genannten MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



05.11.2018 - „King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas“ bei Aldi-Nord

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Telefax: 0201 8593-319
Email : mail@aldinord.de

Information:

Produkt Rückruf: King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas
King`s Crown Spargelabschnitte von ALDI Nord

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „MERKUR Aussenhandel“ ruft den Artikel „King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.06.2021 und der auf dem Deckelrand aufgedruckten Charge L0161320180528 3700/01090 öffentlich zurück.

Bitte bringen Sie den o.g. Artikel in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

In einem Glas Spargelabschnitte wurde ein Glasbruchstück gefunden. Es kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass sich in weiteren Gläsern ebenfalls Glasbruchstücke befinden könnten. Der o.g. Artikel sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel "King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas" des Herstellers "MERKUR Aussenhandel" mit dem o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum und der o.g. Charge bereits aus dem Verkauf genommen.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Beucha, Beverstedt, Greiz, Jarmen, Bad Laasphe, Hann. Münden und Lingen verkauft. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik "Filialen und Öffnungszeiten" überprüfen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen dieses Artikels sind nicht betroffen.

Der Lieferant "MERKUR Aussenhandel" hat eine Telefonnummer für Verbraucheranfragen eingerichtet: 040 333 122 67 (Montag bis Freitag, 8:00 bis 18:00 Uhr).

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihr ALDI Team



02.11.2018 - „Elina med Anti-Plaque Mundspülung Fresh“

Gefahr durch Wundinfektionskeim

Hersteller/Vertreiber:

Jean Products-WERM GmbH
Steinmühlweg 4
97783 Karsbach
Tel; +49 (0) 93 53 / 97 85-60
Fax: +49 (0) 93 53 / 97 85-66
Email: jean-products@osma-werm.com

Information:

Jean Products WERM GmbH ruft Elina med Anti-Plaque Mundspülung Fresh 50oml zurück

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft die Jean Products-WERIVI GmbH den

Artikel: Elina med Anti-Plaque Mundspülung Fresh 50oml, Charge: 710001
EAN: 4326470477941 zurück.

Der Artikel wurde bundesweit an verschiedenen Großhändler, Onlinehändler und Einzelhändler verkauft

Bei dem Produkt wurde der Keim Pseudomonas aeruginosa nachgewiesen. Es handelt sich um einen 
weit verbreiteten Wundinfektionskeim. Ein erhöhtes Risiko einer Infektion besteht vor allem bei Läsionen 
in Haut und Schleimhaut.

Informationen erhalten Sie bei unserem Kundenservice unter Tel. 09353 - 9785 644,
l\/lo-Do von 8:00-16:00 Uhr und Fr 8:00-13:00 Uhr



01
.11.2018 - Feldmühle Naturel Bratkartoffeln rustikal, gewürzt / 
Feldmühle Naturel Bratscheiben gewürzt / Feldmühle Naturel Bratscheiben ungewürzt / 
Feldmühle Naturel Scheibenkartoffeln / Feldmühle Naturel Bratkartoffeln mit Speck / 
Feldmühle Röstiteig


Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Vertreiber:

Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 7
85129 Oberdolling
Telefon: 08404 92930
Fax 08404/ 92 93 30

Information:

Rückruf Feldmühle Röstiteig/ Scheibenkartoffeln

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG
ruft folgende Produkte zurück.

- Feldmühle Naturel Bratkartoffeln rustikal, gewürzt (Art.-Nr. 11445 / 11745)
- Feldmühle Naturel Bratscheiben gewürzt (Art.-Nr. 11451 / 11453)
- Feldmühle Naturel Bratscheiben ungewürzt (Art.-Nr. 11433 / 12433)
- Feldmühle Naturel Scheibenkartoffeln (Art.-Nr. 11432 / 12432)
- Feldmühle Naturel Bratkartoffeln mit Speck (Art.-Nr. 11452 / 12752)
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 09.11.2018 – 14.12.2018

- Feldmühle Röstiteig (Art.-Nr. 47480)
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 16.10.2018 – 06.11.2018

Obwohl das Risiko als minimal bewertet wurde, können wir auf Grund eines internen
Fremdkörperfundes nicht 100 % sicher ausschließen, dass ein weiterer Fremdkörper in
das Produkt gelangt ist. Daher haben wir uns vorsorglich dazu entschieden, um jedes
Risiko zu vermeiden, die oben aufgeführten Artikel aus dem Markt zu nehmen.
Der Rückruf erstreckt sich bundesweit.

Es besteht kein Risiko für den Verbraucher bei bereits konsumierter Ware.
Wir bitten alle Verbraucher, die das Produkt mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten gekauft haben, vom Verzehr abzusehen und die Artikel zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Einkaufswert erstattet.

Für Fragen und Informationen haben wir folgende
Hotline eingerichtet: 08404/ 92 93 0


31
.10.2018 - Shatler's Havanna Juicer

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung

Hersteller/Vertreiber:

S-Cocktail GmbH 
Havelchaussee 162 
14055 Berlin
Tochterunternehmen der:
Friedrich Schwarze GmbH & Co. KG 
Paulsburg 1-3 
59302 Oelde
Telefon: 02522 / 9302-0 
Telefax: 02522 / 9302-80
E-Mail: info@schwarze-schlichte.de

Information:

Aufgrund eines nicht deklarierten Mandel-Allergens hat die S-Cocktail GmbH, Berlin, für ihr Produkt Shatler's Havanna Juicer sämtliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, die betroffene Ware aus dem Verkauf zurückgenommen, die Produkte zurückgerufen und die Behörden informiert.

Das Produkt Shatler's Havanna Juicer kann das Allergen 08 Schalenfrüchte (Mandel) enthalten, das bei sensiblen Allergikern allergische Reaktionen hervorrufen kann. Dieses Allergen ist auf der Verpackung nicht deklariert. Um jegliche Gesundheitsgefährdung auszuschließen, bittet das Unternehmen daher darum, die Produkte des Shatler's Havanna Juicer mit dem EAN/Barcode 4260129150536, Produktionsdatum 15.09.2018, Mindesthaltbarkeitsdatum 08.2019 nicht zu verwenden und in die Verkaufsstellen zurückzubringen. Die bereits belieferten 36 Verkaufsstellen im Handel werden vom Außendienst direkt angefahren. Verbraucher können das Produkt tauschen oder bekommen den Kaufpreis erstattet. Die Charge ist seitlich auf dem Artikel auf einem silbern hervorgehobenen Streifen vermerkt. Alle anderen Chargen mit abweichenden Loscodierungen und alle anderen Shatler's Produkte sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Für Rückfragen können sich Verbraucher an die Servicenummer 02522 9302-0 (erreichbar Mo. - Do. von 8.00 bis 16.30 Uhr, Fr. von 8.00 bis 14.30 Uhr) oder via Mail info@shatlers.de wenden.



30.10.2018 - Pizza "Gustavo Gusto I like Pizza Prosciutto"

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Franco Fresco GmbH
Spreestr. 34 | 82538 Geretsried
Tel. 08171 911 72 50
Fax 08171 911 72 59
E-Mail: info@francofresco.com
 
vertrieben bei REWE

REWE Markt GmbH
Domstraße 20
50668 Köln
Tel.: 0221 / 149 0
Fax: 0221 / 149 9000
E-Mail: impressum@rewe.de

Information:

Verbraucherinformation: Die Franco Fresco GmbH ruft "GUSTAVO GUSTO I like Pizza Prosciutto" wegen möglicher Plastik-Teile zurück

Geretsried (ots) - Die Franco Fresco GmbH ruft vorsorglich folgende Pizza zurück: "Gustavo Gusto I like Pizza Prosciutto" (schwarzer Karton), 450g, MHD 13.05.2019, Losnummer 288.

Aufgrund eines Produktionsfehlers ist nicht auszuschließen, dass sich auf diesen Pizzen im Einzelfall scharfkantige, durchsichtige Kunststoffteile befinden können. Vom Verzehr wird daher dringend abgeraten.

Die Franco Fresco GmbH hat umgehend reagiert und den betroffenen Artikel bereits aus dem Verkauf nehmen lassen. Betroffen sind REWE-Märkte in den Bundesländern Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Kunden können das betroffene Produkt in jedem Markt zurückgeben und erhalten selbstverständlich auch ohne Kassenbon den Kaufpreis zurück.

Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind keine weiteren Gustavo-Gusto-Pizzen, sowie andere Mindesthaltbarkeitsdaten des oben angeführten Produktes betroffen.

Die Franco Fresco GmbH bedauert die eingetretenen Unannehmlichkeiten sehr und möchte sich bei allen Verbraucherinnen und Verbrauchern für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.



27.10.2018 - Suhi-Boxen "Penny. Ready“ & „Snacktime“ (Aldi Süd) & "Chef Select Sushi" (Lidl Schweiz)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Natsu Foods GmbH & Co. KG
Jagenbergstr. 4b
41468 Neuss
Tel.: +49(0)2131 7603 – 100
Fax.: +49(0)2131 7603 – 166
E-Mail: info@natsu.eu
 
Shisu Vertriebsgesellschaft mbH
Eythraer Weg 22
04249 Leipzig
Tel.: 0341 - 42911294

vertrieben bei ALDI-Süd, PENNY (& LIDL-Schweiz)

ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 99270
Telefax: 01803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail: mail@aldi-sued.de

PENNY Markt Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Domstr. 20
50668 Köln
Telefon: 0221 149-0
Telefax: 0221 149-9000
Kundenservice 0221 201 999 59
Montag bis Samstag von 7-21 Uhr
E-Mail: kontakt@penny.de

Lidl Schweiz
Dunantstrasse 14
8570 Weinfelden
Schweiz
Hotline Schweiz: 0800 857 000
Mo-Sa: 8:00 - 18:00 Uhr


Information:

Öffentlicher Warenrückruf

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen die Fa. Natsu Foods GmbH & Co.
KG, Neuss, sowie die Fa. Shisu Vertriebsgesellschaft mbH, Leipzig, die Sushi-Produkte „Penny.
Ready Sushi Box Hana“, „Penny. Ready Sushi Box Kiku”, „Snacktime Sushi-Box Sunakku (Aldi
Süd)“ sowie „Snacktime Sushi-Box Shokuji (Aldi Süd)“ , sowie "Chef Select Sushi Joto, 200g" (LIDL Schweiz) 
und "Chef Select Sushi Nishi, 190g" (LIDL Schweiz), jeweils mit dem Verbrauchsdatum 30.10.2018 zurück.

Marke: „Penny. Ready“, „Snacktime“ (Aldi Süd), "Chef Select" (LIDL Schweiz

Artikel: „Penny. Ready Sushi Box Hana“ sowie
            „Penny. Ready Sushi Box Kiku”
            „Snacktime Sushi-Box Sunakku” (Aldi Süd),
            „Snacktime Sushi-Box Shokuji” (Aldi Süd),
            "Chef Select Sushi Joto, 200g" (LIDL Schweiz)
            "Chef Select Sushi Nishi, 190g" (LIDL Schweiz)

Verbrauchsdatum: 30.10.2018

Herstellerangaben auf der Verpackung: „Penny.Ready“ Natsu Foods GmbH & Co. KG
„Snacktime“ Shisu Vertriebsgesellschaft mbH

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall schwarze Hartplastikteile in der LachssalatKomponente befinden können.
Vor dem Verzehr der betroffenen Produkte wird daher dringend abgeraten.

Andere Produkte der gleichen Marke oder anderer Hersteller sowie andere Verbrauchsdaten als die hier
genannten sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Die Unternehmen haben bereits reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf nehmen lassen.
Kunden können den Artikel gegen Erstattung des Kaufpreises im Markt zurückgeben.
Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen
uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Bei Fragen zu dem Produkt oder Presserückfragen, wenden Sie sich bitte an info@shisu.de.
Natsu Foods GmbH & Co. KG
Jagenbergstraße 4b
41468 Neuss
Tel.: 0341 - 42911294

Shisu Vertriebsgesellschaft mbH
Eythraer Weg 22
04249 Leipzig



26.10.2018 - Turmbräu Export PET-Flasche (0,5l)

Gefahr durch Nichtangabe von Alkohol (falsches Etikett)

Hersteller:

OETTINGER Brauerei GmbH
Brauhausstraße 8
86732 Oettingen i. Bay.
Deutschland
Telefon: +49 (0) 9082 708-0
Telefax: +49 (0) 9082 708-7014
E-Mail: mail@oettinger-bier.de
 
Information:

Verpackungseinheit: 0,5 l PET
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 04/2019
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: L 00 F12 01 bis einschließlich L 23 F12 59, EAN: 4388860219111

Warenrückruf Turmbräu Export (0,5 l PET-Flasche)

Die Brauerei Braunschweig ruft vorsorglich den Artikel "Turmbräu Export (PET-Flasche 0,5l)" zurück. Das alkoholhaltige Turmbräu Export wurde versehentlich mit dem falschen Rückenetikett von "Turmbräu alkoholfrei" beklebt.

Die Brauerei Braunschweig ruft vorsorglich den Artikel "Turmbräu Export PET-Flasche (0,5l)" zurück, der in PENNY Märkten vertrieben wird. Das alkoholhaltige Turmbräu Export mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04/2019 und den Losnummern L: 00 F12 01 bis einschließlich L: 23 F12 59 wurde versehentlich mit dem falschen Rückenetikett von "Turmbräu alkoholfrei" beklebt. Es kann somit zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen. Es ist ausschließlich die PET-Gebinde-Variante betroffen.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat die Brauerei Braunschweig die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Die betroffenen Produkte können gegen Erstattung des Kaufpreises in der jeweiligen Einkaufsstätte zurückgegeben werden. Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind.

Verbraucheranfragen werden über das Servicetelefon von der Brauerei Braunschweig unter der Telefonnummer 0800/1030030 beantwortet. Diese Nummer ist erreichbar von Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr. Der Verbraucherservice ist auch unter folgender Email erreichbar: info@brauerei-braunschweig.de.



26.10.2018 - Wabenhonig Dogal Bal 400 g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Ciloglu Handels GmbH
Calwer Straße, 29
71034 Böblingen
Telefon: +49 (0)7031 20428 - 0
Telefax: +49 (0)7031 20428 - 20
E-Mail: info@ciloglu.de
 
Information:

Produktrückruf

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde.
folgendes Produkt wird zurückgerufen:

Produktname: Wabenhonig 400g
Mindesthaltbarkeitsdatum 16.02.2020

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Heftklammern aus dem Rähmchen lösen und in
den Honig gelangen.
Wir bitten Sie, dieses Produkt (MHD/Chargennummer: 16.02.2020) nicht zu konsumieren und zurück in den Markt zu bringen
(ungeöffnet/ bereits geöffnet). Es handelt sich nur um diese Charge. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich
zurückerstattet.


25.10.2018 - Feldmühle Röstiteig

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 7
85129 Oberdolling
Telefon: 08404 92930
Fax 08404/ 92 93 30
 
Information:

Rückruf Feldmühle Röstiteig

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG ruft folgende
Produkte zurück.

Art.Nr.:  47480 
Artikelbezeichnung: Feldmühle Röstiteig 
MHD: 16.10.2018 - 06.11.2018

Obwohl das Risiko als minimal bewertet wurde, können wir auf Grund eines
Fremdkörperfundes nicht 100 % sicher ausschließen, dass ein weiterer Fremdkörper in das
Produkt gelangt ist. Jedoch haben wir uns vorsorglich dazu entschieden, um jedes Risiko zu
vermeiden, die oben aufgeführten Artikel aus dem Markt zu nehmen.

Der Rückruf erstreckt sich auf die Landkreise Schwandorf und Weiden in der Oberpfalz
(Vertriebsweg über Die Tafeln der genannten Landkreise).

Es besteht kein Risiko für den Verbraucher bei bereits konsumierter Ware.
Wir bitten alle Verbraucher, die das Produkt mit dem angegebenen
Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, vom Verzehr abzusehen und die Artikel zur
Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Einkaufswert
erstattet.

Für Fragen und Informationen haben wir folgende Hotline eingerichtet: 08404/92 93 0.



22.10.2018 - Sprossen Alfalfa Spossen Salatmix Sprossen Gourmet Sprossen Aufs Brot Sommersprossen 

Gefahr durch E. Coli-Bakterien

Hersteller:
Healthy Powerfood GbR
Lucie Legierski und Nick Neu 
Dorfgrabensfr. 15 
67551 Worms 
Fon 062412087667
Fax 06241384064
info@healthypowerfood.de
 
Information:

Wichtige Verbraucherinformation - Produktrückruf
Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Healthy Powerfood GbR folgende
Artikel mit dem MHD bis einschließlich 29.10.2018 zurück:

Sprossen Alfalfa
Sprossen Salatmix
Sprossen Gourmet
Sprossen Aufs Brot
Sommersprossen

Grund für den Rückruf:

Bei einer Untersuchung wurden Verotoxin bildende E.Coli festgestellt, die ein Gesundheitsrisiko
darstellen.

Bitte entsorgen Sie die Ware oder geben Sie diese im Markt zurück.
Von einem Verzehr der betroffenen Produkte ist dringend abzuraten!

Wir entschuldigen uns vielmals bei unseren Kunden.
Bei Fragen können Sie uns werktags von 08.00 - 16.00 Uhr kontaktieren oder per Mail unter
info@healthypowerfood.de

Eine VTEC Erkrankung äußert sich meist innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen.
Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere
Krankheitsverläufe mit Durchfällen (teilweise auch blutig)entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen
haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche
VTEC-Infektion hinweisen.

Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.



17.10.2018 - Vitamintrend Vitamin B-6 500 mg Nahrungsergänzungsmittel

Gefahr durch zu hohen Vitamin B-Gehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

Vitamintrend B. V.
Economiestraat 39BU7
6433 KC Hoensbroek
Niederlande
Telefonnummer: 0031 455 234 840
E-Mail-Adresse: info@vitamintrend.com

Information:

Nach einer Meldung über das RASFF-System (Europäisches Lebensmittel- und Futtermittel-Frühwarnsystem) wurde in Vitamintrend Vitamin B-6 500 mg Nahrungsergänzungsmitteln, die im Internet verkauft werden, ein übermäßig hoher Gehalt an Vitamin B6 festgestellt.

Die AFSCA (Agence fédérale pour la sécurité de la chaîne alimentaire) hat daher beschlossen, dieses Produkt aus dem Verkauf zu nehmen und die Verbraucher vor dem folgenden Produkt zu warnen.

Produktname: Vitamin B-6 500 mg
Marke: Vitamintrend sa, Niederlande
Positionsnummer: 0452178
DDM: 31/08/2020

Das Produkt wurde über das Internet (eBay) vertrieben.

Verbraucherinformationen

Die AFSCA fordert die Verbraucher auf, dieses Produkt nicht zu konsumieren.

Obwohl Vitamin B6 ein wasserlösliches Vitamin ist, das im Urin ausgeschieden wird, wird dringend davon abgeraten, über längere Zeiträume höhere Dosen als die empfohlene Zufuhr zu sich zu nehmen. In der Tat kann der Verzehr hoher Dosen von Vitamin B6 schädliche neurologische Folgen haben, die manchmal irreversibel sind, wie Extremitätenschmerzen, Gangstörungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen.

Vitamin-B6-Überdosierungen kommen nicht über die Nahrung, sondern können durch übermäßigen Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln oder schlecht dosierten Nahrungsergänzungsmitteln auftreten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die FASFC-Kontaktstelle: 0800 13 550 oder pointcontact@afsca.be



17.10.2018 - Hoflaibchen Schnittkäse aus 100 % Rohmilch

Gefahr durch E. Coli-Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Gut Sambach gGmbH
Gutsstraße 1
99974 Mühlhausen
Telefon: +49 (03601) 85115-0
Telefax*: +49 (03601) 85115-50
E-Mail: info@gut-sambach.de
 
Information:

Produktrückruf von Schnittkäse

Verbraucherwarnung: VTEC Keime in Rohmilchprodukten
Verotoxin- bildende E. coli-Keime (VTEC) nachgewiesen.

Sehr geehrte Kunden,

Gut Sambach möchte Ihnen mitteilen, dass im Rahmen einer Produktuntersuchung mögliche
gesundheitsgefährdende Bakterien (VTEC) festgestellt wurden.

Produkt: „Hoflaibchen“ Schnittkäse aus 100 % Rohmilch
Verpackungseinheit: 100g – 200g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 28.10. – 02.11.2018
Produktionsdatum: 30.07.2018
Hersteller (Inverkehrbringer): Gut Sambach gGmbH, Gutsstraße 1 / 99974 Mühlhausen
Verkaufsstelle(n): Hofladen, Gutsstr. 1, 99974 Mühlhausen
Marktverkauf in Mühlhausen, Bad Langensalza,
Eisenach, Gotha und Erfurt
Verkaufszeitraum: 01.10. – 13.10.2018

Von einem Verzehr betroffener Milchprodukte ist dringend abzuraten!
Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und
das Lebensmittel zu entsorgen. Die betroffenen Produkte können bei uns im Hofladen und
auf den Märkten wieder zurückgegeben und eingetauscht werden.

Eine EHEC- (Synonyme: STEC, VTEC) Erkrankung äußert sich meist innerhalb einer Woche
nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder,
Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere
Krankheitsverläufe mit Durchfällen (teilweise auch blutig) entwickeln. Personen, die dieses
Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten
ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen.
Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Ansprechstelle:
Service-Telefon: 03601-85115-0
E-Mail-Kontakt: info@gut-sambach.de



16.10.2018 - AXA Simply Great Granola Blueberry, Datum & Kardamom

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung

Hersteller/Inverkehrbringer:

Lantmännen Cerealia Foodservice
Box 301 92
104 25 Stockholm
Sweden
Tel: +46 20 848 484 (Consumer services)
E-mail: konsumentkontakt@lantmannen.com (Consumer services)

verkauft in Schweden, Dänemark, Deutschland
 
Information:

Müsli mit undeklarierten Allergenmandeln 

Lantmännen Cerealia warnt beim Mysli Produkt: Simply Great Granola Blueberry, 
Datum & Kardamom mit Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.06.2019. 

Die Verpackungen enthalten Mandeln, die nicht auf der Verpackung deklariert sind.

Nettoinhalt: 475 g 
Charge Nr. 1358840 
Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.06.2019

Menschen mit Allergien gegen Mandeln können eine allergische Reaktion bekommen, wenn sie das Produkt essen.
Die Lebensmittelbehörde rät den Verbrauchern, die das Produkt gekauft haben, das Produkt in das Geschäft zurückzugeben, 
in dem es gekauft wurde, oder es zu entsorgen.



13.10.2018 - HEMA Butter-Spekulatiusrolle

Gefahr durch fehlenden Allergiehinweis

Hersteller/Inverkehrbringer:

HEMA GmbH & Co. KG Deutschland
Trentelgasse 2
45127 Essen
Telefon: +49 201 47 89 61-13
Fax: +49 201 47 89 61-10
E-Mail: hemakundendienst@hema.nl

vertrieben bei HEMA
 
Information:

13.10.2018 
Sicherheitshinweise - HEMA
Wichtige Sicherheitswarnung ButterSpekulatiusrolle

HEMA ruft sicherheitshalber die ButterSpekulatiusrolle mit Artikelnummer 63.66.350 und
Mindesthaltbarkeitsdatum 19.10.2018 zurück.Dieses Produkt hat ein falsches Etikett, auf
dem das Allergen Soja nicht angegeben ist.

HEMA ruft Kunden mit Soja-Allergie auf, die HEMA Butter-Spekulatiusrolle mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 19.10.2018 nicht zu verzehren, sondern sie unverzüglich in eine
HEMA-Filiale zurückzubringen. Dort wird Ihnen selbstverständlich der Kaufbetrag erstattet.

Ausschließlich die Produktcharge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 19.10.2018 ist falsch
ausgezeichnet, Butter-Spekulatiusrollen mit anderen Verfalldaten sind korrekt deklariert.

Produkt: Butter-Spekulatiusrolle
Artikelnummer: 63.66.350
Mindestens haltbar bis: 19.10.2018

Dieses Produkt kann für Menschen mit Soja-Allergie gefährlich sein!

Für weitere Informationen können Sie sich MoFr von 8:30 bis 17:00 Uhr
an den HEMA-Kundenservice unter der Nummer 025143879 wenden.

Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.



12.10.2018 - "Tunas" Sesampaste Antep Fistikli Tahin Helvasi (Sesampaste mit Pistazien)

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

BUR sales GmbH
Boca-Raton-Straße 4 
13587 Berlin 
Tel.: 030 411 91 301
Fax: 030 411 99 650
Email: info@bursales.de
 
Information:

Berlin, 12.10.2018
Firma Bur Sales GmbH ruft das Produkt „Tunas“
Sesampaste Antep Fistikli Tahin Helvasi
(Sesampaste mit Pistazien) zurück

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft die Firma Bur Sales GmbH den
Artikel „Tunas“ Sesampaste Antep Fistikli Tahin Helvasi (Sesampaste mit
Pistazien), Los-Nr. 220218-04, 350g, MHD 22.02.2020, aus der Türkei zurück.

Der Artikel wurde bundesweit vertrieben.

Bei dem Artikel wurden Salmonellen festgestellt.

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine Salmonellen-Erkrankung innerhalb einiger Tage
nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem
Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab.
Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem
Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die dieses
Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten
ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne
Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen
Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons
in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Weitere Informationen erhalten Sie bei
unserem Kundenservice unter der Hotline Nr.030 411 91 301 erreichbar von Mo –
bis Fr. von 09:00 Uhr bis 16 Uhr oder unter der Mail: alikirca@bursales.de
Bur Sales GmbH
Boca-Raton-Str.4,
13587 Berlin



10.10.2018 - BLAUSCHIMMEL ROHMILCHKÄSE, Weichkäse mind. 50 % Fett in Tr.

Gefahr durch Listeria Monocytogenes

Hersteller/Inverkehrbringer:

Hofkäserei Vetter
Weifaer Straße 1
02689 Wehrsdorf
Tel.: 035936/30416
Fax: 035936/33257

Information:

Die Käsesorte „BLAUSCHIMMEL” wurde aufgrund einer Kontamination mit 
Listeria Monocytogenes zurückgerufen, es wird vor dem Verzehr dieser Sorte 
gewarnt.



05.10.2018 - Stockmeyer Teewurst grob Rügenwalder Art

Gefahr durch E. Coli-Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Westfälische Fleischwarenfabrik
Stockmeyer GmbH
Stockmeyer-Straße 1
D-48336 Sassenberg/Füchtorf
Telefon: +49 54 2682-0
Fax: +49 54 2682-222
E-Mail: info@stockmeyer.de

vertrieben bei NETTO

Information:

VERBRAUCHERINFORMATION / WARENRÜCKRUF
Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH ruft den Artikel

„Stockmeyer Teewurst grob Rügenwalder Art“, 
125g im Becher, 
Produktionscharge mit den Verbrauchsdaten 
06.10.2018, 08.10.2018 und 09.10.2018 

zurück

Sassenberg/Füchtorf, 05. Oktober 2018. – 

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH 
das Produkt „Stockmeyer Teewurst grob Rügenwalder Art“, 125 g (Teewurst im Becher), Produktionscharge mit den Verbrauchsdaten 06.10.2018, 08.10.2018 und 09.10.2018 zurück. 

Im Rahmen amtlicher Untersuchungen wurden E. coli-Bakterien festgestellt. Die Produkte wurden bundesweit in
Märkten von Netto Marken-Discount verkauft.

Alle anderen Teewurst-Artikel von Stockmeyer sind von dem Rückruf nicht betroffen.

In Abstimmung mit den Behörden hat das Unternehmen die Rückholung aus dem Handel
bereits veranlasst. Diese Produkte sollten nicht verzehrt werden. 

Eine Erkrankung mit den nachgewiesenen Keimen äußert sich meistens innerhalb einer Woche mit Durchfall und
Bauchkrämpfen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem 
können schwere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere 
oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche VTEC-Infektion hinweisen. 
Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind. Kunden, die 
das Produkt gekauft haben, können es im Handel selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. 
Verbraucher können sich an Stockmeyer unter der Telefonnummer 05426 / 82-580 wenden.



28.09.2018 - Fuze Tea Pfirsich in der 1,0 L PET-Flasche

Qualitätsabweichung

Hersteller/Inverkehrbringer:

Coca-Cola GmbH 
Stralauer Allee 4 
10245 Berlin 
Tel. 030 22606-9000

Information:

Rückruf von Fuze Tea Pfirsich in der 1,0 L PET-Flasche
28.09.2018

Nur Mindesthaltbarkeitsdatum 28.08.2019 und 29.08.2019 betroffen

Eigene Qualitätskontrollen haben gezeigt, dass einige Flaschen des Eistees Fuze Tea Pfirsich in der 1,0 L Flasche mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.08.2019 und 29.08.2019 nicht den hohen Qualitätsanforderungen entsprechen.

Obwohl nach den vorliegenden Fakten keine Gesundheitsgefährdung zu erwarten ist, wurde die weitere Auslieferung des Produkts gestoppt. Des Weiteren werden die Getränke bei den Handelskunden vorsorglich ausgetauscht. Konsumenten können am Kaufort die betroffenen Flaschen umtauschen oder sich den Preis erstatten lassen. Fuze Tea entschuldigt sich für etwaige Unannehmlichkeiten.

Andere Produkte oder Packungen der Marke Fuze Tea sind nicht betroffen.

Verbraucher können sich bei weiteren Fragen an den Kundenservice unter der Rufnummer 030-20911209 (Mo-Fr 8-21 h, Sa 9-19 h) wenden.



28.09.2018 - Seeberger Popcorn-Mail 500g (nicht gepoppt)

Gefahr durch Schimmelpilztoxine

Hersteller/Inverkehrbringer:

Seeberger GmbH
Hans-Lorenser-Straße 36
89079 Ulm
Telefon +49 731 4093-0
Telefax +49 731 4093-66 5000
info(at)seeberger.de

Information:

Seeberger ruft Popcorn-Mais zurück

Die Firma Seeberger ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes den
Artikel „Popcorn-Mais 500g“ (nicht gepoppt) zurück und bittet die Verbraucher, das
Erzeugnis folgender Chargen nicht mehr zu verzehren:

Marke: Seeberger
Produkt: Popcorn-Mais 500 g

Los-Nummer/Charge und Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD):
L435136 mit MHD 01/2020
L435137 mit MHD 02/2020
L437018 mit MHD 02/2020
L437019 mit MHD 02/2020

Betroffen sind ausschließlich Erzeugnisse der genannten Chargen und MHDs. Der Vertrieb dieses Markenartikels erfolgte über die bekannten Lebensmitteleinzelhändler.

Bei den Produkten dieser Chargen können im Einzelfall die Grenzwerte für die Schimmelpilztoxine Aflatoxine beziehungsweise Ochratoxin überschritten sein. Die genannten Stoffe können bei chronischer Aufnahme gesundheitsschädlich sein. Seeberger hat umgehend reagiert und bereits die eventuell betroffenen Artikel aus den Regalen entfernen lassen.

Um den Schaden schnell und unkompliziert zu ersetzen, werden die Verbraucherinnen und Verbraucher gebeten ein Foto der Verpackung, auf der die Charge und das MHD sichtbar sind, sowie ihre Anschrift per E-Mail an popcorn@seeberger.de einzusenden. Alternativ kann die Ware, geöffnet wie ungeöffnet, per Post an Seeberger gesendet werden. Seeberger ersetzt den Kaufpreis und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Sollten Sie Fragen haben, so kontaktieren Sie Seeberger jederzeit unter popcorn@seeberger.de



28.09.2018 - REWE Beste Wahl Pro Vital Schnitte

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co.oHG
Robert-Bosch-Str. 3
60386 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 42087 - 0
Fax: 069 / 42087 - 301
E-Mail: info@glocken-baeckerei.de

vertrieben bei REWE

28.09.2018
Rückruf REWE Beste Wahl Pro Vital Schnitte

Die Firma Glockenbrot Bäckerei GmbH& Co. OHG, Bergkirchen, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich das Produkt

REWE Beste Wahl Pro Vital Schnitte, 500 g, 
Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.10.2018 

zurück.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich vereinzelt schwarze Kunststoffteilchen in dem Produkt befinden können.
Das Unternehmen rät dringend vom Verzehr des oben genannten Produktes ab.

Betroffen sind REWE-Märkte in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen.
Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und das betroffenen Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen. Das Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich. Kunden können das Brot im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Verkaufspreis erstattet.

Für Kundenanfragen hat das Unternehmen eine Hotline eingerichtet unter 069 - 42087 - 276 
(montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr).



27.09.2018 - Bäckerkrönung Pro Vital

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co.oHG
Robert-Bosch-Str. 3
60386 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 42087 - 0
Fax: 069 / 42087 - 301
E-Mail: info@glocken-baeckerei.de

vertrieben bei PENNY

PRESSEINFORMATION
27.09.2018

Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co. OHG ruft vorsorglich „BÄCKERKRÖNUNG Pro Vital
Schnitte, 500 g, MHD: 01.10.2018“ in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland und
Rheinland-Pfalz zurück

Die Firma Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co. OHG, Bergkirchen, ruft aus Gründen des
vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich das Produkt
BÄCKERKRÖNUNG Pro Vital Schnitte, 500 g,
Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.10.2018, Chargencode: K264
zurück.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich vereinzelt schwarze Kunststoffteilchen in dem Produkt
befinden können.

Das Unternehmen rät dringend vom Verzehr des oben genannten Produktes ab.
Betroffen sind PENNY Märkte in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg,
Saarland und Rheinland-Pfalz.

Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und das betroffenen Produkt aus dem
Verkauf nehmen lassen. Das Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich.
Kunden können das Brot im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den
Verkaufspreis erstattet.

Für Kundenanfragen hat das Unternehmen eine Hotline eingerichtet unter 069 - 42087 - 276
(montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr).



26.09.2018 - Paprikaschinkenwurst mit Ei

Gefahr durch nicht gekennzeichnetes Allergen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Peter Braun Fleisch und Wurst GmbH & Co. KG
Erlenhöhe 2
66871 Konken
Tel.: 06384/92150
Fax: 06384/921588
info@metzgerei-peter-braun.de

Information:

Nicht deklarierte Pistazien: Metzgerei Peter Braun ruft Paprikaschinkenwurst mit EI zurück

Konken, 26.09.2018

Die Firma Peter Braun Fleisch & Wurst GmbH & Co. KG ruft im Sinne des vorbeugenden
Verbraucherschutzes seine „Paprikaschinkenwurst mit Ei“ als SB-Packung aus dem Handel zurück.
Das Produkt enthält das Allergen Pistazie, das nicht auf dem Etikett deklariert ist. Betroffen ist Ware
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 10.10.2018.

Kunden mit einer Allergie gegen Pistazien werden gebeten, das Produkt nicht zu verzehren.
Für Kunden ohne Pistazien-Allergie ist das Produkt unbedenklich.

Die betroffene Ware wurde in Filialen der Einzelhandelsketten HIT, EDEKA und Wasgau und einigen
Bäckereien in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, in Hessen im Großraum Frankfurt und BadenWürttemberg (Weinheim und Karlsruhe) verkauft.

Wir bedauern den Vorfall und die daraus entstandenen Unannehmlichkeiten.



25.09.2018 - Pur Schnittkäse Natur, Morgenröte Schnittkäse mit Rote Beete-Thymian, 
Feuerberg Schnittkäse mit Chili-Paprika, Sommerabend Schnittkäse mit Tomate-Kräuter, 
Bockshonklee Schnittkäse mit Bockshornklee, Schnittkäse mit Kürbiskernen und Karottensaft


Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Landhof "Am Ziegenried" GmbH
Dosdorf 63 
99310 Arnstadt
Tel.: 036207 / 518 757 (Büro)
036207 / 518 759 (Hofladen)
info(at)landhof-ziegenried.de

Information:

VERBRAUCHERINFORMATION - PRODUKTRÜCKRUF

Die Firma Landhof "Am Ziegenried" GmbH, aus Dosdorf ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ihr gesamtes Sortiment Schnittkäse zurück.

Betroffen sind Mindesthaltsbarkeitsdaten im gesamten Zeitraum vom 24.9 bis zum 31.10.

Die Produkte sind seit dem 13.August in den Verkauf gelangt.

Folgende Sorten sind betroffen:
- "Pur" Schnittkäse Natur
- "Morgenröte" Schnittkäse mit Rote Beete - Thymian
- "Feuerberger" Schnittkäse mit Chili - Paprika
- "Sommerabend" Schnittkäse mit Tomate - Kräuter
- "Bockshornklee" Schnittkäse mit Bockshornklee
- Schnittkäse mit Kürbiskernen und Karottensaft

Die betroffenen Produkte sind nicht mehr genussfähig. Vor dem Verzehr wird gewarnt!

Grund für den vorsorglichen Rückruf der betroffenen Charge sind mikrobiologische Verunreinigungen mit Salmonellen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.

Deshalb hat das Unternehmen umgehend reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen.

Kunden können das Produkt in ihrer jeweiligen Verkaufsstätte oder im Hofladen Am Ziegenried in 99310 Dosdorf zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich die Firma Landhof "Am Ziegenried" GmbH bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern entschuldigen.Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice werktags von 07.30 bis 16.00 Uhr unter info@landhof-ziegenried.de



21.09.2018 - dmBio Paleo Müsli, 500 g

Gefahr durch Tropanalkaloide

Hersteller/Inverkehrbringer:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

dm ruft vorbeugend den Artikel „dmBio Paleo Müsli, 500 g“ zurück
dmBio Paleo Müsli, 500 g

Karlsruhe, 20. Sep­tem­ber 2018. dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „dmBio Paleo Müsli, 500 g“ zurück. Betroffen ist die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis ein­schließlich 30.05.2019.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf der Seite der Verpackung zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Im Rahmen von Eigen­kontrollen sind bei dem Produkt Tropanalkaloide nachgewiesen worden. Dies sind natürliche Pflanzeninhaltsstoffe, die vor allem in Beikräutern vorkommen. Da bei der Bio-Landwirtschaft keine Herbizide eingesetzt werden können, kann deren Vorkommen im Getreideanbau nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

Tropanalkaloide können zu vorrübergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie zum Beispiel Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen.

Unsere Kunden werden gebeten, das Produkt mit den oben genannten MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

dm-ServiceCenter
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)
E-Mail: servicecenter@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr



21.09.2018 - Skandinavic’s Köttbullar, 1000 g - ALDI-Nord
Aktualisierung - Rückruf nun Bundesweit

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Tillman's Convenience GmbH
Am Schlachthof 1
06667 Weißenfels
Hausanschrift:
Tillman's Convenience GmbH
In der Mark 2
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: +49 (0) 5242 / 961 - 180
Fax: +49 (0) 5242 / 961 - 4350
E-Mail: info(at)tillmans.de

vertrieben bei ALDI-Nord

Aktualisierung
Skandinavic’s Köttbullar von ALDI Nord

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „Tillman’s Convenience GmbH“ ruft den Tiefkühlartikel „Skandinavic’s Köttbullar, 1000 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2019 öffentlich zurück.

Vereinzelt wurden blaue Plastikfremdkörper in dem Artikel gefunden. Der o.g. Artikel mit o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Bitte bringen Sie daher den o.g. Artikel mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2019 in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel „Skandinavic’s Köttbullar, 1000 g“ des Lieferanten „Tillman’s Convenience GmbH“ in allen ALDI Nord Filialen aus dem Verkauf genommen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten des Artikels sowie andere Artikel des Lieferanten „Tillman’s Convenience GmbH“ sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!
Ihr ALDI Team



14.09
.2018 - Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

JUMA GmbH
Franz Ostermeier GmbH
Industriestr. 7
94333 Geiselhöring
Telefon: 09423-2070
Fax: 09423-207800
E-Mail: info(at)ostermeier.com

vertrieben bei NETTO

Information:

JUMA GmbH informiert:

Warenrückruf von „Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst“
Geiselhöring, 14.September 2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Juma
GmbH das Produkt „Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst“, 150g Packung, zurück.

Im Rahmen einer Kontrolle wurden in einer Probe Salmonellen nachgewiesen.

Da die Qualität unserer Produkte für unsere Kunden höchste Priorität hat, haben wir im Sinne des
vorbeugenden Verbraucherschutzes entschieden das Produkt „Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst“
zurückzurufen.

Es handelt sich ausschließlich um das:
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 18.09.2018 mit der
Chargennummer: 8.335136.12

Das Produkt wurde regional bei Netto Marken-Discount in Teilen von Thüringen, Sachsen, SachsenAnhalt und Brandenburg angeboten.
Verbrauchern wird vom Verzehr genannter Puten-Zwiebel-Mettwurst dringend abgeraten da die Gefahr
einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Gefährdung nicht auszuschließen ist.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um genannte Charge des Produktes, diese wurde unverzüglich aus
dem Verkauf genommen. Artikel mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum oder andere
Chargennummer sowie weitere Artikel der Juma GmbH sind nicht betroffen.

Sollten Sie die Puten-Zwiebel-Mettwurst gekauft haben, wird Ihnen nach Vorlage des Etiketts mit dem
MHD 18.09.2018 und der Chargennummer 8.335136.12 der Kaufpreis selbstverständlich erstattet.
Sollten Sie Fragen oder weitere Informationen wünschen, können Sie diese per E-Mail unter
info@juma-gmbh.de oder telefonisch unter der 09423-207133 erhalten.

Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für etwaige entstandene
Unannehmlichkeiten.

Salmonellen

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall,
Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel
nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und
Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.
Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln,
sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne
Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.
Weitere Informationen zum Krankheitserreger finden Sie hier:
http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/salmonellen



13.09
.2018 - Skandinavic’s Köttbullar, 1000 g - ALDI-Nord

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Tillman's Convenience GmbH
Am Schlachthof 1
06667 Weißenfels
Hausanschrift:
Tillman's Convenience GmbH
In der Mark 2
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: +49 (0) 5242 / 961 - 180
Fax: +49 (0) 5242 / 961 - 4350
E-Mail: info(at)tillmans.de

vertrieben bei ALDI-Nord


Produkt Rückruf: Skandinavic’s Köttbullar, 1000 g
Skandinavic’s Köttbullar von ALDI Nord

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „Tillman’s Convenience GmbH“ ruft den Tiefkühlartikel „Skandinavic’s Köttbullar, 1000 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2019 öffentlich zurück.

Vereinzelt wurden blaue Plastikfremdkörper in dem Artikel gefunden. Der o.g. Artikel mit o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Bitte bringen Sie daher den o.g. Artikel mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2019 in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel „Skandinavic’s Köttbullar, 1000 g“ des Lieferanten „Tillman’s Convenience GmbH“ mit o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum aus dem Verkauf genommen.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Datteln, Lingen, Rinteln und Weimar gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten des Artikels sowie andere Artikel des Lieferanten „Tillman’s Convenience GmbH“ sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!
Ihr ALDI Team



13.09
.2018 - Sardellenfilets ADRIA 600g

Gefahr durch hohen Histamingehalt
Warnung von AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit)

Hersteller/Inverkehrbringer:

PAUL M. MÜLLER GMBH
Kolpingring 16 
82041 Oberhaching
+49 (0)89 613868-0
+49 (0)89 613868-36
info@pmm-adria.de

vertrieben durch 
Glatz GmbH
Johannesgasse 23
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 515 59-0
Fax: +43 1 515 59-80
E-mail: office@glatz.co.at

Information:

Öffentlicher Rückruf „Sardellenfilets ADRIA 600g“
Glatz GmbH informiert über den Warenrückruf des Produktes „Sardellenfilets ADRIA 600g" aufgrund möglicher Überschreitung des Höchstgehaltes für Histamin/Keimzahl.

Wien (OTS) - Das Produkt „Sardellenfilets ADRIA 600g“ mit den Chargen LR 24 B18 / LR 25 A 18 / LR 26 B 18 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.8.2019 / 30.6.2019 / LR 26.8.2019 ist wegen möglicher Überschreitung des Höchstgehaltes für Histamin/Keimzahl nicht zum Verzehr geeignet.

Es handelt sich um eine Vorsichtsmaßnahme, da eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann.

Betroffen: Sardellenfilets ADRIA 600g
Chargen: LR 24 B18 / LR 25 A 18 / LR 26 B 18
Mindesthaltbarkeitsdatum: 24.8.2019 / 30.6.2019 / LR 26.8.2019

Das Produkt kann von den Konsumenten und Konsumentinnen ab sofort zurückgegeben werden. Diese bekommen den Kaufpreis selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Der Inverkehrbringer, die Firma Glatz GmbH, kommt ihrer Eigenverantwortung gem. den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produktes veranlasst.

Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung durch Glatz GmbH verursacht wurde.



13.09
.2018 - REWE Beste Wahl Tomaten Oliven Brötchen

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Panificio Italiano Veritas GmbH
Dietmar-Keese-Bogen 4
81249 München
Tel. 089 / 76702890
Fax 089 / 76702892
e-mail: panificio-italiano@veritas-gmbh.de

vertrieben bei REWE

Information:

PRESSEINFORMATION
München, 12.09.2018

Panificio Italiano Veritas GmbH ruft vorsorglich „REWE Beste Wahl Tomaten Oliven Brötchen»
wegen möglicher Glasstückchen zurück
Die Firma Panificio Italiano Veritas GmbH, München, ruft aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes vorsorglich das nachfolgende Produkt zurück:

„REWE Beste Wahl Tomaten-Oliven Brötchen, 400 g“,

Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.10.2018,
EAN: 4388844232785

Dieser Rückruf erfolgt rein vorsorglich, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in der
Verpackung kleine transparente Glasstückchen befinden könnten. Vor dem Verzehr des
betroffenen Produktes wird daher dringend abgeraten.
Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit davon abweichenden
Mindesthaltbarkeitsdaten nicht betroffen.

Das Unternehmen hat bereits reagiert und die betroffene Ware aus dem Verkauf nehmen lassen.
Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis
erstattet, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.
Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich die Panificio Italiano Veritas GmbH bei
den Verbraucherinnen und Verbrauchern entschuldigen.



07.09
.2018 - Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Gebr. Stolle GmbH
Plukon Vertriebs GmbH
Ahlhorner Str. 98
49429 Visbek
Telefon: 04445-898-0
Fax: 04445-898-188

vertrieben bei LIDL

Information:

Die Plukon Vertriebs GmbH informiert:
Warenrückruf des Produktes „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g

Visbek, 07. September 2018.

Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH ruft aktuell das Produkt „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2019, der Losnummer 815106001 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10000 EG zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt rote Plastikfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

Das betroffene Produkt „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2019, der Losnummer 815106001 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10000 EG des Herstellers Gebr. Stolle GmbH wurde bei Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Bayern, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Saarland verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Culinea Safari-Nuggets, tiefgefroren, 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2019, der Losnummer 815106001 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10000 EG des Herstellers Gebr. Stolle GmbH betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Gebr. Stolle GmbH sowie tiefgefrorene Hähnchen-Nuggets anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller Gebr. Stolle GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



07.09
.2018 - Schnittkäse Knoblauch/Basilikum „Grüne Wiese“

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Landhof "Am Ziegenried" GmbH
Dosdorf 63, 99310 Arnstadt
Tel.: 036207 / 518 757 (Büro)
036207 / 518 759 (Hofladen)
info(at)landhof-ziegenried.de

Information:

Die Firma Landhof "Am Ziegenried" GmbH aus Dosdorf ruft folgendes Produkt zurück:

Schnittkäse Knoblauch/Basilikum "Grüne Wiese".
Verpackungseinheit: ca. 150 g
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 13.08.2018 bis 17.10.2018

Es wird dringend vom Verzehr abgeraten, da eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Kunden können betroffene Produkte im jeweiligen Markt, gegen Erstattung des Kaufpreises, zurückgeben.

Insgesamt wurde eine Menge von ca. 68 kg produziert, die in den Verkauf in Thüringen in folgenden Gebieten gelangte:

Apolda
Arnstadt
Bad Langensalza
Eisenach
Eisenberg
Erfurt
Gotha
Ilmenau
Jena
Mühlhausen
Schmalkalden-Meiningen
Suhl
Weimar



06.09
.2018 - Rosengarten Energiekugel-Mix, Rosengarten Figurfit-Müsli Rote Beere Chia, Hot Hirse Morgengold (Dennree GmbH), 
Cardamome in der Schale gemahlen (Schulze & Co. KG), 
Bio Kardamom (pikantum KG)


Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

dennree GmbH
Hofer Strasse 11
D 95183 Töpen
Telefon: 09295-18-0
Telefax: 09295-9141–8001
eMail: zentrale@dennree.de

Schulze & Co. KG
Gewürzmühle - Gewürzimport
Bio-Gewürze
Duisburger Straße 68
90451 Nürnberg
Telefon: +49/911/646055/6
Telefax: +49/911/646051
email: schuco@schuco-gewuerze.de

pikantum KG
Gewerbegebiet 6
49838 Gersten
Deutschland
Telefon: 05904 94902
Telefax: 05904 94901
E-Mail: info@pikantum.de

Information der AGES (https://www.ages.at):

Die beschriebenen Produkte können mit Salmonellen verunreinigten Kardamom enthalten.

Laut AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, kurz AGES
1220 Wien, Spargelfeldstrasse 191 ) wurden Salmonellen in verschiedenen Lebensmitteln, die Kardamom mit Herkunft Guatemala enthalten, nachgewiesen.

Laut Informationen des Europäischen Schnellwarnsystems für Lebens- und Futtermittel (RASFF) sollen mehrere europäische Mitgliedstaaten betroffen sein. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.

AGES warnt ausdrücklich vor dem Verzehr folgender Produkte:

Rosengarten Energiekugel-Mix,
Rosengarten Figurfit-Müsli Rote Beere Chia,
Hot Hirse Morgengold (Dennree GmbH);

Cardamome in der Schale gemahlen (Schulze & Co. KG);

Bio Kardamom (pikantum KG).

Es sollen sämtliche Vertriebswege ermittelt, und gefährdende Produkte schnellstmöglich vom Markt genommen werden. Hierzu stehen die europäischen Lebensmittelbehörden untereinander in Kontakt.

Die Verbraucherschutzstelle empfiehlt, wegen der unklaren Gefahrenlage, bis zur eindeutigen Klärung auch in Nachbarländern Vorsicht anzuwenden.



05.09
.2018 - RAWBITE APRICOT Mini

Gefahr durch Allergene

Hersteller/Inverkehrbringer:

RAWBITE ApS
Lyngbyvej 419
2820 Gentofte
Dänemark
E-Mail: info@rawbite.eu

Organic Friends & Sports GmbH
Große Elbstr.63
22767 Hamburg
Telefon 040 38699230
Email: info@organicfriends.de

Information:

Pressemeldung 05.09.2018
RAWBITE ruft 3og APRICOT Riegel zurück

Kopenhagen, September 2018- RAWBITE ruft vorsorglich die kürzlich in Deutschland gelaunchten 3og
APRICOT Riegel aufgrund unvollständiger AIIergen-Kennzeichnung auf der Verpackung zurück. In
einigen Riegeln wurden Spuren von Mandeln und Cashews gefunden - da das Produkt normalerweise
keine Mandeln und Cashews enthält, fehltjedoch der entsprechende Hinweis, dass das Produkt Spuren
der beiden Zutaten enthalten kann. Da Mandeln und Cashews AIIergene sind, können die APRICOT
Riegeln bei Menschen mit Nussallergie allergische Reaktionen hervorrufen. Verbraucher können alle
bislang erworbenen APRICOT Riegel selbstverständlich zurück in die Verkaufsstelle bringen für eine
Kostenerstattung und sollten sie ansonsten entsorgen.

Betroffen von der Rückrufaktion sind die RAWBITE APRICOT Mini-Riegel mit folgenden Kennzeichnungen:

Nettogewicht: 30 g
EAN-Nummer: 5712840030097
Lot Nummer: R8020718
MindesthaItbarkeitsdatum: 02.07.2019

RAWBITE arbeitet bereits an einer Überarbeitung der Verpackung mit vollständigen AIIergen-
Hinweisen, um den APRICOT Mini-Riegel möglichst bald wieder im Handel anbieten zu können.
lnverkehrbringer und Ansprechpartner für Deutschland ist die Firma:
Organic Friends & Sports GmbH




31.08.2018 - Edeka Tiefkühl-Blattspinat portionierbar

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg
Telefon: (040) 63 77 - 0
Fax: (040) 6377 - 4000
E-Mail: info@edeka.de
Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)

Information:

EDEKA informiert: Öffentlicher Warenrückruf EDEKA Blattspinat portioniert“ (Tiefkühl) in der 450-Gramm-Faltschachtel
„EDEKA Blattspinat portioniert“ (Tiefkühl), 450-Gramm-Faltschachtel

Hamburg, 31.08.2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die EDEKA-Zentrale den Artikel „EDEKA Blattspinat portioniert“ (Tiefkühl) in der 450-Gramm-Faltschachtel, geliefert von der Ardo GmbH in Ratingen, zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 14.05.2020 und 15.05.2020.

Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass sich Kunststoff-Fremdkörper in einzelnen Packungen des Produktes befinden. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Die Ware wurde bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Verbraucher, die den betroffenen Artikel mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Verbraucherfragen beantwortet der EDEKA Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 333 5211 von Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr oder unter der E-Mail-Adresse: info@edeka.de.



29.08.2018 - Eisbergsalat "Gut & Günstig" - Baden-Württemberg

Gefahr durch VTEC-Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Gemüsering Stuttgart GmbH
Langwiesenweg 30 (Großmarkt)
70327 Stuttgart
Tel. (+49) 711 / 16865 0
Fax (+49) 711 / 16865 99
E-Mail info@gemuesering.de

vertrieben bei EDEKA und Marktkauf

Information:

Gemüsering Stuttgart GmbH informiert
Regionaler Öffentlicher Warenrückruf: Eisbergsalat

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die
Gemüsering Stuttgart GmbH Eisbergsalat, abgepackt von der Gemüsebau Huber
GmbH & Co. KG, zurück. Im Rahmen einer Untersuchung wurden in einer Probe des
betroffenen Artikels mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ WEG-Bakterien
nachgewiesen.

Die Firma Gemüsering Stuttgart GmbH und die Handelsunternehmen haben umgehend
reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen. Vom Verzehr der betroffenen

Produkte wird abgeraten, da durch WEG-Bakterien gesundheitliche Beschwerden wie
Magen-Darm-Störungen auftreten könnten.

Andere Produkte sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft
haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des
Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Der Eisbergsalat wurde ausschließlich in
Baden-Württemberg bei Marktkauf und EDEKA angeboten.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Gemüsering Stuttgart GmbH unter
unter der E-Mail qm@gemuesering.de.



29.08.2018 - Cup Noodles, Geschmacksrichtung Spicy/Épicé

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

NISSIN Foods GmbH
Ginnheimer Str. 6
65760 Eschborn
Telefon: +49-(0)6196-785960
Telefax: +49-(0)6196-7859699
E-Mail: contact.de@nissin.com

Information:

PRESSEMITTEILUNG

Verbraucherinformation: NISSIN Foods GmbH ruf vorsorglich
„CUP NOODLES SPICY“ wegen möglichen Glasstückchen zurück

Eschborn, 29. August 2018: Die Nissin Foods GmbH ruft im Sinne des vorbeugenden
Verbraucherschutzes das Produkt CUP NOODLES mit der Geschmacksrichtung
„SPICY/ÉPICÉ“ und den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 01/2019 bis 06/2019 zurück.
Dieser Rückruf erfolgt rein vorsorglich, da aufgrund einer verarbeiteten Rohware nicht
gänzlich ausgeschlossen werden kann, dass vereinzelt Glasstückchen im Produkt
enthalten sein könnten. Andere Produkte und MHDs sind in Deutschland nicht
betroffen.
Das MHD ist leicht auf der Unterseite des Bechers zu erkennen.

Das betroffene Produkt wurde bundesweit über den Lebensmitteleinzelhandel
vertrieben und Kunden werden gebeten das entsprechende Produkt gegen Erstattung
des Kaufpreises und selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren
Einkaufsstätten zurückzugeben.
Die Nissin Foods GmbH bedauert diesen Vorfall und möchte sich bei allen
Verbraucherinnen und Verbrauchern für die entstandenen Unannehmlichkeiten
entschuldigen, aber Qualität und Sicherheit haben stets höchste Priorität.
Für Rückfragen steht der Kundenservice der Nissin Foods GmbH unter folgenden
Kontaktdaten zur Verfügung:
Tel: 06196-78596-51
Email: contact.de@nissin.com



17.08.2018 - Getrockneter Seetang / Dried Kelp / 611001

Gefahr durch hohen Jodgehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

PANASIA Handels GmbH
Landstrasse 38
A-2464 Goettlesbrunn
Österreich
T : + 43 - 2162 - 20040
F : + 43 - 2162 - 20040 - 10
E-mail: office@panasia.at

PANASIA DE Handels GmbH
Robert-Koch Strasse 1a
63128 Dietzenbach
Deutschland
T : + 49 6074 9191 60
F : + 49 6074 9191 60 20

Information:

Das Produkt kann
zu hohen Jodgehalt aufweisen
Verpackungseinheit: 1 Beutel à 56 g
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 30.06.2019
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: EAN-Code: 08165207105

Der Verzehr von hohen Jod-Mengen kann zu Störungen der Schilddrüsenfunktion führen und wird somit als gesundheitsschädigend bewertet.
Es wird empfohlen, die genannten Produkte nicht zu verzehren.



16
.08.2018 - EDEKA Baguetterie Steinofenbaguette zum Fertigbacken Zwiebel

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg
Telefon: (040) 63 77 - 0
Fax: (040) 6377 - 4000
E-Mail: info@edeka.de
Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)

Information:

EDEKA informiert: Öffentlicher Warenrückruf EDEKA Baguetterie Steinofenbaguette zum Fertigbacken Zwiebel
„EDEKA Baguetterie Steinofenbaguette zum Fertigbacken Zwiebel“

Hamburg, 16.08.2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die EDEKA-Zentrale den Artikel „EDEKA Baguetterie
Steinofenbaguette zum Fertigbacken Zwiebel“ in der 300-Gramm-Packung, produziert von Pandriks Bake Off B.V., zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 15.08.2018 bis 15.10.2018.

Der Lieferant kann nicht ausschließen, dass sich Metalldraht in einzelnen Produkten befindet.

Bei dem EDEKA-Produkt liegt kein Fund von Fremdkörpern vor. Dennoch wurde aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Verbraucher, die den betroffenen Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Verbraucherfragen beantwortet der EDEKA Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 333 5211 von Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr oder unter der E-Mail-Adresse: info@edeka.de .
Kontakt EDEKA Kundenservice

EDEKA Zentrale AG & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg

Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)
E-Mail: info@edeka.de



16.08.2018 - Feldmühle Kartoffelsalat altbairische Art

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 7 
85129 Oberdolling
Telefon: 08404 92930
Fax 08404/ 92 93 30

Information:

Rückruf Feldmühle Kartoffelsalat

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG ruft einen
Kartoffelsalat der Marke Feldmühle zurück.

Obwohl das Risiko als minimal bewertet wurde, können wir auf Grund eines
Fremdkörperfundes nicht 100 % sicher ausschließen, dass ein weiterer Fremdkörper in das
Produkt gelangt ist. Jedoch haben wir uns vorsorglich dazu entschieden, um jedes Risiko zu
vermeiden, folgenden Artikel aus dem Markt zu nehmen:

Art.-Nr.: 20416
Artikelbezeichnung: Feldmühle Kartoffelsalat altbairische Art GQB Karton 6x1 kg
MHD: 25.08.2018

Es besteht kein Risiko für den Verbraucher bei bereits konsumierter Ware.
Wir bitten alle Verbraucher, die das Produkt mit dem angegebenen
Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, vom Verzehr abzusehen und die Artikel zur
Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Einkaufswert
erstattet. Die betroffenen Gebinde sind von uns ausschließlich über EDEKA Gaimersheim in
der Region Ingolstadt in den Verkauf gekommen.

Für Fragen und Informationen haben wir folgende Hotline eingerichtet: 08404/92 93 0.



15.08.2018 - französischer Ziegenkäse 'Pélardon'

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

EARL Mounier
Blajoux 
48320 QUEZAC
Frankreich

Telefon: +33 4 66 48 58 78

Information:

EARL Mounier zieht den Verkauf und Rückruf des Produkts "Pélardons" zurück
Pressemitteilung der Firma EARL Mounier - Adresse: Blajoux, 48320 QUEZAC

EARL Mounier zieht den Verkauf zurück und ruft nach dem Nachweis von Salmonellen das Produkt "Pélardons" zurück.

Dies sind Produkte mit folgenden Eigenschaften:

AOP Pélardon Käse;
Zulassungsnummer des produzierenden Betriebs: FR 48.122.011 EG;
Losnummern: vom 10-07-2018 bis 29-07-2018 (dh alle Lose, deren Datum zwischen dem 10/07/2018 und dem 29/07/2018 liegt);
DLC oder DLUO: zwischen 10/09/2018 bis 29/09/2018.

Diese Produkte wurden ab dem 21. Juli 2018 auch in Deutschland in Einzelhandelsgeschäften und auf lokalen Märkten vermarktet.

Alle oben genannten Produkte werden aus dem Verkauf genommen.
Einige dieser Produkte wurden jedoch bereits vor der Rücknahmemaßnahme vermarktet.

Es wird daher gebeten, dass Personen, die Produkte der oben beschriebenen Partien besitzen, diese nicht konsumieren und zerstören 
oder sie an den Verkaufsort bringen, an dem sie gekauft wurden.

Durch Salmonellen verursachte lebensmittelbedingte Erkrankungen verursachen gastrointestinale Störungen, die häufig innerhalb 
von 48 Stunden nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten mit Fieber einhergehen. Diese Symptome können bei Kleinkindern, 
immungeschwächten Personen und bei älteren Menschen verstärkt auftreten.

Personen, die die oben genannten "Pélardons" konsumiert haben und diese Symptome aufweisen, werden gebeten, ihren Arzt aufzusuchen.

EARL Mounier ergreift die Initiative, sich direkt an die Verbraucher zu wenden, die diese Produkte besitzen, um sie zu bitten, 
sie nicht zu konsumieren und im Handel zurückzugeben. 

EARL Mounier steht den Verbrauchern zur Verfügung, um ihre Fragen unter der Telefonnummer 04.66.48.58.78 zu beantworten

15.08.2018 - diverse Kürbiskern-Produkte der Fa. Seidl Confiserie GmbH

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Seidl Confiserie GmbH
Reiserweg 2
93164 Laaber
Tel: +49 (0) 94 98 - 90 68 0
E-Mail: info@seidl-confiserie.de

Information:

Seidl Confiserie GmbH ruft folgende Produkte zurück 
Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft die Seidl Confiserie GmbH folgende Artikel zurück:

Art.-Nr. Produktbezeichnung Charge Mindesthaltbarkeit
10136 Schokoherz Weiße Schokolade kernig fruchtig, 80g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.01.2019
10466 Schokoherz Zartbitter kernig fruchtig, 80g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.01.2019
10510 Schokoherz Vollmilch kernig fruchtig, 80g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.01.2019
10836 Kürbiskerne Wasabi in Runddose, 125g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.04.2019
10894 Kürbiskerne Chili in Runddose, 125g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.04.2019
10898 Kürbiskerne Curry in Runddose, 125g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.04.2019
11100 Backmischung Brot, 370g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.11.2018
11370 Stangerl ZB Florentiner Kürbiskerne Pekan, 50g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.01.2019
11434 Stangerl VM Florentiner Kürbiskerne Pekan, 50g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.01.2019
11491 Kürbiskerne Vollmilch, 200g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.04.2019
11554 Kürbiskerne gemischt, 200g 17/511-18/311 30.08.2018 - 30.04.2019

Alle in der Tabelle aufgeführten und fotografierten Artikel enthalten den Rohstoff Kürbiskerne. Die in
der Tabelle genannten Chargen wurden vom Hersteller zurückgerufen, da ein anderer belieferter Kunde
in fünf Tonnen Rohware fünf Glassplitter in der Größe von 0,5-1,0 cm Länge und 0,5 cm Stärke entdeckt
hatte.

Kürbiskerne sind kleiner, insofern halten wir das Risiko für äußerst unwahrscheinlich, dass während
handwerklicher Verarbeitung und strenger Qualitätskontrollen (Sicht, Detektor und Sieb) Glassplitter
dieser Größenordnung mitverarbeitet wurden.

Dennoch kann eine Gefahr für unsere Kunden leider nicht vollständig ausgeschlossen werden und wir
müssen darauf hinweisen, dass ein Verzehr des Artikels bei Verbrauchern zu Verletzungen führen kann.
Die besagten Produkte wurden über unser Ladengeschäft in Laaber, als auch über unseren Online-Shop
auf www.Seidl-Confiserie.de verkauft.

Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des
Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in unserem Ladengeschäft in Laaber
zurückgeben oder per Post an untenstehende Adresse zurückschicken.

Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch von unserem Qualitätsmanager Thorben Geisler
unter der Nummer 09498 / 90 68 290, erreichbar montags bis freitags von 08:00 – 15:30 Uhr.



14.08.2018 - Salatkäse „Sommerfreude“

Gefahr durch E.Coli Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Hof Dannwisch
Betriebsgemeinschaft GbR
Dannwisch 1
25358 Horst
Telefon: (04126) 396 76 41
Telefax: (04126) 396 76 20
E-Mail: info@dannwisch.de

Information:

Liebe Kundinnen und Kunden,

im Rahmen einer Produktuntersuchung wurden bei einer Probe Salatkäse
„Sommerfreude“ mögliche gesundheitsschädliche Mikroorganismen
festgestellt. Wir weisen darauf hin, evtl. noch vorhandene Bestände dieses
Produktes mit Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 06.08. und 24.08.,
nicht zu verzehren und diese an uns zurückzugeben bzw. zu entsorgen.
Im Moment kann eine Belastung dieses Produkts mit E.coli - Bakterien der
Gattung STEC/EHEC nicht sicher ausgeschlossen werden.

Als Maßnahme des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir daher die
betroffene Charge zurück.

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine STEC/EHEC-Erkrankung meist
innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen.
Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit
geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit
blutigen Durchfällen entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen
haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche
Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen.

Wir setzen alles daran, die Ursachen schnellstmöglich zu ermitteln und zu
beheben.

Ihre Betriebsgemeinschaft Hof Dannwisch
14. Aug. 2018



09.08.2018 - Eier aus ökologischer Erzeugung

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Eifrisch- Vermarktung GmbH & Co. KG
Gewerbering 31 a
49393 Lohne
Tel.: +49 (0) 44 42 – 94 5-0
E-Mail: info@eifrisch.de

vertrieben bei Netto

Information:

Rückruf: Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG erweitert vorsorglich den Rückruf von
Konsumeiern aus ökologischer Erzeugung des Lieferanten Bio-Eierhof Papenburg GbR

Lohne, 09. August 2018: Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG erweitert im Sinne des
vorbeugenden Verbraucherschutzes den laufenden Rückruf von Eiern aus ökologischer Erzeugung
wegen Nachweis von Salmonellen des Lieferanten Bio-Eierhof Papenburg GbR.

Hierbei handelt es sich um Eier der Marke „BioBio” mit der Printnummer 0-DE-O359721 in einer
Zehner-Packung und der Gewichtsklasse XL mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 23. bis
26.08.2018. Die Ware wurde vom Handelsunternehmen Netto Marken-Discount ausschließlich in
Teilen von Bayern vertrieben.

Der Lebensmittelhändler hat umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.
Andere bei Netto Marken-Discount angebotene Eier der Marke „Bioßio” sind vom Rückruf nicht
betroffen.

Verbraucher, die noch über Eier mit der genannten Printnummer und den betreffenden
Mindesthaltbarkeitsdaten verfügen, werden gebeten, diese in ihren Einkaufsstätten abzugeben oder
zu entsorgen. Der Kaufpreis wird entsprechend erstattet.



08.08.2018 - Eier aus ökologischer Erzeugung

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Eifrisch- Vermarktung GmbH & Co. KG
Gewerbering 31 a
49393 Lohne
Tel.: +49 (0) 44 42 – 94 5-0
E-Mail: info@eifrisch.de

vertrieben bei:

Penny, 
Kaufland,
Aldi Süd, 
Real 10er und 6er, 
Lidl, 

Information:

WICHTIGE KUNDENINFORMATION
„Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er und 6er Packung“

Die Eifrisch-Vermarktung GmbH & Co. KG informiert über einen Warenrückruf des Produktes
„Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er und 6er Packung“.

Lohne, 08. August 2018. Die Eifrisch-Vermarktung GmbH & Co. KG ruft im Sinne des vorbeugenden
Verbraucherschutzes aktuell das Produkt „Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er und 6er Packung“ des Legebetriebs „Farm
Bio-Eierhof Papenburg GbR“ mit der Printnummer 0-DE-0359721 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den
Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 24.8.2018 (siehe Aufkleber auf der Verpackung)
zurück. Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurde Salmonella Enteritidis nachgewiesen. Salmonellen
können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Aufgrund dieses
Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht
verzehren.

Andere bei den Vertreibermärkten verkaufte Eier sind von dem Rückruf nicht betroffen.
Die Eifrisch-Vermarktung GmbH & Co. KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen
Unannehmlichkeiten.




02.08.2018 - Italiamo Gehackte Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum, 400g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Le Specialità Italiane S.r.l.
Zona Industriale ASI 
80023 Agglomerato Asi Pascarola NA 
Italien
Tel.: +39 081 889280

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:

WICHTIGE KUNDENINFORMATION
„Italiamo Gehackte Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum, 400g“

Der italienische Hersteller Le Specialità Italiane srl informiert über einen Warenrückruf des
Produktes „Italiamo Gehackte Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum, 400g“.

Caivano, 02. August 2018. Der italienische Hersteller Le Specialità
Italiane srl ruft aktuell das Produkt „Italiamo Gehackte Tomaten in
Tomatensaft mit Basilikum, 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum
31.12.2020 und der Charge L327NDB 6A-31/12/2020 SI LB 224 zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt
Plastikfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen
Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt
beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

Das betroffene Produkt „Italiamo Gehackte Tomaten in Tomatensaft
mit Basilikum, 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020
und der Charge L327NDB 6A-31/12/2020 SI LB 224 des Herstellers
Le Specialità Italiane srl wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus
Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland
sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf
genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben
werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne
Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Italiamo Gehackte Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum,
400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020 und der Charge L327NDB 6A-31/12/2020 SI LB 224
des Herstellers Le Specialità Italiane srl betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des
Herstellers Le Specialità Italiane srl sowie gehackte Tomaten anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht
betroffen.

Der Hersteller Le Specialità Italiane srl entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen
Unannehmlichkeiten.



01.08.2018 - Farina per Polenta Bramata 1a classica grana media

Gefahr durch erhöhten Gehalt an Fumonisine B1 und B2

Hersteller/Inverkehrbringer:

Dunekacke & Wilms Nachf. GmbH & Co. KG
Hinschenfelder Stieg 12 c
22041 Hamburg
Telefon: +49 40 696 515 - 0
Telefax: +49 40 693 73 62
E-Mail: d-w@dunekacke.de

Information:

Freiwilliger Rückruf Polenta Bramata la classnca
(Maisgrieß), 1 kg Marke MOLINO RIVA

Aufgrund bei einer Untersuchung festgestellten erhöhten Werten Fumonisine 81 und 82 rufen wir
hiermit das Produkt

Polenta Bramata la classica (Maisgrieß) 1 kg, Marke MOLINO RIVA

mit der sich auf der Rückseite befindlichen Lot-Nr. L.121020, Mindesthaltbarkeitsdatum entsprechend
12.10.2020 zurück.

Der festgestellte erhöhte Gehalt an Fumonisine 81 und 82 ist für Menschen mit einem Körpergewicht
von + 40 kg nicht gesundheitsgefährdend.

Da dennoch nicht auszuschließen ist, dass auch „leichtere“ Menschen, z.B. Kinder das Produkt Polenta
Maisgrieß verzehren könnten, rufen wir hiermit den Verbrauchschutz folgend das vorstehend genannte
Produkt Polenta Maisgrieß vorsorglich zurück.

Für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns recht herzlich bei Ihnen, auch im
Namen des Produzenten, entschuldigen.

Dunekacke & Wilms Nachf. GmbH & Co. KG



30.07.2018 - Porto Muiños Nori in Flocken, 25g

Gefahr durch erhöhten Jodgehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

Porto-Muiños
Las Verduras del Mar
Polígono Industrial Acevedo, parcela 14.
15185. Cerceda.
A Coruña
Spanien
Telefon: 0034 981 688 030
Fax: 0034 981 688 031
info@portomuinos.com

Information:

CERCEDA, 30.07.2018
Porto-Muiños ruft zurück:
Nori in Flocken 25g

PORTO-MUIÑOS S.L. ruft aus Gründen des verbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel "Porto Muiños
Nori in Flocken 25 g" zurück. Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 12/2020

Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Jodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen
kann. PORTO-MUIÑOS nimmt daher vorsorglich die gesamte CHARGE N/260318 - 12/2020 aus dem Verkauf.

Kunden werden gebeten, das genannte Produkt nicht zu verzehren, sondern es in die Verkaufsstelle
zurückzubringen, in der sie es erworben haben. Der Kaufbetrag wird ihnen bei Vorlage des Produkts auch
ohne Kassenbeleg zurückerstattet.



27.07.2018 - Käse: Capitoul Mix Schaf/Ziege

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Les Fromageries Occitanes
ZI de Borde Blanche 
31290 Villefranche de Lauragais
Frankreich
Telefon: +33 5 62 71 99 99

Information:

Villefranche, Frankreich, 26.07.2018
Mitteilung zum Artikel MIX SCHAF/ZIEGE CAPITOUL 4,5KG

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes möchten wir auf folgenden Sachverhalt
hinweisen: 

Der Hersteller LFO hat uns informiert, dass im Rahmen von Eigenkontrollen in folgendem Produkt

MIX SCHAF/ZIEGE CAPITOUL 4,5KG,
Mindesthaltbarkeitsdatum 25.07./26.07.2018,
Chargen 2018115126 / 2018116127,
Identitätskennzeichen FR 31.582.001 CE

der Keim (Bakterium) Listeria monocytogenes in sehr geringen, im gesetzlichen Rahmen liegenden
Konzentrationen nachgewiesen wurde.

Im Normalfall führen derart geringe Konzentrationen von Listeria monocytogenes nicht zu
Erkrankungsfällen. Trotzdem sollten gerade Risikogruppen (z.B. Schwangere, ältere Personen,
Personen mit geschwächtem Abwehrsystem) vorsorglich auf den Verzehr dieses Käses verzichten.
Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende
Symptome/Krankheitsanzeichen (grippale Symptome, Erbrechen, Durchfall) entwickeln, sollten
ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Listerien-Infektion hinweisen.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das
Einkaufsgeschäft zurückzubringen.

Les Fromageries Occitanes - ZI de Borde Blanche - 31290 Villefranche de Lauragais - Frankreich



26.07.2018 - Knackwürste

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

HARVAS GMBH 
Leipziger Str. 158 
99085 Erfurt 
Tel. 0361 566 78 45 
Fax. 0361 566 78 50
info@marienhof-erfurt.de 

vertrieben in Erfurt

Information:

Ruckruf für Knackwürste, die ab dem 5.07.2018 bis zum 25.07.2018 verkauft wurden!

Erfurt. Die Erfurter Firma Havers GmbH in der Leipzigerstraße (Marienhof) ruft sämtliche,
ab dem 5. Juli dort verkauften Knackwürste zurück. Bei einer Produktuntersuchung sind 
Bakterien festgestellt worden, die möglicherweise zu Erkrankungen führen könnten. Es 
wird gebeten, eventuell noch vorhandene Ware nicht zu verzehren, sondern diese in die 
Verkaufsstelle zurückzubringen.




23.07.2018 - Deutsches Corned Beef Spitzenqualität 3% Fett (200g) der Marke "Hofmaier"

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Specht Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co.KG
Hesselteicher Str. 81
33829 Borgholzhausen
Telefon: 00 49 (0)54 25/94 18 - 0
Telefax: 00 49 (0)54 25/57 71
info@specht-vertrieb.de

vertrieben bei NETTO:

Netto Marken-Discount AG & Co. KG 
Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1 
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information:

Specht Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co. KG informiert:
Öffentlicher Warenrückruf „Deutsches Corned Beef Spitzenqualität 3% Fett“ (2009)

Borgholzhausen, 23. Juli 2018: Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft
die Specht Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co. KG den Artikel „Deutsches Corned Beef
Spitzenqualität 3% Fett“ (2009) der Marke „Hofmaier“ mit der Veterinärkontrollnummer
EV1 519 mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten ab einschließlich 23.07.2018 zurück. Diese
Information steht auf der Rückseite der Verpackung.

Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount angeboten. lm Rahmen einer Untersuchung wurden
in einer Probe des betroffenen Artikels Listerien nachgewiesen, die zu Erkrankungen führen
können. Die Specht Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co. KG und das Handelsunternehmen haben
umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

Andere Produkte der Specht Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co. KG sind nicht betroffen. Kunden,
die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises
auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der kostenlosen Hotline 0800 200 00 15
(Montag bis Sonntag, 24-Stunden-Erreichbarkeit).




23.07.2018 - Natur Ostereierfarben von AURO

Gefahr durch Allergen Gluten

Hersteller/Inverkehrbringer:

AURO Pflanzenchemie Aktiengesellschaft
(AURO Naturfarben)
Alte Frankfurter Straße 211
D-38122 Braunschweig
Tel: +49 (531) 28141-0
Fax: +49 (531) 28141-61
e-mail: webmaster@auro.de

Information:

Die AURO Pflanzenchemie AG informiert über das Produkt „Natur Ostereierfarben“ mit dem MHD 08/2019, das die nicht gekennzeichnete glutenhaltige Getreideart Weizen enthält.

Der Farbstoff enthält Weizengrieß. Es kann nicht ausgeschossen werden, dass beim Färben der Eier auch ein Teil der Farbstoffe durch kleine Risse oder Sprünge in der Eierschale auf das Ei gelangen. Somit können diese Farbstoffe beim Essen des Ei’s mit verzehrt werden. 

Die glutenhaltige Zutat (Weizengrieß), ist allerdings nicht als allergene Zutat auf der Packung gekennzeichnet.

Verpackungseinheit: 5 Papiertütchen in farbigem Umkarton (27g)
Produkt: Natur Ostereierfarben
MHD: 08/2019
Art. Nr.: 500
EAN-Code: 4012561501014



19.07.2018 - Viennetta Schokolade 650 ml

Gefahr durch Allergen Haselnuss

Hersteller/Inverkehrbringer:

Unilever Deutschland Holding GmbH
Am Strandkai 1
D-20457 Hamburg
Tel.: +49 40 - 34 93 - 0 (Zentrale)
Fax: +49 40 - 35 47 42
E-Mail: Unilever.Service@unilever.com

Information:

PRESSEINFORMATION
Rückruf: Einzelne Packungen Schokoladeneis „Viennetta Schokolade 650 ml“, für HaselnussAllergiker nicht geeignet

Hamburg, 19. Juli 2018 - Einzelne Packungen „Viennetta Schokolade 650 ml“ mit dem Lot Code L8047BA004,
der Uhrzeitangabe zwischen 11:00 und 12:00 Uhr und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2020 enthalten das
Allergen Haselnuss. Der Artikel wurde ausschließlich in Discount Geschäften in Teilen von Baden-
Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen,
Sachsen-Anhalt und Thüringen vertrieben. Nicht-Allergiker können das Produkt weiterhin unbedenklich
verzehren.

In der oben genannten Charge von Viennetta Schokolade 650 ml ist unbeabsichtigt das Allergen Haselnuss
enthalten, welches nicht auf der Verpackung erkenntlich ist. Damit ist das Produkt aus dieser Charge für
Haselnuss-Allergiker nicht zum Verzehr geeignet. Da die Sicherheit unserer Verbraucherinnen und Verbraucher
stets an erster Stelle steht, haben wir uns zu einem Rückruf des betroffenen Produktes entschlossen.

Betroffen können Produkte mit dem Lot Code L8047BA004, der Uhrzeitangabe zwischen 11:00 und 12:00 Uhr
und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2020 sein, wie in untenstehender Abbildung dargestellt.

Verbraucherinnen und Verbraucher, die eine Packung mit den oben genannten Daten auffinden, möchten wir
bitten, vom Verzehr des Produktes abzusehen und die Verpackung für eventuelle Nachfragen aufzubewahren.
Um den betroffenen Personen eine Vergütung zukommen lassen zu können, sollten diese bitte ein Foto von der
Verpackung mit dem Lot Code und dem Mindesthaltbarkeitsdatum erstellen und sich von Montag bis Freitag von
8:00 bis 19:00 Uhr an den 

Konsumentenservice Viennetta unter der Telefonnummer 0800 1013 914 (gebührenfrei) 

wenden. Der Lot Code, die Uhrzeitangaben und das Mindesthaltbarkeitsdatum sind auf der
Seitenlasche der Produktverpackung zu finden (siehe Abbildung).



18.07.2018 - Recall Veggie Express Smoothie Mix Rot und Smoothie Mix Grün

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Fresh Fruit Express International BV
Nassaulaan 9
4651 AA Steenbergen NB
Niederlande
Tel Nederland: +31 (0) 167 54 04 00
Tel Belgie: +32 (0)2 40 00 898
Tel Spanje : +34 (0)912 904 155
Tel France: +33 (0)6 09979270
E-mail: info@freshfruit.express

Information:

Steenbergen, 18-7-2018
Pressemitteilung zu Recall Veggie Express Smoothie Mix Rot und Smoothie Mix Grün.

Fresh Fruit Express International BV hat auf Anfrage seines Lieferanten Greenyard entschieden, folgende Produkte sofort vom Markt zu nehmen:

171439 Veggie Express Green Smoothie Mix, Dose mit 20 Beuteln à 150 Gramm, lagerbar bis: 09-03-2020, Chargencodes L18068A1 und L18068B1.
171440 Veggie Express Red Smoothie Mix, Dose mit 20 Beuteln à 150 Gramm, haltbar bis: 03-05-2020, Losnummer L18123B2;

Die Beutel enthalten tiefgefrorene Gemüsesmoothie-Mischungen, die bei der Zubereitung von Smoothies verwendet werden.

Fresh Food Express International BV wendet sich daher dringend an die Unternehmen, die dieses Produkt über den Catering-Großhändler gekauft haben, um es nicht zu verarbeiten. Verbraucher, die dieses Produkt möglicherweise gekauft haben, sollten es nicht verbrauchen.

Veggie Smoothie Mix Red Express und Express Grün Veggie Veggie-Mix kann mit Listeria monocytogenes über die Zutat Pastinake verunreinigt sein, die aus einer Fabrik in Ungarn Grün Yard kommt, wo ein hohes Maß an Listeria monocytogenes von den ungarischen Behörden festgestellt ewurde. Der Verzehr von Lebensmitteln, die mit dem Bakterium Listeria kontaminiert sind, kann eine Lebensmittelinfektion verursachen. Besonders schwangere Frauen, ältere Menschen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem haben ein erhöhtes Risiko, ernsthaft krank zu werden.

Um jegliches Risiko zu vermeiden, haben wir uns daher entschlossen, diese 2 Smoothie-Mischungen vom Markt zu nehmen.

Unternehmen und Verbraucher, die eines der Produkte gekauft haben, können dies an das Unternehmen zurückgeben, bei dem sie erworben wurden.

Alle anderen Artikel von Fresh Fruit Express und auch der Veggie Express Orange Mix kommen aus anderen Fabriken und sind daher nicht Teil dieses Rückrufs. Auch die Veggie Express Rot und Grün Mischungen mit einem anderen Code werden nicht mit Pastinaken aus dieser Fabrik in Ungarn hergestellt.

Ab nächster Woche sind Veggie Express Green und Veggie Express Red wieder mit Pastinnip aus Polen erhältlich.

Frischfrucht Express International BV

Management



18.07.2018 - Wakame-Seetang, getrocknet, 100g
Erweiterung der Warnung vom 06.07.2018

Gefahr durch überhöhten Jodgehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG
Food & Non-Food Import
Industriestraße 40-42
28876 Oyten
Fon: +49 4207 / 604 - 0
Fax: +49 4207 / 604 - 185
info@kreyenhop.de

Information:

Verpackungseinheit: 100g
Haltbarkeit: 30.08.2019 und 18.01.2020
EAN Code: 8801005000222

Information:

Bei Eigenuntersuchungen wurde eine Überschreitung der Grenzwerte im Bereich des natürlichen Jodgehaltes des Produktes festgestellt.
Dieses ist von Natur aus sehr jodreich. Eine übermäßige Aufnahme von Jod zu Störungen der Schilddrüsenfunktion und des Jodstoffwechsels führen und gesundheitsschädlich sein .



17.07.2018 - getrocknete Wakame AlgenGetrocknete Algen "Chef Japanese Wakame"

Gefahr durch erhöhten Jodgehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

Heuschen & Schrouff Oriental Foods Trading B.V.
Sperwerweg 1
6374 AG Landgraaf
Niederlande
Telefon: +31 (0) 45 533 82 00
Fax: +31 (0) 45 533 82 82
E-mail: office@heuschenschrouff.com

Information:

Die Heuschen & Schrouff Oriental Foods Trading B.V. ruft getrocknete Wakame Algen der Marke „Chef Japanese Wakame“ zurück. 
Der Rückrufgrund ist ein erhöhter Jodgehalt.

Zu hohe Mengen an Jod können zu Störungen der Schilddrüsenfunktion führen und sind daher gesundheitsschädigend.

Der erhöhte Jodgehalt ist im Rahmen einer amtlichen Probe in einem Asia-Supermarkt in Braunschweig festgestellt worden.

Produkt: Getrocknete Wakame Algen, Marke: Chef Japanese Wakame
Art. Nr.: 60522
Verpackungseinheit: 100 g
Haltbarkeit: 25.11.2019

Bei Wakame Algen handelt es sich um essbare Meeresalgen, die unter anderem für Misosuppen und Salate verwendet werden. 
Die Packung enthält die Angabe: „Von Natur aus reich an Jod, eine übermäßige Zufuhr kann zu Störungen der Schilddrüsenfunktion führen. 
Nicht mehr als 0,66 g pro Tag verzehren.“



13.07.2018 - Getrocknete Algen "Porto Muinos Kombu 25 g

Gefahr durch erhöhten Jodgehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

Bibiana Canosa del Río
PORTO-MUIÑOS S.L.
POLÍGONO INDUSTRIAL O ACEVEDO PARCELA 14
15185 CERCEDA (A CORUÑA) SPAIN
comercial@portomuinos.com

Information:

PORTO-MUIÑOS ruft zurück:
Porto-Muiños Kombu 25 g mit MHD:
12/2018; 03/2019; 04/2019; 07/2019; 05/2019; 05/2020; 04/2020; 07/2020; 03/2021;
02/2021
CERCEDA, 13.07.2018 PORTO-MUIÑOS S.L. ruft aus Gründen des verbeugenden
Verbraucherschutzes den Artikel "Porto Muiños Kombu 25 g" zurück. Betroffen ist die Ware
mit dem Mindesthaltabkeitsdatum (MHD) 12/2018; 03/2019; 04/2019; 07/2019; 05/2019;
05/2020; 04/2020; 07/2020; 03/2021; 02/2021

Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Iodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen
Problemen führen kann. PORTO-MUIÑOS nimmt daher vorsorglich die gesamte MHD/CHARGE
aus dem Verkauf:

MHD LOT   MHD LOT   MHD LOT
31/12/2018 K/010415   31/05/2019 K/221216   31/07/2020 K/140218
31/12/2018 K/200815 31/05/2019 K/170117   31/03/2021 K/130318
31/12/2018 K/161115 31/05/2019 K/240217   28/02/2021 K/190318
31/12/2018 K/130116 31/07/2019 K/020317   31/03/2021 K/130418
31/12/2018 K/290116 31/05/2019 K/050417      
30/04/2019 K/301216 31/07/2019 K/150517      
31/03/2019 K/210316 31/07/2019 K/130717      
31/07/2019 K/050916 31/05/2020 K/120917      
31/07/2019 K/290916 31/05/2020 K/101117      
31/07/2019 K/071116 30/04/2020 K/211217      


Kunden werden gebeten, das genannte Produkt nicht zu verzehren, sondern es in die
Verkaufsstelle zurücksubringen, in der sie es erworben haben. Der Kaufbetrag wird ihnen bei
Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zrückerstattet.

KONTAKT:
Bibiana Canosa del Río
PORTO-MUIÑOS S.L.
POLÍGONO INDUSTRIAL O ACEVEDO PARCELA 14
15185 CERCEDA (A CORUÑA) SPAIN
comercial@portomuinos.com



13
.07.2018 - Sauce mit Vongole Conserve della Nonna

Gefahr durch Allergen Ei

Hersteller/Inverkehrbringer:

Massafra GmbH
Flurstr. 4
D-85551 Kirchheim b. München
Tel. Nr. 089/95 99 46
E-Mail: info@massafra.bz.it

Vertrieben von Karstadt
Karstadt Feinkost GmbH & Co. KG
Stolberger Straße 76-78
50933 Köln
Tel.: + 49 (0)221 149 5121
Fax.: +49 (0)221 149 9512
E-Mail: kontakt@karstadt-lebensmittel.de

Information:

München, den 13.07.2018

Massafra GmbH ruft “Sauce mit Vongole Conserve della Nonna” zurück
Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft die Massafra GmbH den Artikel Sauce mit Vongole
Conserve della Nonna, 190gr , LosNr. 12LA017, , MHD 31.07.2020, zurück.

Der Artikel wurde bundesweit über die Filialen der Handelskette Karstadt Feinkost GmbH&CoKg
vertrieben.

Bei dem Artikel wurde nicht das Allergen Ei nicht in der Inhaltsangabe gekennzeichnet.
Allergikern wird vom Verzehr des Produktes abgeraten. Personen die nicht allergisch sind können
das Produkt bedenkenlos konsumieren.

Kunden die den entsprechenden Artikel gekauft haben können diesen an uns zurück senden,
selbstverständlich mit voller Erstattung des Kaufpreises und der Versandkosten.
Informationen erhalten Sie bei unserem Kundenservice unter der Hotline Nr. 089/95 99 46,
erreichbar von 08:00 bis 17:00.

Massafra GmbH
Flurstr. 4
D-85551 Kirchheim b. München
Tel. Nr. 089/95 99 46
E-Mail: info@massafra.bz.it


12
.07.2018 - Frenzel Leipziger Allerlei, 450 g

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Frenzel Tiefkühlwerke GmbH
Handelshof 5
15328 Küstriner Vorland
+49-33472-699-0
+49-33472-699-23
mail@farmersland.de

Vertrieben von Globus und KAUFLAND
M8 107 S3 (Vertrieb über Kaufland); 
M8 108 F3 (Vertrieb über Globus und Kaufland); 
M8 108 S3 (Vertrieb über Kaufland)

Information:

WICHTIGE KUNDENINFORMATION
„Frenzel Leipziger Allerlei, 450 g“

Küstriner Vorland, 12.07.2018. Der Hersteller Frenzel Tiefkühlwerke GmbH ruft im Sinne des
vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell das Produkt „Frenzel Leipziger Allerlei, 450 g“ zurück.
Von dem Rückruf betroffen sind ausschließlich die folgenden Chargen:

M8 107 S3, MHD 04/2020
M8 108 F3, MHD 04/2020
M8 108 S3, MHD 04/2020

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Tiefkühl-Produkt mit Listeria monocytogenes
kontaminiert ist. Für bestimmte Personengruppen (Schwangeren, kleineren Kindern, älteren
Menschen und Immungeschwächten) können sehr ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund
dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und vorsorglich die
betroffenen Produkte nicht verzehren.

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes werden die betroffenen Chargen des
Produktes aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Kaufland-Filialen
zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des
Kassenbons.

Alle anderen bei Kaufland verkauften Tiefkühl-Produkte der Marke Frenzel sind von dem
Rückruf nicht betroffen.

Das Produkt 

M8 108 F3, MHD 04/2020 

kann auch in allen Globus-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich 
erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Alle anderen bei Globus verkauften Tiefkühl-Produkte der Marke Frenzel sind von dem
Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller Frenzel Tiefkühlwerke GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die
entstandenen Unannehmlichkeiten.

Frenzel Tiefkühlwerke GmbH, Handelshof 5, 15328 Küstriner Vorland
www.frenzel-tk.de



11
.07.2018 - Tiefkühl Gemüse - Green Grocer’s Gemüsemix

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Greenyard Frozen Belgium N.V.
Romenstraat 3 
8840 Westrozebeke
Belgien
Telefon: +32 51 78 82 00 
Fax: +32 51 77 83 82 
Email: info@greenyardfrozen.com

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:

Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. erweitert den Warenrückruf des
Produktes „Freshona Gemüsemix“ vom 05.07.2018 und ruft zusätzlich das Produkt
„Green Grocer’s Gemüsemix“ zurück.

Westrozebeke, 11.07.2018. Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. informierte am
05.07.2018 über einen Warenrückruf des Produktes „Freshona Gemüsemix“ unabhängig vom
Mindesthaltbarkeitsdatum aufgrund einer möglichen Kontamination mit Listeria monocytogenes. 

Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Listeriose) und von Symptomen
ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Schwangeren, kleineren Kindern,
älteren Menschen und Immungeschwächten) können sehr ernste Krankheitsverläufe auftreten.

Bei dem Produkt „Gemüsemix“ des Herstellers Greenyard Frozen Belgium N.V. kam es in der Vergangenheit
zu einer Umstellung der Eigenmarken von Green Grocer’s auf Freshona, ohne dass das Produkt dabei
verändert wurde. Daher ist auch das Produkt „Green Grocer’s Gemüsemix“ unabhängig vom
Mindesthaltbarkeitsdatum von dem Rückruf betroffen. Aufgrund des Gesundheitsrisikos sollten Kunden den
Rückruf unbedingt beachten und die betroffenen Produkte nicht verzehren.

Die betroffenen Produkte „Freshona Gemüsemix“ und „Green Grocer’s Gemüsemix“ des Herstellers
Greenyard Frozen Belgium N.V. wurden bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf
genommen. Die Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird
selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf sind ausschließlich die Produkte „Freshona Gemüsemix“ und „Green Grocer’s
Gemüsemix“ des Herstellers Greenyard Frozen Belgium N.V. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland
verkaufte Tiefkühl-Produkte insbesondere weitere Tiefkühl-Produkte der Marken Freshona und Green

Grocer’s anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.
Die Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen
Unannehmlichkeiten.



06.07.2018 - Wakame-Seetang, getrocknet, 100g

Gefahr durch überhöhten Jodgehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG
Food & Non-Food Import
Industriestraße 40-42
28876 Oyten
Fon: +49 4207 / 604 - 0
Fax: +49 4207 / 604 - 185
info@kreyenhop.de

Haltbarkeit: 30.08.2019
EAN-Code: 8801005000222


05.07.2018 - Freshona Gemüsemix, 1000g

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Greenyard Frozen Belgium N.V.
Romenstraat 3 
8840 Westrozebeke
Belgien
Telefon: +32 51 78 82 00 
Fax: +32 51 77 83 82 
Email: info@greenyardfrozen.com

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr


Information:

Aktuelle Kundeninformation
Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. informiert über einen
Warenrückruf des Produktes „Freshona Gemu¨semix, 1000g“.
Freshona Gemüsemix, 1000 g

Westrozebeke, 05.07.2018. Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell das Produkt „Freshona Gemüsemix, 1000g“ unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Tiefkühl-Produkt mit Listeria monocytogenes kontaminiert ist. Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Listeriose) und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Schwangeren, kleineren Kindern, älteren Menschen und Immungeschwächten) können sehr ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die betroffenen Produkte nicht verzehren.

Das betroffene Produkt „Freshona Gemu¨semix, 1000g“ des Herstellers Greenyard Frozen Belgium N.V. wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Freshona Gemüsemix, 1000g“ des Herstellers Greenyard Frozen Belgium N.V. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Tiefkühl-Produkte insbesondere weitere Tiefkühl-Produkte der Marke Freshona anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Die Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



04.07.2018 - Hackepeter (Die Marke der Bauern)

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Goldschmaus Gruppe Verwaltungsgesellschaft mbH
Industriestraße 10-12
49681 Garrel
Telefon: 04474 – 895 0
Fax: 04474 – 895 119
E-Mail: info@goldschmaus.de

vertrieben bei NORMA
Norma Lebensmittelfiliabetrieb Stiftung & Co. KG
Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg
Tel.: 0911-97 39-0
Fax: 0911-9739-131
E-Mail: Kontakt-Formular-Internet@norma-online.de

Information:

Rückruf Die Firma Goldschmaus ruft folgendes Produkt zurück: Die Marke der Bauern Hackepeter mit dem Verbrauchsdatum 05.07.2018

In einer Packung wurden Salmonellen nachgewiesen.

Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes wurde umgehend reagiert und die komplette Ware aus dem Verkauf genommen. Kunden, welche das Produkt der Firma: Goldschmaus noch in Ihrem Haushalt haben, werden gebeten, dieses nicht mehr zu verzehren und können dieses in der Filiale (auch ohne Kassenbon) zurückgeben und bekommen den Kaufpreis selbstverständlich zurückerstattet. Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für die Unannehmlichkeiten.



22.06.2018 - Popcorn verschiedene Sorten und Marken

Gefahr durch Tropanalkaloide

Hersteller/Inverkehrbringer:

XOX Gebäck GmbH
Am Hastebach 8
31789 Hameln
Fon +49(0)5151 1073350
Fax +49(0)5151 1073351
E-Mail: info@xox.de

Information:

Verbraucherinformation
Wichtige Information für Kunden

Hameln, 21. Juni 2018: Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die XOX Gebäck GmbH folgende Popcorn-Artikel mit den entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdaten zurück (diese Information steht auf der Rückseite der Verpackung):

XOX Popcorn Toffee Erdbeer 125g
(EAN: 4031446425153)
MHD: 27.01.2019
MHD: 28.01.2019

XOX Party Popcorn süß-salzig WM 275g
(EAN: 4031446425139)
MHD: 23.12.2018

XOX Party XXL Popcorn Karamell 500g
(EAN: 4031446425016)
MHD: 19.12.2018 MHD: 20.12.2018
MHD: 14.01.2019 MHD: 15.01.2019
MHD: 16.01.2019

Eddy’s Popcorn süß 200g
(EAN: 4260445241086)
MHD: 31.12.2018
MHD: 01.01.2019

White Bites Popcorn süß 120g
(EAN: 4031446770055)
MHD: 27.12.2018 MHD: 28.12.2018
MHD: 09.01.2019 MHD: 10.01.2019
MHD: 11.01.2019

Mike Mitchell Popcorn süß 200g
(EAN: 24212588)
MHD: 11.12.2018 MHD: 18.12.2018
MHD: 19.12.2018 MHD: 14.01.2019
MHD: 15.01.2019 MHD: 16.01.2019

Rewe Beste Wahl Popcorn süß 150g
(EAN: 4388844236516)
MHD: 16.12.2018 MHD: 17.12.2018
MHD: 18.12.2018 MHD: 07.01.2019
MHD: 08.01.2019 MHD: 09.01.2019
MHD: 30.01.2019

In den vorliegenden Produkten wurde eine erhöhte Menge an Tropanalkaloiden festgestellt. Ein Verzehr könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen. Gesundheitsschädliche Auswirkungen können somit nicht ausgeschlossen werden, von einem Verzehr wird daher abgeraten. Die XOX Gebäck GmbH und die Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

Betroffen sind ausschließlich Produkte mit den oben genannten Mindesthaltbarkeitsdaten. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben oder unfrei an XOX Gebäck GmbH an folgende Adresse zurückschicken:

XOX Gebäck GmbH
Am Hastebach 8
31789 Hameln
Deutschland

Die betroffene Ware wird selbstverständlich ersetzt.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der XOX Gebäck GmbH unter der Telefonhotline: 0151-414 314 93 oder per Mail über hotline@xox.de.



20.06.2018 - aerobic stabilized oxygen

Gefahr durch falsche Mengenangabe

Hersteller/Inverkehrbringer:

GLOBALIS - Oase der Natur
Hermann Rogl e.K.
Westheim 42
93049 Regensburg
Fon: 09 41/3 99 67 07
Fax: 09 41/3 99 67 04
email: mail@globalis.info

Information:

Regensburg, den 20. Juni 2018

Die Firma Globalis – Oase der Natur ruft das Produkt aerobic stabilized oxygen zurück
Aufgrund unrichtiger Dosierungsangaben auf dem Etikett ruft die die Firma Globalis – Oase der
Natur vorsorglich den Artikel aerobic stabilized oxygen mit 70 ml Nettofüllmenge und alle Chargen
mit dem MHD bis 31.12.2030, die bis einschließlich April 2018 ausgeliefert wurden, zurück.

Der Artikel wurde über den Versandhandel des Herstellers, sowie Online Fachhändler, einigen
Apotheken sowie einige kleinerer Einzelhändler bundesweit verkauft. Im Sinne des vorbeugenden
Verbraucherschutzes hat die Firma Globalis die Einstellung des Verkaufs bereits im April und eine
Rückholung aus dem Handel veranlasst.

Grund: Auf dem Etikett steht eine Dosierung von 10 – 20 Tropfen für die Wasseraufbereitung.
Falls das Produkt mit Wasser oder Saft mit 20 Tropfen getrunken wird, überschreitet diese
Dosierung den ARfD Wert (Akute Referenzdosis) für Chlorat um 0,009 mg.
Der Artikel ist nicht für den Lebensmittelbereich zugelassen.

Bei einer Dosierung in dieser Menge ist laut veröffentlichten Studien der WHO
(Weltgesundheitsorganisation) - ab Seite 261
http://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/42274/WHO_EHC_216.pdf?sequence=1
keine Gesundheitsgefährdung zu erwarten. Jedoch wird der o.g. Grenzwert überschritten.
Falls einzelne Kunden noch Flaschen dieses Artikels besitzen, können Sie diesen gegen
Erstattung des Kaufpreises oder gegen Austausch des verkehrsfähigen Artikels bei Ihrem
Fachhändler zurückgeben.

Informationen erhalten Sie gerne bei unserem Kundenservice unter der
Hotline: 0941/39967-07 oder 0941/3996705 sowie auf: www.oxygen.de
Für entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.




20.06.2018 - Eier aus Ökologischer Erzeugung

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Eifrisch- Vermarktung GmbH & Co. KG
Gewerbering 31 a
49393 Lohne
Tel.: +49 (0) 44 42 – 94 5-0
E-Mail: info@eifrisch.de

vertrieben bei:

Penny, 
Kaufland, 
Aldi Nord, 
Aldi Süd, 
Real 10er und 6er, 
Lidl, 
Netto


Information:

6er/10er KVPs
Haltbarkeit bis einschließlich 07.07.2018
Kennzeichnung: 0-DE-0356331

Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG informiert:

Rückruf: Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG ruft vorsorglich Konsumeier aus ökologischer Erzeugung des Lieferanten Janning zurück.

Lohne, 20. Juni 2018 Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes Eier aus ökologischer Erzeugung des Lieferanten Janning mit der Printnummer 0-DE-0356331 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 07.07.2018 zurück. Vor dem Verzehr dieser Eier wird dringend abgeraten.

Die Eier wurden bundesweit über den Lebensmitteleinzelhandel Aldi Süd, Real, Aldi Nord, Lidl, Netto, Kaufland, Edeka, Penny vertrieben. Dieser Rückruf erfolgt, da im Rahmen einer Eigenuntersuchung der Nachweis auf Salmonellen geführt werden konnte. Andere Eier und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

Ein Verzehr der genannten Eier kann unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG hat umgehend reagiert und die betroffenen Eier aus den Verkaufsregalen entfernen lassen.

Verbraucher, die noch über Eier mit der genannten Printnummer und den betreffenden Mindesthaltbarkeitsdaten verfügen, werden gebeten, diese bei ihren Verkaufsstellen abzugeben oder zu entsorgen. Der Kaufpreis wird entsprechend erstattet.

Für Presse-/Verbraucherrückfragen: info@eifrisch.de


ALDI-Nord:

Produkt Rückruf: Bio 6 frische Bio-Eier

Liebe Kundinnen und Kunden,

unsere Lieferanten „Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG“ und „Eierhof Hennes GmbH“ rufen den Artikel „Gut Bio Bio-Eier, 6 Stück“ mit der Printnummer 0-DE-0356331 und Mindesthaltbarkeitsdaten 27.06.2018 sowie 05.07. bis 07.07.2018 öffentlich zurück.

Bitte bringen Sie den o.g. Artikel in unsere Filialen zurück.

Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Es kann nicht sicher ausgeschlossen werden, dass die Eier mit o.g. Printnummer Salmonellen enthalten könnten. Salmonellen können Magen-Darm-Erkrankungen wie z.B. Durchfall hervorrufen. Der o.g. Artikel sollte daher nicht mehr verwendet und verzehrt werden.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel „Gut Bio Bio-Eier, 6 Stück“ der Lieferanten „Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG“ und „Eierhof Hennes GmbH“ mit o.g. Mindesthaltbarkeitsdaten aus dem Verkauf genommen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und andere von uns gehandelte Eier sind nicht betroffen.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Herten, Seevetal, Horst und Weyhe gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihr ALDI Team


LIDL:

WICHTIGE
KUNDENINFORMATION

„Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung“
Lidl Deutschland informiert über einen Warenrückruf des Produktes
„Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung“.

Neckarsulm, 20. Juni 2018. Lidl Deutschland ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell
das Produkt „Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung“ des Legebetriebs „Farm H. u. S. Janning GbR“ mit der
Printnummer 0-DE-0356331 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den Mindesthaltbarkeitsdaten bis
einschließlich 07.07.2018 zurück. Im Rahmen von Untersuchungen wurde Salmonella Enteritidis
nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein.
Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene
Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Produkt „Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung“ des Legebetriebs „Farm H. u. S. Janning GbR“
mit der Printnummer 0-DE-0356331 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den Mindesthaltbarkeitsdaten bis
einschließlich 07.07.2018 wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf
genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird
selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung“ des Legebetriebs
„Farm H. u. S. Janning GbR“ mit der Printnummer 0-DE-0356331 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den
Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 07.07.2018 betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte
Eier sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Lidl Deutschland entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



15.06.2018 - iglo: 
8-Kräuter 50g, 
Gartenkräuter 40g, 
Salatkräuter 50g, 
Kräuter der Provence 50g, 
Italienische Kräutermischung 50g und 
Suppengrün 70g

Gefahr durch VTEC Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:

iglo GmbH 
Osterbekstraße 90c 
22083 Hamburg
Tel.: 040-180 249 - 0 
Fax: 040-180 249 - 130
E-Mail-Anschrift: vbinfo@iglo.com

Information:

Pressemitteilung
Vorsorglicher Produktrückruf
iglo erweitert vorsorglich den Rückruf von TK?Petersilie und den sechs weiteren Varianten mit Petersilie

Hamburg, 15.06.2018 

iglo Deutschland ruft vorsorglich, unabhängig vom Produktionszeitraum, die Produkte Petersilie 40g sowie die Varianten mit Petersilie: 8 Kräuter 50g, Gartenkräuter 40g, Salatkräuter 50g, Kräuter der Provence 50g, Italienische Kräutermischung 50g und Suppengrün 70g zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Produkte.

Grund für die Erweiterung des vorsorglichen Rückrufs ist, dass bei Untersuchung einer Probe von Petersilie VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorgefunden wurden. Da sich Petersilie auch in den oben abgebildeten Varianten befindet, und um maximale Sicherheit zu gewährleisten, nimmt das Unternehmen alle sieben Varianten - vorsorglich und unabhängig vom Produktionszeitraum - zurück. Damit sollen Irritationen hinsichtlich der zeitlichen Eingrenzung, sowohl auf Seiten der Verbraucher als auch des Handels, umfassend ausgeschlossen werden.

Bei rohem Verzehr könnte es zu gesundheitlichen Problemen, wie unter anderem zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen, führen. Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis

Verbraucher/innen werden gebeten, ausschließlich die genannten, relevanten Produkte zu entsorgen. iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. die Portokosten. Dafür bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit dem Codierfeld an folgende Adresse:

iglo GmbH, 
Verbraucherservice "iglo Petersilie Varianten" 
Osterbekstr. 90c, 
22083 Hamburg 

oder per Email an: vbinfo@iglo.com

Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter den gebührenfreien Servicenummern
0800 100 52 00 von Mo-Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr und
0800 101 39 13 am Wochenende von 9:00 bis 15:00 Uhr telefonisch erreichbar.

Andere Produkte sind nicht betroffen

Es werden ausschließlich die genannten sieben Kräuter Produkte, die Petersilie enthalten, zurückgerufen. Dieser erweiterte Rückruf erfolgt vorsorglich und umfassend, wenngleich Petersilie aus anderen Produktionschargen und von anderen Erntetagen nicht betroffen ist. Die Maßnahme dient der Vereinfachung der Orientierung der Verbraucher und dem Prozessablauf beim Handel.

Alle anderen Produkte von iglo können bedenkenlos verzehrt werden. Eine einwandfreie Qualität der Produkte und die Sicherheit der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten und unter Berücksichtigung größtmöglicher Transparenz setzt iglo nun diesen vorsorglichen Rückruf um.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern entschuldigen.



11.06.2018 - Eier mit erhöhtem Fipronilgehalt

Gefahr durch Fipronil

Fipronil-Eier: Code 0 NL 4031002 betroffen


Bei Eiern eines Bio-Legehennenbetriebes aus den Niederlanden wurde im Niedersächsischen Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz (LAVES) bei amtlichen Untersuchungen die Substanz Fipronil über dem zulässigen Rückstandshöchstgehalt nachgewiesen. 

Die Probe stammte aus einer sog. Packstelle im Landkreis Vechta. Es wurden vom 17. Mai bis zum 4. Juni insgesamt 97.200 Eier aus den Niederlanden an diese Packstelle geliefert, wovon
73.545 Eier in den Verkauf, zu 98% an den Einzelhandel, gelangt sind.

Die festgestellten Schadstoffgehalt lagen bei 0,014; 0,019 und 0,007 mg/kg Fipronil. Der zulässige Höchstgehalt nach der EU-Verordnung Nr. 396/2005 liegt bei 0,005mg/kg.

Betroffen sind die Bundesländer Niedersachsen, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. 

(Information des Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) 




11.06.2018 - 
Schmucker Alkoholfrei / Meister Pils 24 x 0,33 l; 
Schmucker Alkoholfrei / Meister Pils 6 x 0,33 l

Gefahr durch falsche Etikettierung

Hersteller/Inverkehrbringer:

Privat-Brauerei Schmucker GmbH
Hauptstraße 89
64756 Mossautal
Telefon: (06061) 702-0
Telefax: (06061) 2081
E-Mail: info(at)schmucker-bier.de

Information:

INFORMATION FÜR DIE MEDIEN
Warnhinweis wegen Verwechslungsmöglichkeit
bei Schmucker Meister Pils Bauchetikett

Mossautal, 09. Juni 2018. 

Wie Sie es von uns gewohnt sind und aufgrund
unseres hohen Qualitätsstandards erwarten dürfen, informieren wir Sie nicht
nur über die aktuellsten Auszeichnungen und positiven Entwicklungen
unseres Unternehmens und unserer Produkte, wir unterrichten Sie auch
darüber, wenn ein Fehler passiert ist.

Aufgrund eines Verpackungsfehlers bei einem unserer Vorlieferanten für
Etiketten besteht die Möglichkeit, dass bei unserem Produkt Schmucker
Meister Pils in den Gebinden 24x0,33 l Kasten und 6x0,33l Sechserträger
fehlerhafte, bzw. widersprüchlich etikettierte Flaschen enthalten sind.

Auf der Vorderseite der Flasche ist fälschlicherweise das Bauch-Etikett für
Schmucker Alkoholfreies Pils angebracht.

Das Halsetikett sowie das Rückenetikett auf der Flasche mit dem MHD
(mindestens haltbar bis) Mai 2019 entspricht dem tatsächlichen Produkt/Inhalt! 

Bitte informieren Sie für den Fall, dass Sie solch eine falsch etikettierte
Flasche in diesem Markt vorfinden, die jeweilige Marktleitung.

Sollten Sie falsch etikettierte Ware bereits erworben haben informieren Sie
ebenfalls die Marktleitung oder teilen Sie uns dies bitte unverzüglich unter den 
nachfolgend aufgeführten Kontaktdaten, oder per Mail / telefonisch mit.

Tel. 06061 / 702-0
Fax 06061 / 702-88
Mail info@schmucker-bier.de

Selbstverständlich werden wir die Ware gegen korrekt ausgezeichnete 1:1
ersetzten.

An dieser Stelle möchten wir es nicht versäumen Ihnen mitzuteilen, dass wir
unsere Fehletikettierung und die anschließende Warenrücknahme bereits bei
den zuständigen Behörden gemeldet und das weitere Vorgehen mit den
Behördenvertretern koordiniert haben.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Mithilfe und werden uns aufgrund der
neuen Erkenntnisse wiederum ein Stück weit in Bezug auf die zukünftige
Fehlervermeidung verbessern.



08.06.2018 - D’ANTELLI Maispasta, 500g Sorten Spaghetti, Fusilli und Penne

Gefahr durch nicht deklariertes Gluten

Hersteller/Inverkehrbringer:

S. Trade

Vertreiber:

ALDI-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0
Email : mail@aldinord.de
Internet : www.aldi-nord.de

Information:

Produkt Rückruf: D’ANTELLI Maispasta, 500g
D’ANTELLI Maispasta von ALDI Nord

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir rufen den Artikel „D‘ANTELLI Maispasta, 500g“ in den Sorten Spaghetti, Fusilli und Penne unseres Lieferanten „S. Trade“ öffentlich zurück.

Bitte bringen Sie den o.g. Artikel in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Der Artikel ist als „glutenfrei“ gekennzeichnet, bei Untersuchungen wurde aber festgestellt, dass relevante Mengen an Gluten enthalten sein können.
Bei Personen mit einer Glutenunverträglichkeit kann der Verzehr zu Magen- und Darmbeschwerden führen. Personen ohne eine Glutenunverträglichkeit können den Artikel bedenkenlos verzehren.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel „D‘ANTELLI Maispasta, 500g“ in den Sorten Spaghetti, Fusilli und Penne des Lieferanten „S. Trade“ aus dem Verkauf genommen.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Großbeeren, Herten, Jarmen, Meitzendorf, Radevormwald, Rinteln, Scharbeutz, Werl und Weyhe gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihr ALDI Team




07.06.2018 - enerBio Erdmandelmehl

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Bauck GmbH & Co. KG
Duhenweitz 4
29571 Rosche
05803-98730
05803-1241
info@bauckhof.de

Vertreiber:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information:

07.06.2018 | Pressemitteilung
ROSSMANN ruft enerBiO Erdmandelmehl zurück

Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Wir rufen daher aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel enerBiO Erdmandelmehl zurück.

Wir bitten darum, alle Packungen des enerBiO Erdmandelmehls (EAN 4305615624044) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 18.12.2018 nicht mehr zu verwenden und in unsere Verkaufsstellen zurückzubringen. Das MHD ist auf der Rückseite des Artikels vermerkt.

Im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden in dem Produkt Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Erkrankungsfälle mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber und gelegentlich auch Kopfschmerzen verursachen. Schwere Krankheitsverläufe können in seltenen Fällen bei Kindern, älteren Menschen sowie Menschen mit schwächerem und geschwächtem Immunsystem vorkommen.

Bei Rückgabe wird Ihnen der Kaufpreis selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem ROSSMANN-Kundenservice unter 0800 / 76 77 62 66 (erreichbar Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr).

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die durch den Rückruf entstehen, aber die Sicherheit unserer Kunden steht für ROSSMANN an erster Stelle.



06.06.2018 - Adelskronen Hefeweizen PET-Flasche (0,5l)

Gefahr durch falsche Etikettierung

Hersteller/Inverkehrbringer:

Brauerei Braunschweig
Zweigniederlassung der
OETTINGER Brauerei GmbH
Böcklerstraße 31
38102 Braunschweig
Telefon: +49 (0) 531 7003-0
Telefax: +49 (0) 9082 708-7078
mail@oettinger-bier.de

Vertreiber: PENNY

Information:

Brauerei Braunschweig ruft Adelskronen Hefeweizen (PET-Flasche) zurück

Die Brauerei Braunschweig ruft vorsorglich den Artikel „Adelskronen Hefeweizen PET-Flasche (0,5l)“ zurück, der bei Penny vertrieben wird.

Das alkoholhaltige Adelskronen Hefeweizen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11/2018 und den Losnummern L: 12 F07 00 bis einschließlich L: 16 F07 59 wurde versehentlich mit dem falschen Rückenetikett von „Adelskronen alkoholfrei“ beklebt. Es kann somit zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen.

Es ist ausschließlich die PET-Gebinde-Variante betroffen.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat die Brauerei Braunschweig die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Verbraucheranfragen werden über das Servicetelefon von der Brauerei Braunschweig unter 0800 1030030 beantwortet. Diese Nummer ist erreichbar von Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr. Der Verbraucherservice ist auch unter folgender Email erreichbar: info@brauerei-braunschweig.de.

Die betroffenen Produkte können außerdem gegen Erstattung des Kaufpreises in der jeweiligen Einkaufsstätte zurückgegeben werden. Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind.




04.06.2018 - Meissener Apfelsaft, klar, 1 Liter
Aktualisierung der Warnung vom 09.05.2018

Hersteller/Inverkehrbringer:

Max Wustlich Fruchtsaftkelterei 
Inhaber: Frank Wustlich
Oberauer Straße 13
01689 Niederau
Telefon: (0)35243 / 32571
Telefax: (0)35243 / 31530
E-Mail: Fruchtsaftwustlich@web.de

Information:

09.Mai 2018

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma
Max Wustlich Fruchtsaftkelterei das Produkt Meissner Apfelsaft, 
Liter, mit dem MHD 30.01.20 und 26.03.20, zurück (EAN 4026939000078).

auch betroffen MHD 11.04.20 - EAN 4026939000405 (naturtrüb)

Aufgrund vereinzelter Funde von Schimmelpilztoxinen kann nicht
ausgeschlossen werden, dass der Verzehr dieses Produktes eine
mögliche Gesundheitsgefahr darstellt. Von einem Verzehr wird daher
abgeraten.

Die Max Wustlich Fruchtsaftkelterei hat umgehend reagiert und das
betroffene MHD aus dem Verkauf genommen. Verbraucher können
das Produkt am jeweiligen Kaufort gegen Erstattung des Kaufpreises
zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.
Weitere Produkte und Chargen sind nicht betroffen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: fruchtsaftwustlich@web.de
oder +49 170 53 49 100




04.06.2018 - "Power Eiweiß Riegel", Sorte "Himbeer-Geschmack"

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Frankonia Schokoladenwerke GmbH 
Daimlerstr. 9 
97209 Veitshöchheim 
Tel: 0931-970460 
E-Mail: info@schoko-frankonia.de

vertrieben bei ALDI-Süd

Vertreiber:
ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 99270

Information:

Kundeninformation
Produkt-Rückruf

"Power Eiweiß Riegel",
Sorte "Himbeer-Geschmack"
Frankonia Schokoladenwerke GmbH

Liebe Kundinnen und Kunden,
bitte bringen Sie das Produkt

"Power Eiweiß Riegel",
Sorte: "Himbeer-Geschmack"
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum
22.5.2019

des Herstellers Frankonia Schokoladenwerke GmbH
in unsere Filialen zurück. Der Kaufpreis wird Ihnen
selbstverständlich zurückerstattet.

Der Hersteller Frankonia Schokoladenwerke GmbH
hat uns informiert, dass nicht ausgeschlossen werden
kann, dass einige Riegel möglicherweise Salmonellen
enthalten. Salmonellen können gesundheitliche
Konsequenzen haben. Insbesondere bei Schwangeren,
Kleinkindern sowie Personen mit geschwächtem
Immunsystem können in Folge des Verzehrs
schwerwiegende Erkrankungen auftreten.

Der o. g. Artikel sollte daher nicht mehr
verzehrt werden.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes
haben wir den o. g. Artikel unverzüglich aus dem Handel
genommen.

Das betroffene Produkt dieses Lieferanten wurde
lediglich in einigen wenigen Filialen des ALDI SÜD
Gebietes verkauft.

Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sowie weitere Artikel
des Lieferanten sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese
Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihre ALDI SÜD Filiale.



01.06.2018 - Getrocknete Algen "Porto Muinos Kombu“ 25 g

Gefahr durch erhöhten Jodgehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

dennree GmbH 
Hofer Strasse 11 
D 95183 Töpen
Telefon: 09295-18-0 
Telefax: 09295-9141–8001 
eMail: zentrale@dennree.de

Information:

dennree ruft zurück:

Porto Muinos Kombu 25 g mit MHD 04/2020

Töpen, 01.06.2018. dennree ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel
„Porto Muinos Kombu“ 25 g zurück. Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)
04/2020.

Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Iodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen
führen kann. dennree nimmt daher vorsorglich die gesamte Charge LK 211217 mit dem MHD 04/2020
aus dem Verkauf.

Kunden werden gebeten, das genannte Produkt nicht zu verzehren, sondern es in die Verkaufsstelle
zurückzubringen, in der sie es erworben haben. Der Kaufbetrag wird ihnen bei Vorlage des Produkts
auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.



01.06.2018 - Iglo Petersilie 40g

Gefahr durch VTEC Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:

iglo GmbH 
Osterbekstraße 90c 
22083 Hamburg
Tel.: 040-180 249 - 0 
Fax: 040-180 249 - 130
E-Mail-Anschrift: vbinfo@iglo.com

Information:

Vorsorglicher Rückruf von Tiefkühl-Kräutern der Variante Petersilie
In einer Produktcharge des Produktes "iglo Petersilie 40g" besteht der Verdacht auf VTEC Bakterien.
Die betroffene Charge wurde ausschließlich an LIDL, Netto Markendiscount und Penny ausgeliefert.

Hamburg, 01.06.2018 - iglo Deutschland ruft vorsorglich das Produkt "iglo Petersilie" zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Charge. 

Dabei handelt es sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.2019 und der im Folgenden genannten und abgebildeten Codierung, die auf der Verpackungsseite angegeben ist. 

Da es sich hier um einen sehr begrenzten Produktionszeitraum handelt, bittet das Unternehmen nicht nur den Code, sondern auch die genannte Uhrzeit zu beachten. Die betroffene Charge wurde ausschließlich an LIDL, Netto Markendiscount und Penny ausgeliefert.

L 8030CR005 / Uhrzeit 14:00 - 22:00

Grund für den vorsorglichen Rückruf der Charge "Petersilie 40g" ist, dass bei Untersuchung einer Probe VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorgefunden wurden. Diese könnten bei rohem Verzehr zu gesundheitlichen Problemen, wie unter anderem zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen. Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis

Verbraucher/-innen werden gebeten, die relevanten Produkte "iglo Petersilie 40g" zu entsorgen. Iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. die Portokosten. Dafür bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit der aufgeführten Codierung an folgende Adresse:

iglo GmbH, Verbraucherservice "iglo Petersilie 40g" Osterbekstr. 90c, 22083 Hamburg.

Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter den gebührenfreien Servicenummern 0800-100 52 00 Mo-Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr und 0800-101 39 13 am Wochenende von 9:00 bis 15:00 Uhr telefonisch erreichbar.

Es sind ausschließlich Produkte mit der oben genannten Codierung betroffen. Alle anderen Produkte von iglo können bedenkenlos verzehrt werden. Eine einwandfreie Qualität der Produkte und die Sicherheit der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten und unter Berücksichtigung größtmöglicher Transparenz setzt iglo nun diesen vorsorglichen Rückruf um.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern entschuldigen.




31.05.2018 - Popcorn süß der Marken 
American Style (200g) 
GUT & GÜNSTIG (100g und 200g)

Aktualisierung auf ALLE Mindesthalbarkeitsdaten bis einschließlich 11.01.2019

Gefahr durch Tropanalkaloide

Hersteller/Inverkehrbringer:

XOX Gebäck GmbH
Am Hastebach 8
31789 Hameln
Fon +49(0)5151 1073350
Fax +49(0)5151 1073351
E-Mail: info@xox.de

Information:

XOX Gebäck GmbH informiert: Öffentlicher Warenrückruf Popcorn süß

Hameln, 31. Mai 2018: Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die XOX Gebäck GmbH den Artikel Popcorn süß der Marken „American Style“ (200g) und „GUT&GÜNSTIG“ (100g und 200g) mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 11.01.2019 zurück (diese Information steht auf der Rückseite der Verpackung).

Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount, EDEKA und Marktkauf angeboten. Im vorliegenden Produkt wurde eine erhöhte Menge an Tropanalkaloiden festgestellt. Ein Verzehr könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen. Gesundheitsschädliche Auswirkungen können somit nicht ausgeschlossen werden, von einem Verzehr wird daher abgeraten. Die XOX Gebäck GmbH und die Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne per Mail unter hotline@xox.de oder telefonisch über 0151-414 314 93.




30.05.2018 - Paprika Edelsüss der Marken Sahra und Hira

Gefahr durch überschreiten der Höchstmenge für Ochratoxin A

Hersteller/Inverkehrbringer:

Giba Gewu¨rze GmbH & Co.KG
Elbestr. 6-8
63452 Hanau
Telefon: 06181 / 307 47 70
Fax: 06181 / 307 47 72
Mobil: 0176 83357426
E-Mail: info[AT]gibafoods.com

Information:

Pressemitteilung
Firma Giba Gewürze ruft Paprika Edelsüss zurück.

Die Firma Giba Gewürze GmbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes
Paprika Edelsüss zurück. Betroffen ist folgende Ware:

Paprika Edelsüss der Marken Sahra und Hira
Hersteller: Giba Gewürze GmbH & Co. KG
Verpackungseinheit: PET 65g und 135g und450g, Glas 75g, Beutel 400g und 700g
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum/Verbrauchsdatum) : 31.12.2021
Chargennr. : L.218.G.B

Grund des Rückrufes ist, dass bei amtlichen Untersuchungen eine Überschreitung der
Höchstmenge für Ochratoxin A festgestellt wurde.

Ochratoxin A ist ein Schimmelpilzgift, welches als möglicherweise krebserregend eingestuft
wird und Nierenerkrankungen verursachen kann. In hohen Dosen wirkt es als Nervengift, ist
fruchtschädigend und greift das Immunsystem an.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren. Alle
Kunden können den Artikel in den Einzelhandelsverkaufsstellen gegen Erstattung des
Kaufpreises zurückgeben.

Die Firma Giba Gewürze bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die
entstandenen Unannehmlichkeiten.

Hanau, den 30.05.2018



28.05.2018 - Nusweet Nuss-Nougat-Creme 180g Glas

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

NUSWEET GmbH
Volksdorfer Damm 64
22359 Hamburg – GERMANY
T +49 162 69 990 06
kontakt@nusweet.de

Information:

Rückruf des Artikels "NUSWEET Nuss-Nougat-Creme - 180 g Glas" / 
Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.10.2019 sind vom Rückruf betroffen. 

Hamburg (ots) - Die NUSWEET GmbH ruft den Artikel "NUSWEET Nuss-Nougat-Creme 180g Glas mit Mindesthaltbarkeitsdatum 09.10.2019 öffentlich zurück. Die Waren wurden bereits aus dem Verkauf genommen. In einen Glas wurde eine Verunreinigung mit Metallteilchen festgestellt. Der betroffene Artikel sollte daher nicht mehr verzehrt werden. Die betroffene Ware kann dem Einzelhändler, bei dem sie erworben wurde, zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.



23.05.2018 - K-Classic Mandeln ganz 200g

Gefahr durch Tropanalkaloide

Hersteller/Inverkehrbringer:

nutwork Handelsgesellschaft mbH
Burchardstraße 8
D-20095 Hamburg
Fon: (+49) 040 - 656 88 555
E-Mail: info[at]nutwork.de

vertrieben bei KAUFLAND

Information:

Nutwork Handelsgesellschaft mbH ruft freiwillig K-Classic Mandeln ganz 200g zurück
Hamburg, 22. Mai 2018

Die nutwork Handelsgesellschaft mbH ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Mandeln ganz 200g
EAN 4337185307874
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum / Charge: 28.02.2019 / L 0230
Lieferant
nutwork Handelsgesellschaft mbH
Burchardstraße 8
20095 Hamburg

In einer Routinekontrolle wurden in dieser Charge Salmonellen nachgewiesen. Diese können Durchfall und Erbrechen verursachen.
Vom Verzehr des Produktes mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum wird abgeraten.

Kaufland Deutschland hat die betroffene Ware vorbeugend aus dem Verkauf genommen.
Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer

040 656 885 55

eine kostenlose Hotline zur Verfügung.



23.05.2018 - Popcorn süß der Marken 
American Style (200g) 
GUT & GÜNSTIG (100g und 200g)

Gefahr durch Tropanalkaloide

Hersteller/Inverkehrbringer:

XOX Gebäck GmbH
Am Hastebach 8
31789 Hameln
Fon +49(0)5151 1073350
Fax +49(0)5151 1073351
E-Mail: info@xox.de

Information:

XOX Gebäck GmbH informiert: Öffentlicher Warenrückruf Popcorn süß

Hameln, 23.05.2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die XOX Gebäck GmbH den Artikel Popcorn süß der Marken „American Style“ (200g) und „GUT & GÜNSTIG“ (100g und 200g) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 02.10.2018, 03.10.2018 und 04.10.2018 zurück (diese Information steht auf der Rückseite der Verpackung).

Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount, EDEKA und Marktkauf angeboten. Im vorliegenden Produkt wurde eine erhöhte Menge an Tropanalkaloiden festgestellt. Ein Verzehr könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen. Gesundheitsschädliche Auswirkungen können somit nicht ausgeschlossen werden, von einem Verzehr wird daher abgeraten. Die XOX Gebäck GmbH und die Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne per Mail unter hotline@xox.de oder telefonisch über 0151-414 314 93.



17
.05.2018 - Reblochon de Savoie au lait cru 450g

Gefahr durch toxinbildende Bakterien (Escherichia coli)

Hersteller/Inverkehrbringer:

Fromagerie Chabert S.A.
74150 VALLIÈRES
Frankreich
Tél. : 0033 4 50 62 15 45
Fax : 0033 4 50 62 16 37

Information:

MITTEILUNG FÜR DEN VERBRAUCHER

Der Hersteller FROMAGERIE CHABERT ruft folgendes Produkt
wegen des Verdachtes auf Escheria Coli 026 zurück

Reblochon de Savoie au lait cru 450 g
Identitätskennzeichen: FR 74-096-050 CE
mit dem MHD 02/04/18 bis 24/07/18
Losnummer anfangend mit 8CR

Die Verbraucher werden gebeten den Käse nicht zu verzehren, dieser
kann zurückgegeben werden.

Der Kundenservice steht Ihnen für weitere Fragen unter folgender
Rufnummer zur Verfügung: 0033 800 94 52 35 (von 8 – 19 Uhr)
Escheria Coli 026 können gesundheitliche Folgen haben. In
Einzelfällen könnten in der Woche nach dem Verzehr des fraglichen
Produktes eine Magen-Darm-Entzündung, eventuell mit blutigem
Durchfall und Fieber, und insbesondere bei Kleinkindern
Nierenkomplikationen auftreten. Personen, bei denen die
beschriebenen Symptome auftreten, empfehlen wir, einen Arzt
aufzusuchen und auf Escheria Coli 026 hinzuweisen.


17
.05.2018 - Wakame Salat - Meeresalgen Natur, 100g

Gefahr durch Hepatitis E Viren

Hersteller/Inverkehrbringer:

Heiploeg International B.V.
P.O. Box 2
9974 ZG Zoutkamp
Netherlands
Tel.: +31 (0)595 40 55 55
Fax: +31 (0)595 40 23 54
Email: info@heiploeg.com

vertrieben bei LIDL

Information:

Der niederländische Hersteller Heiploeg International B.V. informiert u¨ber einen Warenru¨ckruf des Produktes „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100g“
Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100 g

Zoutkamp, 17. Mai 2018. Der niederländische Hersteller Heiploeg International B.V. ruft aktuell das Produkt „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100 g“ mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 05.06.2018 zuru¨ck. In einer Untersuchung wurden in einer Packung des betroffenen Produktes Hepatitis E-Viren nachgewiesen. Hepatitis E-Viren können Auslöser von schweren Leberentzu¨ndungen sein. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Ru¨ckruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Produkt „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100 g“ des Herstellers Heiploeg International B.V. wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gru¨nden des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zuru¨ckgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Ru¨ckruf ist ausschließlich das Produkt „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100 g“ mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 05.06.2018 des Herstellers Heiploeg International B.V. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Heiploeg International B.V. sind von dem Ru¨ckruf nicht betroffen.

Der Hersteller Heiploeg International B.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen fu¨r die entstandenen Unannehmlichkeiten.



14
.05.2018 - HDi-l CHANA MASALA, 100 g und Haldiram's BHELPURI

Gefahr durch Sulfite und Aflatoxine

Hersteller/Inverkehrbringer:

Global Foods Trading GmbH
Am Winkelgraben 1a
64584 Biebesheim
Tel: 06258/ 98 98 0
Fax: 06258/ 98 98 99

Information:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbrauch-
erschutzes rufen wir den Artikel „HDi-l CHANA 
MASALA, 100 g (indische Gewürzmischung)“
des Herstellers HDi-i Mahashian Di Hatti Ltd.,
Gurgaon-122016 HR.‚ Indien, zurück.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 30.01.2019 und der
LOT Nr. 81.

In einer einzelnen Probe wurden Sulflte nachgewi-
esen. Aus diesem Grund wird ausdrücklich darauf
hingewiesen dieses Produkt nicht mehr zu verwen-
den. Verbraucher können die bereits gekaufte Ware
zur Verkaufsstelle, gegen Erstattung des Kaufpreises,
zurückbrlngen oder auf Wunsch umtauschen.

Sulfite können allergische Reaktionen auslösen,
Eolgeerscheinungen bei Unverträglich-keiten können
Ubelkeit, Kopfschmerzen, Nesselsucht, Bronchospas-
men, Asthma sein oder niedrigen Blutdruck zeigen.
Fragen beantworten wir von Montag bis Freitag unter
der kostenfreien Rufnummer 0800 - 950 950 9 in
der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr oder per E-Mail unter
info@gftonline.de.


Aus Gründen des vorbeugenden Verbrauch-
erschutzes rufen wir den Artikel .‚l-laldiram's
BHELPURI, 200 g (Snack)“ des Herstellers
HALDIRAM SNACKS PV‘I’. LTD., C-3, Sector-67,
Noida-201 307 (U.P.) India zurück.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem
Mindesthaltbarkeibsdaturn 28.7.2018 und der
BATCH-Nr. 25 GQ.

In einer einzelnen Probe wurde der erlaubte Rück-
standshöchstmengengehalt an Aflatoxinen überschrib
ten. Aus diesem Grund wird ausdrücklich darauf
hingewiesen, dieses Produkt nicht mehr zu verwen-
den. Verbraucher können die bereits gekaufte Ware
zur Verkaufsstelle, gegen Erstattung des Kaufpreises,
zurückbringen oder auf Wunsch umtauschen.
Afiatoxine sind natürlich vorkommende Pilzgifte, die in
Produkten, die mit Nüssen zubereitet werden, nicht
vollständig vermieden werden können. Aflatoxine
können Krebs erzeugen.

Fragen beantworten wir von Montag bis Freitag unter
der kostenfreien Rufnummer 0800 - 950 950 9 in
der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr oder per E-Mail unter
info@gftonline.de.


09
.05.2018 - Meissener Apfelsaft, klar, 1 Liter

Gefahr durch Schimmelpilz

Hersteller/Inverkehrbringer:

Max Wustlich Fruchtsaftkelterei
Inhaber: Frank Wustlich
Oberauer Straße 13
01689 Niederau
Telefon: (0)35243 / 32571
Telefax: (0)35243 / 31530
E-Mail: Fruchtsaftwustlich@web.de

Information:

09.Mai 2018

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma
Max Wustlich Fruchtsaftkelterei das Produkt Meissner Apfelsaft, 1
Liter, mit dem MHD 30.01.20 und 26.03.20, zurück (EAN 4026939000078).

Aufgrund vereinzelter Funde von Schimmelpilztoxinen kann nicht
ausgeschlossen werden, dass der Verzehr dieses Produktes eine
mögliche Gesundheitsgefahr darstellt. Von einem Verzehr wird daher
abgeraten.

Die Max Wustlich Fruchtsaftkelterei hat umgehend reagiert und das
betroffene MHD aus dem Verkauf genommen. Verbraucher können
das Produkt am jeweiligen Kaufort gegen Erstattung des Kaufpreises
zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.
Weitere Produkte und Chargen sind nicht betroffen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: fruchtsaftwustlich@web.de
oder +49 170 53 49 100




03
.05.2018 - Freilandeier:

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

INTER-OVO GmbH
Esslinger Str. 3
71334 Waiblingen
Tel. Nr.: +49-7151-5022381
Fax Nr.: +49-7151-5022390
info@inter-ovo.de

vertrieben über NORMA, REWE, NETTO, PENNY, EDEKA

Information:

Regionaler öffentlicher Warenrückruf - Aktualisierung
Die INTER-OVO GmbH ruft Eier zurück - Salmonellen

Waiblingen, 03. Mai 2018 – Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die
INTER-OVO GmbH Eier aus Freilandhaltung zurück. Betroffen sind ausschließlich Eier mit
der Printnummer 1-DE-0353974 (Information befindet sich als Stempelaufdruck auf dem Ei)
und allen Mindesthaltbarkeitsdaten vom 29.04.2018 bis einschließlich 20.05.2018
(Information befindet sich auf einem Aufkleber auf der Verpackung). Konkret handelt es sich
um folgende Artikel:

„Gutsglück Eier 10 frische Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei NORMA BadenWürttemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen).

„REWE Beste Wahl 6 Eier aus Freilandhaltung XL“ (angeboten bei REWE in Hessen,
Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen).

„REWE Beste Wahl 6er Eier aus Freilandhaltung L/M“ (angeboten bei REWE in Hessen,
Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen).

„REWE Beste Wahl 10er Eier aus Freilandhaltung L/M“ (angeboten bei REWE in
Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen).

„REWE Beste Wahl 4er Eier aus Freilandhaltung L/M“ (angeboten bei REWE in Hessen,
Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen).

„Vom Land 10 frische Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Netto Marken-Discount
in Teilen von Baden-Württemberg und Bayern).

„Columbus 10 Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Penny Baden-Württemberg,
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Bayern).

„Gut & Günstig 10 Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei EDEKA in Teilen von BadenWürttemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland).

Im Rahmen einer amtlichen Lebensmittelprobe wurden Salmonellen nachgewiesen, weshalb
von dem Verzehr bzw. der Zu- und Verarbeitung der betroffenen Eier abgeraten wird. Vom
Rückruf sind keine weiteren Eier mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten oder anderen
Printnummern betroffen. Die INTER-OVO GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen
haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die
Ware vorsorglich aus dem Handel genommen.
Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung
des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren
Einkaufsstätten zurückgeben.
Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der INTER-OVO GmbH unter der
Service-Nr. 0177-4492980 und 0172-7111520 (Montag bis Sonntag von 8 – 20 Uhr) oder
unter folgender E-Mail-Adresse info@inter-ovo.de.



30.04.2018 - Block House Brot Knoblauch, Block House Brot Kräuterpesto

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Block Gruppe
Eugen Block Holding GmbH 
Lademannbogen 127 
22339 Hamburg
Tel. +49 (0)40 538 007 - 0 
Fax +49 (0)40 538 007 - 346
info(at)block-gruppe.de

Information:

Pressemitteilung der Block Foods AG vom 30.04.2018

Wichtige Kundeninformation (Warenrückruf) zu den Produkten
„Block House Brot Knoblauch“ und „Block House Brot Kräuterpesto“

Die Firma Block Foods AG, Lademannbogen 127, D-22339 Hamburg, www.block-foods.de,
bittet aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes alle Kunden, die Produkte

„Block House Brot Knoblauch“, MHD: 20.05.2018
„Block House Brot Kräuterpesto“, MHD: 20.05.2018

nicht zu verzehren, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass während der Produktion bei
unserem Brotlieferanten Bruchstücke eines Maschinenkleinteiles (anthrazitfarbig) in die
Erzeugnisse gelangt sind. Es besteht Verletzungsgefahr.

Die Block Foods AG hat umgehend reagiert und die betroffenen Artikel aus dem Verkauf
nehmen lassen.

Die genannten Produkte wurden als Markenartikel über die bekannten
Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen vertrieben.

Es sind nur Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 20.05.2018 betroffen.
Erzeugnisse des oben genannten Mindesthaltbarkeitsdatums können gegen Erstattung des
Kaufpreises in der jeweiligen Filiale des Erwerbs oder direkt bei der Block Foods AG - auch
ohne Vorlage eines Kassenbeleges - zurückgegeben werden.

Die Block House Restaurants sowie Jim Block Restaurants sind von diesem
Produktrückruf nicht betroffen!

Verbraucheranfragen beantwortet unsere Kundenhotline unter der Telefonnummer:
040 / 538 007- 669.

Wir danken für Ihr Verständnis!



30
.04.2018 - Freilandeier:
REWE, Eier aus Freilandhaltung XL, 6er "Beste Wahl"
PENNY, Eier aus Freilandhaltung 10er "Columbus"
NETTO, Marken Diskount "vom Land" Eier aus Freilandhaltung 10er
NORMA, "Gutsglück" Eier aus Freilandhaltung 10er
EDEKA, "Gut & Günstig" Eier aus Freilandhaltung 10er

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

INTER-OVO GmbH
Esslinger Str. 3
71334 Waiblingen
Tel. Nr.: +49-7151-5022381
Fax Nr.: +49-7151-5022390
info@inter-ovo.de

vertrieben über NORMA, REWE, NETTO, PENNY, EDEKA

Information:

Regionaler öffentlicher Warenrückruf
Die INTER-OVO GmbH ruft Eier zurück - Salmonellen

Waiblingen, 30. April 2018 – Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die
INTER-OVO GmbH Eier aus Freilandhaltung zurück. Betroffen sind ausschließlich Eier mit
der Printnummer 1-DE-0353974 (Information befindet sich als Stempelaufdruck auf dem Ei)
und verschiedenen Mindesthaltbarkeitsdaten vom 29.04.2018 bis einschließlich 20.05.2018
(Information befindet sich auf einem Aufkleber auf der Verpackung). Konkret handelt es sich
um folgende Artikel:

„Gutsglück Eier 10 frische Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei NORMA BadenWürttemberg, 
Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen)
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.04.2018 und 20.05.2018.

„REWE Beste Wahl 6 Eier aus Freilandhaltung XL“ (angeboten bei REWE in Hessen,
Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 09.05.2018,
10.05.2018 und 17.05.2018.

„Vom Land 10 frische Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Netto Marken-Discount in
Teilen von Baden-Württemberg und Bayern) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten
02.05.2018, 06.05.2018, 10.05.2018, 12.05.2018 und 20.05.2018.

„Columbus 10 Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Penny Baden-Württemberg,
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Bayern) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum
09.05.2018.

„Gut & Günstig 10 Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei EDEKA in Teilen von BadenWürttemberg,
Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 
02.05.2018, 10.05.2018 und 13.05.2018.

Im Rahmen einer amtlichen Lebensmittelprobe wurden Salmonellen nachgewiesen, weshalb
von dem Verzehr bzw. der Zu-und Verarbeitung der betroffenen Eier abgeraten wird. Vom
Rückruf sind keine weiteren Eier mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten oder anderen
Printnummern betroffen. Die INTER-OVO GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen
haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die
Ware vorsorglich aus dem Handel genommen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des
Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten
zurückgeben.

Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der INTER-OVO GmbH unter der 
ServiceNr. 0177-4492980 und 0172-7111520 (Montag bis Sonntag von 8 – 20 Uhr) oder unter
folgender E-Mail-Adresse info@inter-ovo.de.



30
.04.2018 - Mühlenhof Schweinegulasch aus dem Schinken

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Ovo Vertriebs-GmbH
Domstraße 20 
50668 Köln
Tel.: 0221 1490

vertrieben bei PENNY

Information:

KUNDENINFORMATION
Köln, 30. April 2018

OVO ruft Mühlenhof Schweinegulasch aus dem Schinken zurück

Die OVO Vertriebs GmbH, 50668 Köln, ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes
den Artikel „Mühlenhof Schweinegulasch aus dem Schinken“ zurück. Aufgrund eines technischen
Defekts können Metallteile in den Artikel gelangt sein.

Von dem Rückruf betroffen ist der Artikel „Mühlenhof Schweinegulasch aus dem Schinken“, mit
den Mindesthaltbarkeitsdaten 03. und 04.05.2018 (einzig betroffene Charge: 10114 / 
Veterinärkontrollnummer: DE BB 63001 EG), der ausschließlich in den Bundesländern Niedersachsen,
Bremen und Nordrhein-Westfalen verkauft wurde. Andere Bundesländer sind nicht betroffen.

Von dem Verzehr des betroffenen Artikels wird dringend abgeraten.

Die OVO Vertriebs GmbH hat umgehend reagiert und den betroffenen Artikel in den PENNYMärkten 
bereits aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können die Ware im jeweiligen Markt zurückzugeben. 
Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

OVO bedauert den Vorfall ausdrücklich.
Kunden-Hotline: W-Brandenburg-QS@rewe-group.com
Tel. 069/420982 – 9911*
*Erreichbarkeit: Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr; Sa. 08:00 – 18:00 Uhr



30
.04.2018 - Petit Gaugry
Epoisses AOP (Gaugry, Emotion, Excellence)
Ami du Chambertin Gaugry

Gefahr durch toxinbildende Bakterien (Escherichia coli)

Hersteller/Inverkehrbringer:

Fromagerie GAUGRY
RD 974 – BP 40
21220 Brochon
Frankreich
Tel standard : 00 33 (0)3.80.34.00.00
Mail : contact@gaugryfromager.com

Information:

VERBRAUCHERINFORMATION
MITTEILUNG VON DER FIRMA Fromagerie Gaugry
Die französische Firma Fromagerie Gaugry ruft folgendes Produkt zurück:

Name Identitätskennzeichen Lot MHD
Petit Gaugry 70g FR 21.110.001 CE 18043 05/05/2018
Epoisses AOP 1kg Gaugry FR 21.110.001 CE 18043 05/05/2018
Epoisses AOP Emotion FR 21.110.001 CE 18043 25/04/201827/04/2018
Epoisses AOP Excellence FR 21.110.001 CE 18043 05/05/2018
Epoisses AOP 250g Gaugry FR 21.110.001 CE 18043 04/05/2018
Ami du Chambertin Gaugry FR 21.110.001 CE 18043 30/04/2018


wegen Kontamination mit toxinbildenden Bakterien (Escherichia coli O111).

Diese können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften MagenDarmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich.
Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das Einkaufsgeschäft
zurückzubringen.

Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten,
ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.

Kontakt:
Der Hersteller, Fromagerie Gaugry , steht Ihnen für weitere Information zur Verfügung.
Tel.: +33 3 80 34 00 00


30
.04.2018 - chef selectHähnchenbrust-Filetstücke "Sweet-Chili", 150g

Gefahr durch fehlerhafte Kennzeichnung des Verbrauchsdatums

Hersteller/Inverkehrbringer:

SK Meat-Vertriebs GmbH
Ecopark-Allee 7
49685 Emstek
Tel.: +49 44 73 /92 64 – 100
Fax: +49 44 73 /92 64 – 200
E-Mail: info@sk-meat.de

vertrieben bei LIDL

Information:

Der Hersteller SK Meat-Vertriebs GmbH informiert über die Angabe eines falschen Verbrauchsdatums auf dem Produkt „Hähnchenbrust-Filetstücke Sweet-Chili, 150g“.

Emstek, 30. April 2018. Der Hersteller SK Meat-Vertriebs GmbH informiert über die Angabe eines falschen Verbrauchsdatums (30.05.2018) auf dem Produkt „chef select Hähnchenbrust-Filetstücke Sweet-Chili, 150g“ mit der Charge CH 9101006 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10045 EG. Aufgrund eines Etikettierungsfehlers ist anstelle des korrekten Verbrauchsdatums 30.04.2018 das zu lange Verbrauchsdatum 30.05.2018 angegeben. Obwohl das Produkt von einwandfreier Qualität ist, kann die Haltbarkeit bis zu dem falsch angegebenen Verbrauchsdatum 30.05.2018 nicht gewährleistet werden. Kunden sollten das oben genannte Produkt daher nach dem 30.04.2018 nicht mehr verzehren.

Das betroffene Produkt „chef select Hähnchenbrust-Filetstücke Sweet-Chili, 150g“ mit dem falsch aufgedruckten Verbrauchsdatum 30.05.2018, der Charge CH 9101006 und dem Identitätskennzeichen DE NI 10045 EG des Herstellers SK Meat-Vertriebs GmbH wurde bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Bayern, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Produkte mit dem falsch aufgedruckten Verbrauchsdatum (30.05.2018) sind ausschließlich in den Bundesländern Bayern, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen verkauft worden. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers SK Meat-Vertriebs GmbH, sowie dieses Produkt mit anderen Verbrauchsdaten sind von dem Etikettierungsfehler nicht betroffen. Der Hersteller SK Meat-Vertriebs GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



27
.04.2018 - Marten Salami Sticks Geflügel, aus Hähnchen und Putenfleisch mit Palmfett

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Gütersloher Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co. KG
Bismarckstr. 25
33330 Gütersloh
Telefon: 0 52 41 / 878 - 01
Telefax: 0 52 41 / 878 - 456
E-Mail: info@marten.de

Information:

KUNDENINFORMATION
Produktwarnung !!! Betr. Marten Salami Sticks Geflügel, mindestens haltbar bis 14.06.2018

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden!

Die Gütersloher Fleischwarenfabrik Vertriebs GmbH & Co. KG warnt vor dem Verzehr von Marten Salami Sticks Geflügel, aus Hähnchen und Putenfleisch mit Palmfett, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.06.2018.

Im Rahmen von Labor-Kontrollen wurden Salmonellen festgestellt! Verbraucher die dieses Produkt mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum in unserem Markt gekauft haben, werden ausdrücklich gebeten, dieses NICHT ZU VERZEHREN! Die Produkte können selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises in Ihrem Markt zurückgeben werden. Betroffen sind ausschließlich Marten Salami Sticks Geflügel mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum. Alle weiteren Produkte dieser Marke sind NICHT betroffen. Der Verzehr von mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln kann unter anderem Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen, und Fieber sowie Kopfweh auslösen. Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln und dieses Lebensmittel gegessen haben, wird empfohlen, umgehend einen Arzt aufzusuchen. 

Kundenhotline für Ihre Fragen: 0800 / 99 66 221 (Werktags außer Sa., 9 bis 18 Uhr).



27
.04.2018 - Elfentraum - Für verträumte Mußestunden Magisch und Entspannend
Kräuterteemischung

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Kräutergarten Pommerland eG
Am Sonnenacker 3- 5
17440 Lassan OT Pulow
Tel. 038374-80649 
Fax. 038374-809915
E-Mail: ci@kraeutergarten-pommerland.de

Information:

Kräutergarten Pommerland ruft Elfentraum zurück

Aufgrund eines Salmonellenbefalls ruft Kräutergarten Pommerland den Artikel
Elfentraum, 50 g, Charge: 10042019 MHD/10.04.2019.zurück.
Bei dem Artikel wurden Salmonellen festgestellt.

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine Salmonellen-Erkrankung innerhalb einiger Tage nach Infektion mit
Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der
Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und
Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die
dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe
aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche
Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Ergänzung: Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des
Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten
zurückgeben.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.
Mit freundlichen Grüßen
Christiane Icke
Kräutergarten Pommerland eG
E-Mail: ci@kraeutergarten-pommerland.de Tel.038374-80649




27
.04.2018 - Französischer Weichkäse "Le Coulommiers 45% mg."

Gefahr durch Listeria Monocytogenes

Hersteller/Inverkehrbringer:

SA FROMAGERE DE LA BRIE
19 AVENUE DU GRAND MORIN
77169 SAINT-SIMEON
Frankreich
(0033) 01 64 20 40 09

Information:

Der Hersteller Société fromagére de la Brie ruft das folgende
Produkt

Coulommiers, Rohmilch 

wegen Nachweis von Listeria monocytogenes-Keimen zurück.

Identitätskennzeichen: FR 77.436.001 CE
mit dem MHD 05.05.2018
mit folgendem Los: 77432- 53057

Dieser Weichkäse aus Kuhrohmilch ist nicht zum Verzehr geeignet
und kann von Ihnen zurückgegeben werden. Den Kaufpreis
bekommen Sie erstattet.

Listerien können gesundheitliche Folgen haben. In Einzelfällen
könnten nach dem Verzehr des fraglichen Produktes grippeartige
Symptome (Fieber, Kopfschmerzen, Ubelkeit) auftreten.

Schwangeren Frauen, sowie Personen mit einem geschwächten
Immunsystem, bei denen die beschriebenen Symptome auftreten,
empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen und auf Listerien
hinzuweisen.

Der Hersteller steht Ihnen für weitere Fragen unter folgenden
Rufnummern zur Verfügung:
+33 1 6420 40 09
+33 1 6475 35 68




27
.04.2018 - Freiland-Eier „Gutsglück“

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

INTER-OVO GmbH 
Esslinger Str. 3 
71334 Waiblingen 
Tel. Nr.: +49-7151-5022381 
Fax Nr.: +49-7151-5022390 
info@inter-ovo.de

vertrieben über NORMA

Information:

Die Firma Inter Ovo ruft folgendes Produkt zurück:
Freiland-Eier „Gutsglück“,„Eier-Code“: 1 DE 0353974
Mindesthaltbarkeitsdatum 29.04.2018

In einer Packung Freiland-Eier wurden Salmonellen nachgewiesen. Die
betroffene Ware wurde über Norma-Filialen in den Bundesländern NordrheinWestfalen, 
Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern vertrieben.

Die Ware ist bereits seit dem 21.04.2018 nicht mehr in den Filialen erhältlich.
Kunden, welche das Produkt der Firma Freiland-Eier „Gutsglück“ von Inter
Ovo mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29.04. 2018 noch in Ihrem
Haushalt haben, werden gebeten, dieses nicht mehr zu verzehren und
können dieses in der Filiale (auch ohne Kassenbon) zurückgeben und
bekommen den Kaufpreis selbstverständlich zurückerstattet.
Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für die Unannehmlichkeiten.

Alle weiteren Produkte dieser Marke, sowie andere Mindesthaltbarkeitsdaten,
sind NICHT betroffen.

Der Verzehr von mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln kann
unter anderem Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen und Fieber, sowie
Kopfweh auslösen. Personen, die schwere oder anhaltende Symptome
entwickeln und dieses Lebensmittel gegessen haben, wird empfohlen
umgehend einen Arzt aufzusuchen.



27.04.2018 - Hareico Bratwurst trad., 500g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

zur Mühlen ApS & Co. KG
Gewerbestraße 1
24860 Böklund
Telefon: +49 (0)4623 77–0
Fax: +49 (0)4623 77–310
E-Mail: info@zurmuehlen-group.com

Information:

WICHTIGE KUNDENINFORMATION

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

die Döllinghareico GmbH & Co. KG, Elmshorn, nimmt aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes folgendes Produkt aus dem Verkauf

Hareico Bratwurst trad., 500g
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.08.2018
Im Rahmen von Kontrollen wurde in einer einzigen Packung ein kleiner, 6mm-großer, roter
Kunststoff-Fremdkörper festgestellt!

Auch wenn das Unternehmen von einem Einzelfall ausgeht, den es zu tiefst bedauert, hat es
umgehend reagiert und den betroffenen Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)
21.08.2018 höchstvorsorglich in den Einzelhandelsmärkten aus dem Verkauf nehmen lassen; 
Verbraucher werden gebeten, dieses Produkt mit MHD 21.08.2018 nicht zu verzehren.

Das Produkt kann gegen Erstattung des Kaufpreises in Ihrer Filiale zurückgeben werden.
Betroffen ist ausschließlich Hareico Bratwurst trad. 500g mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum. 
Alle weiteren Produkte dieser Marke sind NICHT betroffen.

Kundenhotline für Ihre Fragen: 0800 / 99 66 221 (Werktags außer Sa., 9 bis 18 Uhr)
Elmshorn, den 27.04.2018



25.04.2018 - K-Purland Lets BBQ Puten-Hacksteaks

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung

Hersteller/Inverkehrbringer:

Heidemark GmbH
Lether Gewerbestraße 2
26197 Ahlhorn
Deutschland
Fon +49 4435 9730-0
Fax +49 4435 9730-4100
heidemark@heidemark.de

vertrieben über KAUFLAND

Information:

Warnmeldung für im Verkehr befindliche Puten-Hacksteaks „K-Purland Lets BBQ“, Verbrauchsdatum 04.05.2018

Ahlhorn, 25.04.2018 Die Heidemark GmbH Ahlhorn ruft hiermit aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes K-Purland Puten-Hacksteaks, mariniert, anfrittiert, zum Grillen und Braten zurück.

Betroffen sind die bei Kaufland Deutschland gelisteten Produkte „K-Purland Lets BBQ Puten-Hacksteaks“ mit dem Verbrauchsdatum 04.05.2018 und der Chargennummer 9111002*. Diese Charge befindet sich seit dem 24.04.2018 im Verkauf. Kaufland Deutschland hat aus vorbeugendem Verbraucherschutz die Ware aus dem Verkauf genommen.

In dem Erzeugnis sind die Allergene Milch, Laktose, Sellerie und Gluten enthalten. Durch einen Kennzeichnungsfehler wurden die Allergene nicht auf dem Etikett angegeben.

Beim Verzehr besteht Gesundheitsgefahr für Personen, die allergisch auf Milch, Laktose, Sellerie und Gluten reagieren. Sie sollten das Erzeugnis nicht verzehren. Das betroffene Erzeugnis kann gegen Erstattung des Kaufpreises in jeder Kauflandfiliale auch ohne Kassenbeleg zurückgegeben werden.

*die Chargennummer wird gebildet von den ersten sieben Ziffern der hochkant neben der Einwaage stehenden Zahlenfolge.



24.04.2018 - „Wilhelm Brandenburg - Geflügelsalami Sticks mit Pflanzenfett, luftgetrocknet, mit Edelschimmel, 90g“, 
sowie „Marten Salametti Minisalamis-Geflügel, 100g“

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

zur Mühlen ApS & Co. KG
Gewerbestraße 1
24860 Böklund
Telefon: +49 (0)4623 77–0
Fax: +49 (0)4623 77–310
E-Mail: info@zurmuehlen-group.com

Information:

Warenrückruf für „Wilhelm Brandenburg - Geflügelsalami Sticks
mit Pflanzenfett, luftgetrocknet, mit Edelschimmel, 90g“, sowie
„Marten Salametti Minisalamis-Geflügel, 100g“

24. April 2018 - Die zur Mühlen Gruppe Markenvertriebs GmbH,
D-24860 Böklund, ruft die Produkte "Wilhelm Brandenburg - Geflügelsalami
Sticks mit Pflanzenfett, luftgetrocknet, mit Edelschimmel, 90g" sowie
„Marten Salametti Minisalamis-Geflügel, 100g“ zurück.
Im Rahmen von Labor-Kontrollen wurden vereinzelt Salmonellen
festgestellt. Vom Verzehr der benannten Produkte wird dringend abgeraten!
Betroffen sind folgende Produkte/Handelshäuser:

• Marten Salametti Minisalamis-Geflügel, 100g; hergestellt bei Gütersloher
Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co.KG und vertrieben in Teilen des ALDI
Süd-Gebietes; MHD 11.05.2018; MHD 18.05.2018

Wilhelm Brandenburg - Geflügelsalami Sticks mit Pflanzenfett, luftgetrocknet,
mit Edelschimmel, 90g; MHD 05.06.2018; vertrieben bei REWE

Betroffen sind ausschließlich diese Produkte mit den genannten
Mindesthaltbarkeitsdaten. Andere Artikel der Marken sind hiervon nicht betroffen.
Der Verzehr von mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln kann unter
anderem Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen, Fieber, sowie Kopfweh
auslösen.

Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln und dieses
Lebensmittel gegessen haben, wird empfohlen, umgehend einen Arzt
aufzusuchen.

Das Unternehmen hat umgehend reagiert und die betroffenen Artikel aus dem
Verkauf nehmen lassen. Die Kunden können betroffenen Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises im
jeweiligen Markt zurückgeben.



24.04.2018 - Camembert de Normandie AOP 250g - Camembert Excellence AOP 250g

Gefahr durch toxinbildende Bakterien (Escherichia coli)

Hersteller/Inverkehrbringer:

Fromagerie du Plessis 
la Chapelle Fribois
14340 Saint Loup de Fribois 
Frankreich
Tél : 0033 - 2 31 48 35 86 
Fax : 0033 - 2 31 63 79 67

Information:

MITTEILUNG VON DER FIRMA Fromagerie du Plessis

Die französische Firma Fromagerie du Plessis ruft folgendes Produkt zurück:

Name : Camembert de Normandie AOP 250g - Camembert Excellence AOP 250g
Charge-Nr. : 260218
M.H.D: 29/04/208 ; 2/05/2018 ; 5/05/2018
Identitätskennzeichen : FR14608001CE

wegen Kontamination mit toxinbildenden Bakterien (Escherichia coli).

Diese können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen.

Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.

Kontakt:
Der Hersteller, Fromagerie du Plessis , steht Ihnen für weitere Information zur Verfügung.
Tel.: 00 33 6 24 49 19 12.



18.04.2018
 - Tima Waffelblätter 200 g

Gefahr durch nicht deklariertes Allergen Soja

Hersteller/Inverkehrbringer:

haNex GmbH Import - Export
Senefelderstraße 3 D-33100 Paderborn
Tel.: (+49) (0)5251.180 84-0 
Fax: (+49) (0)5251.180 84-18
info@hanex-gmbh.de

Information:

Vorsorglicher und freiwilliger Produktrückruf des Artikels „Tima Waffelblätter 200 g“
(EAN 3870507000011)

Paderborn, 18.04.2018 – Die Hanex GmbH ruft aufgrund einer unzureichenden
Produktdeklaration vorsorglich und freiwillig den Artikel „Tima Waffelblätter 200 g“ zurück.
Betroffen sind alle Artikel mit einem MHD vom 17.04.2018 bis zum 30.06.2020. Der
betroffene Handel wurde bereits informiert und aufgefordert, die Produkte aus den Regalen
zu nehmen.

Kunden mit einer Soja-Allergie werden gebeten, das Produkt nicht zu verzehren, da der
Artikel Soja enthält.

Verbraucher können auch geöffnete Produkte bei ihrem Händler zurückgeben.
Selbstverständlich wird der Kaufpreis ohne Kassenbon erstattet.
Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Bei Rückfragen zu der Aktion erreichen Sie uns unter:
Hanex GmbH
Senefelderstr. 3
33100 Paderborn
Tel.: +49 (+) 5251 / 180 840
Mail: info@hanex-gmbh.de



18
.04.2018
 - Mühlen Mett Schinken-Zwiebelmettwurst; Mühlen Mett Zwiebelmettwurst; Mühlen Mett Mettwurst Jäger Art

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Rügenwalder Mühle
Carl Müller GmbH und Co. KG
Industriestraße 5
26160 Bad Zwischenahn
Telefon: (04403) 66-0
Telefax: (04403) 66-300
E-Mail: moin@ruegenwalder.de


Information:

Aufgrund von möglichen Fremdkörpern ruft die RÜGENWALDER MÜH-LE öffentlich das Mühlen Mett (100-g-Becher) in den Sorten "Zwiebel-mettwurst", "Schinken-Zwiebelmettwurst" und "Zwiebelmettwurst Jäger Art" mit MHD bis einschließlich 11.05.2018 zurück.

Bad Zwischenahn, 18. April 2018. Die Rügenwalder Mühle ruft hiermit öffentlich das Produkt "Mühlen Mett" (100 g) im Becher in den Sorten "Zwiebelmettwurst", "Schinken-Zwiebelmettwurst" und "Zwiebelmettwurst Jäger Art" zurück. Betroffen sind alle Chargen mit MHD bis einschließlich 11.05.2018.

Bitte beachten Sie: Mühlen Mett mit einem MHD ab 12.05.2018 sowie alle anderen Produkte der Rügenwalder Mühle sind nicht betroffen.

Aufgrund eines Fertigungsfehlers beim Lieferanten der Mühlen Mett-Becher kann nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass ein scharfkantiger Fremdkörper im Produkt enthalten ist. Beim versehentlichen Verzehr kann von dem Fremdkörper eine Gesundheitsgefahr beim Verschlucken ausgehen. Bei dem Fremdkörper handelt es sich um ein transparentes, dreieckiges Kunststoffteilchen mit etwa 1,1 cm Kantenlänge.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat die Rügenwalder Mühle die Rückholung der Produkte aus dem Handel bereits veranlasst.

Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird abge-raten. Betroffene Verbraucher werden gebeten, sich an das Service-Telefon der Rügenwalder Mühle (04403-66345) zu wenden.

Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind.




13.04.2018
 - Fischsuppe

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Pointe de Penmarc'h
15 Boulevard de la France Libre CS 80002
29177 Douarnenez Cedex
Tel: 0033 / 2 98 11 07 07

Information:

MITTEILUNG VON DER FIRMA Pointe de Penmarch

Die französische Firma Pointe de Penmarch ruft aufgrund des Verdachts von Fremdkörpern (Glas) folgendes Produkt zurück:

Name : Fischsuppe 500ml
Verpackungsart : SB
Charge-Nr. : L17279
M.H.D: 05/2020
Identitätskennzeichen : FR44 089 001CE

Fremdkörper wie Glasscherben oder Glassplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es zu vernichten.

Kontakt:
Der Hersteller, Pointe de Penmarch, steht Ihnen für weitere Information zur Verfügung.
Tel.: 00 33 2 30 14 02 00

 - „Oat King Protein Bar“ Riegel 80 g in den Geschmacksrichtungen "Peanut Butter" und "Double Chocolate"

Gefahr durch Überschreitung des Grenzwerts der Glutenfreiheit

Hersteller/Inverkehrbringer:

LSP Sporternährung GmbH
Römerstraße 49
53111 Bonn
Kundentelefon: +49 228 71015788
Faxnummer: +49 228 82385203
E-Mail-Adresse: info@lsp-sports.de

Information:

Rückruf – 07.03.2018

Hinweis für Gluten-Allergiker

Die „Oat King Protein Bar“ Riegel 80 g
in den Geschmacksrichtungen
Peanut Butter der Charge
LSP#006 haltbar bis 30/August/2018
und Double Chocolate der Charge
LSP#006 haltbar bis 15/August/2018

überschreiten den Grenzwert der Glutenfreiheit.

Gluten kann bei Personen mit Zöliakie zu gesundheitlichen
Beeinträchtigungen führen.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder dem Wunsch, das Produkt
zurückzugeben an uns.

Wir entschuldigen die Umstände und hoffen, Sie weiterhin mit
unseren Produkten überzeugen zu dürfen.

LSP Sporternährung GmbH | Römerstr. 49 | 53111 Bonn
Telefonisch zu erreichen unter: +49 (0) 22 8 – 71 01 57 88


11.04.2018
 - dmBio Soja Drink Calcium

Gefahr durch mikrobielle Abweichung

Hersteller/Inverkehrbringer:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

Verbraucherinformation: dm nimmt vorsorglich das Produkt „dmBio Soja Drink
Calcium“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.01.19 wegen Qualitätsabweichung
aus dem Verkauf

Karlsruhe, 10. April 2018. In vereinzelten Packungen des Produkts „dmBio Sojadrink Calcium“ mit
dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 18.01.2019 wurde eine sensorische Abweichung
festgestellt, die auf eine mikrobielle Abweichung zurückzuführen ist. Hierdurch kann sich die
Konsistenz des Produktes stark verändern, was sich z. B. durch eine Ausflockung oder
Phasentrennung zeigt.

Da nicht mit vollkommener Sicherheit ausgeschlossen werden kann, dass weitere Packungen mit
diesem MHD hiervon betroffen sein können, hat dm die gesamte Charge vorsorglich aus dem
Verkauf genommen.

Kunden, die das Produkt mit oben genanntem MHD erworben haben, können es ungeöffnet oder
bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückbringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich
erstattet.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist leicht auf der Oberseite neben dem Drehverschluss zu
erkennen.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den
Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen für Kunden:
dm-ServiceCenter
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)
E-Mail: servicecenter@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr
www.dm.de







11.04.2018
 - Turmeric Powder Haldi (Marke: TRS)

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Ideal Cash & Carry
Großhandel für asiatische Lebensmittel
Bertha von Suttner Str. 2
64560 Riedstadt
Tel: 06158 - 822 -133 /-144
FAX: 06158 - 822155
Mail: Idealfoodsgermany@gmail.com

Information:

Die Firma Ideal Cash & Carry ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes
(Nachweis von Salmonellen) folgende Ware zurück:

TRS HALDI POWDER 100 Gramm mit MHD 31.10.2019

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall,
Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen
in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge,
Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere
Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und
schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf
eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.
Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Ideal Cash & Carry; Bertha von Suttner Str. 2; 64560 Riedstadt
Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren oder
es vor dem Verzehr zu erhitzen. Alle Kunden können den Artikel bei uns abgeben und
bekommen neue erstattet.






29.03.2018
 - Getrocknete Seetangstreifen

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

DingDong Welt GmbH
Höllsteinstr. 68 B
D-61350 Bad Homburg
Tel.: 06172-921729
Fax: 06172-921732

Information:

Verpackungseinheit: 100g-Packung

Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
MHD 30.09.2019



29.03.2018
 - nephea Infant / nepheaHD Infant (bilanzierte Diät)

Gefahr durch mikrobielle Verunreinigung

Hersteller/Inverkehrbringer:

metaX Institut für Diätetik GmbH
Am Straßbach 5
61169 Friedberg (Hessen)
Telefon +49 (0) 6031 16672-70
Telefax +49 (0) 6031 16672-50
info@metax.org

Information:

PRESSEMITTEILUNG
Friedberg, 29.03.2018

VORBEUGENDE RÜCKRUFAKTION
nephea Infant / nepheaHD Infant

Sehr geehrte Verbraucherinnen und Verbraucher,

aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes und in Abstimmung mit der zuständigen
Lebensmittelbehörde ruft die Firma metaX Institut für Diätetik GmbH vorsorglich nachfolgende
Chargen der Produkte nephea Infant und nepheaHD Infant zurück:

nephea Infant
- N/8016-INF
- N/8038-INF
MHD: 16.01.2019
MHD: 07.02.2019

nepheaHD Infant
- NHD/8061-INF
MHD: 02.03.2019

Die Chargennummer und das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) befinden sich am Dosenboden.
Im Rahmen der Qualitätsuntersuchungen durch die Firma metaX Institut für Diätetik GmbH wurden
die Chargen mikrobiologisch untersucht und die Qualitätsanforderungen für

Säuglingsanfangsnahrung wurde bestätigt. Trotzdem gibt es Hinweise, dass eine mikrobielle
Verunreinigung der oben genannten Chargen nicht vollständig ausgeschlossen werden kann.
Säuglinge mit einem Geburtsgewicht unter 2500 g und immunologisch schwache Säuglinge könnten
erkranken.

Bei den Produkten nephea Infant und nepheaHD Infant handelt es sich um Lebensmittel für
besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Es sind eiweißreduzierte, elektrolytdefinierte
Trink- und Sondennahrungen zum Diätmanagement bei chronischer Nierenerkrankung bei
Säuglingen im 1. Lebensjahr. Andere Produkte der Firma metaX Institut für Diätetik GmbH sind nicht
betroffen. Bei dem Rückruf handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme zum Schutze des
Verbrauchers.

Bei Rückfragen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung:
eMail:

info@metax.org

Service-Telefon: 00800 - 9963829 (gebührenfrei aus A, D, NL)

Notfall-Telefon: 06031 - 166 7222

Die Produkte der betroffenen Chargen können direkt entsorgt, an die Bezugs-Apotheke
zurückgegeben oder unfrei an folgende Adresse gesendet werden:

metaX Institut für Diätetik GmbH
Vertriebszentrum Burgheim
Kreuterstrasse 14
86666 Burgheim/ Straß
Germany

Wir liefern selbstverständlich kostenlos Ersatzware. Die Qualität unserer Produkte und die Sicherheit
der Verwender unserer Produkte stehen bei uns an erster Stelle.

Wir bedauern diesen Vorfall und entschuldigen uns bei allen Betroffenen für entstandene
Unannehmlichkeiten!

metaX Institut für Diätetik GmbH



23.03.2018
 - Cabécous - französischer Ziegenkäse mit Rohmilch

Gefahr durch Listerien

Hersteller/Inverkehrbringer:

GAEC des Hounts
Les hounts
31350 Escanecrabe
Frankreich
Tel: 0033 5 61 88 23 97

Information:

Grund für den Rückruf : Entdeckung der Kontamination mit Listeria monocytogenes .
Es wird empfohlen, das Produkt zu vernichten oder für eine Rückerstattung zurück ins Geschäft zu bringen.

Marke : Caillaou d'Escanecrabe
Produkt : Cabécous - Ziegenkäse mit Rohmilch
Modell : Barquette filmée de 3 cabécous (3 x 40 g)
EAN : 3.489.180.000 012
Zeichen : FR 31 170 001
Mindesthaltbarkeit: 31/03/2018



23.03.2018
 - illy Kaffee ganze Bohnen

Gefahr durch Verpackungsschaden

Hersteller/Inverkehrbringer:

illycaffè S.p.A. Niederlassung Deutschland
Staffelseestraße 4
81477 München
Tel.+49-89-818944-0
Fax: +49-89-818944-10
E-Mail: infode@illy.com

Information:

illy Presseinformation

VORBEUGENDE RÜCKRUFAKTION
lediglich für einige nicht konforme 250 g Dosen Kaffee GANZE BOHNEN

München - 23. März 2018 - illycaffé, führendes Unternehmen für hochwertige
Kaffeeprodukte, bittet um Rückgabe der UNGEOFFNETEN 250 g Dosen illy Kaffee
GANZE BOHNEN mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen 10/2019 und
02/2020 und ohne Entlüftungsventil am Boden.

Lediglich bei dieser einen Charge möglicherweise nicht konformer Dosen könnte sich, infolge
eines Fehlers im Herstellungsprozess, beim Öffnen der Dose der Metalldeckel ruckartig
lösen.

Die von der Rückrufaktion betroffenen wenigen Dosen sind leicht zu erkennen, da am
Boden das Entlüftungsventil fehlt. Dort könnte eine ungewöhnliche Verformung der
Dose entstanden sein.

Wir weisen darauf hin, dass der in den nicht konformen Packungen befindliche
Kaffee trotzdem die gewohnte illy Qualität hat und dass das Problem lediglich
die Verpackung betrifft.

MÖGLICHERWEISE NICHT KONFORME 250 g DOSEN ILLY KAFFEE, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen 10/2019 und 02/2020 liegt und wenn am Boden kein ENTLÜFTUNGSVENTIL vorhanden ist:

Kaffee ganze Bohnen, 250 g, mittlere Röstung
Kaffee ganze Bohnen, 250 g, dunkle Röstung
Kaffee ganze Bohnen, 250 g, koffeinfrei
Kaffee ganze Bohnen, 250 g, Monoarabica Brasilien
Kaffee ganze Bohnen, 250 g, Monoarabica Äthiopien
Kaffee ganze Bohnen, 250 g, Monoarabica Guatemala

Wir bitten die Kunden, die ggf. ein oder mehrere der hier aufgeführten Produkte mit der
oben beschriebenen Nichtkonformität gekauft haben, sich an den Kundendienst zu wenden,
um die Abholung und den Umtausch des Produktes abzustimmen.

Für weitere Informationen und Klärungen bezüglich dieser Rückrufaktion
melden Sie sich bitte unter der Rufnummer DE 089.8189440 (von 7:30 Uhr bis
17:00 Uhr, montags bis freitags) oder schreiben Sie eine E-Mail an
infode@illy.com




21.03.2018
 - diverse Quark Produkte der Marke Milram 
sowie verschiedene Handelsmarken

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

DMK Deutsches Milchkontor GmbH
Industriestraße 27
27404 Zeven
Germany
Tel.: +49 4281 72-0
Fax: +49 4281 72-58297
E-Mail: info@dmk.de

Information:

21.03.2018
Öffentlicher Warenrückruf diverser Quark-Produkte

Bremen, 21. März 2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK Group, nachfolgend aufgeführte Quark-Produkte der Marke Milram sowie verschiedener Handelsmarken mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) vom 17.03.2018 bis einschließlich 18.04.2018 (siehe Aufdruck auf der Verpackung) zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall Metallstücke im Produkt befinden, die scharfkantig sein und damit beim Verzehr Verletzungen hervorrufen könnten. Ursache ist ein Defekt an der Abfüllanlage, der zwischenzeitig behoben wurde. Bei dem Rückruf handelt es sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme.

Betroffen ist Ware, die unter den nachfolgend aufgeführten Produktbezeichnungen und mit Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) vom 17.03.2018 bis einschließlich 18.04.2018 vertrieben wird. Es ist nur Ware mit dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE-NI 010 betroffen:

Elite Kräuterquark leicht / ohne Gentechnik 200g

Gut&Günstig Kräuterquark leicht / ohne Gentechnik 200g
Gut&Günstig Kräuterquark 40% / ohne Gentechnik 200g

Gutes Land Kräuterquark 40% / ohne Gentechnik 200g
Gutes Land Zazikiquark 45% / ohne Gentechnik 200g

Leichter Genuss Kräuterquark leicht / ohne Gentechnik 200g

MILRAM MagerQuark 0,3% Fett
MILRAM SahneQuark 40% Fett i. Tr.
MILRAM SpeiseQuark 20% Fett i. Tr.

Penny Kräuterquark 40% 200g

REWE Beste Wahl Kräuterquark leicht 2,4% / ohne Gentechnik 200g
REWE Beste Wahl Kräuterquark 40% / ohne Gentechnik 200g

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses in ihren Einkaufsstätten zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Die Qualität unserer Produkte hat höchste Priorität für uns. Die DMK Group bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Verbraucheranfragen beantwortet unser Kundenservice unter der Hotline 0251 2656 7371.



20.03.2018
 - vegane Bio Tortelloni mit Spinat und Käse 
vegane Bio Tortelloni mit Roten Linsen, Moringa, Zitronengras

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

vegan vital food GmbH
Siegfried Marcus-Straße 6 
2362 Biedermannsdorf
T +43 2236 710501-0 
F +43 2236 710501-66
office@veganvitalfood.at

Information:

RÜCKRUF vegane Bio Tortelloni Spinat Tofu & Rote Linsen
20.03.2018

Vegan Vital Food ruft vorsorglich vegane Bio Tortelloni mit Spinat und Käse und
vegane Bio Tortelloni mit Roten Linsen, Moringa, Zitronengras 250g zurück.

Bei unserem Rohstofflieferanten wurden mehrere Plastikstücke (10 x10 mm) gefunden.
Der betroffene Rohstoff wurde in veganen Bio Tortelloni der Sorten:

Spinat Tofu mit der Charge 187 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.03.2018

Rote Linsen, Moringa mit der Charge 132 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.03.2018 und

Rote Linsen, Moringa mit der Charge 133 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.03.2018

verarbeitet.

Vegan Vital Food ruft die betroffenen Produkte daher vorsorglich zurück. Die Kundinnen und
Kunden werden aufgefordert, die Produkte zur Sicherheit nicht zu verzehren.

Alle anderen veganen Bio Tortelloni sind vom Rückruf nicht betroffen.

Alle Kundinnen und Kunden, die die betroffenen Produkte gekauft haben, können diese
selbstverständlich im nächstgelegen Markt zurückgeben. Den Kaufpreis bekommen Kunden
auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

vegan vital food GmbH:
Frau Dr. Alexandra Suchomel,
Qualitätsmanagement
Telefon: 0043 2236 710 501 – 15,
E-Mail. suchomel@mia-feinkost.at



20.03.2018
-  Regensteiner Mineralbrunnen
(Produktwarnung vom 23.2.2018)

Auf unsere telefonische Rückfrage vom 28.02.2018 wurden Gründe bzw. (vermutete) Ursachen der Produktabweichung NICHT angegeben und wir auf den Email-Weg verwiesen. Bis zum 16.3. 2018 haben wir auf unsere Email-Anfrage KEINE ANTWORT erhalten. Auf neue telefonische Rückfrage wurde mitgeteilt, die verantwortliche Person wolle nicht mit uns sprechen und sich nur über den Email-Weg äußern.

UPDATE 20.03.2018: Nun hat sich die Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH per Email bei uns gemeldet und bekannt gegeben, dass nach jetzigem Kenntnisstand 

a) die Fremdstoffe aus einer zweckentfremdeten Pfandflasche stammten, es 
b) dadurch zu einer Verunreinigung der Flaschenreinigungsmaschine gekommen sei, 
c) von dort – trotz modernster Technik – geringe Spuren in die Produktcharge geraten seien,
d) eine Gesundheitsgefahr durch die Kontamination nicht bestehe.

Was uns noch stört, ist die fehlende Information zu den eigentlichen Ursachen! 

Kunden, die bereits die betroffenen Produkte konsumiert haben, haben nach unserer Auffassung ein Anrecht auf zügige und umfassende Aufklärung zu den Ursachen der Produktwarnung! 

Dazu gehört die Angabe, was für Fremdstoffe das Produkt verunreinigt haben.


Nun wissen wir zwar (gut einen Monat nach der Produktwarnung), dass es eine Verunreinigung der Flaschenreinigungsmaschine gab. Was jedoch der "Fremdstoff" war, wurde immer noch nicht mitgeteilt. Wir sind der Ansicht, dass genau dieser zentrale Punkt von Interesse für Verbraucher ist, die z.B. das Produkt unwissend konsumiert haben. Wir sind der Ansicht, dass der Hersteller an diesem Punkt eine klare Aufklärung schuldet - alles andere würden wir als bewusste Nicht-Information im wesentlichen Kern des Problems empfinden (Wer davon getrunken haben könnte, will schließlich auch wissen, worum es sich nun eigentlich gehandelt hat).

Wir haben den Hersteller am 20.03.2018 deshalb per Email aufgefordert, sich dazu zu erklären,  was genau für eine Verunreinigung stattfand, welcher Stoff da in das Produkt gelangt ist. Bis zu einer Klärung dieser Frage ist nach unserer Auffassung weiter VORSICHT geboten!

Sobald uns Neueres bekannt wird, informieren wir hier entsprechend.

Hersteller/Inverkehrbringer:
Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH
Am Hasenwinkel 3
38889 - Blankenburg
Deutschland
Telefon: 03944 9549-0
Telefax: 03944 9549-15
info@harzer-mineralquelle.de

Information:

Vorsorglicher Produktrückruf

Harzer Mineralquelle ruft Regensteiner naturelle 0,7l zurück

Blankenburg, 22.02.2018. Die Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH ruft vorsorglich 0,7l Kisten des Produkts Regensteiner Mineralbrunnen naturelle zurück. Eine geringe Anzahl von Flaschen aus einem genau eingrenzbaren Produktionszeitraum entspricht nicht unseren Qualitätsstandards. Dort ist es zu sensorischen Abweichungen (Geschmack, Geruch) gekommen. Wir bitten vorsorglich, das Produkt mit dem betroffenen MHD und der Uhrzeit nicht zu verzehren. Der betroffene Handel wurde umgehend informiert und aufgefordert, die Produkte aus den Regalen zu nehmen.

Der Rückruf umfasst die Produkte mit dem folgenden Mindesthaltbarkeitsdatum und Uhrzeiten:

Regensteiner Mineralbrunnen naturelle 12x0,7l GDB-Mehrweg-Glasflasche (EAN: 4303147000800) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.02.2020 und einer Uhrzeit von 18:00 bis 21:00.

Andere Artikel, Gebinde und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen!

Verbraucher können auch geöffnete Produkte mit dem entsprechenden MHD/Uhrzeit bei ihrem Händler zurückgeben und gegen neue Ware eintauschen.
Das betroffene Produkt wurde ausschließlich in Teilen von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen verkauft. Die Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



20.03.2018
 - 
"Süße Knödel“ mit den Sorten:
„Erdbeer-Fruchtknödel“ (MHD 12.12.2018),
„Marillen- Fruchtknödel“ (MHD 4.12.2018) und
„Nougat- Knödel“ (MHD 27.11.2018)

Gefahr durch Nichtdeklaration von Allergenen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Condeli GmbH
Gewerbepark 1
4193 Reichenthal
AUSTRIA
Tel: +43 (0)7214 50136
Fax: +43 (0)7214 20563
E-Mail: office(at)condeli.at

vertrieben bei ALDI Süd

Information:

Kundeninformation: Produkt-Rückruf
Süße Knödel, tiefgefroren
Condeli

Liebe Kundinnen und Kunden,

bitte bringen Sie das folgende Produkt „Süße Knödel“ mit den Sorten:

„Erdbeer-Fruchtknödel“ (MHD 12.12.2018),
„Marillen-Fruchtknödel“ (MHD 4.12.2018) und
„Nougat-Knödel“ (MHD 27.11.2018)

des Herstellers Condeli GmbH in unsere Filialen zuru¨ck. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Der Hersteller, die Firma Condeli, hat uns informiert, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass in der Nuss-Zucker Mischung Spuren von Cashewnu¨ssen enthalten sind, die nicht auf dem Etikett deklariert wurden.

Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen wird Kunden mit einer Cashewnuss-Allergie von dem Verzehr des Produktes abgeraten.

Das Produkt wurde als Aktionsartikel ab dem 6.1.2018 im gesamten ALDI SÜD Gebiet vertrieben. Wir weisen darauf hin, dass andere MHDs, andere Produkte des Lieferanten Condeli sowie Produkte anderer Lieferanten nicht betroffen sind.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten!

Ihre ALDI SÜD Filiale




16.03.2018
 - Bruderhahn Wurzen Klassik

Gefahr durch Nichtdeklaration von Allergenen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Pichler Biofleisch-Vertriebs GmbH & Co KG
Pasinger Str. 50
82166 Gräfelfing
Tel: +49(0)89 - 89 19 84 64
Fax: +49(0)89 - 89 54 49 77
E-Mail: team@biopichler.de

Information:

Pichler Biofleisch Vertriebs-GmbH & Co. KG, Pasinger Str. 50, 82166 Gräfelfing

Rückruf 16.03.2018

Bruderhahn- Wurzen Klassik mit dem MHD 20.03.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unseren Bruderhahn Wurzen Klassik mit dem Haltbarkeitsdatum 20.03.2018 wurde
Eiklarprotein in einer Größenordnung von 0,0002% festgestellt.

Damit ist das Produkt nicht wie gekennzeichnet Eifrei und für Personen die an einer EiAllergie leiden nicht zum Verzehr geeignet.
Mit nehmen Sie alle Produkte mit diesem MHD 20.03.2018 aus dem Verkauf.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Pichler
Geschäftsführer




16.03.2018
 - 2016 Rheinhessen Qualitätswein Dornfelder lieblich, 750 ml, 10,0 %vol

Gefahr durch Bersten

Hersteller/Inverkehrbringer:

Einig-Zenzen GmbH & Co. KG
Carl-Friedrich-Benz-Straße 8
D-56759 Kaisersesch
Telefon: +49 (0) 2653 - 99 07 - 0
Telefax: +49 (0) 2653 - 99 07 - 50
E-Mail: info@eizen.de

Information:

Vertrieben in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt

Grund der Warnung laut Publikation bei Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL):

Es besteht die Möglichkeit des Berstens der Flasche aufgrund von Druckaufbau durch Nachgärung

Verpackungseinheit ist die Glasflasche mit Kunststoffkorken bzw. Schraubverschluss
Amtliche Prüfungs-Nr.: 4 907 041 293 17



16.03.2018
 - 
BIO PLANÈTE Protein-Leinmehl 
BIO PLANÈTE Frühstücksheld


Gefahr durch Nichtdeklaration von Allergenen

Hersteller/Inverkehrbringer:

BIO PLANÈTE
Ölmühle Moog GmbH
Klappendorf 2
D-01623 Lommatzsch
Telefon: +49 (0) 35241 820 80
Telefax: +49 (0)35241 820 829
E-Mail: kontakt@bioplanete.com

Information:

Ölmühle Moog GmbH informiert:

Rückruf der glutenfreien BIO PLANÈTE Produkte
„Protein Leinmehl“ und „Frühstücksheld“

BIO PLANÈTE Protein-Leinmehl 250 g
Mindesthaltbarkeitsdaten: Februar und März 2019
BIO PLANÈTE Frühstücksheld - Protein-Pulver 300 g
Mindesthaltbarkeitsdaten: Dezember 2018 bis März 2019

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Produkte sind nicht betroffen!
Für Menschen ohne eine Glutenunverträglichkeit ist das Produkt zum Verzehr geeignet.
Bei einer internen Kontrolle wurden geringe Mengen Gluten im Leinmehl festgestellt. Gluten
kann bei Personen mit Zöliakie zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Da wir
aufgrund der Feststellung nicht garantieren können, dass unsere Produkte „BIO PLANÈTE
Protein Leinmehl“ und „BIO PLANÈTE Frühstücksheld“ für Menschen mit Zöliakie
bekömmlich sind, rufen wir die Waren aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes
zurück.

Wir entschuldigen uns für die eingetretenen Unannehmlichkeiten.
Sie können die betreffende Ware im Geschäft zurückgeben und erhalten den Kaufpreis
erstattet.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, können Sie sich gerne per EMail 
an kontakt@bioplanete.com oder telefonisch an 035241 820 80 richten.



16.03.2018
 - Salmiak Salz Lakritz Bonbons

Gefahr durch Nichtdeklaration von Allergenen

Hersteller/Inverkehrbringer:

JAHNKE SÜSSWAREN GmbH
Nikolaus-Otto-Str. 8
24568 Kaltenkirchen
Tel : +49 (0) 41 91 / 90 96 6-0
Fax : +49 (0) 41 91 / 90 96 6-20
E-Mail : info@jahnke-suesswaren.de

Information:

Kaltenkirchen,16.03.2018
Verbraucherinformation zum Rückruf des Produktes Salmiak Salz Lakritz Bonbons

Sehr geehrte Verbraucherinnen und Verbraucher,
nachfolgend informieren wir darüber, dass das Produkt Salmiak Salz Lakritz Bonbons
wegen unvollständiger Deklaration der Inhaltsstoffe auf der Verpackung durch uns
zurückgerufen wird.

Charge / Haltbarkeitsdatum
Von dem Fehler ist ausschließlich das zuvor genannte Produkt mit den nachfolgenden
Chargen und Haltbarkeitsdaten betroffen:

QN_329622 25.09.2019 
QKT_337664 20.11.2019 
RAJ_344634 10.01.2020
Q1P_332555 16.10.2019 
QKW_338150 23.11.2017 
RAK_344877 11.01.2020
Q1Q_332633 17.10.2019 
QLA_339529 01.12.2019 
RAL_345139 12.01.2020
QKAD339220 30.11.2019 
QLD_339767 04.12.2019 
RAR_345922 18.01.2020
QKB_334880 02.11.2019 
QLO_342010 15.12.2019 
RBI_349497 09.02.2020
QKH_335802 08.11.2019 
QLR_342242 18.12.2019 
RBU_350852 21.02.2020
QKN_336618 14.11.2019 
RAE_343977 05.01.2020 
RBZ_351465 26.02.2020
QIZ_329903 26.09.2019




15.03.2018
 - Chipsfrisch ungarisch 175g mit der Chargennummer: LGQ 07 E 25.06.2018

Gefahr durch Nichtdeklaration von Allergenen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG
Erna-Scheffler-Straße 3
51103 Köln
Telefon 0221/4894-0
Telefax 0221/4894-200
E-Mail info@intersnack.de

Information:

Verbraucherinformation: Wichtige Information für funny-frisch - Kunden

Wichtige Information für funny-frisch - Kunden Köln, 15.03.2018

Der Snack-Hersteller Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG mit Sitz in Köln informiert seine Kunden, dass das folgende Produkt

Chipsfrisch ungarisch 175g mit der Chargennummer: LGQ 07 E 25.06.2018 zurückgerufen werden muss. Die in der Codierung genannte Uhrzeit ist dabei unerheblich.

In einigen Packungen wurden statt Kartoffelchips der Geschmacksrichtung ungarisch Produkte der Geschmacksrichtung Sour Cream abgefüllt. Das für den Geschmack Sour Cream verwendete Gewürz enthält das Allergen Milch, das nicht auf der Verpackung deklariert ist.

Die abgepackte Ware ist von einwandfreier Qualität. Bei dem Rückruf handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme zum Schutz von Personen, die an einer Milcheiweißallergie leiden. Von allen anderen Personen kann das Produkt bedenkenlos verzehrt werden.

Betroffen sind ausschließlich Produkte mit der oben aufgeführten Chargennummer. Die Kodierung befindet sich auf der Rückseite der Verpackung in der oberen linken Ecke. Intersnack bittet die Verbraucher zu prüfen, ob sie Produkte mit dieser Chargennummer besitzen.

Die Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG bittet ihre Kunden, die betroffene Ware (unfrei) – unter Angabe des Absenders – an folgende Adresse zu schicken. Selbstverständlich wird das erworbene Produkt ersetzt.

Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG
“Chipsfrisch ungarisch“
Erna-Scheffler-Str. 3
51103 Köln Deutschland

Das Unternehmen bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die Unannehmlichkeiten.




15.03.2018
 - Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500g

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Estyria Naturprodukte GmbH
Wollsdorf 75
8181 St. Ruprecht a.d. Raab
Österreich
Tel.: +43(0)3178 2525-0
Fax: +43(0)3178 2525-105
e-mail: office@estyria.com

vertrieben bei LIDL

Information:

Warenrückruf

Der österreichische Hersteller Estyria Naturprodukte GmbH informiert über einen Warenrückruf des Produktes „Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500g“.

St. Ruprecht/Raab, 15. März 2018

Der österreichische Hersteller Estyria Naturprodukte GmbH ruft vorsorglich das Produkt „Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500g“ unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück. Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden in einer Probe Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden kann, sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Produkt „Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500g“ des Herstellers Estyria Naturprodukte GmbH wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500g“ des Herstellers Estyria Naturprodukte GmbH betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Estyria Naturprodukte GmbH sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Eine etwaige Kreuz-Kontamination mit anderen Produkten der Estyria Naturprodukte GmbH im Rahmen der gemeinsamen Produktionsinfrastruktur kann ausgeschlossen werden, da die Produktionsanlagen nach jeglichem Produkt- und Artikelwechsel gereinigt werden. In regelmäßigen Abständen werden diese Anlagen auf mikrobiologische & allergene Parameter mittels Abklatschtest untersucht, bei denen hohe Hygiene- und Produktsicherheitsstandards jeweils bestätigt werden. Jedes der hergestellten Produkte unterliegt außerdem einem umfangreichen Analysenplan, in dem mikrobiologische Parameter untersucht werden. Rohwaren werden von langjährigen Lieferanten bezogen, welche ihre Produkte nach hohen Standards und nach besten Wissen und Gewissen herstellen.

Der Hersteller Estyria Naturprodukte GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter
Tel.: 03178 25 25 100
E-Mail: office@estyria.com




14.03.2018
 - „REWE Feine Welt Risotto mit Steinpilzen» 
und «REWE Feine Welt Risotto mit Safran»

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

MANOLO´S FOOD GMBH
Heinrich-Haubner-Str. 11
5020 Salzburg
Austria
Tel. +43 662 840280
Fax +43 662 847356
e-mail: info@manolos.org

vertrieben bei REWE

Information:

Presseinformationen - REWE.DE Aktuelle Pressemitteilungen - REWE.DE Rückruf Risotto

14.03.2018
Manolo´s Food GmbH ruft vorsorglich zwei Chargen von „REWE Feine Welt Risotto mit Steinpilzen» und «REWE Feine Welt Risotto mit Safran» zurück

Die Firma Manolo´s Food GmbH, Salzburg in Österreich, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich die nachfolgenden Produkte zurück:

„REWE Feine Welt Risotto mit Safran, 280 g“, Mindesthaltbarkeitsdatum: 09/2019 mit der Charge L247 E40502
„REWE Feine Welt Risotto mit Steinpilzen, 280 g“, Mindesthaltbarkeitsdatum: 09/2019 mit der Charge L261 E40501

Dieser Rückruf erfolgt rein vorsorglich, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Reis kleine transparente Glasstückchen befinden könnten. Vor dem Verzehr der betroffenen Produkte wird daher dringend abgeraten.

Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit davon abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen nicht betroffen.

Das Unternehmen hat bereits reagiert und die betroffenen Chargen aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich die Manolo´s Food GmbH bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern entschuldigen.

Für Verbraucheranfragen: manolos@manolos.org



14.03.2018
 - "Gut & Günstig" Knusper Müsli weniger süß (600-g-Karton)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

DE-VAU-GE Gesundkostwerk Deutschland GmbH
Lüner Rennbahn 18
21339 Lüneburg
Tel.: 04131 - 98 50 1
Fax: 04131 - 18 71 37
E-Mail: info@de-vau-ge.de

vertrieben bei EDEKA

Information:

Die Firma DE-VAU-GE informiert:
Warenrückruf Knusper Müsli weniger süß (600-g-Karton)

Lüneburg, 14.03.2018:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma DE-VAU-GE Gesundheitskostwerk Deutschland GmbH das Produkt "Knusper Müsli weniger süß" mit der Bezeichnung "GUT&GÜNSTIG" (600-g-Karton) zurück.

Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem auf der Oberseite der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 12.11.2018.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich Holzstücke in einzelnen Packungen des Produktes befinden. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Das betroffene Handelsunternehmen hat nach unserer Information umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma DE-VAU-GE unter der Hotline (04131 985 899) oder unter E-Mail (reklamation@de-vau-ge.de).




14.03.2018
 - Frierss „Hirschsalami“ 100g geschnitten

Gefahr durch Vtec/Stec Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:

Rudolf FRIERSS & Söhne Ges.m.b.H.
Fleisch- und Wurstspezialitäten
Gewerbezeile 4
A-9500 Villach
Frierss Zentrale Villach: 
Tel: +43 4242 / 3040-0
Fax: +43 4242 / 3040-21

Information:

Produktrückruf „Hirschsalami“ 100g geschnitten

Die Frierss GmbH ruft vorsorglich Hirschsalami 100g geschnitten der Chargennummer L 39535 zurück. Bei dem Produkt der genannten Charge mit MHD 18.04./ 26.04./ 02.05.2018 besteht der Verdacht auf Vtec/Stec Bakterien. Alle anderen Chargen und Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt für den Verzehr geeignet.

Konsumenten, die Hirschsalami geschnitten mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, können diese über den Handel oder direkt bei Frierss zurückgeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Frierss kommt seiner Eigenverantwortung gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produkts veranlasst. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung durch unser Unternehmen verursacht wurde.

Frierss entschuldigt sich bei seinen Kunden für etwaige Unannehmlichkeiten.

Rückfragen:
R. Frierss GmbH
Servicetelefon: 0676 / 5698508


 - „Oat King Protein Bar“ Riegel 80 g in den Geschmacksrichtungen "Peanut Butter" und "Double Chocolate"

Gefahr durch Überschreitung des Grenzwerts der Glutenfreiheit

Hersteller/Inverkehrbringer:

LSP Sporternährung GmbH
Römerstraße 49
53111 Bonn
Kundentelefon: +49 228 71015788
Faxnummer: +49 228 82385203
E-Mail-Adresse: info@lsp-sports.de

Information:

Rückruf – 07.03.2018

Hinweis für Gluten-Allergiker

Die „Oat King Protein Bar“ Riegel 80 g
in den Geschmacksrichtungen
Peanut Butter der Charge
LSP#006 haltbar bis 30/August/2018
und Double Chocolate der Charge
LSP#006 haltbar bis 15/August/2018

überschreiten den Grenzwert der Glutenfreiheit.

Gluten kann bei Personen mit Zöliakie zu gesundheitlichen
Beeinträchtigungen führen.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder dem Wunsch, das Produkt
zurückzugeben an uns.

Wir entschuldigen die Umstände und hoffen, Sie weiterhin mit
unseren Produkten überzeugen zu dürfen.

LSP Sporternährung GmbH | Römerstr. 49 | 53111 Bonn
Telefonisch zu erreichen unter: +49 (0) 22 8 – 71 01 57 88




07.03.2018
 - K-Classic-Delikatess-Bockwurst, geräuchert, Spitzenqualität 1000g, 10 Stück

Gefahr durch Fehlettikettierung zu Allergenen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG
Rötelstraße 35
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00
E-Mail service@kaufland.de

Information:

Produktrückruf: Kaufland ruft K-Classic Delikatess Bockwurst zurück
Neckarsulm, 7. März 2018

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:
Produktrückruf: K-Classic Delikatess Bockwurst
K-Classic Delikatess Bockwurst, geräuchert, Spitzenqualität 1000 g, 10 Stück

EAN (GTIN) 4300175960960
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.03.2018
und der Charge 0036273340

Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen Bockwurst mit Käse befindet. Das Allergen Milcheiweiß ist nicht auf dem Etikett deklariert. Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen wird Kunden mit einer Milcheiweiß-Allergie vom Verzehr abgeraten. Kunden, welche nicht allergisch auf Milcheiweiß reagieren, können das Produkt weiterhin bedenkenlos verzehren.

Kaufland hat die betroffene Ware bereits vorbeugend aus dem Verkauf genommen.
Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen der K-Classic Bockwurst, sowie andere K-Classic Wurst-Produkte sind nicht betroffen.
Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 0800 1528352 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.



02.03.2018
 - "Jeden Tag" Cheeseburger 2 x 150 g

Gefahr durch Fehlettikettierung zu Allergenen

Hersteller/Inverkehrbringer:

Zentrale Handelsgesellschaft - ZHG - mbH Germany
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 2
77656 Offenburg
Telefon: +49 (0) 781 / 616 - 245
Telefax: +49 (0) 781 / 616 - 8402

Information:

Produktrückruf von "Jeden Tag" Cheeseburger 2 x 150 g

Offenburg, 2. März 2018 - Die Zentrale Handelsgesellschaft - ZHG - mbH ruft aus Gründen des vorbeugenden 
Verbraucherschutzes den Artikel "Jeden Tag" Cheeseburger 2 x 150 g zurück.

Auf Grund einer Fehletikettierung werden Endverbraucher nicht in notwendigem Umfang über das Vorhandensein 
von Allergenen informiert. Bei Endverbrauchern mit bestehender Unverträglichkeit auf allergene Stoffe besteht 
potentielle Gesundheitsgefahr.

Es handelt sich konkret um folgendes Produkt:

"Jeden Tag" Cheeseburger 2 x 150 g
MHD: 09.03.2018

Es wird daher vom Verzehr des angeführten Produktes abgeraten. Als vorbeugende Maßnahme wurde der gesamte 
Warenbestand des betroffenen Produktes sofort aus dem Verkauf genommen. Sollten Sie betroffene Produkte bereits 
erworben haben, können Sie diese ab sofort, auch ohne Kassenbon, bei Ihrer Einkaufsquelle gegen Erstattung des 
Kaufbetrags zurückgeben.

Die Zentrale Handelsgesellschaft - ZHG - mbH bedauert die mit dem Rückruf verbundenen Unannehmlichkeiten sehr.

Für weitere Informationen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0049 - 781 - 616 - 486 oder unter unserer 
Homepage www.jeden-tag.de.



02.03.2018
 - Eberswalder Original Schorfheider Knüppelsalami, 250 g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

EWG Eberswalder Wurst GmbH
Joachimsthaler Straße 100
16230 Britz
Telefon 03334 – 273 0?
Telefax 03334 – 273 405
Mail: info@eberswalder.de

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361 
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:

„Eberswalder Original Schorfheider Knüppelsalami, 250g“

Der Hersteller EWG Eberswalder Wurst GmbH informiert über einen Warenrückruf des Produktes
„Eberswalder Original Schorfheider Knüppelsalami, 250g“

Britz, 02. März 2018. Der Hersteller EWG Eberswalder Wurst GmbH ruft aktuell das
Produkt „Eberswalder Original Schorfheider Knüppelsalami, 250g“ mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 04.03.2018 und der Losnummer L10446 in Teilen von
Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und
Schleswig-Holstein zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem
betroffenen Produkt rote Plastikfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der
möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt
beachten und das Produkt keinesfalls verzehren.

Das betroffene Produkt „Eberswalder Original Schorfheider Knüppelsalami, 250g“
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.03.2018 und der Losnummer L10446 des
Herstellers EWG Eberswalder Wurst GmbH wurde bei Lidl Deutschland in Teilen
von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
und Schleswig-Holstein verkauft. Aus Gründen des konsequenten
Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene
Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen
zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne
Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das in Teilen von Baden-Württemberg, Bayern,
Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein verkaufte
Produkt „Eberswalder Original Schorfheider Knüppelsalami, 250g“ mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 04.03.2018 und der Losnummer L10446 des Herstellers
EWG Eberswalder Wurst GmbH betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte
Produkte des Herstellers EWG Eberswalder Wurst GmbH sowie Knüppelsalami
anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller EWG Eberswalder Wurst GmbH entschuldigt sich bei allen
Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.




01.03.2018
 - Soja Isolate Shake, chocolate flavor

Gefahr durch Nichtkennzeichnung von Milchprotein

Hersteller/Inverkehrbringer:

Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG
Schnackenburgallee 217-223
D-22525 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 / 4600360 - 0
Telefax: +49 (0)40 / 4600360 - 99
E-Mail: info@body-attack.de

Information:

01.03.2018

Sehr geehrte Kunden,
wir müssen trotz unseres hohen Qualitätsstandards und der sorgfältigen Rohstoffauswahl das Produkt Soja Isolate Shake 750 g im Geschmack Chocolate mit der Chargennummer 6016181 MHD 31.05.2018 zurückrufen.

Der Grund: In dieser Charge wurde eine größere Menge an Milchprotein gefunden, die für Personen mit einer Milchallergie kritisch einzustufen ist. Das betroffene Soja Isolate Proteinpulver Produkt kann bei jedem Body Attack Premium Store zurückgegeben werden. Wir erstatten den vollen Kaufpreis des Produktes.

Mit freundlichen Grüßen




01.03.2018
 - XOX Edler Veggie- Mix 80 g

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller/Inverkehrbringer:

XOX Gebäck GmbH
Am Hastebach 8
31789 Hameln
Germany
Fon +49(0)5151 1073350
Fax +49(0)5151 1073351
E-Mail: info@xox.de

Information:

Produktrückruf

Wir warnen vorsorglich vor dem Verzehr des Produktes Edler Veggie-Mix 80g

Hameln, 01.03.2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir das Produkt Edler Veggie-Mix 80g zurück, weil im Rahmen einer Kontrolle Salmonellen in dem Produkt nachgewiesen wurden. Deshalb raten wir dringend von dem Verzehr ab.

Betroffen ist:

XOX Edler Veggie-Mix 80g
EAN: 4031446880617
MHD: 05.06.2018
XOX Veggie-Mix

Wir haben reagiert und die betroffenen Artikel in den betroffenen Märkten aus dem Verkauf nehmen lassen.

Noch vorhandene Packungen des genannten Artikels mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum können selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises am Kauf-Ort zurückgegeben werden.

Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Verbrauchern für entstandene Unannehmlichkeiten!

Häufig gestellte Fragen

Was sind Salmonellen?
Salmonellen sind stäbchenförmige Bakterien, die beim Menschen Darmkrankheiten auslösen können. Eine Infektion mit Salmonellen (Salmonellose) erfolgt in der Regel durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln.

Was sind die Symptome einer Erkrankung an Salmonellose?
Eine Salmonellose geht häufig mit (wässrigem) Durchfall und Bauchschmerzen einher. Fieber, Übelkeit und Erbrechen sind ebenfalls möglich. Schwere und Symptome der Erkrankung sind u.a. abhängig von der aufgenommenen Menge an Salmonellen und der körpereigenen Abwehr eines Menschen. Symptome können innerhalb weniger Stunden bis zu drei Tagen nach Verzehr kontaminierter Lebensmittel auftreten.

Welche Verbrauchergruppen sind besonders gefährdet?
Besonders Kinder in den ersten Lebensjahren sind gefährdet sowie Personen, deren Immunabwehr durch beispielsweise ihr hohes Alter oder Vorerkrankungen geschwächt ist. Auch Menschen, deren körpereigene Abwehr durch Medikamente (z. B. gegen Sodbrennen oder Magengeschwüre) geschwächt ist, können ein höheres Risiko tragen.

Ich habe das Produkt XOX Edler Veggie- Mix 80 g verzehrt. Was soll ich tun?
Wenn sich nach dem Verzehr des Produktes oben genannte Symptome zeigen, suchen Sie bitte unverzüglich Ihren Hausarzt auf und weisen Sie ihn auch auf den Verdacht einer Salmonellose hin. Ihr Hausarzt kann dann über entsprechende Tests (z. B. Erregernachweis im Stuhl) bestimmen, ob eine Erkrankung vorliegt.

Besteht eine Ansteckungsgefahr?
Auch nach Abklingen der akuten Infektion können erkrankte Personen noch über mehrere Wochen Salmonellen über den Stuhl ausscheiden. Durch mangelhafte Hygiene (z. B. kein Handewäschen nach dem Toilettengang) können so über direkten Kontakt oder indirekt z. B. über Geschirr und Lebensmittel weitere Personen infiziert werden.

Wie ist der Verlauf einer Salmonellose?
In den meisten Fällen verläuft eine Salmonellose bei ansonsten gesunden Menschen schnell und folgenlos. Aufgrund der wässrigen Durchfälle verliert der Körper viel Flüssigkeit und Körpersalze. Es sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden, um eine Dehydrierung zu vermeiden.

Wo erhalten interessierte Verbraucher weitergehende Informationen zu Salmonellen in Lebensmitteln?
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Berlin, hat einen Fragen- und Antwortkatalog (FAQs) zum Schutz vor Infektionen mit Salmonellen erstellt. Diesen finden Sie hier

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne per Mail unter qs@xox.de oder telefonisch unter 05151/10733-635
(erreichbar Mo.- Fr. von 7 bis 17 Uhr).



28.02.2018
- Regensteiner Mineralbrunnen

Gefahr durch unerklärte Geruch- und Geschmacksabweichung

Hersteller/Inverkehrbringer:
Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH
Am Hasenwinkel 3
38889 - Blankenburg
Deutschland
Telefon: 03944 9549-0
Telefax: 03944 9549-15
info@harzer-mineralquelle.de

Information:

Vorsorglicher Produktrückruf

Harzer Mineralquelle ruft Regensteiner naturelle 0,7l zurück

Blankenburg, 22.02.2018. Die Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH ruft vorsorglich 0,7l Kisten des Produkts Regensteiner Mineralbrunnen naturelle zurück.Eine geringe Anzahl von Flaschen aus einem genau eingrenzbaren Produktionszeitraum entspricht nicht unseren Qualitätsstandards. Dort ist es zu sensorischen Abweichungen (Geschmack, Geruch) gekommen.Wir bitten vorsorglich, das Produkt mit dem betroffenen MHD und der Uhrzeit nicht zu verzehren. Der betroffene Handel wurde umgehend informiert und aufgefordert, die Produkte aus den Regalen zu nehmen.

Der Rückruf umfasst die Produkte mit dem folgenden Mindesthaltbarkeitsdatum und Uhrzeiten:

Regensteiner Mineralbrunnen naturelle 12x0,7l GDB-Mehrweg-Glasflasche (EAN: 4303147000800) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.02.2020 und einer Uhrzeit von 18:00 bis 21:00.

Andere Artikel, Gebinde und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen!

Verbraucher können auch geöffnete Produkte mit dem entsprechenden MHD/Uhrzeit bei ihrem Händler zurückgeben und gegen neue Ware eintauschen.
Das betroffene Produkt wurde ausschließlich in Teilen von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen verkauft.Die Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.




27.02.2018
 - Kärntner Bergsalami

Gefahr durch E. Coli-Bakterien

Hersteller/Inverkehrbringer:
Rudolf FRIERSS & Söhne Ges.m.b.H.
Fleisch- und Wurstspezialitäten
Gewerbezeile 4
A-9500 Villach
Frierss Zentrale Villach: Tel: +43 4242 / 3040-0
Fax: +43 4242 / 3040-21

laut Meldung des Europäischen Schnellwarnsystems RASFF vom 27.02.2018, wurde die Wurst auch in Deutschland vertrieben!

Information:

Produktrückruf „Kärntner Bergsalami“

Die Frierss GmbH ruft vorsorglich Kärntner Bergsalami 1kg bzw. 500g Schrägschnitt der Chargennummer L39543 zurück. Bei dem Produkt der genannten Charge besteht der Verdacht auf Vtec/Stec Bakterien. Alle anderen Chargen und Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt für den Verzehr geeignet.

Konsumenten, die Kärntner Bergsalami mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, können diese über den Handel zurückgeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Frierss kommt seiner Eigenverantwortung gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produkts veranlasst. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung durch unser Unternehmen verursacht wurde.

Frierss entschuldigt sich bei seinen Kunden für etwaige Unannehmlichkeiten.

Rückfragen:
R. Frierss GmbH
Servicetelefon: 0676 / 5698508




23.02.2018
- IKEA: GODIS PÅSKKYCKLING Schaumkonfekt

Gefahr durch Kontamination der Produktion durch Mäuse

Hersteller / Inverkehrbringer:
IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
(AG., München HRA 67108)
Persönlich haftende Gesellschafterin:
IKEA Deutschland Verkaufs-GmbH
(AG., München, HRB 66738)
Am Wandersmann 2 - 4
65719 Hofheim-Wallau
Telefon: 061 92 / 93 99999
Telefax: 061 92 / 93 99998

Information:

Presseinformation

IKEA ruft GODIS PÅSKKYCKLING Schaumkonfekt wegen Kontamination der Produktion durch Mäuse zurück

Hofheim-Wallau, 23. Februar 2018. IKEA ruft vorsorglich das Produkt GODIS PÅSKKYCKLING Schaumkonfekt, 100g, wegen Kontamination der Produktion durch Mäuse zurück. Lebensmittelsicherheit hat für IKEA höchste Priorität. Aus diesem Grund möchten wir unsere Kunden darüber informieren, dass GODIS PÅSKKYCKLING Schaumkonfekt-Verpackungen mit Mindesthaltbarkeitsdatum im Zeitraum zwischen dem 23. Oktober 2018 und dem 26. Januar 2019 von diesem Rückruf betroffen sind. Das Mindesthaltbarkeitsdatum steht auf der Rückseite der Verpackung.

Wir haben erfahren, dass während der Herstellung der betroffenen Produkte Mäuse in die Produktionseinheit eingedrungen sind und es zu einer Kontamination der Produkte gekommen sein könnte. IKEA bittet alle Kunden, die GODIS PÅSKKYCKLING Packungen mit Mindesthaltbarkeitsdatum im Zeitraum zwischen dem 23. Oktober 2018 und dem 26. Januar 2019 gekauft haben, das Produkt gegen Erstattung des vollen Kaufpreises beim nächsten IKEA Einrichtungshaus zurückzugeben. Ein Kassenbon muss nicht vorgelegt werden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe. Lebensmittelsicherheit und Produktqualität sind für IKEA von größter Wichtigkeit. 

Wir sehen diesen Produktrückruf als notwendigen Schritt an, um unseren hohen Standards gerecht zu werden. Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für die Unannehmlichkeiten. Weitere Informationen erteilt der IKEA Kundenservice unter 0800-5893391.




23.02.2018
- Regensteiner Mineralbrunnen

Gefahr durch unerklärte Geruch- und Geschmacksabweichung

ACHTUNG: Höchste VORSICHT bei Regensteiner Mineralbrunnen! 

Der Grund für die Produktabweichung in Geschmack und Geruch wurde NICHT angegeben!
Auch auf unsere telefonische Rückfrage vom 28.02.2018 wurden Gründe bzw. (vermutete) Ursachen der Produktabweichung NICHT angegeben.


Insofern ist nach unserer Auffassung größte VORSICHT geboten!

Wir wurden auf den Email-Weg verwiesen. Sobald uns Neueres bekannt wird, informieren wir hier entsprechend.

Hersteller/Inverkehrbringer:
Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH
Am Hasenwinkel 3
38889 - Blankenburg
Deutschland
Telefon: 03944 9549-0
Telefax: 03944 9549-15
info@harzer-mineralquelle.de

Information:

Vorsorglicher Produktrückruf

Harzer Mineralquelle ruft Regensteiner naturelle 0,7l zurück

Blankenburg, 22.02.2018. Die Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH ruft vorsorglich 0,7l Kisten des Produkts Regensteiner Mineralbrunnen naturelle zurück.Eine geringe Anzahl von Flaschen aus einem genau eingrenzbaren Produktionszeitraum entspricht nicht unseren Qualitätsstandards. Dort ist es zu sensorischen Abweichungen (Geschmack, Geruch) gekommen.Wir bitten vorsorglich, das Produkt mit dem betroffenen MHD und der Uhrzeit nicht zu verzehren. Der betroffene Handel wurde umgehend informiert und aufgefordert, die Produkte aus den Regalen zu nehmen.

Der Rückruf umfasst die Produkte mit dem folgenden Mindesthaltbarkeitsdatum und Uhrzeiten:

Regensteiner Mineralbrunnen naturelle 12x0,7l GDB-Mehrweg-Glasflasche (EAN: 4303147000800) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.02.2020 und einer Uhrzeit von 18:00 bis 21:00.

Andere Artikel, Gebinde und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen!

Verbraucher können auch geöffnete Produkte mit dem entsprechenden MHD/Uhrzeit bei ihrem Händler zurückgeben und gegen neue Ware eintauschen.
Das betroffene Produkt wurde ausschließlich in Teilen von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen verkauft.Die Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.




17.02.2018
- Stabinger Kuchen:
Gedeckter Apfelkuchen 300g 
Südtiroler Apfeltörtchen 320g 
Käsekuchen 300g 
Ricottatörtchen Erdbeere 300g 
Ricottatörtchen Natur 300g 
Ricottatörtchen Schokolade 300g 
Himbeerschnitte 140g 
Ricottaschnitte Natur 100g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Stabinger G.m.b.H.
Anderterstraße 11
I-39030 Sexten (BZ)
Hochpustertal - Dolomiten - Südtirol - Italien
Tel. 0039 0474 71 03 52
Fax 0039 0474 71 00 404
E-Mail: info@stabinger.it

Verkauf bei:

Kaufland
Edeka: Nordbayern, Sachsen – Thüringen
Metro
Karstadt München Bahnhofstraße
Hamberger Großmarkt in München und Berlin

Information:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben von einem unserer Lieferanten die Mitteilung erhalten, dass in dem an uns gelieferten Rohstoff sich ein Fremdkörper befinden könnte. “Einzelne kleine Metallstücke mit einem Durchmesser von 0,5 mm und einer Länge größer 1 cm die nicht vom Metalldetektor am Ende der Produktionslinie detektiert werden konnten.”

Folgende Produkte sind betroffen:

PRODUKT                                 MHD

Gedeckter Apfelkuchen 300g     27.02.2018 und 01.03.2018

Südtiroler Apfeltörtchen 320g     27.02.2018

Käsekuchen 300g                      27.02.2018 und 01.03.2018

Ricottatörtchen Erdbeere 300g   27.02.1018

Ricottatörtchen Natur 300g        22.02.2018 und 27.02.2018 und 01.03.2018

Ricottatörtchen Schokolade 300g 22.02.2018 und 27.02.2018 und 01.03.2018

Himbeerschnitte 140g                 27.02.2018 und 01.03.2018

Ricottaschnitte Natur 100g         22.02.2018 und 27.02.2018 und 01.03.2018


Oben genannte Artikel sollten daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.




16.02.2018
- enerBIO Tortilla Chips Natur

Gefahr durch fehlende Glutenkennzeichnung

Hersteller/Inverkehrbringer:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information:

Kundeninformation

Die Verantwortung für die besondere Qualität der enerBiO-Lebensmittel ist Teil unserer ROSSMANN-Unternehmensphilosophie. Als „glutenfrei“ gekennzeichnete Produkte durchlaufen aufgrund ihrer Kennzeichnung eine besonders intensive Untersuchung und müssen strenge gesetzliche Vorgaben erfüllen.

Vor diesem Hintergrund möchten wir Sie über ermittelte Spuren an Gluten informieren.
Im Produkt enerBiO Tortilla Chips Natur; mit dem MHD 27.06.2018 können erhöhte Spuren von Gluten enthalten sein.

Daher bitten wir unsere Kunden mit einer Glutenunverträglichkeit:
Sollten Sie Bedenken haben, können Sie gern das ungeöffnete Produkt in unsere Verkaufsstellen zurückbringen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich gern an unseren Kundenservice unter 0800 / 76 77 62 66 (erreichbar Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr).




15.02.2018
- NIEDERLANDE:
PLUS Massieve Ostereier Milch / rein / weiß Rabatt Tasche 500 Gramm

Gefahr durch nicht gekennzeichnete Ei-Zutat

Hersteller/Inverkehrbringer:

PLUS Retail B.V.
Postbus 85405
3508 AK Utrecht
Telefoon 088 – 344 60 00
Fax 030 - 220 20 74

Information für die Grenzregionen:

PLUS Supermärkte in den Niederlanden ruft die 

PLUS Massieve Ostereier Milch / rein / weiß 
Rabatt Tasche 500 Gramm 
mit Barcode 8710624595517, 
Batch-Code 173116 und 
THT 30-06-2018 

zurück. 

Es sind mit Eierlikör gefüllte Eier unter die massiven Schokoladeneier gelangt. Damit können Füllungen mit verarbeiteten Eiern enthalten sein, ohne dass dies auf dem Etikett der Verpackung angegeben ist. Verbraucher mit einer Eierallergie können eine allergische Reaktion bekommen, indem sie diese Ostereier essen.

Verbrauchern mit einer Eiallergie werden vor dem Verzehr gewarnt. Das Produkt kann zurückgebracht werden, der Kaufpreis wird erstattet.

Wir entschuldigen uns aufrichtig. Wenn Sie Fragen haben, können Sie unseren Kundendienst unter der Telefonnummer (Niederlande) 0800-222 44 43 (kostenlos) kontaktieren. Sie sind wochentags von 8.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 16.00 Uhr erreichbar.



15.02.2018
- MDH CHANA MASALA, 100 g (indische Gewürzmischung)

Gefahr durch nicht gekennzeichnete Sulfite

Hersteller/Inverkehrbringer:

Global Foods Trading GmbH
Am Winkelgraben 1a
64584 Biebesheim
Tel: 06258/ 98 98 0
Fax: 06258/ 98 98 99

Information:

Presse-Information
Global Foods Trading GmbH: Öffentlicher Warenriickruf
Biebesheim, 15.02.2018

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir den Artikel „MIDI-l CHANA
MASALA, 100 ; (indische Gewürzmischung)“ des Herstellers MDH Mahashian Di Hatti Ltd.,
Gurgaon-122016 NR., Indien, zurück.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dern
Mindestheltberkeitsdetum 30.01.2019 und der LOT Nr. 81.

In einer einzelnen Probe wurden Sulfite nachgewiesen.
Aus diesem Grund wird ausdrücklich darauf hingewiesen dieses Produkt nicht mehr zu verwenden.
Verbraucher können die bereits gekaufte Ware zur Verkaufsstee‚ gegen Erstattung des Kaufpreises,
zurückbringen oder auf Wunsch umtauschen.

Sulfite können allergische Reaktionen auslösen, Folgeerscheinungen bei Unverträgllchkelten können
Übelkeit, Kopfschmerzen, Nesselsucht, Bronchospasmen, Asthma sein oder niedrigen
Blutdruck zeigen.

Fragen beantworten wir von Montag bis Freitag unter der kostenfreien Rufnummer 0800-950 9509in der
Zeit von 9.(I) bis 18.00 Uhr oder per E-Mail unter info@gfionlinede.




14.02.2018
 - ALDI-Nord 
Cuisinette Frischteig, Sorte: Blätterteig, 2 x 270g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

ALDI-Nord
ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG
Eckenbergstraße 16 + 16A
45307 Essen
Telefon : +49 (0201) 8593 0 
Email : mail@aldinord.de 
Internet : www.aldi-nord.de 

Information:

Produkt Rückruf: Cuisinette Frischteig, Sorte: Blätterteig, 2 x 270g

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „WEWALKA GMBH NFG.KG“ erweitert den bestehenden öffentlichen Rückruf von Blätterteig in mehreren Einzelhandelsunternehmen um den Artikel „Cuisinette Frischteig, Sorte: Blätterteig“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.03.2018.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Bad Laasphe, Bargteheide, Beucha, Datteln, Greiz (Langenwetzendorf), Greven, Hann. Münden, Lingen, Salzgitter, Scharbeutz, Schloß-Holte, Werl und Weyhe gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten" überprüfen.

Bitte bringen Sie den o.g. Artikel in unsere Filialen zurück.

Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem Artikel Metallfragmente enthalten sind. Der o.g. Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.03.2018 sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel
„Cuisinette Frischteig, Sorte: Blätterteig“ des Herstellers „WEWALKA GMBH NFG.KG“ mit dem o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum aus dem Verkauf genommen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten dieser Sorte sowie andere Sorten des Artikels sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihr ALDI Team



12.02.2018
  - Niederlande: 
Gezond & Wel Abrikozenpitten  

Gefahr durch Cyanwasserstoff

Hersteller/Inverkehrbringer:

Gezond en Wel BV
Curieweg 1
8013 RA Zwolle
Tel: 038-4276639

Information für die Grenzregionen:

Wichtige Sicherheitswarnung

Wir warnen hiermit vor allen Chragen von Aprikosenkernen , die von G & W vermarktet werden.

Ein sehr hoher Wert von Cyanwasserstoff wurde in einer untersuchten Probe von Aprikosenkernen gefunden. Das Essen dieses Produktes kann gesundheitsschädlich sein.

Wir bitten Sie, diesen Artikel nicht mehr zu konsumieren, sondern in den Laden zu bringen / uns zurückzusenden. Sie können Ihr Paket auch zurückgeben.

Sie erhalten selbstverständlich den Kaufbetrag zurück.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns auch telefonisch unter (Niederlande) 038-4276639 erreichen. Qualität und Sicherheit haben für uns höchste Priorität. Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen.



12.02.2018

Trafo Tortilla Chips Chili 75g
Trafo Tortilla Chips Chili 200g
Trafo Tortilla Chips Naturel 75g
Trafo Tortilla Chips Naturel 200g
Trafo Tortilla Chips Nacho 75g

Gefahr durch fehlende Glutenkennzeichnung

Hersteller/Inverkehrbringer:

FZ Organic Food
Oppers 58
8471 ZM Wolvega 
Niederlande
Tel.: +31 561 611 000

Information:

Gluten in Tortilla Chips Trafo gefunden

Bei einer Laborprobe wurde leider Gluten in den Maischips der Marke Trafo gefunden,
obwohl sie als glutenfrei ausgewiesen sind. Der Verzehr ist schädlich für Menschen, die
unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, wie die niederländische Kontrollstelle für
Lebensmittel (Nederlandse Voedsel- en Warenautortiteit NVWA) feststellte.

Konsumenten können die Produkte in den Laden zurück bringen und bekommen dann
den Preis erstattet. Das Produkt stellt keine Gefahr für Menschen ohne
Glutenunverträglichkeit dar!

Um die Verbrauchersicherheit zu gewährleisten werden jedoch alle Tüten
zurückgerufen.

Zu dem Problem ist es gekommen, als der Maismehllieferant unserem Geschäftspartner
(Hersteller Poco Loco) Maismehl anlieferte, in dem sich ein Anteil Dinkelmehl befand.
Offensichtlich ist dieses in ein Maismehlsilo geraten.

Der Fehler ist erst aufgefallen, nachdem die produzierte Ware zum Teil schon
ausgeliefert worden war.

Folgende Produktionsdaten sind betroffen:

Trafo Tortilla Chips Chili 75 g – haltbar bis: 28-07-2018 und 29-07-2018
Trafo Tortilla Chips Chili 200g – haltbar bis: 29-07-2018
Trafo Tortilla Chips Naturel 75g – haltbar bis: 11-80-2018 und 12-08-2018
Trafo Tortilla Chips Naturel 200g – haltbar bis: 11-08-2018 und 12-08-2018
Trafo Tortilla Chips Nacho 75g – haltbar bis: 29-07-2018

Bei Menschen mit Glutenunverträglichkeit kann der Verzehr zu Magen- und
Darmbeschwerden führen.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne per E-Mail an info@fzorganicfood.com
kontaktieren.



12.02.2018
- chef select Blätterteig, 275g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Wewalka GmbH. Nfg. KG
Anton Gsellmann-Straße 4
A-2601 Sollenau
Österreich
Telefon: +43 2628 48666
Telefax: +43 2628 48695
e-mail: office@wewalka.at

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361 
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:

Der österreichische Hersteller Wewalka GmbH Nfg. KG informiert über einen Warenrückruf des Produktes „chef select Blätterteig, 275g“.

Sollenau, 12. Februar 2018. 
Der österreichische Hersteller Wewalka GmbH Nfg. KG ruft aktuell das Produkt „chef select Blätterteig, 275g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.03.2018 in Teilen von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Metallfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

Das betroffene Produkt „chef select Blätterteig, 275g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.03.2018 des Herstellers Wewalka GmbH Nfg. KG wurde bei Lidl Deutschland in Teilen von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das in Teilen von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen verkaufte Produkt „chef select Blätterteig, 275g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.03.2018 des Herstellers Wewalka GmbH Nfg. KG betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Wewalka GmbH Nfg. KG sowie Blätterteig anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller Wewalka GmbH Nfg. KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.




10.02.2018
- Normandy Oysters No 1, No 2, No 3 und No 4
Austern aus der Normandie Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3 und Nr. 4

Gefahr durch Noroviren

Hersteller/Inverkehrbringer:

CultiMer France 
ZA Les Rolandières, BP52 
35120 DOL DE BRETAGNE 
FRANKREICH
Tél : +33 (0) 299 806 060 
Fax : +33 (0) 299 806 070

Information:

Das Unternehmen CULTIMER FRANCE - MOULE D'ARMOR führt einen Rückruf bzw. Rücknahme von Austern wegen des Nachweises von Norovirus und aufgrund eines Erlasses N° CM-S- 2018-002 der Prefecture von Manche durch.

Produkt: Betrifft die Chargen mit den folgenden Merkmalen

Produkt: Normandy Oysters N°2 and Normandy Oysters N°3
Name des Unternehmens : CULTIMER
Zulassungsnummer: FR 35.095.126 CE
Nrn. der Chargen: 288805121 and 288805122
Verpackungsdatum : 02/02/18
Haltbarkeitsdatum : 12/02/18

Produkt: Normandy Oysters N°3 and N°4
Name des Unternehmens : CULTIMER
Zulassungsnummer: FR 50.003.125 CE
Chargenbezeichnung: Verpackungsdatum 31/01/18
Verpackungdatum : 31/01/18
Haltbarkeitsdatum : 10/02/18

Produkt: Normandy Oysters N°1, N°2 and N°3
Name des Unternehmens : CULTIMER
Zulassungsnummer: FR 50.003.125 CE
Chargenbezeichnung: Verpackungsdatum 01/02/18
Verpackungsdatum : 01/02/18
Haltbarkeitsdatum : 11/02/18

Empfehlungen:

Die betroffenen Chargen wurden aus dem Verkauf genommen. Einige Produkte wurden vor der Rücknahme verkauft. Deshalb raten wir Verbrauchern, die über die oben genannten Produkte verfügen, diese nicht zu verzehren und zu vernichten oder zur Verkaufsstelle zurück zu bringen.

Symptome und Folgen:

Lebensmittelvergiftungen durch Norovirus sind gekennzeichnet durch einen Magen-Darm-Infekt (Gastroentritis), der häufig mit heftigen Magen-Darm-Beschwerden einhergeht
(Erbrechen, Überkeit, Durchfall - oft von mäßigem Fieber begleitet). Diese Symptome können für Personen mit geschwächtem Immunsystem wie Kleinkindern und älteren Personen besonders ausgeprägt sein.

Vorbeugemaßnahmen:

Personen, die die Austern aus den oben genannten Chargen verzehrt haben und die entsprechenden Symptome zeigen, wird empfohlen ihren üblichen Arzt aufzusuchen und ihn über den Verzehr zu informieren .

Das Unternehmen CULTIMER FRANCE- MOULES D'ARMOR steht für die Beantwortung von Fragen von Verbrauchern unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung: +33 2 99 80 60 77 or +33 2 99 80 60 74.




09.02.2018
- MAYKA Mais-Chips Paprik

Gefahr durch fehlende Glutenkennzeichnung

Hersteller/Inverkehrbringer:

MAYKA Naturbackwaren GmbH
Brezelstraße 17
D-79418 Schliengen
Telefon: +49 (0) 7635-8209-0
Fax: +49 (0) 7635-8209-25
E-Mail: info@mayka.de

Information:

Verbraucherinformation
Schliengen, 5.2.2018

Wichtige Information für MAYKA Kunden mit Glutenunverträglichkeit / Zöliakie

Verehrte Kunden,
einer unserer Lieferanten hat uns darüber informiert, dass es bei der Herstellung des Maismehls für unsere
Mais-Chips in einem Produktionslauf zum unbeabsichtigten Eintrag von Dinkel gekommen ist.
Damit enthält das Endprodukt, entgegen der Kennzeichnung auf der Packung, Gluten (zwischen 40 und 53
ppm). Die Produkte dieser betroffenen Charge liegen daher oberhalb des Grenzwertes von < 20 ppm für
glutenfreie Produkte. Es ist ausschließlich das folgende Produkt betroffen:

MAYKA Mais-Chips Paprika, 125 g
Barcode Nummer / GTIN 4006748001756
mit der Chargennummer 37332 und dem MHD 28.08.2018

Diese Information richtet sich daher insbesondere an Kunden, für die der Verzehr von glutenhaltigen
Produkten Beeinträchtigungen mit sich bringen kann. 

Sie können uns das betreffende Produkt - unfrei und unter Angabe Ihrer Adresse - zurückschicken, damit
wir Ihnen den Kaufpreis des Artikel erstatten können. Bitte senden Sie die Packung/en an

MAYKA Naturbackwaren GmbH
Brezelstraße 17
79418 Schliengen

Wir bedauern, dass es trotz umfassender Qualitäts- und Sicherheitsstandards innerhalb der gesamten
Lieferkette zu diesem Vorfall gekommen ist und entschuldigen uns bei allen Betroffenen für die
entstandenen Unannehmlichkeiten.

Unsere Kundenhotline für Ihre Rückfragen steht Ihnen montags bis freitags von
8.00 - 17.00 Uhr gerne zur Verfügung - Telefon 07635 - 8209-66



09.02.2018
- Datteln "Juicy Dates"

Gefahr durch Hepatitis-A

Hersteller/Inverkehrbringer:

RM-IMPORT A/S
Norgesvej 4
8450 Hammel
Dänemark
Tlf. (+45) 86 60 19 23
fax nr: (+45) 86 60 19 24
e-mail kontakt@rmimport.dk

nutwork Handelsgesellschaft mbH 
Banksstraße 28 
20097 Hamburg
Telefon: 040 - 60090625 
email: info@nutwork.de

Information:

PRESSEINFORMATION
Hamburg, 09.02.2018

Produktrückruf „RM Import, Juicy Dates Datteln, 400 g“
Die Fa. nutwork Handelsgesellschaft mbH warnt vor Datteln des dänischen Unternehmens
RM Import A / S, Norgesvej 4, 8450 Hammel und ruft diese aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes zurück.

Betroffen sind Datteln der Marke „Juicy Dates, RM Import“, Füllmenge 400 g,
Mindesthaltbarkeitsdaten 10.06.2018 und 28.01.2018.

Vor dem Verzehr der genannten Produkte wird dringend abgeraten.
Aufgrund mehrerer Hepatitis A-Infektionen in Dänemark, die durch die betroffenen Datteln
ausgelöst worden sein könnten, kann aktuell nicht ausgeschlossen werden, dass auch in
Deutschland vertriebene Datteln mit dem Virus infiziert sind.

Bei einer Hepatitis A-Infektion kann es u. a. zu Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber,
Durchfall, Abgeschlagenheit und Gelbsucht kommen. Wer die betroffenen Datteln gegessen
hat und entsprechende Symptome zeigt, sollte sich mit seinem Hausarzt in Verbindung setzen
und auf eine mögliche Infektion mit dem Erreger hinweisen.

Obwohl es nach aktuellem Kenntnisstand in Deutschland bisher nicht zu einer Hepatitis AInfektion 
durch die betroffenen Datteln gekommen ist, hat das Unternehmen umgehend
reagiert und das bei verschiedenen Handelshäusern vertriebene Produkt aus dem Verkauf
nehmen lassen.

Kunden können die betroffenen Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises im jeweiligen
Markt zurückgeben.

Kontakt:
nutwork Handelsgesellschaft mbH, Banksstraße 28, 20097 Hamburg
Telefon: 040 - 60090625, email: info@nutwork.de






09.02.2018
- Vitamin B-Komplex B-50

Gefahr durch überhähten Vitamin B Gehalt

Hersteller/Inverkehrbringer:

Robert Franz Naturversand GmbH 
Diese vertreten durch den Geschäftsführer Robert Franz 
Mainzer Str. 3 97277 Neubrunn 
Deutschland 
Telefon: 09307 98830 
E-Mail: info@franz-naturversand.de

Information:

Auf Grund der Dosierungsanleitung und Zusammensetzung des Präparates kann eine 
Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden.





08.02.2018
- Butter aus frischem, regionalem Bioland-Rahm

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Hamfelder Hof
Bauernmeierei GmbH & Co. KG
Dorfstraße 35
21493 Mühlenrade
Tel.: 0 41 59 / 8 23 90 40
Fax.: 0 41 59 / 8 23 90 49
E-Mail: info@hamfelderhof.de

Information:

08.02.2018

VERBRAUCHERINFORMATION

Die Hamfelder Hof Bauernmeierei GmbH & Co. KG ruft das Produkt Sauerrahmbutter,
250 g zurück.

Betroffen sind ausschließlich Produkte mit der Bezeichnung Butter aus frischem,
regionalem Bioland-Rahm, 250 g mit den MHD: 09.02.18 bis einschließlich 10.03.18

Wegen eines Produktionsfehlers kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in der
Butter kleine Fremdkörper aus Kautschuk befinden. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung 
kann beim Verschlucken eines Fremdkörpers nicht vollständig ausgeschlossen werden. 

Daher werden die Kunden gebeten, die Butter nicht zu verbrauchen und in der Filiale zurück 
zugeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Für Rückfragen hat die Hamfelder Hof Bauernmeierei GmbH & Co. KG eine
Kundenhotline unter Telefon: 04159 82390 57 eingerichtet, die Montag bis Freitag in
der Zeit von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr und am Sonnabend in der Zeit von 08:00 Uhr bis
18:00 Uhr zu erreichen ist.
Für Hinweise und Fragen per Email: 
verbraucherhotline@hamfelderhof.de.



07.02.2018
- Schoko-Blättchen

Gefahr durch Schimmel

Hersteller/Inverkehrbringer:

H. PICKERD GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 19
30938 Burgwedel
Telefon: +49 (0) 5139 897-6
Fax: + 49 (0) 5139 897-743
E-Mail: mail(at)pickerd.de

Information:

PICKERD ruft Schoko-Blättchen zurück
07.02.2018 / Kundeninformation

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft PICKERD das Produkt Schoko-Blättchen (150 g und 1.000 g) zurück.

Aufgrund vereinzelter Funde von Schimmelpilzbefall kann nicht ausgeschlossen werden, dass die genannten Produkte eine mögliche Gesundheitsgefahr darstellen. Von einem Verzehr wird daher abgeraten.

Betroffen sind ausschließlich die im Folgenden genannten Chargen und MHDs (Mindesthaltbarkeitsdatum). Diese befinden sich rechts unten auf den rückseitig angebrachten Etiketten der Produkte.

Produkt     Charge     MHD
150 g         L7271     FEB 19

                L7321     APR 19

                L7339     MAI 1

1.000 g     L7283     MRZ 19

                L7311     APR 19

PICKERD hat umgehend reagiert und die betroffenen Chargen aus dem Verkauf genommen. Verbraucher können die Produkte am jeweiligen Kaufort gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Andere PICKERD-Produkte und andere Chargen als die oben genannten sind von dem Rückruf nicht betroffen und können uneingeschränkt verzehrt werden.

Die Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. PICKERD bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei seinen Verbrauchern für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: produktrueckruf(at)pickerd.de




07.02.2018
- Döbelner Bockwürste im Naturdarm, 5 Stück

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

Döbelner Spezialitäten GmbH
August-Julius-Clemen-Strasse 1b
04720 Döbeln
Telefon 03431 / 71 41-0
Fax 03431 / 71 41-38
Email info@doebelner-spezialitaeten.de

Information:

Verbraucherinformation / Warenrückruf
Die Döbelner Spezialitäten GmbH informiert:
Regionaler Warenrückruf: Döbelner Bockwürste im Naturdarm, 5 Stück

Döbeln, 07.02.2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes
ruft die Döbelner Spezialitäten GmbH den Artikel „Döbelner Bockwürste im
Naturdarm, 5 Stück“ zurück. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Bockwürsten
Fremdkörper (Glas) befinden können. Die Döbelner Spezialitäten GmbH und die
betroffenen Handelsunternehmen haben aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem
Handel genommen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen
Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren
Einkaufsstätten zurückgeben.




06.02.2018
- PURAL - Bio Mais-Chips Natur Family 200g

Gefahr durch fehlende Glutenkennzeichnung

Hersteller/Inverkehrbringer:

Claus Reformwaren Service Team GmbH
Kiefernstraße 11
D-76532 Baden-Baden
Tel.: 07221-5096-0
Fax: 07221-5096-40
E-Mail: info@claus-gmbh.de
Internet: www.claus-gmbh.de

Information:

AUSHANG zum Rückruf vom 06.02.2018

PURAL – Bio Mais-Chips Natur Family 200g

Bei einer Kontrolle hat sich herausgestellt, dass der erlaubte Grenzwert von 20 mg/kg Gluten in
dem als glutenfrei gekennzeichneten Produkt „PURAL Bio Mais Chips Natur Family 200g“
mit MHD 11.06.2018 überschritten wurde. Das Produkt darf nicht als glutenfrei ausgelobt werden.

Gluten kann bei Personen mit Zöliakie zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.
Aus Sicherheitsgründen und Verantwortung gegenüber unseren Kunden werden die Produkte mit 
oben genanntem MHD zurückgerufen. Es sind keine weiteren Chargen oder MHDs betroffen. 
Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Claus Reformwaren Service Team GmbH




06.02.2018
- Hühnereier Güteklasse A Gewichtsklasse M aus Bodenhaltung
Kindersekt Disney Mickey Mouse, Traube, 0,75 Liter, Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019

Gefahr durch E. Coli

Hersteller/Inverkehrbringer:

Geflügelhof Ertl KG
Rottenwöhr 48
84323 Massing
Telefon 08724 / 475
Telefax 08724 / 8304
eMail: info@ertl-eier.de

Information:

Pressemitteilung

Geflügelhof Ertl KG ruft Hühnereier Güteklasse A Gewichtsklasse M aus
Bodenhaltung, Legedatum 23.01.2018 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.02.2018
zurück.

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft der Geflügelhof Ertl KG
Hühnereier Güteklasse A Gewichtsklasse M aus Bodenhaltung, mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 20.02.2018 zurück.

Das Produkt wurde im Lebensmitteleinzelhandel in Rewe und Edeka Filialen in Ober- und
Niederbayern sowie der Oberpfalz vertrieben.
Ausschließlich auf den Eierschalen wurden thermophile Campylobacter spp. (C.coli)
festgestellt.

Eine Campylobacter-Erkrankung äußert sich meist innerhalb einiger Tage nach Infektion mit
Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel
nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren
und Menschen mit geschwächten Abwehrsystem können schwere Krankheitsverläufe
entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere anhaltende
Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche
Campylobacter-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugen in ärztliche
Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Campylobacter Bakterien können, ohne Nachteile/Schäden für die Tiere, im Organismus der
Hennen vorhanden sein.

Weitere Informationen zum Krankheitserreger finden Sie hier:
http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/campylobacter/
Nach dem Durchgaren der Eier (z.B. auch backen) besteht keinerlei Gesundheitsgefahr für
Sie.

Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung
des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren
Einkaufsstätten zurückgeben.

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bei unseren Kunden möchten wir uns
Entschuldigen.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von uns

Geflügelhof Ertl KG
Rottenwöhr 1
84323 Massing
08724-475
info@ertl-eier.de




06.02.2018
- Kindersekt Disney Die Eiskönigin, Traube, 0,75 Liter, Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019 
Kindersekt Disney Mickey Mouse, Traube, 0,75 Liter, Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller/Inverkehrbringer:

S. Spitz GmbH
Gmundner Straße 27, 4800 Attnang-Puchheim
Telefonnummer: +43 7674 616 -0
Telefaxnummer: +43/7674 616 -860
E-Mail Adresse: spitz@spitz.at

Information:

Produktrückruf: Kindersekt Disney "Die Eiskönigin" und "Mickey Mouse" Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes ruft die S. Spitz GmbH als Inverkehrbringer folgende Artikel des Unternehmens Vitapress Kft. zurück: Kindersekt Disney Die Eiskönigin, Traube 0,75 Liter mit Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019 Kindersekt Disney Mickey Mouse, Traube 0,75 Liter mit Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019

06.02.2018

Die S. Spitz GmbH informiert über den Warenrückruf der oben angeführten Getränke. Vom Rückruf sind ausschließlich Kindersekte mit dem oben genannten Mindesthaltbarkeitsdatum betroffen. Andere Produkte der Disney Kindersekt-Linie sowie andere Produkte der S. Spitz GmbH sind vom Rückruf NICHT betroffen.

Aufgrund einer Hefe-Verkeimung der betroffenen Produkte kann es zu einem Gärungsprozess sowie zu einem erhöhten Flaschen-Innendruck kommen. Das kann zum Platzen der Flasche bzw. zum Abfliegen des Verschlusses führen. KundInnen werden daher gebeten, betroffene Flaschen nicht zu öffnen und die betroffenen Produkte nicht zu konsumieren. Die oben genannten Waren sollten vorsichtig in einer Tüte verpackt und gut verschlossen retourniert bzw. in der Restmülltonne entsorgt werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Kassenbon erstattet.

Bei Fragen können sich VerbraucherInnen an die Servicestelle der S. Spitz GmbH unter der Nummer +43 (0)7674 616-444 oder per Mail an qm@spitz.at wenden.

Aus Gründen des Verbraucherschutzes und der Lebensmittelsicherheit hat die S. Spitz GmbH als Inverkehrbringer der Produkte des Unternehmens Vitapress Kft. bereits die Rückholung aus dem Handel veranlasst. Die S. Spitz GmbH bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen KundInnen für entstandene Unannehmlichkeiten.



05.02.2018
- Schiller Leberwürstchen frischrstchen frisch

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Albert Schiller KG
Fleischwarenfabrik
Luisenburgstraße 21
95032 Hof
Tel.: 09281 – 7 30 81-0
Fax: 09281 – 7 30 81-10

Information:

Pressemitteilung
Produktrückruf

Die Albert Schiller KG ruft vorsorglich das Produkt „Schiller Leberwürstchen frisch“
(Einzelgewicht ca. 150g) zurück.

Hof/Saale, 05.02.2018

Die Firma Albert Schiller KG ruft vorsorglich aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes das Produkt „ Schiller Leberwürstchen frisch“ (Einzelgewicht ca. 150g)
zurück, das im Zeitraum vom 29.01.2018 bis 02.02.2018 über Bedientheken der
nachgenannten EDEKA-Filialen verkauft wurde:

Matthias Arnold e.K.
Bäckerstr. 14
97230
Estenfeld

Michael Gruhle e.K.
Grabenstr. 26
08606
Oelsnitz

Gerd Pietschmann e.K.
Kitzinger Str. 6
97228
Rottendorf

Einkaufsmarkt Niedergesäß e.K.
Rudolf Breitscheid Str. 44
08062
Zwickau

FFFrische
Center Höchner GmbH&Co.KG
Hoher Markstein 6
97631
Bad Königshofen

Nancy Schwarm e.Kfr.
Volksgartenstr. 55
04347
Leipzig

Aktiv Markt Michael Stadter GmbH
Moosstr. 82
96050
Bamberg

Rühling GmbH
Crailsheimer Str. 5
74585
Rot am See

RADUCAN  METZGEREI
Mergentheimer Str.
97232
Giebelstadt

Olaf Birger e.K.
Dr. Robert Pfleger Str. 1
96052
Bamberg

Aktiv Markt Joachim Liebe e.K.
Seeflurstr. 1
97353
Wiesentheid

Stefan Preller e.K.
Bimbacher Str. 7
97516
Oberschwarzach

Spiegel GmbH
Bahnhofstr. 10
97234
Reichenberg

Lebensmittelm. Werner GmbH&Co.KG
Bachstr. 1
96247
Michelau

Frischecenter Ralf Then e. K.
Kastanienallee 16
97616
Bad Neustadt

Simone Görner e.K.
Irkutsker Str. 1
09119
Chemnitz

Kappel Bernd Burkard e.K.
Hafenstr. 2
91301
Forchheim

Döring Arno e.K.
Starkenfeldstr. 21
96050
Bamberg

Denisa Geuß
Am Weihbach 1
98673
Eisfeld

Grund für den vorsorglichen Produktrückruf ist, dass in einer der betroffenen Würste ein rotes
Plastikteil von ca. 5 mm Breite und 7 mm Länge vorgefunden wurde. Zwar handelt es sich um
einen Einzelfund, gleichwohl kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Fremdkörper in
dem Produkt vorhanden sind. Aus diesem Grund hat sich die Firma Albert Schiller KG dazu
entschieden, die betroffene Produktcharge zurückzurufen. Das betroffene Produkt wurde
unmittelbar nach Bekanntwerden des Fremdkörperfundes aus dem Verkauf genommen und
die Verbraucher durch Aushänge in den Filialen hierüber informiert.

Verbrauchern, die das genannte Produkt im Zeitraum vom 29.01.2018 bis 02.02.2018 in den
vorgenannten Filialen gekauft haben, wird von dem Verzehr des Produktes abgeraten.
Andere Produkte der Firma Albert Schiller KG bzw. andere Chargen des Produktes, die nicht in
den vorgenannten Filialen verkauft wurden, sind nicht betroffen.
Kunden, die das Produkt gekauft haben, können dieses in den jeweiligen Märkten
zurückgeben und erhalten eine Erstattung des Kaufpreises, selbstverständlich auch ohne
Vorlage des Kassenbons.

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns bei unseren Verbrauchern
entschuldigen.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 09281/73081-0 von 8.00
Uhr bis 17.00 Uhr telefonisch zur Verfügung.]

Albert Schiller KG
Fleischwarenfabrik
Luisenburgstr. 21 – Tel.0 92 81/7 30 81-0
95032 Hof/Saale



01.02.2018
- REWE Bio Cappelletti Spinat-Ricotta, 250 g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.02.18

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Delizio Gmbh
Königstr. 1oc 
70173 Stuttgart

Information:

Stuttgart, 01.02.2018

Delizio GmbH, Stuttgart, ruft vorsorglich eine Charge „REWE Bio Cappelletti Spinat-
Ricotta, 2509-Packung» zurück.

Die Firma Delizio GmbH, Stuttgart, ruft aus Gründen des vorbeugenden
Verbraucherschutzes vorsorglich das Produkt «REWE Bio Cappelletti Spinat-
Ricotta, 250 g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.02.18» zurück

Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird abgeraten.
Grund für den vorsorglichen Rückruf der betroffenen Charge sind Reste weicher,
transparenter Verpackungsfolie, die möglicherweise vereinzelt in der Füllung der
Cappelletti vorzufinden sind. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht mit
abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

Deshalb hat das Unternehmen bereits reagiert und das betroffene Produkt aus dem
Verkauf nehmen lassen.

Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit davon abweichenden
Mindesthaltbarkeitsdaten nicht betroffen.

Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den
Kaufpreis erstattet, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.
Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich die Delizio GmbH bei den
Verbraucherinnen und Verbrauchern entschuldigen.




30.01.2018
- King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas King's Crown Spargelabschnitte handgeschält, weiß, mit Köpfen

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Wünsche Handelsgesellschaft International mbH & Co KG
Domstraße 19
20095 Hamburg
Telefon: +49 40 333 12 0
whi[at]whi.de

vertrieben bei ALDI Nord

Information:

Produkt Rückruf: King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas
KING'S CROWN Spargelabschnitte von ALDI Nord

Liebe Kundinnen und Kunden,

unser Lieferant „MERKUR Aussenhandel“ ruft den Artikel „King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.06.2020 und der auf dem Deckelrand aufgedruckten Charge L01081201705153700 / 01090 öffentlich zurück.

Bitte bringen Sie den o.g. Artikel in unsere Filialen zurück.
Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

In einem Glas Spargelabschnitte wurden Glassplitter gefunden.
Der o.g. Artikel sollte daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Bargteheide, Barleben, Berlin, Beucha, Greven, Lingen, Mittenwalde, Salzgitter, Weimar und Wilsdruff gehandelt. Welcher ALDI Gesellschaft die von Ihnen besuchte Filiale angehört, können Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten“ überprüfen.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel „King's Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas“ des Herstellers „MERKUR Aussenhandel“ mit dem o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum und der o.g. Charge aus dem Verkauf genommen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen dieses Artikels sind nicht betroffen.

Der Lieferant „MERKUR Aussenhandel“ hat eine Telefonnummer für Verbraucheranfragen eingerichtet: 040 333 122 67 (Montag bis Freitag, 08:00 bis 18:00 Uhr).

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihr ALDI Team



29.01.2018
- iglo Rahm-Spinat 

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

iglo GmbH
Osterbekstraße 90c
22083 Hamburg
Tel.: 040-180 249 - 0
Fax: 040-180 249 - 130
E-Mail-Anschrift:
vbinfo@iglo.com


Information:

Produktrückruf
iglo ruft vorsorglich „800g-Packung / iglo Rahm-Spinat zurück
Kleine schwarze Plastikteile könnten sich in einem kleinen Teil einer Produkt-Charge befinden

Vorsorglicher Rückruf als klares Bekenntnis für die Sicherheit der Verbraucher

Hamburg, 29.01.2018 - iglo Deutschland ruft vorsorglich die 800g-Packung des Produkts
„iglo Rahm-Spinat“ zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Charge. Dabei handelt es sich
um das Produkt mit dem 

Mindesthaltbarkeitsdatum 09.2019 

und der im Folgenden genannten und abgebildeten Codierung, die auf der Verpackungsseite angegeben ist. 
Da es sich hier um einen sehr begrenzten Produktionszeitraum handelt, bittet das Unternehmen nicht nur 
den Code, sondern auch die genannte Uhrzeit zu beachten.

Code L7257AJ005 / Uhrzeit 23:00-3:00

Grund für den vorsorglichen Rückruf der Charge „800g-Packung - iglo Rahm-Spinat“ ist, dass kleine
schwarze Plastikteile von ca. 8 mm Länge und ca. 4 mm Breite vorkommen könnten. Diese könnten
scharfe Kanten aufweisen, so dass beim Kauen oder Schlucken ein gewisses Verletzungsrisiko besteht.
Die beiden Plastikteile stammen vermutlich vom Freilandanbau auf dem Feld. iglo hat sich vorsorglich
dazu entschlossen, die betroffene Charge komplett zurückzurufen.

Packungen aus der Charge sind ausschließlich in die Verkaufsstellen in die Bundesländer Niedersachsen,
Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden Württemberg geliefert
worden.
Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis

Verbraucher/-innen werden gebeten, die relevanten Produkte „800g-Packung / iglo Rahm-Spinat“ zu
entsorgen. Iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. für die Portokosten. Dafür
bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit der aufgeführten Codierung
an folgende Adresse:

iglo GmbH, Verbraucherservice „800g - iglo Rahm-Spinat“ Osterbekstr. 90c, 22083 Hamburg.
Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter der gebührenfreien Servicenummer
0800-100 5200 Werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar.

Es sind ausschließlich Produkte mit der oben genannten Codierung betroffen. Alle anderen Produkte von
iglo können bedenkenlos verzehrt werden. Eine einwandfreie Qualität der Produkte und die Sicherheit
der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten und unter Berücksichtigung
größtmöglicher Transparenz setzt iglo nun diesen vorsorglichen Rückruf um.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern
entschuldigen.




25.01.2018
- Diverse belgische Butter von Platelet,
Gefahr im deutschen Grenzbereich nicht auszuschließen


Gefahr durch Listerien
in belgischer Butter

Hersteller:

PLATELET Lionel
L & L Plaquette SPRL
Bennui Straße 11
5560 Mesnil-Saint-Blaise
Belgien
+32 (0) 82 / 64.44.13

Information:

Warnung vor "Butter L & L Plaquette".
Problem: Vorhandensein von Listerien.

Im Rahmen der Selbstkontrolle wurde in Los 3009 das Vorhandensein von Listerien festgestellt.

Risiken
Die möglichen Vergiftungssymptome, die durch Listerien verursacht werden, sind: Fieber und / oder Kopfschmerzen, und dies innerhalb eines Zeitraums von bis zu acht Wochen nach der Aufnahme der kontaminierten Nahrung. Listeriose ist eine Krankheit, die ernst sein kann. Schwangere, immunkompromittierte sowie ältere Menschen sollten besonders auf diese Symptome achten

Menschen, die diese Produkte konsumiert haben und diese Art von Symptomen haben, sollten unverzüglich ihren Arzt aufsuchen, indem sie diesen Verbrauch melden.

Die Firma L & L Plaquette hat im Einvernehmen mit der AFSCA beschlossen, vom Verkauf zurückzutreten und die Verbraucher vor folgendem Produkt zu warnen:

Produktbeschreibung:

L & L Süße Butterbroschüre
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 10g, 30g, 100g, 250g, 250g Rolle, 5kg motte

L & L Gesalzene Butterbroschüre
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 100g, 250g

L & L Butterplatte Fleur de Sel
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 30g, 100g, 500g, Rolle 250g

L & L Bier Malt Butter Teller
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 100g, 250g Rolle, 5kg motte

L & L Plaque Butter Zitrone & grüner Pfeffer
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: Rolle 250g

L & L Butter Knoblauch & Kräuter Broschüre
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 100g, Rolle 250g

L & L Trüffel Butterteller
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 100g, Rolle 250g

L & L 3 Seetang Butter Plaque
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 100g

L & L Butter Zwiebel & Ingwerplatte
- Vorzugsweise vor dem 13.03.2018 konsumieren
- Losnummer: 3009
- Verkaufszeitraum: 10/01/2018 - 24/01/2018
- Gesundheitszeichen: BE PF131 CE / Verpackung: Pergamentpapier / Gewicht: 100g




20.01.2018
- Diverse Babydream - Milchnahrungsprodukte (z.B. Pre-Nahrung, Anfangsmilch, Folgemilch und Kindermilch)

Gefahr durch lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche, 
(vermutlich durch Säuglingsnahrung aus Frankreich)

Hersteller:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information:

20.01.2018 | Pressemitteilung
Presseinformation zu Lactalis Rückruf in 83 Ländern

Aktuell ruft der französische Molkerei-Konzern Lactalis weltweit verschiedene Baby-Milchnahrung zurück, wegen des Verdachts der Verunreinigung durch Salmonellen-Erreger. Zwischen ROSSMANN Deutschland und Lactalis besteht bezüglich der betroffenen Produkte seit November 2016 keine Lieferantenbeziehung mehr. Zuvor produzierte das französische Unternehmen für die ROSSMANN-Marke Babydream Milchnahrungen.
Im Rahmen des Rückrufes hat Lactalis bestätigt, dass alle jemals für ROSSMANN hergestellten Milchnahrungsprodukte stets einwandfrei waren und es keinen Verdacht einer Verunreinigung gab.

Milchnahrungen in Deutschland unterliegen strengen gesetzlichen Kriterien. ROSSMANN arbeitet mit unabhängigen Laboren zusammen, die Qualitätskontrollen der Babydream-Milchnahrungen durchführen. Die von ROSSMANN geprüften Babydream-Milchnahrungs-Produkte entsprachen allen gesundheitlichen Anforderungen.

Sämtliche von Lactalis produzierte und betroffene Babydream-Milchnahrung wurde zuletzt Mitte 2016 hergestellt. Der letzte Verkauf eines Babydream-Produkts dieser Herstellung erfolgte Mitte 2017. Heute befinden sich daher keine dieser Milchnahrungs-Produkte mehr in den ROSSMANN-Filialen oder Lägern. Seit Ende 2016 werden die Babydream-Milchnahrungen in Deutschland von einem anderen, ebenfalls namhaften Markenhersteller, produziert. Die Produkte unterscheiden sich hinsichtlich ihres Aufdrucks „Hergestellt in Deutschland“ und „Hergestellt in der EU“ – sie erkennen die neuen Produkte an dem Aufdruck „Hergestellt in Deutschland“.

Die Firma Lactalis hat sich in Abstimmung mit den französischen Behörden dazu entschlossen, alle Milchnahrungen, die in dem betroffenen Werk Craon hergestellt wurden, vorsorglich zurückzurufen. ROSSMANN schließt sich diesem Vorgehen an. Wir bitten daher unsere Kunden alle Babydream-Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis „Hergestellt in der EU“ nicht mehr zu verwenden und in die nächstgelegene ROSSMANN-Filiale zurück zu bringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich ohne Vorlage des Bons erstattet.

FOLGENDE BABYDREAIVI-MILCHNAHRUNGEN TRAGEN DEN HINWEIS „HERGESTELLT IN DER EU" UND SOLLTEN
NICHT MEHR VERWENDET WERDEN:

EAN                     Artikelbezeichnung

4305615319308 BABYDREAIVI AN FANGSIVIILCH PRE 5006

4305615464749 BABYDREAIVI AN FANGSIVIILCH PRE 5006

4305615319292 BABYDREAIVI AN FANGSIVIILCH 1 5006

4305615464756 BABYDREAIVI AN FANGSIVIILCH 1 5006

4305615319322 BABYDREAIVI FOLGEIVIILCH 2 5006

4305615464763 BABYDREAIVI FOLGEIVIILCH 2 5006

4305615319339 BABYDREAIVI FOLGEIVIILCH 3 5006

4305615464770 BABYDREAIVI FOLGEIVIILCH 3 5006

4305615319346 BABYDREAIVI KINDERIVIILCH 5006

4305615464787 BABYDREAIVI KINDERIVIILCH 5006




19.01.2018
- Stockmeyer Delikatess Teewurst, 125g

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Westfälische Fleischwarenfabrik
Stockmeyer GmbH
Stockmeyer-Straße 1
D-48336 Sassenberg/Füchtorf
Telefon: +49 54 2682-0
Fax: +49 54 2682-222
E-Mail: info@stockmeyer.de

Information:

VERBRAUCHERINFORMATION / WARENRÜCKRUF

Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH ruft den Artikel
„Stockmeyer Delikatess Teewurst“, 125 g, Charge L87 HXS, MHD 08.02.2018
zurück

Sassenberg/Füchtorf, 18. Januar 2018. – Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes
ruft die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH das Produkt „Stockmeyer Delikatess Teewurst“, 125 g (Teewurst im Darm), mit der Chargennummer L87 HXS und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.02.2018 zurück. Im Rahmen amtlicher Untersuchungen wurden
Salmonellen festgestellt. Die Produkte wurden in einzelnen Märkten in Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft.

Alle anderen Teewurst-Artikel von Stockmeyer sind von dem Rückruf nicht betroffen.

In Abstimmung mit den Behörden hat das Unternehmen die Rückholung aus dem Handel
bereits veranlasst. Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird
dringend abgeraten. Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach
Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber.

Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln und dieses Lebensmittel gegessen haben, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können es im Handel selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Verbraucher können sich an
Stockmeyer unter der Telefonnummer 05426 / 82-580 wenden.




18.01.2018
- Hepp Blütenpollen

Gefahr durch hohem Wert an Pyrrolizidinalkaloiden

Hersteller:
HONIG REINMUTH
Heinrich Reinmuth GmbH & Co.
Imkerweg 2
74821 Mosbach-Sattelbach
Rufnummer 06267-1021 oder 06267-201
Fax: 06267-1021 oder 06267-201
E-Mail: info@honig-reinmuth.de

Information:

Produktrückruf

Sehr geehrter Kunde,

seit Jahrzehnten sind die spanischen Pollen wegen Ihrer Farbenvielfalt geschätzt. Diese Blütenpollen werden von den Imkern im spanischen Hochland während des ganzen Jahres gesammelt. In den verschiedenen Vegetationsperioden werden recht unterschiedliche Pollen gesammelt wie zum Beispiel auch die des Greiskraut, Jakobskreuzkraut oder des blühenden Borretsch. Diese Pflanzen schützen sich gegen Insektenfraß durch Bildung eines Abwehrstoffes, die Pyrrolizidinalkaloide (PA´s). Dies sind Toxine, die von schätzungsweise 6000 Pflanzenarten produziert werden.

Pyrrolizidinalkaloide sind in verschiedene Lebensmittelzutaten, Getreideprodukten, Küchenkräutern, Milch und Milchprodukten, Ölen, Honigprodukten, Tees und auch in Blütenpollen enthalten.

In Tierversuchen mit Laborratten, bei denen diese mit hohen Dosen PA´s gefüttert wurden (1500 µg/kg) stellte man fest, dass es beim verstärktem Konsum über einen längeren Zeitraum zu Leberschäden kommen kann, daher hat das Bundesamt für Risikobewertung einen Grenzwert festgelegt, der nicht überschritten werden sollte. Es handelt sich um 1,44 µg bei einem Menschen mit 60 kg. Das sind 1,44 millionstel Gramm!

Blütenpollen mit dem Mindesthaltbarkeits-Datum 30.03.2018, von uns abgefüllt und vertrieben im Zeitraum 10.Mai 2016 – 31. August 2016 sollten nicht mehr verzehrt werden. Normalerweise dürften diese Mengen aus dem Jahre 2016 aufgebraucht sein. Sollten Sie Pollen mit diesem Haltbarkeitsdatum haben, setzen Sie sich bitte mit uns wegen Abholung und Umtausch in Verbindung. Zur Zeit haben wir Pollen vorrätig, die den geforderten Anforderungen der Behörden entsprechen.

Bitte entschuldigen Sie diese Unannehmlichkeiten.

HONIG REINMUTH
Heinrich Reinmuth






18.01.2018

K-Purland Hackfleisch vom Schwein (500g, 1000g) 
K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind (500g Fettred., 300g, 500g, 1200g) 
K-Purland Hackfleisch vom Rind (200g Fettred., 300g, 500g, 1000g)


Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG
Rötelstraße 35
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00
E-Mail service@kaufland.de


Information:

Produktrückruf: Kaufland ruft K-Purland Hackfleisch zurück
Neckarsulm, 18. Januar 2018

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgende Produkte in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland-Pfalz zurück:

K-Purland Hackfleisch vom Schwein
(500 g, 1000 g)
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind
(500 g fettreduziert, 300 g, 500 g, 1200 g)
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

K-Purland Hackfleisch vom Rind
(200 g fettreduziert, 300 g, 500 g, 1000 g)
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

Das Verbrauchsdatum steht auf dem Etikett auf der Vorderseite der Verpackung.
Eine mögliche Kontamination mit Fremdkörpern (Glas) ist nicht auszuschließen.
Kaufland hat die betroffene Ware vorbeugend aus dem Verkauf genommen.
Andere K-Purland-Produkte oder -Chargen sind nicht betroffen.

Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 0800 1528352 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.



12.01.2018
- Verschiedene Toastbrote: 3 Ähren (PENNY), Ja!, REWE Beste Wahl, REWE Bio

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co.oHG
Robert-Bosch-Str. 3
60386 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 42087 - 0
Fax: 069 / 42087 - 301
E-Mail: info@glocken-baeckerei.de


Information:
PRESSEINFORMATION
Köln, 12. Januar 2018

Glockenbrot Bäckerei ruft verschiedene Toastbrote zurück
Die Firma Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co. OHG, Frankfurt, ruft im Sinne des vorbeugenden
Verbraucherschutzes verschiedene Sorten Toastbrot zurück. Aufgrund eines technischen
Defekts können Plastikfremdkörper in die nachfolgenden Glockenbrot Bäckerei-Produkte
gelangt sein.
Betroffen sind die aufgeführten Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.01.2018 A011
und 25.01.2018 B011:
-

3 Ähren Buttertoastbrot 500g (PENNY)
3 Ähren Vollkorntoastbrot 500g (PENNY)
Ja! Dreikorntoastbrot 500g
REWE Beste Wahl Buttertoastbrot 250g und 500g
REWE Beste Wahl Vollkorntoastbrot 250g und 500g
REWE Beste Wahl Roggentoastbrot 250g und 500g
REWE Bio Weizenvollkorntoastbrot 250g und 500g

Ferner sind die folgenden Artikel mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 24.01.2018 A010,
24.01.2018 B010, 25.01.2018 A011 und 25.01.2018 B011 betroffen:
-
Ja! Buttertoastbrot 500g
REWE Beste Wahl Dreikorntoastbrot 500g

Das Unternehmen rät dringend vom Verzehr der oben genannten Produkte ab. Kunden können
diese im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Verkaufspreis erstattet.
Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und die betroffenen Produkte aus dem
Verkauf genommen. Das Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich.
Für Kundenanfragen hat das Unternehmen eine Hotline eingerichtet unter 069 – 42087 – 276
(montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr).

Für Presse-Rückfragen:
Glockenbrot Bäckerei-Unternehmenskommunikation, Tel.: 0221-149-1050,
E-Mail: presse@glocken-baeckerei.de



10.01.2018
- Sonnenblumenbrot, BB Rösner Backstube 

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
BB Rösner Backstube GmbH & Co. KG
Hertzstr. 10
97076 Würzburg
Tel.: 0931 / 200 30-0
Fax: 0931 / 200 30-23
info@bb-roesner-backstube.de


Information:

R Ü C K R U F A K T I O N S O N N E N B L U M E N B R O T
Kunden die den Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufpreises oder Umtausch selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Kundenservice unter der Telefonnummer 0931/200300, erreichbar Montag-Freitag von 8-16 Uhr. Von Seiten des Betriebes wurden alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, um die Ursache für den Eintrag zu identifizieren und über verschärfte Eigenkontrollmaßnahmen zukünftige Vorfälle dieser Art auszuschließen.


Das Produkt wurde am 8.1.18 in folgenden Filialen der BB Rösner Backstube GmbH&Co.KG verkauft:

• Rösner Kitzingen, Marktstraße 26, 97318 Kitzingen
• Rösner Zeppelinstraße 25, 97074 Würzburg
• Rösner im Main Center, Oberdürrbacherstr. 2, 97209 Veitshhöchheim
• Rösner Grombühl, Matterstockstr. 18, 97080 Würzburg
• Rösner Heuchelhof, Place de Caen 2, 97084 Würzburg
• Rösner Hertzstr. 10, 97076 Lengfeld
• Rösner Semmelstraße 41, 97070 Würzburg
• Hexenbäck im Netto-Markt, Heufuhr 2, 90614 Ammerndorf
• Hexenbäck im Rewe, Schulstraße 15, 91080 Uttenreuth
• Hexenbäck in der Norma, Nordring 35/Obermaierstr. 1, 90408 Nürnberg
• Rösner Lengfeld, Kurze Gasse 8, 97076 Würzburg
• Rösner Karlstadt im E-Center, Hammersteig 4, 97753 Karlstadt
• Rösner Klosterstraße 3, 97084 Würzburg/Heidingsfeld
• Rösner im KupschMarktheidenfeld, Luitpoldstraße 24, 97828 Marktheidenfeld
• Rösner Seinsheimstraße 20 a, 97072 Würzburg
• Rösner Neukauf Randersacker, Auf dem Bussbrunn/Theilheimer Straße 2 97236 Randersacker
• Rösner Schweinfurt im Deutschhof, Konrad Adenauer Str. 30, 97422 Schweinfurt
• Rösner Wiesentheid im Edeka Markt, Bahnhofstraße 1, 97353 Wiesentheid
• Rösner Würzburg im E-Center, Randersackerer Straße 53, 97072 Würzburg
• Rösner im Edeka Lengfurt, Homburger Straße 13, 97855 Lengfurt-Triefenstein
• Rösner in Kürnach, Wachtelberg 18, 97273 Kürnach
• Rösner im Edeka Rottendorf, Kitzinger Straße 6, 97228 Rottendorf
• Rösner im Edeka Dettelbach, Weingartenstraße 2, 97337 Dettelbach
• Rösner im Edeka Wertheim, Sudetenstraße 8, 97877 Wertheim-Bestenheid
• Rösner im E-Center, Johann-Hammer-Straße 1, 97980 Bad Mergentheim
• Rösner im Edeka Zeil, Fahrmannstr. 1, 97299 Zeil am Main
• Rösner im REWE-Center Höchberg, Leibnizstr. 14, 97204 Höchberg
• Rösner im Edeka Faulbach, Triebweg 5, 97906 Faulbach

Kunden die den Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufprei¬ses oder Umtausch selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Ein-kaufsstätten zurückgeben.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Kundenservice unter der Telefonnum-mer 0931/200300, erreichbar Montag-Freitag von 8-16 Uhr oder auf unserer Homepage www.roesner-backstube.de

Von Seiten des Betriebes wurden alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, um die Ursache für den Eintrag zu identifizieren und über verschärfte Eigenkontrollmaßnahmen zukünftige Vorfälle dieser Art auszuschließen.




09.01.2018

XOX Pommes Snack Ketchup 125g (EAN: 4031446810218)
XOX Pommes Snack Schranke 125g (EAN: 4031446811758)
Bravo Snack Mix 100g (EAN: 0000022686541)
Bravo Pommes Snack Ketchup 125g (EAN: 0000024119801)


Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
XOX Gebäck GmbH
Am Hastebach 8
31789 Hameln
Fon +49(0)5151 1073350
Fax +49(0)5151 1073351
E-Mail: info@xox.de

Information:

XOX Gebäck GmbH, Hameln, warnt vorsorglich vor dem Verzehr von verschiedenen Snackartikeln aufgrund von Fremdkörpern

Hameln, 09.01.2018. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft das Unternehmen XOX Gebäck GmbH nachfolgend genannte Produkte zurück, weil in einigen Produkten Metallabrieb festgestellt wurde und deshalb von dem Verzehr der folgenden Produkte abgeraten wird:

XOX Pommes Snack Ketchup 125g (EAN: 4031446810218)
MHD: 10.10.2018

XOX Pommes Snack Schranke 125g (EAN: 4031446811758)
MHD: 11.10.2018
MHD: 12.10.2018

Bravo Snack Mix 100g (EAN: 0000022686541)
MHD: 16.08.2018
MHD: 17.08.2018

Bravo Pommes Snack Ketchup 125g (EAN: 0000024119801)
MHD: 17.08.2018
MHD: 18.08.2018

Die Firma XOX hat reagiert und die betroffenen Artikel in den betroffenen Märkten aus dem Verkauf nehmen lassen.

Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Verbrauchern für entstandene Unannehmlichkeiten!

Noch vorhandene Packungen der genannten Artikel mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum können selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises am Kauf-Ort zurückgegeben werden.
Häufig gestellte Fragen

Warum haben wir das Produkt zurückgerufen?

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich vereinzelt Metallabrieb in den oben genannten Produkten befindet. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir die Ware selbstverständlich umgehend aus dem Verkauf genommen.

Wie kommt denn der Metallabrieb in das Produkt?

Die zertifizierten Produktionsabläufe erfüllen höchste Qualitätsstandards. Dennoch können derartige Fälle leider nicht zu 100 Prozent ausgeschlossen werden.

Es besteht der Verdacht, dass der Eintrag der Fremdkörper über ein defektes Maschinenteil erfolgt ist.

Ich habe das Produkt gekauft, aber den Kassenbon nicht mehr. Kann ich es trotzdem zurückgeben?

Sie können das Produkt jederzeit in Ihren Einkaufsstätten gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbon zurückgeben.

Ich habe dieses Produkt (mit allen o.g. Kriterien) gekauft und bereits vor einigen Tagen verzehrt. Was soll ich tun?

Wenn die o.g. Kriterien vorliegen, kann es sein, dass in dem Artikel möglicherweise Metallabrieb enthalten war. Sollten Sie bislang keine Beschwerden verspürt haben, ist nicht von einer Verletzung auszugehen. Falls Sie Unwohlsein verspüren, empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen und ihn über Ihren Verdacht zu informieren.

Werden die Produkte in ganz Deutschland angeboten?

Die Artikel wurden in ganz Deutschland angeboten.

Sind noch weitere Produkte betroffen?

Nein, es sind nur die vorweg benannten Produkte betroffen.

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne per Mail unter qs@xox.de.




08.01.2018
- babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel 190g

Gefahr durch chlorhaltiges Reinigungsmittel

Hersteller:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

dm ruft „babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel 190g, nach dem 4. Monat“ zurück
babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel 190g, nach dem 4. Monat

Karlsruhe, 8. Januar 2018. dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucher­schutzes den Artikel „babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel 190g, nach dem 4. Monat“ zurück. Betroffen ist aus­schließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.07.19.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist leicht auf dem Deckelrand zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Bei Eigenkontrollen wurden in einem Gläschen Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels gefunden. Dieser Rückruf erfolgt, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass noch weitere Gläschen mit dem oben genannten MHD erhöhte Chlorat­werte aufweisen könnten.

Chlorat kann in Lebensmitteln infolge der Verwendung von gechlortem Wasser bei der Lebensmittelverarbeitung bzw. der Des­infektion von Lebensmittelverarbeitungsanlagen vorkommen. Eine erhöhte Chlorat-Aufnahme an einem einzigen Tag könnte beim Menschen insbesondere die Fähig­keit des Blutes, Sauerstoff aufzunehmen einschränken und zur Hemmung der Jodaufnahme führen.

Unsere Kunden werden gebeten, das Produkt mit oben genanntem MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen bzw. zu entsorgen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



29
.12. 2017 - durcherhitzte, verzehrsfertige Hähnchenbrustfiletstücke, 
Mini Hähnchensteak,Chicken Wings und Hähnchensnack


Gefahr durch Listerien

(Hersteller:
Könecke Fleischwarenfabrik GmbH & Co. KG
Hermann-Köhl-Str. 3
28199 Bremen
Telefon: +49 (0)421 4587-0
Fax: +49 (0)421 4587-229
E-Mail: info@koenecke.de)

Vertriebsgruppe:
Zur Mühlen Production Services GmbH & Co. KG
Gewerbestraße 1
D- 24860 Böklund
Telefon: +49 (0)4623 77–0
Fax: +49 (0)4623 77–310
E-Mail: info@zurmuehlen-group.com

Information:

Bremen, 29.12.2017. 
Die Zur Mühlen Markenvertriebs GmbH & Co KG ruft aus Gründen des
vorbeugenden Verbraucherschutzes die Produkte 

Hähnchenbrustfiletstücke 150g, 
Hähnchen-Snack 150g, 
Mini Hähnchensteak 160g und 
Hähnchenbrust-Stücke m. verschiedenen Soßen 145g sowie 
Chicken Wings 160g 

zurück.

Die vorgenannten Produkte werden in nachfolgenden Handelshäusern gehandelt.
Es handelt sich ausschließlich um die vorbezeichneten Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten:

Güldenhof - Hähnchenbrustfiletstücke (klassik, pikant, Kräuter) 150g - in Teilen des Aldi
Nord Gebietes
MHD: 28.12.2017 bis 15.01.2018

Snack Time - Hähnchenbrustfiletstücke mit versch. Soßen 145g - in Teilen des Aldi Nord Gebietes
MHD: 28.12.2017 bis 15.01.2018

Böklunder - Hähnchenbrustfiletstücke (klassik, pikant, Kräuter) 150g - in Teilen des Aldi
Süd Gebietes
MHD: 28.12.2017 bis 15.01.2018

Gutfried - Mini Hähnchensteak 160g - Edeka, Globus, Hit, Real, Metro C&C
MHD: 30.12.2017 bis 18.01.2018

Gutfried - Chicken Wings 160g - Edeka, Globus, Hit, Real, Metro C&C
MHD: 30.12.2017 bis 18.01.2018

penny to go - Hähnchensnack (klassik, pikant, Kräuter) 150g - Penny
MHD: 28.12.2017 bis 16.01.2018

Redlefsen - Hähnchensnack (klassik, pikant) 150g - Rewe - Dortmund
MHD: 28.12.2017 bis 16.01.2018

Im Rahmen der Qualitätskontrollen wurde festgestellt, dass es bei diesen Produkten sehr
vereinzelt zu einer mikrobiologischen Verunreinigung mit Listerien gekommen sein kann.

Verbraucher, die diese Produkte gekauft haben, werden gebeten, dieses nicht zu verzehren.
Die betroffenen Produkte wurden bereits aus dem Verkauf genommen. Betroffene Produkte
können am Ort des Kaufes gegen Rückerstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbeleg
zurückgegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass andere Produkte der oben genannten
Marken nicht betroffen sind.

Für Rückfragen haben wir eine kostenfreie Hotline eingerichtet, die unter folgender Rufnummer
erreichbar ist: 0800 9966221 (Mo - Sa von 8 - 20 Uhr



29
.12. 2017 - Igor Gorgonzola PICCANTE

Gefahr durch falsche Mindesthaltbarkeitsangabe

Hersteller:

IGOR SRL
Strada Natale Leonardi, 32
28062 Cameri (Novara) - Italia
Tel.: 0039 0321 2001
Fax: 0039 0321 200256
info@igornovara.it

vertrieben bei NETTO:

Netto Marken-Discount AG & Co. KG 
Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1 
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information:

IGOR S.r.l. informiert ùber einen Warenrtickruf des
Produktes ,,lgor Gorgonzola PICCANTE", veÉrieben durch Netto Marken-Discount.

Cameri, 29.12.20L7

Igor S.r.l. ruft rein vorsorglich aus Gründen des gesundheitlichen
Verbraucherschutzes das Produkt ,,lgor Gorgonzola PICCANTE" mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 24.12.'18" zurùck, welche bei Netto Marken-Discount
Niederlassungen in den Bundeslàndern Baden-Wurttemberg, Bayern, Hamburg,
Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein geliefert
wurden.

Bei diesem Produkt wurde vereinzelt ein falsches Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) aufgedruckt.

Falsches Mindesthaltbarkeitsdatum : 24.12.18 (24. Dezember 2018)
Korrektes Mindesthaltbarkeitsdatum : 24.12.17 (24. Dezember 2017)

Obwohl die Produkte einwandfrei sind, kann die Haltbarkeit bis zu dem
falsch angegebenen MHD nicht gewàhrt werden, sodass wir sie bitten, das
Produkt nicht nach dem 24.12.2017 zu verzehren und ggf. in die nàchstgelegene
Netto Marken-Discount Filiale zurùckzubringen.

Von dem Rùckruf ist ausschließlich o.g. Produkt mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 24.12.18 der Firma IGOR S.r.l. betroffen.

Fùr weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne unter folgender
E-Mail zur Verfùgung: Emy@igornovara.it




22
.12. 2017 - Dauner Mineralquelle Still (natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäure)

Gefahr durch erhöhten Nitritgehalt

Hersteller:

Dauner & Dunaris Quellen GmbH & Co. KG
Maria-Hilf-Str. 22
54550 Daun
Telefon: +49 (0) 6592 - 96 98 0
Fax: +49 (0) 6592 - 96 98 25
eMail: info(at)dauner-quellen.de

Information:

Daun, 22.12.2017

DAUNER & DUNARIS QUELLEN GMBH & Co KG ruft vorsorglich „Natürliches Mineralwasser“
der Marke “DAUNER Mineralquelle Still” zurück. In einzelnen Proben einer Charge wurde ein erhöhter Nitritgehalt festgestellt.

DAUNER & DUNARIS QUELLEN ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes und in
Abstimmung mit der zuständigen Lebensmittelüberwachungsbehörde das Produkt

DAUNER Mineralquelle Still (Natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäure)
MHD:

12.07.2019

Verpackung:

0,75 l Mehrweg-Glasflasche grün

bundesweit zurück.

In einzelnen Proben dieser Charge wurden erhöhte Nitritgehalte festgestellt.
Das Unternehmen rät davon ab, dieses Produkt für die Zubereitung von Säuglingsnahrung zu
verwenden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass hohe Nitritgehalte eine mögliche
Gesundheitsgefahr darstellen.

Kunden können die Ware im jeweiligen Markt zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

DAUNER & DUNARIS QUELLEN hat umgehend reagiert und alle Chargen dieses Produkts
vorsorglich komplett aus dem Verkauf genommen.

Andere Produkte von DAUNER & DUNARIS QUELLEN sind von diesem Rückruf nicht betroffen. Das
Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich.

Weitere Informationen erhalten Sie Mo. – Fr. unter 06592 9698- 0.



14
.12. 2017 - Das Exquisite Heidelbeere Weiße Schokolade

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information:

Liebe Kundin, lieber Kunde,

im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden in dem Produkt Das Exquisite Heidelbeere Weiße Schokolade Salmonellen nachgewiesen.
Salmonellen können Erkrankungsfälle mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber und gelegentlich auch Kopfschmerzen verursachen. Schwere Krankheitsverläufe können in seltenen Fällen bei Kindern, älteren Menschen sowie Menschen mit schwächerem und geschwächtem Immunsystem vorkommen.

Ihre Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Wir rufen daher aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes diesen Artikel zurück. Wir bitten Sie, alle Packungen der Das Exquisite Heidelbeere Weiße Schokolade (GTIN 4305615367347) nicht mehr zu verwenden und in unsere Verkaufsstellen zurückzubringen.

Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen
erhalten Sie bei unserem
Rossmann Kundenservice
unter 0800 / 76 77 62 66
(erreichbar Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr)

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!
Aushang an der Kasse und am Verkaufsregal bis zum 07.03.2018



13
.12. 2017 - EZA Curry Chutney aus Swasiland

Gefahr durch fehlende Allergenbezeichnung

Hersteller:

EZA Fairer Handel GmbH
Wenger Straße 5 
5203 Köstendorf 
AUSTRIA
Tel.: +43 6216 20 200 - 0 
Fax: +43 6216 20200 - 999 
E-Mail: office@eza.cc

vertrieben vornehmlich in Österreich
und im Internet


Information:

Produktrückruf Curry Chutney

Wegen fehlendem AllergikerInnen-Hinweis ruft die EZA das Curry Chutney zurück.

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft EZA Fairer Handel den Artikel „Curry Chutney“ zurück.

Grund für den Rückruf: In der im Produkt verwendeten Currymischung sind Senfkörner enthalten, die nicht auf der Verpackung deklariert sind.

Senfkörner können für AllergikerInnen gesundheitsschädlich sein und müssen als solche auf der Zutatenliste ausgewiesen werden.

Wir bitten KundInnen die allergisch auf Senfkörner sind und noch eine Packung des Produkts zu Hause haben, dieses zurückzubringen. Sie bekommen selbstverständlich Ersatz.

Nicht-AllergikerInnen können das Produkt gefahrlos essen.

Betroffen sind Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 

29.01.18, 29.07.18, 28.04.19

Ab Jänner 2018 liefert die EZA Curry Chutney mit korrekter Zutatenliste und AllergikerInnenhinweis aus.

Die EZA Fairer Handel bedauert den Vorfall sehr und bittet alle KundInnen für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.



11
.12. 2017 - 
Anthon Berg Sweet Moments Marzipan Riegel Mini , 165g 
Anthon Berg Luxury Gold Pralinen 200g,400g, 800g 
Anthon Berg Diplomat Pralinen 1000g 
Anthon Berg Signature Pralinen 500gCurry Chutney von EZA


Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Toms Gruppen A/S (Dänemark)
Toms Allé 1
2750 Ballerup

Information:

PRODUKTRUCKRUF:
Anthon Berg verschiedene Produkte
Mindesthaltbarkeitsdatum: 26.10.2018 oder früher

Sehr geehrte Verbraucher,

trotz höchster Sorgfalt bei der Produktion ist es leider nicht auszuschließen, dass vereinzelt
in die Verpackung der folgenden Produkte Kunststoffteile gelangt sein könnten
(Mindesthaltbarkeit 26.10.2018 oder früher):
Anthon Berg Sweet Moments Marzipan Riegel Mini, 165g
Anthon Berg Luxury Gold Pralinen 200g, 400g, 800g
Anthon Berg Diplomat Pralmen 1000g
Anthon Berg Signature Pralinen 500g

Wir bitten Sie daher, die betroffenen Produkte nicht zu verzehren und in Ihrem Markt
zurückzugeben. Sie erhalten selbstverständlich den vollen Kaufpreis zurück, auch ohne
Kassenbon.

Andere Produkte sind nicht betroffen!
Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten und danken Ihnen
für Ihre Mühe!



11
.12. 2017 - Simply Sunny Feigen getrocknet, Soft 250 g

Gefahr durch Schimmelpilz

Hersteller:

Farmer's Snack GmbH
Beckedorfer Bogen 27
21218 Seevetal
Tel.: +49 (0) 4105 6520 – 0
Fax: +49 (0) 4105 6520 – 30
E-Mail: info@farmers-snack.de

vertrieben bei PENNY

Information:

11.12.2017
Die Kavo Produktions GmbH ruft "Simply Sunny Feigen (250 g)" zurück

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Kavo Produktions GmbH den im Juli 2017 produzierten Artikel "Simply Sunny Feigen (250 g)" zurück.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit den auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckte Daten:

Charge 39677
MHD Juli 2018

Im Rahmen einer Kontrolle wurde in einer einzelnen Probe dieser Ware der Schimmelpilz Ochratoxin festgestellt. Die oben gennante Charge sollte daher nicht verwendet werden. Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

Kunden, die das entsprechende Produkt bei Penny gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben. Wir bedauern die entstandenen Unanehmlichkeiten.

Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Kavo Produktions GmbH unter der Rufnummer 040/870 885-515 von Montag bis Sonntag von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr oder unter der mail Adresse kundenfragen@kavo-produktion.de.




11
.12. 2017 - Lactalis Babymilch (Frankreich)
(Warnug bei EInkauf in den französichen Grenzgebieten
Vertrieb bislang in Deutschland nicht bekannt)


Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Groupe Lactalis
10-20 rue Adolphe Beck
53 089 LAVAL
02.43.59.42.59
groupe.lactalis@lactalis.fr

Information:

(
Aus der PRESSEINFORMATION, Lactalis, Laval, 10. Dezember 2017)

Die LNS-Firma ruft Säuglingsmilch zurück.

Eine vermutete Kontamination von drei Säuglingsmilchen mit Salmonellen führte dazu, dass die Firma LNS am 2. Dezember 2017 zu einem ersten Rückruf von Produkten überging.

Die Untersuchungen wurden dann in Zusammenarbeit mit der DDCSPP von Mayenne und der DGCCRF durchgeführt und führen heute dazu, dass die Firma LNS einen Teil ihrer seit dem 15. Februar 2017 produzierten Milchprodukte wieder zurückholt. LNS tut der Sache aufrichtig leid und die Firma drückt ihr Mitgefühl und ihre Unterstützung für die Familien aus, deren Kinder erkrankt sind.

Seit dem 1. Dezember haben uns die Gesundheitsbehörden auf eine Kontamination von Salmonella Agona aufmerksam gemacht, bei der 26 Kinder erkrankt sind. Die gemeldeten Fälle beziehen sich auf Säuglingsnahrung der Produkte Picot SL Pepti Junior 1 und Milumel Bio 1 und Reis Picot 1. Alter.

Auf Grund der Informationen der Gesundheitsbehörden und firmeneigenen Untersuchungen konnte als wahrscheinliche Ursache festgestellt werden, dass die Kontamination in der Produktion auf einem unserer Trockentürme in der Zeit vom 1. bis 6. Mai 2017 stattgefunden haben muss.

Als Vorsichtsmaßnahme und nach Ministerialerlass, gehen wir zu einem größeren Rückruf aller seit 15. Februar 2017 hergestellten Produkte über, deren Referenzen nachstehend angegeben sind. Der Verbrauch dieser Produkte muss gestoppt werden.

Weiter haben wir uns im Einvernehmen mit den Gesundheitsbehörden für eine sofortige technische Stilllegung unserer Anlagen entschieden, um zusätzliche und verstärkte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen zu ergreifen.

LNS spricht allen Eltern ein tiefes Bedauern aus, deren Kinder nach dem Verzehr betroffener Säuglingsmilchen erkrankt sein könnten, und seinen Wunsch nach einer baldigen Genesung für die kleinen Kinder.

Wir verstehen die Anliegen der Eltern und beantworten ihre Fragen unter der gebührenfreien Nummer ++33 (0) 800 120 120 sowie auf unseren Webseiten www.picot.fr und www.milumel.fr.

Die Generaldirektion Gesundheit hat ihrerseits folgende Informationsnummer eingerichtet: ++33 (0) 800 636 636


Verbraucherinformationen

Die LNS führt heute im Einvernehmen mit den Gesundheitsbehörden die Rücknahme und den Rückruf folgender Lose durch:

Milumel Bio 1er âge (gencod : 3288116019100)
LosNr.: 17C0012487 Mindesthalbarkeit: 13/03/2018
LosNr.: 17C0012592 Mindesthalbarkeit: 03/04/2018
LosNr.: 17C0012845 Mindesthalbarkeit: 22/05/2018
LosNr.: 17C0012848 Mindesthalbarkeit: 26/08/2018
LosNr.: 17C0012960 Mindesthalbarkeit: 12/09/2018
LosNr.: 17C0013084 Mindesthalbarkeit: 13/10/2018
LosNr.: 17C0013777 Mindesthalbarkeit: 07/02/2019

Milumel Bio 2ème âge (gencod : 3288116029109)
LosNr.: 17C0012510 Mindesthalbarkeit: 17/03/2018
LosNr.: 17C0012685 Mindesthalbarkeit: 27/04/2018
LosNr.: 17C0012607 Mindesthalbarkeit: 05/04/2018
LosNr.: 17C0012787 Mindesthalbarkeit: 12/05/2018
LosNr.: 17C0013248 Mindesthalbarkeit: 09/08/2018
LosNr.: 17C0012918 Mindesthalbarkeit: 02/09/2018
LosNr.: 17C0012918 Mindesthalbarkeit: 16/09/2018
LosNr.: 17C0013032 Mindesthalbarkeit: 26/09/2018
LosNr.: 17C0013315 Mindesthalbarkeit: 25/11/2018
LosNr.: 17C0013695 Mindesthalbarkeit: 27/01/2019
LosNr.: 17C0013782 Mindesthalbarkeit: 09/02/2019

Milumel BIO 3ème âge (gencod : 3288110822072)
LosNr.: 17C0012686 Mindesthalbarkeit: 27/04/2018
LosNr.: 17C0012844 Mindesthalbarkeit: 24/05/2018
LosNr.: 17C0012965 Mindesthalbarkeit: 12/09/2018
LosNr.: 17C0013086 Mindesthalbarkeit: 13/10/2018
LosNr.: 17C0013403 Mindesthalbarkeit: 08/12/2018
LosNr.: 17C0013595 Mindesthalbarkeit: 06/01/2019
LosNr.: 17C0013733 Mindesthalbarkeit: 03/02/2019
LosNr.: 17C0013881 Mindesthalbarkeit: 20/02/2019

Milumel Relais 1er âge (gencod : 3288110609420)
LosNr.: 17C0012777 Mindesthalbarkeit: 12.05.2019
LosNr.: 17C0013866 Mindesthalbarkeit: 27.11.2019

Milumel Relais 2ème âge (gencod : 3288110609437)
LosNr.: 17C0013664 Mindesthalbarkeit: 18.10.2019

Milumel Premigest 1er âge (gencod : 3288110608898)
LosNr.: 17C0012552 Mindesthalbarkeit: 27.03.2019
LosNr.: 17C0012776 Mindesthalbarkeit: 11.05.2019
LosNr.: 17C0013828 Mindesthalbarkeit: 17.11.2019

Milumel Premigest 2ème âge (gencod : 3288110608904)
LosNr.: 17C0012554 Mindesthalbarkeit: 27.03.2019
LosNr.: 17C0013007 Mindesthalbarkeit: 22.06.2019
LosNr.: 17C0013780 Mindesthalbarkeit: 09.11.2019

Milumel Premigest 3ème âge (gencod : 3288111091170)
LosNr.: 17C0013781 Mindesthalbarkeit: 09.11.2019

Diese Chargen stehen im Verdacht der Kontamination mit Salmonellen und werden vorsorglich vom Markt genommen. Es wird daher empfohlen, dass Familien, die Produkte aus den oben beschriebenen Chargen besitzen, diese nicht konsumieren, sondern vernichten oder in den Laden zurückbringen, und den Kaufpreis zurückerstattet bekommen.

Die Firma LND steht den Verbrauchern zur Verfügung, um ihre Fragen unter der Telefonnummer ++33 (0)800 120 120 "geöffnet von 9:00 bis 20:00 Uhr" zu beantworten.

Sie finden alle zusätzlichen Informationen auf unserer Website www.milumel.fr
ANHANG I - Klassische Milch

Picot Nutrition Quotidienne 1er âge
LosNr. 17C0013144 Mindesthaltbarkeit: 24/07/2019
LosNr. 17C0013203 Mindesthaltbarkeit: 03/08/2019

Picot Bébé Gourmand 1er âge
LosNr. 17C0012529 Mindesthaltbarkeit: 20/03/2019
LosNr. 17C0013126 Mindesthaltbarkeit: 17/07/2019
LosNr. 17C0013721 Mindesthaltbarkeit: 30/10/2019

Picot Bébé Gourmand 2ème âge
LosNr. 17C0012745 Mindesthaltbarkeit: 05/05/2019
LosNr. 17C0013437 Mindesthaltbarkeit: 15/09/2019
LosNr. 17C0013686 Mindesthaltbarkeit: 26/10/2019

Picot Bio 1er âge
LosNr. 17C0012782 Mindesthaltbarkeit: 12/05/2018
LosNr. 17C0012845 Mindesthaltbarkeit: 22/05/2018
LosNr. 17C0012958 Mindesthaltbarkeit: 16/12/2018
LosNr. 17C0013348 Mindesthaltbarkeit: 28/02/2019
LosNr. 17C0013519 Mindesthaltbarkeit: 02/04/2019
LosNr. 17C0013687 Mindesthaltbarkeit: 24/04/2019

Picot Bio 2ème âge
LosNr. 17C0012508 Mindesthaltbarkeit: 17/03/2018
LosNr. 17C0012900 Mindesthaltbarkeit: 02/12/2018
LosNr. 17C0013309 Mindesthaltbarkeit: 22/02/2019
LosNr. 17C0013497 Mindesthaltbarkeit: 20/03/2019
LosNr. 17C0013694 Mindesthaltbarkeit: 26/04/2019

Picot Bio 3ème âge
LosNr. 17C0013253 Mindesthaltbarkeit: 11/02/2019
LosNr. 17C0013399 Mindesthaltbarkeit: 05/03/2019
LosNr. 17C0013596 Mindesthaltbarkeit: 06/04/2019
LosNr. 17C0013732 Mindesthaltbarkeit: 30/04/2019
LosNr. 17C0013871 Mindesthaltbarkeit: 29/05/2019

Picot Picogest 1er
LosNr. 17C0012901 Mindesthaltbarkeit: 01/06/2019
LosNr. 17C0013097 Mindesthaltbarkeit: 11/07/2019
LosNr. 17C0013520 Mindesthaltbarkeit: 03/10/2019
LosNr. 17C0013865 Mindesthaltbarkeit: 27/11/2019

Picot Picogest 2ème âge
LosNr. 17C0012902 Mindesthaltbarkeit: 01/06/2019
LosNr. 17C0013099 Mindesthaltbarkeit: 12/07/2019
LosNr. 17C0013480 Mindesthaltbarkeit: 21/09/2019
LosNr. 17C0013868 Mindesthaltbarkeit: 28/11/2019

Picot Picogest 3ème âge
LosNr. 17C0013100 Mindesthaltbarkeit: 12/07/2019
LosNr. 17C0013481 Mindesthaltbarkeit: 21/09/2019
LosNr. 17C0013869 Mindesthaltbarkeit: 28/11/2019


Anhang II - spezifische Milch

Picot Pepti-Junior 1er âge
LosNr. 17C0012512 Mindesthaltbarkeit: 14/09/2018
LosNr. 17C0012856 Mindesthaltbarkeit: 01/12/2018
LosNr. 17C0013179 Mindesthaltbarkeit: 01/02/2019
LosNr. 17C0013299 Mindesthaltbarkeit: 22/02/2019
LosNr. 17C0013540 Mindesthaltbarkeit: 27/03/2019
LosNr. 17C0013713 Mindesthaltbarkeit: 30/04/2019

Picot Pepti-Junior 2ème âge
LosNr. 17C0012513 Mindesthaltbarkeit: 15/09/2018
LosNr. 17C0013180 Mindesthaltbarkeit: 02/02/2019
LosNr. 17C0013300 Mindesthaltbarkeit: 22/02/2019
LosNr. 17C0013541 Mindesthaltbarkeit: 27/03/2019
LosNr. 17C0013714 Mindesthaltbarkeit: 01/05/2019

Picot Pepti-Junior 3ème âge
LosNr. 17C0012514 Mindesthaltbarkeit: 15/09/2018
LosNr. 17C0012858 Mindesthaltbarkeit: 01/12/2018
LosNr. 17C0013182 Mindesthaltbarkeit: 02/02/2019
LosNr. 17C0013301 Mindesthaltbarkeit: 23/02/2019
LosNr. 17C0013542 Mindesthaltbarkeit: 27/03/2019
LosNr. 17C0013715 Mindesthaltbarkeit: 01/05/2019

Picot Riz 1er âge
LosNr. 17C0012917 Mindesthaltbarkeit: 06/06/2019
LosNr. 17C0013189 Mindesthaltbarkeit: 31/07/2019
LosNr. 17C0013573 Mindesthaltbarkeit: 02/10/2019

Picot Riz 2ème âge
LosNr. 17C0012504 Mindesthaltbarkeit: 13/03/2019
LosNr. 17C0012916 Mindesthaltbarkeit: 06/06/2019
LosNr. 17C0013190 Mindesthaltbarkeit: 31/07/2019
LosNr. 17C0013574 Mindesthaltbarkeit: 02/10/2019
LosNr. 17C0013722 Mindesthaltbarkeit: 31/10/2019

Picot HA 1er âge
LosNr. 17C0012661 Mindesthaltbarkeit: 13/04/2019
LosNr. 17C0012800 Mindesthaltbarkeit: 18/05/2019
LosNr. 17C0013147 Mindesthaltbarkeit: 25/07/2019
LosNr. 17C0013518 Mindesthaltbarkeit: 28/09/2019
LosNr. 17C0013518 Mindesthaltbarkeit: 02/10/2019
LosNr. 17C0013683 Mindesthaltbarkeit: 23/10/2019

Picot HA 2ème âge
LosNr. 17C0012664 Mindesthaltbarkeit: 13/04/2019
LosNr. 17C0013148 Mindesthaltbarkeit: 27/07/2019
LosNr. 17C0013671 Mindesthaltbarkeit: 19/10/2019

Picot SL (sans lactose)
LosNr. 17C0012344 Mindesthaltbarkeit: 15/02/2019
LosNr. 17C0012877 Mindesthaltbarkeit: 01/06/2019
LosNr. 17C0013216 Mindesthaltbarkeit: 18/09/2019
LosNr. 17C0013549 Mindesthaltbarkeit: 29/09/2019
LosNr. 17C0013717 Mindesthaltbarkeit: 03/11/2019

Picot AR 1er âge
LosNr. 17C0012532 Mindesthaltbarkeit: 21/09/2018
LosNr. 17C0012743 Mindesthaltbarkeit: 10/11/2018
LosNr. 17C0012797 Mindesthaltbarkeit: 19/11/2018
LosNr. 17C0013006 Mindesthaltbarkeit: 20/12/2018
LosNr. 17C0013142 Mindesthaltbarkeit: 25/01/2019
LosNr. 17C0013476 Mindesthaltbarkeit: 18/03/2019
LosNr. 17C0013649 Mindesthaltbarkeit: 16/04/2019

LosNr. 17C0013685 Mindesthaltbarkeit: 23/04/2019
LosNr. 17C0013867 Mindesthaltbarkeit: 27/05/2019

Picot AR 2ème âge
LosNr. 17C0012744 Mindesthaltbarkeit: 11/11/2018
LosNr. 17C0013101 Mindesthaltbarkeit: 10/01/2019
LosNr. 17C0013382 Mindesthaltbarkeit: 07/03/2019
LosNr. 17C0013875 Mindesthaltbarkeit: 30/05/2019

Picot Action Coliques 1er âge
LosNr. 17C0012662 Mindesthaltbarkeit: 13/04/2019
LosNr. 17C0012813 Mindesthaltbarkeit: 18/05/2019
LosNr. 17C0013128 Mindesthaltbarkeit: 17/07/2019
LosNr. 17C0013231 Mindesthaltbarkeit: 08/08/2019
LosNr. 17C0013879 Mindesthaltbarkeit: 27/11/2019

Picot Action Coliques 2ème âge
LosNr. 17C0013232 Mindesthaltbarkeit: 09/08/2019
LosNr. 17C0013891 Mindesthaltbarkeit: 28/11/2019

Picot Action Transit 1er âge
LosNr. 17C0012578 Mindesthaltbarkeit: 28/03/2019
LosNr. 17C0013096 Mindesthaltbarkeit: 11/07/2019
LosNr. 17C0013431 Mindesthaltbarkeit: 11/09/2019
LosNr. 17C0013880 Mindesthaltbarkeit: 27/11/2019

Picot Action Transit 2ème âge
LosNr. 17C0012610 Mindesthaltbarkeit: 06/04/2019
LosNr. 17C0013098 Mindesthaltbarkeit: 12/07/2019
LosNr. 17C0013436 Mindesthaltbarkeit: 15/09/2019
LosNr. 17C0013689 Mindesthaltbarkeit: 24/10/2019
LosNr. 17C0013870 Mindesthaltbarkeit: 28/11/2019

Milumel Premigest 1er âge
LosNr. 17C0012552 Mindesthaltbarkeit:: 27/03/2019
LosNr. 17C0012776 Mindesthaltbarkeit:: 11/05/2019

Milumel Premigest 2ème âge
LosNr. 17C0013007 Mindesthaltbarkeit:: 22/06/2019

Milumel Anti Régurgitations 1er âge
LosNr. 17C0012863 Mindesthaltbarkeit:: 24/05/2019
LosNr. 17C0013021 Mindesthaltbarkeit:: 26/06/2019
LosNr. 17C0013475 Mindesthaltbarkeit:: 18/09/2019
LosNr. 17C0013589 Mindesthaltbarkeit:: 04/10/2019

Milumel Anti Régurgitations 2ème âge
LosNr. 17C0012771 Mindesthaltbarkeit:: 09/05/2019
LosNr. 17C0013107 Mindesthaltbarkeit:: 13/07/2019
LosNr. 17C0013478 Mindesthaltbarkeit:: 21/09/2019
LosNr. 17C0013874 Mindesthaltbarkeit:: 30/11/2019

Milumel HA
LosNr. 17C0013158 Mindesthaltbarkeit:: 24/07/2019

Pré Milumel
LosNr. 17C0012754 Mindesthaltbarkeit:: 10/05/2019
LosNr. 17C0013094 Mindesthaltbarkeit:: 10/07/2019

Milumel Expert 2
LosNr. 17C0013361 Mindesthaltbarkeit:: 31/08/2019




08.12. 2017 - BIO GRENO Himbeeren erntefrisch tiefgefroren

Gefahr durch Norovieren

Hersteller:

JÜTRO-TIEFKÜHLKOST GmbH & Co. KG
Alte Wittenberger Straße 21
D-06917 Jessen
Tel.: +49 (0)35 37/27 59 -0
Fax: +49 (0)35 37/27 59 -15

Information:

Sehr geehrte Kunden,

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir das Produkt 

„BIO GRENO Himbeeren 300g” 

zurück. Betroffen ist
Ware mit dem auf der Verpackung aufgedruckten 

Mindesthaltbarkeitsdatum (M HD) 11.04.2019 und dem Aufdruck: L110417B3

Aktualisiert 8.12.2017:

Mindesthaltbarkeitsdatum (M HD) 11.04.2019 und dem Aufdruck: L110417B3
Mindesthaltbarkeitsdatum (M HD) 06.06.2019 und dem Aufdruck: L060617N


Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall Noroviren im Produkt befinden.

„Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität”.

Jütro Tiefkühlkost GmbH & CO.KG bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen
Unannehmlichkeiten. 

Bei Fragen zum beanstandeten Produkt wenden Sie sich gern an: info@iuetro-tkk.de oder
telefonisch an 03537 2759-0



08.12. 2017 - Knoblauch-Rohwurst 
Landfleischerei Schneider in Heiligenstadt


Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Landfleischerei Schneider
Grünewaldstr. 5a
37308 Heilbad Heiligenstadt
Telefon: 03606-605046
Fax: 03606-508751
Email: info@fleischereischneider-heiligenstadt.de

Information:

Die Landfleischerei Schneider in Heiligenstadt ruft ihre Knoblauch-Rohwurst zurück, da sich ein Verdacht auf Salmonellen ergeben hat. 

Betroffen vom Rückruf sind die Würste, die zwischen dem 1. und 8. Dezember an der Frischtheke des E aktiv markt Schneider in Heiligenstadt angeboten wurden. 

Laut Unternehmensangaben sind auch die Filialen in den Edekamärkten Uder, Großbodungen, Heiligenstadt und Greußen sowie im Gutkauf Büttstedt beliefert worden.

Die Landfleischerei Schneider rät dringend vom Verzehr bereits gekaufter Knoblauch-Rohwurst aus diesem Zeitraum ab.

Bereits gekaufte Wurst kann zurückgeben werden, gegen Vorlage des Kassenbons wird der Kaufpreis selbstverständlich zurückerstattet.



0
8.12. 2017 - GEPA "Curry Sauce"

Gefahr durch fehlende Allergenbezeichnung 


Hersteller:

GEPA - The Fair Trade Company
GEPA-Weg 1
42327 Wuppertal
Telefon: (02 02) 266 83 0
Telefax: (02 02) 266 83 10
E-Mail: info@gepa.de

Information:

8. 12. 2017
Produktrückruf „Curry Sauce“ aufgrund fehlender Deklaration der Zutat Senf

Liebe Kundinnen und Kunden, sehr geehrte Damen und Herren,
im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir den Artikel „Curry Sauce“
(Artikelnummer: 1662009) zurück.

Grund für den Rückruf:
Im Rahmen unserer aktuellen Untersuchung von Vorverschiffungsmustern haben wir
festgestellt, dass sich im Produkt Senfkörner befanden, die nicht auf der Verpackung
deklariert sind. Da wir den Zeitraum über die aktuelle Charge hinaus nicht eingrenzen
können, möchten wir sichergehen und rufen das Produkt komplett zurück.

Es ist nicht auszuschließen, dass es nach dem Verzehr zu allergischen Reaktionen in Bezug
auf Senf kommen kann.

Menschen mit einer Allergie auf den genannten Bestandteil sollten das Produkt nicht
verzehren.

Für Menschen ohne diese Allergie ist das Produkt uneingeschränkt zum Verzehr geeignet.
Bei der nächsten Lieferung wird die Currysauce mit angepasster Deklaration wieder in den
Handel kommen.

Für Wiederverkäufer:
Bezüglich der Abwicklung von Gutschriften, Ersatzlieferungen und Erstattung bei
Produktrückgaben von Endkunden wenden Sie sich bitte an Ihre jeweiligen
Ansprechpartner/innen in unserem Vertrieb.

Für Endkunden: 
Sie werden gebeten, das Produkt ungeöffnet oder auch bereits
angebrochene Gläser in Ihren Verkaufsort zurückzubringen. Der Kaufpreis wird
selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Deshalb arbeiten
wir ständig daran, die Qualität zu optimieren. Wir bedauern den Vorfall sehr und
entschuldigen uns bei allen Kundinnen und Kunden für die entstandenen
Unannehmlichkeiten.

Dr. Peter Schaumberger
Geschäftsführer

Marta Matuszewska
Leitung Qualitätssicherung

Barbara Schimmelpfennig
Leitung Presse u. Kommunikation




0
4.12. 2017 - Montevergine Nougat-Riegel mit Erdnüssen / Weihnachtsverpackung 80 g

Gefahr durch fehlende Allergenbezeichnung 


Hersteller:
Kubizz B.V.
Wagenmakerij 8
4762 AV Zevenbergen, Niederlande
T +31 (0)168 – 407199
F +31 (0)168 – 407 303
info@kubizz.com

In Verkehrbringer:
Action Deutschland GmbH
Schirmerstraße 76
40211 Düsseldorf
Telefon: 0049 (0)211 30146100
Mo. – Fr. 9 – 18 Uhr

Information:

Montevergine Nougat-Riegel mit Erdnüssen / Weihnachtsverpackung 80 g

Wichtige Sicherheitswarnung Montevergine Nougat-Riegel mit Erdnüssen / Weihnachtsverpackung 80 g

Montevergine Nougat-Riegel mit Erdnüssen / Weihnachtsverpackung 80 g (8 x 10 g) - EAN-Code 7896079817730 Kubizz B.V. möchte seine Kunden darauf hinweisen, dass auf der Verpackung des Produkts Montevergine Nougat-Riegel mit Erdnüssen / Weihnachtsverpackung (siehe unten) das Allergen Ei in der Liste der enthaltenen Allergene nicht korrekt aufgelistet wurde. Dieses Produkt wurde in Aktionsgeschäften bzw. in an der Aktion teilnehmenden Geschäften zwischen dem 9. Oktober bis 30. November 2017 verkauft. Der EAN-Code ist auf der Packungsseite aufgedruckt.

Aufgrund der nicht korrekt erfolgten Allergen-Auflistung des Allergens Ei-Albumen kann bei Personen, die an einer entsprechenden Ei-Allergie leiden, eine allergische Reaktion ausgelöst werden.

Sollten Sie im Besitz des unten abgebildeten Produkts mit dem EAN-Code 7896079817730 sein und an einer Ei-Allergie leiden, raten wir Ihnen von einem Verzehr dieses Produkts ab. Bitte geben Sie es in dem Geschäft zurück, in dem Sie es gekauft haben. Der Einkaufspreis wird zurückerstattet. Wenn Sie nicht an einer Allergie gegen Eier leiden, können Sie dieses Produkt sicher verzehren.

Falls Sie Fragen haben, können Sie Kubizz B.V. per Telefon unter +31 168 407199 oder per E-Mail info@kubizz.com kontaktieren. Kubizz B.V. entschuldigt sich für jegliche Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten.



0
1.12. 2017 - Korrekt Salami

Gefahr durch Salmonellen


Hersteller:
Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG
Leipziger Str. 8
Telefon: 06851-9090
Telefax: 06851-909600
E-Mail: kundenservice@globus.de

Information:

Kunden-Information

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

im Rahmen unserer routinemäßigen Eigenkontrolle hatten wir einen positiven
Befund mit Salmonellen bei unserer korrekt Salami mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 16.12.2017.

Von dem betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich keine Ware mehr im
Verkauf, weitere Chargen sind nachweislich nicht betroffen. Bei Untersuchungen der
gleichen Charge durch den Hersteller konnten keine Salmonellen nachgewiesen
werden.

Sollten Sie noch Salami mit dem oben genannten Mindesthaltbarkeitsdatum
besitzen, können Sie diese gegen Erstattung des Kaufpreises in Ihrem Globus-Markt
zurückgeben.

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns bei Ihnen.
Ihr Globus-Team



30
.11. 2017 - Erfrischungsgetränk mit Kirscharoma "hella kirsche"

Gefahr durch Geschmacksabweichung und Flockenbildung


Hersteller:
Hansa Mineralbrunnen GmbH
Halstenbeker Weg 98
25462 Rellingen
Fon: 0 41 01 / 505-0
Fax: 0 41 01 / 505-212
e-mail: info@hansa-mineralbrunnen.de

Information:

Vorsorglicher Produktrückruf: Hansa Mineralbrunnen GmbH ruft
1,5l Kisten „hella kirsche“ zurück

Rellingen, 30. November 2017 – Die Hansa Mineralbrunnen GmbH ruft vorsorglich 1,5l Kisten des Produkts „hella kirsche“ zurück. Eine geringe Anzahl von Flaschen aus einem genau eingrenzbaren Produktionszeitraum entspricht nicht unseren Qualitätsstandards. Dort ist es zu sensorischen Abweichungen (Geschmack, Geruch) und Flockenbildung gekommen. Die betroffenen Produkte sind dadurch für den Verbraucher klar erkennbar. Von einer Gesundheitsgefahr ist nicht auszugehen. Wir bitten jedoch vorsorglich, das Produkt mit den betreffenden Losnummern nicht zu verzehren, da es zu sensorischen/geschmacklichen Abweichungen kommen kann. Der betroffene Handel wurde umgehend informiert und aufgefordert, die Produkte aus den Regalen zu nehmen.

Der vorsorgliche Rückruf umfasst die Produkte mit den folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten und Losnummern. Die Angaben sind als Gravur auf dem Flaschenhals zu finden:

hella kirsche
1,5l Kiste PETCYCLE 
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.06.2018 
und den Losnummern, die mit der Kennung L256 21 sowie L256 22 beginnen und mit der Angabe TK2 enden, 
z.B. L256 21/33 TK2 oder L256 22/01 TK2.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Losnummern sind nicht betroffen.

Verbraucher können auch geöffnete Produkte mit dem entsprechenden MHD/Losnummer bei ihrem Händler zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbon erstattet.




30.11. 2017 - Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück 1.000g

Gefahr durch Fremdkörper


Hersteller:

Metzgerei Frischland Premium Spezialitäten GmbH
Hofweinzier 20
94327 Bogen 
Niederbayern
Telefon: 09422/85200
Fax: 09422/8520112

vertrieben bei LIDL (in HE, NRW, NI, RP, TH, nicht alle Filialen)

Information:

WICHTIGE KUNDENINFORMATION

„Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück, 1.000g“

Der Hersteller Frischland Premium Spezialitäten GmbH & Co. KG informiert über einen
Warenrückruf des Produktes „Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück, 1.000g“

Bogen, 30. November 2017. 

Der Hersteller Frischland Premium Spezialitäten GmbH & Co. KG ruft aktuell das
Produkt „Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück, 1.000g“ mit dem Verbrauchsdatum
04.12.2017 und dem Identitätskennzeichen DE NI 11101 EG (siehe ovales Symbol auf der Rückseite der
Verpackung) zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auf der Oberfläche des Produktes
Metallfremdkörper befinden. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den
Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Produkt „Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück, 1.000g“ mit dem
Verbrauchsdatum 04.12.2017 und dem Identitätskennzeichen DE NI 11101 EG (siehe ovales Symbol auf der
Rückseite der Verpackung) des Herstellers Frischland Premium Spezialitäten GmbH & Co. KG wurde bei Lidl
Deutschland in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und
Thüringen verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort
reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das von dem Rückruf betroffene Produkt
kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne
Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen,
Rheinland-Pfalz und Thüringen verkaufte Produkt „Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet
Teilstück, 1.000g“ mit dem Verbrauchsdatum 04.12.2017 und dem Identitätskennzeichen DE NI 11101 EG
(siehe ovales Symbol auf der Rückseite der Verpackung) des Herstellers Frischland Premium Spezialitäten
GmbH & Co. KG betroffen. Andere Verbrauchsdaten mit dem Identitätskennzeichen DE NI 11101 EG sowie
das Verbrauchsdatum 04.12.2017 mit einem anderen Identitätskennzeichen sind von dem Rückruf nicht
betroffen.

Der Hersteller Frischland Premium Spezialitäten GmbH & Co. KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für
die entstandenen Unannehmlichkeiten.



30.11. 2017 - Verschiedene Gewürzmischungen

Gefahr durch Salmonellen


Hersteller:

FRUTAROM Savory Solutions Germany GmbH
Eichendorffstr. 25
D-83395 Freilassing
info@wiberg.eu / office@frutarom.eu
Tel.: +49.(0)8654.470.0
Fax: +49.(0)8654.470.810

Information:

Die Frutarom Savory Solutions Germany GmbH, Eichendorffstrasse 25, 83395 Freilassing, 
ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Artikel:

Material Nr.     Bezeichnung                                                                          Chargen Nr.

108861            PIZZA GEWÜRZMISCHUNG 1200 ML                              0011987635

108892            DEKOR RAFFINESSE GEWÜRZ. SESAM 1200 ML        0011977250

111459            TOMATEN GEWÜRZSALZ 1200 ML                                 0011987387

0011997722  

111490            PIZZA GEWÜRZMISCHUNG 2,000 KG                             0011974650

111534            LAMM KLASSIK GEWÜRZSALZ 1200 ML             0011988108

0011996963

124776            BRATENGEWÜRZ DELIZIA GEWÜRZSALZ 1200 ML     0011994807

137445            KRÄUTER DER PROVENCE GW KUT40 1,000 KG        0011984467

0011998463

195837            TZATZIKI WÜRZMISCHUNG 470 ML                                0011994127

214144            KRÄUTER DER PROVENCE GETROCKNET 1200 ML  0011987393

220818            BURGER MIX HERBY WÜRZMISCHUNG 1200 ML        0011983439

221868            GYROS GEWÜRZSALZ 1200 ML                                      0011987761

zurück.

Die betroffenen Gewürzmischungen wurden im Zeitraum ab dem 7.8.2017 bundesweit über
den Großhandel und Direktvertrieb verkauft.

Trotz zunächst unauffälliger Untersuchung des eingesetzten Oreganos wurde nun in einer
einzelnen Probe Salmonellen, die Durchfallerkrankungen hervorrufen können,
nachgewiesen. Auch wenn weitere Untersuchungen das Vorhandensein nicht bestätigen,
kann eine Gesundheitsgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Die betroffenen Chargen sollen nicht mehr verzehrt werden. Weitere Artikel bzw. Chargen
sind nicht betroffen.

Kunden können das betroffene Produkt bei den Verkaufsstätten zurückgeben und
bekommen den Kaufpreis zurück erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Kundenservice unter der Hotline
Nr.00436765382212, erreichbar von 10:00 bis 17:00 oder unter e-mail office@frutarom.eu.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit
Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die
Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab.
Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem
Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die dieses
Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten
ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.
Weitere Informationen zum Krankheitserreger finden Sie hier:
http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/salmonellen



29.11. 2017 - REWE ja! King Prawns Garnelen

Gefahr durch Antibiotikum


Hersteller:

REWE Markt GmbH
Domstraße 20
50668 Köln
Tel.: 0221 / 149 0
Fax: 0221 / 149 9000
E-Mail: impressum@rewe.de

Telefon: 0221 / 17 73 97 77 
E-Mail: kundenmanagement@rewe.de

Information:

Produktrückruf: REWE ruft ja! King Prawns Garnelen 225g TK zurück

In einzelnen Proben wurden Rückstande eines Antibiotikums gefunden. REWE ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt

ja! King Prawns Garnelen 225g TK
EAN: 4388840222964
MHD 14.04.2019 mit Los VN 786V 088

bundesweit zurück. In einzelnen Proben wurden Rückstände eines Antibiotikums gefunden. Das Unternehmen rät vom Verzehr des oben genannten Produktes ab.

Kunden können die Ware im jeweiligen Markt zurückzugeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

REWE hat umgehend reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf nehmen lassen. Das Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich.



29.11. 2017 - Real Feigen aus Kalabrien

Gefahr durch Schimmelpilze


Hersteller:

real,- SB-Warenhaus GmbH
Reyerhütte 51
41065 Mönchengladbach
Telefon: 02161/403-0
Telefax: 02161/403-406
E-Mail: info@real.de

Information:

Mönchengladbach, 29.11.2017

Rückruf der Firma Le Antichi Bonta di Calabria / Produktrückruf „Feigen aus Kalabrien“
real Pressemitteillungen

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die die Firma Le Antichi Bonta di Calabria den Artikel „Feigen aus Kalabrien“ zurück. In einer Probe wurde ein erhöhter Gehalt an Mykotoxinen festgestellt.

Betroffen ist folgender Artikel:
Artikelbezeichnung: Feigen aus Kalabrien
Mindesthaltbarkeitsdatum: 17. Juni 2018
Losnummer: P.260/17 N

Die betroffene Ware wurde bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, können das Produkt in ihrem nächstgelegenen real-Markt zurück-geben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Bei Rückfragen können sich Kunden an die Markt-Mitarbeiter am Service-Center oder an die kostenlose Servicetelefonnummer +49 800 503-5418 wenden.




28.11. 2017 - Suntree Mandelkerne ganz 200g

Gefahr durch Salmonellen


Hersteller:
Heinrich Brüning GmbH
Stenzelring 22
21107 Hamburg
Telefon +49 40 75 10 05 0
Fax +49 40 75 35 66 3
E-Mail: mb@bruening-suntree.de

Information:

Hamburg, 28.11.2017
Warenrückruf
Die Heinrich Brüning GmbH informiert:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Heinrich Brüning GmbH 
den im Sommer 2017 produzierten Artikel „Suntree Mandelkerne ganz 200g“ zurück.

Die Ware ist im Sommer 2017 produziert und zur Auslieferung gelangt. Betroffen ist ausschließlich die
Ware mit dem auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckten Daten:

15.04.2018
L74107

Im Rahmen einer Kontrolle wurden in einer einzelnen Probe dieser Rohware Salmonellen
festgestellt, die Durchfallerkrankungen hervorrufen können. Die oben genannte Charge solle
daher nicht mehr verwendet werden.

Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des
Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten
zurückgeben.

Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Heinrich Brüning GmbH unter der
Rufnummer 0176 – 24 94 24 86 von Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr oder unter der
email-Adresse kundenfragen@bruening-suntree.de.





24.11. 2017 - DM: alverde naturscho?n Peelingmaske 100 ml

Gefahr durch Krankenhauskeim


Hersteller:
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „alverde naturscho¨n Peelingmaske 100 ml“ zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 09/2019 und 10/2019.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf dem Tiegeletikett zu erkennen.

Grund für die Warnung und den Rückruf: In den Produkten der genannten MHDs ist nicht auszuschließen, dass vereinzelt der Keim Pseudomonas aeruginosa enthalten ist. So kann es beispielsweise bei bestehenden Hautverletzungen in Einzelfa¨llen zu einer Infektion mit diesem Keim kommen.

Unsere Kunden werden dringend gebeten, das Produkt mit oben genannten MHD nicht zu verwenden und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

dm-ServiceCenter
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)
E-Mail: servicecenter@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr





24.11. 2017 - Apfelsaft klar, Direktsaft

Gefahr durch hohen Anteil an Patulin


Hersteller:
Lauwerth's Natursäfte GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 10
49186 Bad Iburg
Telefon: 0 54 03 / 22 41
Telefax: 0 54 03 / 49 87
E-Mail: info@lauwerth.de

Information:

Verpackungseinheit: 6x0,7 / 12x0,7 / 6x1,0 Liter VdF Pfand Kiste
Haltbarkeit: 31.08.2019
Chargennummer / Los-Kennzeichnung:
31.08.2019 / EAN-Code: 40 22299 000079 / 40 22299 000093

Die Getränke bergen die Gefahr von Schimmelpilzen.


Die Firma Lauwerth's Natursäfte GmbH & Co. KG informiert über einen überdurchschnittlich hohen Anteil des Schimmelpilzgiftes Patulin in Ihrem Apfelsaft klar Direktsaft.

Betroffene Produkte wurden vermutlich im Großraum Osnabrück/Münster teilweise aber auch im Ruhrgebiet hauptsächlich über REWE und EDEKA Märkte angeboten.

Der Gefahrstoff "Patulin" wird von Schimmelpilzen gebildet. Ursprung ist vor allem angefaultes Kernobst. Bei Äpfeln wandert Patulin normalerweise kaum in gesundes Gewebe, so kann bei großzügigem Entfernen angefaulter Stellen das Obst noch verarbeitet werden. Jedoch ist bei Befall das Pasteurisieren der Fruchtsäfte in der Regel wirkungslos (Patulin ist gegenüber kurz einwirkender Hitze relativ beständig). Patulin greift als Zellgift in die Atmungskette ein. In höheren Dosen kann es Übelkeit verursachen, sowie zu Magenschleimhautentzündung und Schädigung der Leber führen. Vor dem Verzehr wird dringend gewarnt.



24.11. 2017 - DasEis "CHOCO COOKIE DOUGH"

Gefahr durch falsche "glutenfrei" Deklarierung


Hersteller:
healthy planet GmbH 
Wandersmannstr 60 
65205 Wiesbaden
Telefon: 06115804720
info@DasEis.eu

Information:

Die healthy planet GmbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes

Das Eis. CHOCO COOKIE DOUGH im 500 ml Becher
zurück. 

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 19.04.2019.
Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Produkte sind nicht betroffen!

Das Produkt ist fälschlicherweise mit dem Hinweis „Glutenfrei“ beschriftet.
Der Artikel enthält glutenhaltiges Getreide (WEIZEN), welches bei Menschen mit einer
Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) gesundheitliche Probleme hervorrufen kann.

Für Menschen ohne Glutenunverträglichkeit ist das Produkt zum Verzehr geeignet!
Alle betroffenen Kunden können den Artikel in den Einzelhandelsverkaufsstellen gegen
Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Die Firma healthy planet GmbH bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für
die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Wiesbaden, 23.11.2017
healthy planet GmbH

Servicetelefon:
0611 / 580 472-0
Service-Email
info@DasEis.eu




23.11. 2017 - "Sera Börülce" Schwarze Augenbohnen

Gefahr durch Pflanzenschutzmittel Chlorpyrifos


Hersteller:
Micro Frucht Handels- GmbH
Schäftlarnstrasse 10
D-81371 München
T +49 89 746144-0
F +49 89 746144-23
info@microfrucht.com

Information:

Die Firma Micro Frucht Handels GmbH, München, ruft Schwarze Augenbohnen 
„Sera Börülce“ in 900 g-Verpackungen zurück

Aufgrund möglicher Gesundheitsgefahren ruft die Fa. Micro Frucht Handels
GmbH, Schäftlarnstr. 10, 81371 München, folgenden Artikel zurück:

„Sera Börülce“ Schwarze Augenbohnen in 900 g-Verpackung
Los-Nr.: 47602-11, MHD 09.11.18

Der Artikel wurde hauptsächlich über den türkischen Einzelhandel im Süd-
deutschen Raum und Österreich vertrieben.

Bei dem Artikel wurde das Pflanzenschutzmittel Chlorpyrifos nachgewiesen.
Dies kann u.a. bei Aufnahme zu Symptomen führen wie Übelkeit, Erbrechen
oder Herzrythmusstörungen.

Dabei liegt eine deutliche Überschreitung des ARfD-Wertes vor, der bei
Kleinkindern unter den Bedingungen der Kurzzeitaufnahme gesundheitliche
Auswirkungen nach sich ziehen könnte. Nach der vorliegenden Untersuchungs-
analyse wird aufgrund ihrer akuten Toxizität die Ware insgesamt als gesund-
heitsschädlich und damit als nicht sicher beurteilt.

Kunden, die den angegebenen Artikel gekauft haben, können diesen gegen
Kaufpreiserstattung in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben.

Weiter Informationen erhalten Sie über die Firma Micro Frucht Handels GmbH,
unter der Tel.Nr. 089/ 746144-0.



22.11. 2017 - Trafo Kartoffelchips, verschiedene Sorten

Gefahr durch Fremdkörper

Alnatura Produktions- und Handels GmbH
Darmstädter Straße 63
64404 Bickenbach
Tel.: 06257/93 22 0 
Fax: 06257/93 22 688
info[at]alnatura.de

Information:

Produkt-Rückruf Trafo Kartoffelchips
Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Alnatura sechs Sorten der Marke Trafo Kartoffelchips des niederländischen Herstellers FZ Organic Food B.V aus dem Handel genommen. Möglicherweise können sich in einzelnen Packungen Holzsplitter befinden.

Betroffen sind folgende Sorten mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 25.04.2018 bis 16.05.2018:

Trafo Kartoffelchips natural 125G
Trafo Kartoffelchips Paprika 125G
Trafo Kartoffelchips Essig & Salz 125G
Trafo Chips Salz Handcooked 125G
Trafo Chips Rosmarin Salz Handcooked 125G
Trafo Kartoffelchips leicht gesalzen gebacken in Kokosöl 100G

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel des Herstellers FZ Organic Food B.V. sind nicht betroffen.

Alnatura hat umgehend reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Handel genommen. Wir bitten Kunden, die noch eine Packung der genannten Produkte zu Hause haben, diese zurückzubringen. Sie erhalten selbstverständlich Ersatz.

Wir bedauern den Vorfall sehr und bitten unsere Kundinnen und Kunden für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.



20.11. 2017 - ANTEP 8 Dürüm Fladenbrot

Gefahr durch Gluten in glutenfreien Riegeln

Snack Food Poco Loco N.V.
Rumbeeksegravier 157
8800 Roeselare, Belgien

Telefon: +32 51 24 80 22
info@pocoloco.be

Information:

Roeselare, 20.11.2017

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Snack Food Poco
Loco nv den Artikel „ANTEP 8 Dürüm“ in der 800g-Packung zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit
dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06/06/2018.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in Einzelfällen Plexiglasstücke in dem Produkt befinden können.

Das Produkt wurde ausschließlich in Hessen sowie in angrenzenden Teilen von Thüringen, Nordrhein-Westfalen,
Niedersachsen und Rheinland-Pfalz angeboten. 

Verbraucher, die den betroffenen Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine 
Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Verbraucherfragen beantwortet die Firma Snack Food Poco Loco nv unter der Rufnummer +32 472 18 76 62 von
Montag bis Sonntag von 7.30 bis 20 Uhr oder unter der E-Mail-Adresse: info@pocoloco.be.


20.11. 2017 - Lubs Rohköstlich Kakao Minze Protein

Gefahr durch Gluten in glutenfreien Riegeln

Lubs GmbH
Stockholmring 25
D-23560 Lübeck
Tel.: +49 (0) 451 / 58 60 67-0
Fax: +49 (0) 451 / 58 60 67-29
E-Mail: info@lubs.de

Information:

Lubs GmbH informiert:

Rückruf des glutenfreien Rohkostriegel
„Lubs Rohköstlich Kakao Minze Protein“

Artikel: „Lubs Rohköstlich Kakao Minze Protein“
Mindesthaltbarkeitsdaten: 25.07.18, 24.08.18
EAN-Code: 4021246101319

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Produkte sind nicht betroffen!

Bei einer internen Kontrolle hat sich herausgestellt, dass sich vereinzelt glutenhaltige Getreidekörner
in einem Rohstoff befinden, der in dem genannten Produkt verarbeitet wurde.

Gluten kann bei Personen mit Zöliakie zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Da wir
aufgrund der Feststellung nicht sicher sagen können, dass unser Fruchtriegel „Lubs Rohköstlich Kakao
Minze Protein“ mit den MHD 25.07.18 und 24.08.18 glutenfrei ist, rufen wir die Ware aus Gründen
des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurück.

Für Menschen ohne eine Glutenunverträglichkeit ist das Produkt zum Verzehr geeignet!
Wir entschuldigen uns für die eingetretenen Unannehmlichkeiten.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, können Sie diese gerne per E-Mail
an info@lubs.de oder telefonisch an 0451-586067-0 richten.


20.11. 2017 - Zwiebelmettwurst

Gefahr durch verotoxinbildende E.coli (VTEC)

Franken-Gut Fleischwaren GmbH
Edekastraße 9
97228 Rottendorf
Telefon: +49 (0) 9302 28 750
Fax: +49 (0) 9302 28 81291
E-Mail: info@franken-gut-fleischwaren.de

Information:

Die Franken-Gut Fleischwaren GmbH informiert:

Regionaler Warenrückruf Zwiebelmettwurst

Rottendorf, 20.11.2017. 

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft
die Franken-Gut Fleischwaren GmbH den Artikel „Zwiebelmettwurst“ zurück.

Betroffen ist ausschließlich Ware mit der am Clip eingestanzten Chargennummer 311.

Im Rahmen einer Kontrolle wurden verotoxinbildende E.coli (VTEC) nachgewiesen.

Die Zwiebelmettwurst wurde im Zeitraum 08.11. – 17.11.2017 über die
Bedienungstheken bei EDEKA, Marktkauf und Kupsch, ausschließlich in den
Bundesländern Sachsen, Thüringen, Teilen von Bayern und angrenzenden Gebieten
von Baden-Württemberg und Hessen verkauft.

Eine EHEC- (Synonyme: STEC, VTEC) Erkrankung äußert sich meist innerhalb
einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Insbesondere
Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem
können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln. Selten
kann es, vor allem bei Kleinkindern, in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage
nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen. Personen,
die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome
entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion
hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben,
ist nicht sinnvoll.

Vor dem Verzehr wird daher dringend abgeraten.

Die Franken-Gut Fleischwaren GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen
haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert
und die Ware aus dem Handel genommen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen
Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren
Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne unter der E-Mail: info@franken-gutfleischwaren.de


17.11. 2017 - 
Irischer Bio Cheddar Mild, 
Irischer Bio Cheddar Mild red, 
Irischer Bio Cheddar Vintage, 
Irischer Bio Brewers Gold


Gefahr durch Listerien

The Little Milk Company
Barranastook House
Cappagh
Dungarvan
Co. Waterford
Tel: +353 58 68555
Email: organic@thelittlemilkcompany.ie

Information:

Öffentlicher Warenrückruf der irischen Firma The Little Milk Company
Aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes ruft die The Little Milk Company
Irische Bio-Käse zurück.

Gemäß interner Qualitätskontrollen des Herstellers besteht ein Verdacht auf Listerien.
Betroffen sind alle Mindeshaltbarkeitsdaten (MHD) folgender Produkte mit dem
Genusstauglichkeitskennzeichen IE 1987 EC:

lrischer Bio Cheddar Mild
lrischer Bio Cheddar Mild red
lrischer Bio Cheddar Vintage
lrischer Bio Brewers Gold

Die Bakterien Listeria monocytogenes können eine Infektionskrankheit, die Listeriose, auslösen.
Diese geht meist mit grippeähnlichen Symptomen (Fieber) und Magen-Darm-Beschwerden
(Durchfall) einher, könnte in Einzelfällen aber auch Iebensbedrohlich sein. Menschen mit
Immunschwäche, Senioren, Kranke, kleine Kinder oder schwangere Frauen sind besonders
gefährdet. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende
Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen.

Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des
Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Die Qualität unserer Produkte hat höchste Priorität für uns. Die The Little Milk Company
bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen
Unannehmlichkeiten.



17.11. 2017 - div. Popp Feinkostsalate

Gefahr durch Fremdkörper

Popp Feinkost GmbH
Carl-Benz-Str. 3
24568 Kaltenkirchen
Deutschland
Telefon: +49 4191 501-0
Telefax: +49 4191 501-216
E-Mail: info@popp-feinkost.de

Information:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Popp Feinkost GmbH verschiedene Feinkostsalate zurück:

Feinkostsalate aus der Bedienungstheke:

Popp Teufelssalat 1kg (MHD 29.11.2017 und 06.12.2017) – Ab Kaufdatum: 16.10.2017
Popp Hirtensalat 1kg (MHD 18.11.2017 und 25.11.2017) – Ab Kaufdatum: 25.10.2017
Bruckmann Nudelsalat 2kg (MHD 28.11.2017, 06.12.2017 und 13.12.2017) – Ab Kaufdatum: 19.10.2017
Popp Broccolisalat 1kg ( MHD 27.11.2017, 04.12.2017 und 08.12.2017) – Ab Kaufdatum: 16.10.2017

Verkaufsstellen: Citti, Dohle (Hitmärkte), Edeka, Famila, Globus, Rewe, Kaes (V Märkte), Selgros, Sky Märkte. Des Weiteren wurde die Ware an diverse Großhändler geliefert, deren Kunden uns derzeit nicht bekannt sind.

Feinkostsalate fertig verpackt:

Budapester Salat mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ 200g, MHD: 20.11.2017, 25.11.2017, 27.11.2017
Budapester Salat mit der Bezeichnung „EDEKA“ 200g, MHD: 19.11.2017, 21.11.2017, 26.11.2017, 27.11.2017, 28.11.2017, 02.12.2017
Budapester Salat mit der Bezeichnung „Gutfleisch“ 200g, MHD: 18.11.2017, 25.11.2017, 02.12.2017
Delikatess Thunfisch Salat mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ 200g, MHD: 20.11.2017, 27.11.2017
Küstengold Paprika-Fleischsalat 200g MHD: 18.11.2017, 23.11.2017, 25.11.2017, 29.11.2017
Popp Hirtensalat 300g MHD: 18.11.2017, 25.11.2017

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich vereinzelt Kunststofffremdkörper in den oben genannten Produkten befinden. Es besteht der Verdacht, dass der Eintrag der Fremdkörper über die Rohware Paprika erfolgt ist. Die betroffenen Handelsunternehmen und Popp Feinkost GmbH haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen. Weitere Artikel und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Verbraucher, die die oben genannten Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten. Die Qualität unserer Produkte hat fu¨r uns höchste Priorität. Popp Feinkost bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden fu¨r die entstandenen Unannehmlichkeiten. 

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Hotline 04191 501229.


Fragen und Antworten zum Warenrückruf Feinkostsalate

Warum haben Sie das Produkt zurückgerufen?

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich vereinzelt Kunststofffremdkörper in den oben genannten Produkten befinden. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir die Ware selbstverständlich umgehend aus dem Verkauf genommen.
Wie kommen denn die Kunststoffteile in das Produkt?

Die zertifizierten Produktionsabläufe erfüllen höchste Qualitätsstandards. Dennoch können derartige Fälle leider nicht zu 100 Prozent ausgeschlossen werden.
Es besteht der Verdacht, dass der Eintrag der Fremdkörper über die Rohware Paprika erfolgt ist.
Ich habe das Produkt gekauft, aber den Kassenbon nicht mehr. Kann ich es trotzdem zurückgeben?

Sie können das Produkt jederzeit in Ihren Einkaufsstätten gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbon zurückgeben.
Ich habe dieses Produkt (mit allen o.g. Kriterien) gekauft und bereits vor einigen Tagen verzehrt. Was soll ich tun?

Wenn die o.g. Kriterien vorliegen, kann es sein, dass in dem Artikel möglicherweise Kunststoffteile enthalten waren. Sollten Sie bislang keine Beschwerden verspürt haben, ist nicht von einer Verletzung auszugehen. Falls Sie Unwohlsein verspüren, empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen und ihn über Ihren Verdacht zu informieren.

Werden die Produkte in ganz Deutschland angeboten?

Die Artikel wurden in ganz Deutschland angeboten. Eine Ausnahme bildet der Budapester Salat im 200 Gramm-Becher mit der Bezeichnung „Gutfleisch“. Dieser Artikel wurde ausschließlich in Norddeutschland angeboten.




15.11. 2017 - Trader Joe`s Softfrüchte 250g, Sorte Feigen

Gefahr durch Überschreitung des Höchstgehaltes für Ochratoxin A

Hersteller:
California Direct GmbH
Lindenstraße 17
D-21244 Buchholz
Tel: (+49) 04181 90 91 0
Fax: (+49) 04181 90 91 80
Email: mail@palm-nutsandmore.de


Information:

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die California Direct GmbH den Artikel
„Trader Joe’s Softfrüchte 250g, Sorte Feigen“ mit dem MHD 31.08.2018 und der
Chargennummer L21773 zurück. In einer Probe mit diesem MHD und dieser
Chargennummer wurde bei einer amtlichen Untersuchung ein erhöhter Gehalt an Ochratoxin
A nachgewiesen. Ochratoxine sind Schimmelpilzgifte und können Nierenerkrankungen
verursachen.

Diese Ware sollte vorsorglich nicht mehr verzehrt werden. Die betroffene Ware wurde
ausschließlich an die ALDI Nord-Gesellschaften Berlin, Greven, Greiz, Herten, Bad Laasphe,
Hann. Münden, Radevormwald, Rinteln, Salzgitter, Scharbeutz, Schloss-Holte und Wilsdruff
geliefert. Diese betreiben Filialen in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hessen,
Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Schleswig-Holstein und Thüringen (jeweils nicht flächendeckend). Welcher ALDI Gesellschaft
eine Filiale angehört, kann auf der Internetseite von ALDI Nord unter der Rubrik „Filialen und
Öffnungszeiten“ überprüft werden.

In Abstimmung mit den Behörden hat California Direct bereits die Rückholung der
betroffenen Ware aus dem Handel veranlasst. Wir bedauern mögliche Unannehmlichkeiten,
die im Zusammenhang mit dieser Maßnahme stehen. Der betroffene Artikel kann in allen
ALDI Nord Filialen gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.
Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargennummern sowie andere Sorten des Artikels
Softfrüchte sind nicht betroffen.

CALIFORNIA DIRECT (Germany) GmbH
Kalifornische Agrarprodukte




13.11. 2017 - K-Classic Delikatess Rotkohl

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Kaufland Warenhandel Südwest GmbH & Co. KG 
Rötelstraße 35 
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00 
E-Mail: service@kaufland.de

Information:

Kaufland ruft K-Classic Delikatess Rotkohl zurück
Neckarsulm, 13.11.2017
K-Classic Delikatess Rotkohl

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl, Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge: 31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Drahtstücke befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf dem Deckelrand aufgedruckt.

Kaufland hat die betroffene Ware bereits aus dem Verkauf genommen. K-Classic Delikatess Rotkohl mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen ist nicht betroffen.

Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 08 00 / 1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.




11.11. 2017 - Sonnenblumenöl 'Salatoff' 1,0l nicht raffiniert

Gefahr durch Grenzwertüberschreitung

Hersteller:

MONOLITH West GmbH
Zum Frenser Feld 4a
50127 Bergheim
Tel.: +49 (0)2273/ 94 954-00
Fax: +49 (0)2273/ 94 954-19
E-Mail: info(at)monolith-gruppe(dot)com

MONOLITH Mitte GmbH
Robert-Bosch-Strasse 8
33178 Borchen

MONOLITH Ost GmbH
Norisstrasse 27
91154 Roth

MONOLITH Nord GmbH
Am Hatzberg 3
21224 Rosengarten

MONOLITH Süd GmbH
Ohmstraße 7
71083 Herrenberg-Gültstein

MONOLITH Deutschland Vertriebs GmbH
Zum Frenser Feld 4a
50127 Bergheim

Information:

Kundeninformation
Sehr geehrte Kunden,
Monolith Unternehmensgruppe ruft folgendes Produkt zurück:

Sonnenblumenöl "Salatoff"1,0L
nicht raffiniert
MHD 14.03.2018

Vor einem Verzehr dieses Produktes raten wir vorsorglich ab.
Sie können betroffene Ware im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen
den Kaufpreis erstattet.
Wir bedauern, dass es trotz größtmöglicher Sorgfalt bei der Herstellung
sowie umfassenden internen Kontrollen zu diesem Vorfall gekommen
ist und entschuldigen uns für die daraus entstandenen
Unannehmlichkeiten.

Für Verbraucheranfragen steht Ihnen eine kostenlose
Hotline Nummer - 0800 66 66 548 zur Verfügung.

Ihre Monolith Unternehmensgruppe



10.11. 2017 - BIO GRENO Himbeeren erntefrisch tiefgefroren

Gefahr durch Norovieren

Hersteller:

JÜTRO-TIEFKÜHLKOST GmbH & Co. KG
Alte Wittenberger Straße 21
D-06917 Jessen
Tel.: +49 (0)35 37/27 59 -0
Fax: +49 (0)35 37/27 59 -15

Information:

Sehr geehrte Kunden,

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir das Produkt „BIO GRENO Himbeeren 30og” zurück. Betroffen ist
Ware mit dem auf der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum (M HD) 11.04.2019 und dem Aufdruck: L110417B3...
11.04.2019 // L110417B3

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall Noroviren im Produkt befinden.

„Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität”.

Jütro Tiefkühlkost GmbH & CO.KG bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen
Unannehmlichkeiten. 

Bei Fragen zum beanstandeten Produkt wenden Sie sich gern an: info@iuetro-tkk.de oder
telefonisch an 03537 2759-0



10.11. 2017 - Mina Gewürze Pfeffer gemahlen, 500g (Gastrobox), 
Mina Gewürze Pfeffer schwarz, 80g (Glas)


Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Mina Gewürze
Abdullah Özdemir
Friedrich-Schüle-Strasse 12
85622 Feldkirchen bei München
Telefon: +49 177 477 94 39
E-Mail: m.oezdemir@minagewürze.de

Information:

Wichtige Kundeninformation 

Mina Gewürze informiert über einen Warenrückruf des Produktes „Mina Gewürze Pfeffer gemahlen, 500g“ und „Mina Gewürze Pfeffer schwarz, 80g“ München, 

10. November 2017 
Das Unternehmen Mina Gewürze ruft aktuell das Produkt „Mina Gewürze Pfeffer gemahlen, 500g“ (Gastrobox) und „Mina Gewürze Pfeffer schwarz, 80g“ (Glas) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020 der Losnummer/Batch 754, hergestellt von Manufcturas Salomon, S.L. aus Spanien, zurück.

Im Rahmen einer amtlichen Probenahme wurden Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. Das betroffene Produkt „Mina Gewürze Pfeffer gemahlen, 500g“ und „Mina Gewürze Pfeffer schwarz, 80g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020 und der Losnummer 754 des Unternehmens Mina Gewürze, hergestellt von Manufcturas

Salomon, S.L. aus Spanien, wurde in einzelnen türkischen Lebensmittelfachgeschäften ausschließlich in den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat der Hersteller Mina-Gewürze sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen betroffenen Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Von dem Rückruf ist ausschließlich das in den Bundesländern Bayern und BadenWürttemberg verkaufte Produkt „Mina Gewürze Pfeffer gemahlen, 500g“ und „Mina Gewürze Pfeffer schwarz, 80g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020 und der Losnummer 754 des Unternehmens Mina Gewürze betroffen. Andere in den betroffenen Märkten verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Unternehmens MinaGewürze sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Mina-Gewürze entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



08.11. 2017 - enerBio vegane Reis-Nougat Crisp

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information:

ROSSMANN ruft enerBiO Vegane Reis-Nougat Crisp zurück

Leider es ist nicht auszuschließen, dass sich Glassplitter in dem Artikel enerBiO Vegane Reis-Nougat Crisp befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können. Rossmann hat bereits sämtliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und die betroffene Ware aus dem Verkauf genommen.

Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Wir rufen daher aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes diesen Artikel zurück. Wir bitten darum, alle Packungen der enerBiO Vegane Reis-Nougat Crisp (EAN 4305615464718) mit der Charge L17045 nicht mehr zu verwenden und in unsere Verkaufsstellen zurückzubringen.

Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Rossmann Kundenservice unter 0800 / 76 77 62 66 (erreichbar Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr).

 

07.11. 2017 - Altapharma Immun-Kur

Gefahr durch Allergene

Hersteller:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information:

ROSSMANN ruft Altapharma Immun-Kur zurück

Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Wir rufen daher aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel Altapharma Immun-Kur (Altapharma Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, Mineralstoffen, Beta-Glucan und sekundären Pflanzenstoffen) zurück.

Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2019. Dieses finden Sie auf der Unterseite der Verpackung.

Wir bitten darum, alle Packungen mit dem oben genannten Mindesthaltbarkeitsdatum der Altapharma Immun-Kur (EAN 4305615399126) nicht mehr zu verwenden und in unsere Verkaufsstellen zurückzubringen.

Leider ist nicht auszuschließen, dass das Produkt eine Verunreinigung aufweist. Nach dem Verzehr kann es zu allergieartigen Reaktionen wie zum Beispiel Hautrötungen v.a. im Gesichts- und Halsbereich, aufsteigendem Hitzegefühl, Schwellungen, Übelkeit und Atembeschwerden kommen.

Bei Rückgabe wird Ihnen der Kaufpreis selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Rossmann Kundenservice unter 0800 / 76 77 62 66 (erreichbar Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr).

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die durch den Rückruf entstehen, aber die Sicherheit unserer Kunden steht für Rossmann an erster Stelle.

 

06.11. 2017 - Anthon Berg Marcipanbrod Whisky 40g
Anthon Berg Marcipanbrod Cognac 40g
Anthon Berg Sweet Moments Marzipan Bar Mini 165g
Anthon Berg Sweet Moments Marzipan Collection 400g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Toms Gruppen A/S (Dänemark)
Toms Allé 1
2750 Ballerup

Information:

Gefahr von orangenen Plastikstücken in Marzipanbrot

Toms Gruppen A / S ruft einige Chargen von 

Anton Berg Marzipan Brot 

wegen der Gefahr, dass die Produkte kleine Stücke von orange Kunststoff enthalten zurück

Folgende Artikel und Produktionen von Anton Berg Marzipanbrot sind betroffen:

Anthon Berg Marcipanbrot Whisky
Nettogewicht: 40g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.07.2018
Artikelnummer: 935800
EAN-Barcode: 5774540935805

Anthon Berg Marcipan Brot Cognac
Nettogewicht 40g
Mindesthaltbarkeitsdaten: 23 / 7-2018 und 25 / 7-2018
Losnummer: 934360
EAN-Barcode: 57540573

Anthon Mountain Sweet Moments Marzipan Bar Mini
Nettogewicht: 165g
Mindesthaltbarkeitsdaten: 3 / 9-2018, 4 / 9-2018, 10 / 9-2018, 1 / 10-2018, 2 / 10-2018, 8 / 10-2018 und 9 / 10-2018
Artikelnummern: 906000 und 905800
EAN Barcode: 5774540905808

Anthon Mountain Sweet Moments Marzipan Kollektion
Nettogewicht: 400g
Am besten vor den Daten: 2 / 9-2018 und 3 / 9-2018
Artikelnummer: 909500
EAN-Barcode: 5774540909509

Rückruf des Unternehmens:
Toms Gruppen A / S
Toms Allé 1
2750 Ballerup

Es wurden kleinere Stücke von orangefarbenem Kunststoff in einigen Produkten  gefunden. Die Plastikstücke stammen von einem gebrochenen Herstellungsförmchen.

Risiko: Der Kunststoff besteht aus einem Material, das für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen ist, aber das Vorhandensein von Kunststoff in den Produkten bedeutet, dass sie nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind.

Rat an die Verbraucher: Die oben genannten Produkte mit den zuvor aufgeführten Daten und Artikelnummern sollten vernichtet oder in das Geschäft zurückgegeben werden, in dem sie gekauft wurden.

04.11. 2017 - Das gesunde Plus Immun Wochenkur Trinkampullen, 7 Stück

Gefahr durch Allergene

Hersteller:
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

Karlsruhe, 4. November 2017. 

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel 

„DAS gesunde PLUS Immun Wochenkur Trinkampullen, 7 St.“

zurück. 

Betroffen ist die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 12/2018 und 02/2019.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf dem Boden der Verpackung zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Es ist nicht auszuschließen, dass es nach dem Verzehr zu allergischen
Reaktionen wie zum Beispiel Hautrötungen, Schwellungen oder Brennen kommen kann.
Unsere Kunden werden dringend gebeten, das Produkt mit oben genannten MHD nicht zu
konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der
Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den
Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen für Kunden:
dm-ServiceCenter
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)
E-Mail: servicecenter@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr
www.dm.de

04.11. 2017 - Scheibenkäse-Produkte der Marke MILRAM sowie verschiedene Handelsmarken

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
DMK Deutsches Milchkontor GmbH
Industriestraße 27
27404 Zeven
Tel.: +49 4281 72-0
Fax: +49 4281 72-58297
E-Mail: info@dmk.de

Information:

Bremen, 03. November 2017. 
Aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, Scheibenkäse-Produkte der Marke MILRAM sowie verschiedener Handelsmarken zurück.

Gemäß interner Qualitätskontrollen kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Packungen kleine Fremdkörper aus Kunststoff (Verpackungsfolie) zu finden sind. Aufgrund von Art und Form der Kunststoffteilchen kann eine Gesundheitsgefährdung nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden. Betroffen ist Ware, die unter den nachfolgend aufgeführten Produktbezeichnungen und Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) vertrieben wird. Es ist nur Ware mit dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE-NI 086 EG und nachfolgende MHD’s betroffen:

Produktbezeichnung
MILRAM Burlander 48% herzhaft-würzig 150g (MHD: 23.01.2018)
Vertrieb durch: Afmo

Produktbezeichnung
Alpenmark Maasdamer 45% Scheiben 300g (MHD: 23.01.2018 und 30.01.2018)
Vertrieb durch: Aldi Süd

Produktbezeichnung
MILRAM Burlander 48% herzhaft-würzig 150g (MHD: 23.01.2018)
MILRAM Benjamin 48% Scheiben 175g (MHD: 23.01.2018 und 31.01.2018)
MILRAM Buttjer 45% Scheiben 175g (MHD: 23.01.2018)
Gut&Günstig Maasdamer 45% Scheiben 300g (MHD: 08.01.2018)
Vertrieb durch: EDEKA

Produktbezeichnung
Gutes Land Maasdamer 45% Scheiben 300g (MHD: 08.01.2018)
Vertrieb durch: Netto Marken-Discount

Produktbezeichnung
MILRAM Benjamin 48% Scheiben 175g (MHD: 23.01.2018)
Vertrieb durch: Frischdienst Redeker

Produktbezeichnung
MILRAM Burlander 48% herzhaft-würzig 150g (MHD: 23.01.2018)
MILRAM Benjamin 48% Scheiben 175g (MHD: 23.01.2018)
MILRAM Buttjer 45% Scheiben 175g (MHD: 23.01.2018)
Tip Maasdamer 45% Scheiben 300g (MHD: 23.01.2018)
Vertrieb durch: Markant

Produktbezeichnung
MILRAM Burlander 48% herzhaft-würzig 150g (MHD: 23.01.2018)
MILRAM Benjamin 48% Scheiben 175g (MHD: 22. und 23.01.2018)
MILRAM Buttjer 45% Scheiben 175g (MHD: 23.01.2018)
Vertrieb durch: REWE

Produktbezeichnung
MILRAM Benjamin 48% Scheiben 175g (MHD: 22.01.2018)
Vertrieb durch: Penny

Produktbezeichnung
MILRAM Benjamin 48% Scheiben 175g (MHD: 23.01.2018 und 31.01.2018)
MILRAM Burlander 48% herzhaft-würzig 150g (MHD: 23.01.2018)

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises, auch ohne Vorlage des Kassenbons, in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Die Qualität unserer Produkte hat höchste Priorität für uns. Die DMK GROUP bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. 

Verbraucheranfragen beantwortet unser Kundenservice unter der Hotline 0251 2656 7371.

03.11. 2017 - Münchner Christkindlmarkt vorm Alten Rathaus Glühwein 
Rauschgoldengel Glühwein vom Nürnberger Christkindlmarkt


Gefahr durch mögliches Bersten

Hersteller:
Binderer St. Ursula Weinkellerei GmbH
Lerchenstraße 66, 80995 München
Telefon: 089 / 31 40 03-0
Telefax: 089 / 31 40 03-55
Email: info@binderer.de

Information:

Presseinformation über einen nationalen Waren-Rückrufzweier Artikel
Bingen am Rhein, 02. November 2017

Sehr geehrter Damen und Herren,

die „Binderer St. Ursula Weinkellerei GmbH“ informiert:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die „Binderer St. Ursula Weinkellerei GmbH“
die Artikel „Münchner Christkindlmarkt vorm Alten Rathaus Glühwein“ und „Rauschgoldengel
Glühwein vom Nürnberger Christkindlesmarkt“ in der 1,00- Liter Flasche zurück.

Betroffen ist ausschließlich Ware beider Artikel mit der auf der Rückseite vermerkten Losnummer
L-17249U und L-1725oU. Beide Artikel werden ausschließlich im Lebensmitteleinzelhandel angeboten.
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es in Einzelfällen zu Gärprozessen mit Hefen kommt bzw.
gekommen ist. Dieser Gärungsprozess kann zu einem Druckaufbau in der Flasche bis zu einem Bersten
der Flasche führen. Kunden, die das Produkt gekauft haben, werden gebeten, die Flasche vorsichtig in
eine Tüte zu verpacken und diese zu verschließen und sofort im Restmüll zu entsorgen.

Die „Binderer St. Ursula Weinkellerei GmbH“ und die betroffenen Einzelhandelsunternehmen haben
aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus
dem Handel genommen. Eine unbekannte Anzahl an Flaschen istjedoch an die Endverbraucher
abgegeben worden.

Mit freundlichen Grüßen,

Binderer St. Ursula Weinkellerei GmbH




03.11. 2017 - Tiefkühlprodukt "Knusper Dinos" mit der Bezeichnung Gut&Günstig

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Vossko GmbH & Co. KG 
Vossko-Allee 1 
48346 Ostbevern Deutschland 
Tel. +49 (0) 2532 9602-0 
Fax +49 (0) 2532 9602-911

Vertrieben von 
Marktkaquf uns EDEKA

Information:

Die Firma Vossko GmbH & Co. KG informiert:
Regionaler Warenrückruf „Knusper Dinos“

Ostbevern, 3.11.2017: Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Vossko GmbH & Co. KG das Tiefkühlprodukt „Knusper Dinos“ mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ in der 400 Gramm-Packung zurück. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 04.10.2018 und dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE EV 254 EG (siehe Abbildung). Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel sind nicht betroffen.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich Kunststofffremdkörper in einzelnen „Knusper Dinos“ befinden. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Die betroffenen Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen. Die betroffene Charge wurde ausschließlich in den Bundesländern Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hessen sowie in Teilen von Rheinland-Pfalz angeboten.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma Vossko GmbH & Co. KG unter der Hotline 02532 9602 810 (Montag bis Sonntag, 8.00 bis 20.00 Uhr) oder per E-Mail: service@vossko.de


31.10. 2017 - Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g 
Sortierungen „mit natürlichem Knoblauch-Aroma“ und „mit natürlichem Paprika-Aroma“

Gefahr durch scharfkantige Salzkristalle

Hersteller:

Conservas Selectas de Galicia S.L
Ctra Virxe das Mareas, 
s/n, 
36980 O Grove, 
Pontevedra, Spanien

Vertrieben von LIDL
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm
Telefon: 0800 – 4353361 
Mo. - Sa. 8.00 - 20.00 Uhr

Information:

O'Grove (Pontevedra), 31. Oktober 2017. Der spanische Hersteller Conservas Selectas de Galicia S.L. ruft aktuell die Sortierungen „mit natürlichem Knoblauch-Aroma“ und „mit natürlichem Paprika-Aroma“ des Produktes „Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023 zurück. 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt natürlich vorkommende Salzkristalle enthalten sind, die von Kunden mit Glassplittern verwechselt werden können. Bei diesen kristallinen Formen handelt es sich um sogenannte Struvit-Kristalle, die sich im Rahmen des Herstellungsprozesses von Fischkonserven aus dem Fischereierzeugnis und anhaftendem Seewasser bilden können. Wenn Kunden ungünstig auf diese Salzkristalle beißen, können Verletzungen im Mundraum nicht ausgeschlossen werden. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr, sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht verzehren.

Die betroffenen Sortierungen „mit natürlichem Knoblauch-Aroma“ und „mit natürlichem Paprika-Aroma“ des Produktes „Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023 des Herstellers Conservas Selectas de Galicia S.L. wurden bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.
Von dem Rückruf sind ausschließlich die Sortierungen „mit natürlichem Knoblauch-Aroma“ und „mit natürlichem Paprika-Aroma“ des Produktes „Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023 des Herstellers Conservas Selectas de Galicia S.L. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Conservas Selectas de Galicia S.L., sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller Conservas Selectas de Galicia S.L. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



27.10. 2017 - "Joe Clever" Milchmischgetränk, Geschmacksrichtung Erdbeere

Gefahr durch Verdacht auf Manipulationen an den Verpackungen im Bereich der Einstichstelle des Trinkhalms

Hersteller:

VOGTLANDMILCH GmbH
Pausaer Straße 167
Postfach 40 02 28
08525 Plauen
Telefon: (+49) 37 41/ 54 76 -0
Telefax: (+49) 37 41/ 52 45 49
E-Mail:?info@vogtlandmilch.de

Information:

Nach Hinweisen von Polizei und Lebensmittelüberwachung besteht der Verdacht, dass bei einzelnen den o. g. Trinkmilchpackungen im Bereich der Einstichstelle des Trinkhalms absichtliche Manipulationen vorgenommen wurden, die nicht durch technologische Fehler im Herstellungsprozess erklärt werden können. Im Rahmen des Vertriebs wurde verdächtige Ware sichergestellt.

Da das Risikoausmaß derzeit nicht bekannt ist, ebenso unklar ist, kontaminierte Ware, z.B. über die Schulspeisung in den Verkehr gelangt ist, ist erhöhte Aufmerksamkeit angebracht. Es wird geraten, genau auf Veränderungen an Verpackungen, wie Einstiche, geöffnete Packungen, Geruchsabweichungen usw. zu achten und Produkte im Zweifelsfall nicht zu verzehren.


27.10. 2017 - Verschiedene Wurstwaren der Firma Wilhelm Brandenburg"

Gefahr durch Kontamination mit Reinigungsflüssigkeit

Hersteller:
Wilhelm Brandenburg GmbH & Co. oHG
Wächtersbacher Straße 101
60386 Frankfurt am Main
Tel.: 0 69/42 09 82-0
Fax: 0 69/42 09 82-331

Information:

27.10.2017 | Wilhelm Brandenburg ruft verschiedene Wurstwaren zurück

Die Firma Wilhelm Brandenburg GmbH & Co. OHG, Frankfurt, ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes verschiedene Wurstwaren (Bedienungs- und Selbstbedienungsware) zurück. Aufgrund eines technischen Defekts können kleinste Spuren einer Reinigungsflüssigkeit in die nachfolgenden Wilhelm Brandenburg-Produkte gelangt sein:

Selbstbedienungsware:
* Wilhelm Brandenburg Bierschinken 100 g; MHD 25.10. 2017 bis 06.11.2017
* Wilhelm Brandenburg Jagdwurst 100 g; MHD 27.10. 2017 bis 06.11.2017
* Wilhelm Brandenburg Aufschnitt Trio 100 g; MHD 26.10.2017 bis 06.11.2017
* Wilhelm Brandenburg Fleischkäse grob 100 g; MHD 26.10.2017 bis 03.11.2017

Bedienungsware (Bierschinken, Jagdwurst, Fleischkäse grob), die in der Zeit vom 09.10.2017 bis 26.10.2017 gekauft wurde, ist ebenfalls von dem Rückruf betroffen.

Obwohl von den Produkten keine unmittelbare Gesundheitsgefahr ausgeht, rät Wilhelm Brandenburg Kunden davon ab, die Produkte zu verzehren. Kunden können die Ware im jeweiligen Markt zurückzugeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

Wilhelm Brandenburg hat umgehend reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf nehmen lassen. Das Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich.
Für Rückfragen erreichen Sie uns wie folgt:

w-brandenburg-qs@rewe-group.com
069/420982 – 9911
069/420982 – 9912

Erreichbarkeit:
Mo. – Fr. 08:00 – 20:00 Uhr
Sa. 08:00 – 18:00 Uhr





21.10. 2017 - Champignons 1.Wahl, in Scheiben; Marke "King´s Crown"

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Clama GmbH & Co. KG
Steineshoffweg 2
45479 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 44 32-00
Telefax: (0208) 42 34 35
E-Mail: info@clama-int.de

Vertrieb durch ALDI-Nord

Information:

Mülheim, 20.10.2017

Die Clama GmbH & Co. KG ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt
„Champignons 1. Wahl, in Scheiben“, Marke King’s Crown mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum
31.12.2020 und der Losnummer 17011-8 3502/01041 zurück. Die Losnummer befindet sich auf
dem Deckelrand des Glases.

Bei dem Produkt kann nicht ausgeschlossen werden, dass Glassplitter enthalten sind.
Das Produkt wurde in die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
und Sachsen-Anhalt geliefert und kann in der nächst gelegenen ALDI Nord Filiale zurückgegeben
werden.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Champignons 1. Wahl, in Scheiben“ mit der
oben genannten Losnummer betroffen. Andere Losnummern, andere Produkte der Clama GmbH
& Co. KG und vergleichbare Artikel von anderen Lieferanten sind nicht betroffen.
Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr
Verständnis für diese vorbeugende Maßnahme.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne unter folgender Telefonnummer zur Verfügung:

0208-4432249

20.10. 2017 - #1120 Meisterbäcker Brezel 110g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
panExpert Heinz Schmidt GmbH
Obersteinbach 8
91480 Markt Taschendorf
Telefon: (0 91 66) 9 99 9 - 0
Telefax:(0 91 66) 9 99 9 - 66
info@panexpert.de

Information:

Pressemitteilung – Rückruf Meisterbäcker Brezel panExpert
Obersteinbach, 20.10.2017

panExpert Heinz Schmidt GmbH ruft
# 1120 Meisterbäcker Brezel 110g zurück

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft panExpert Heinz Schmidt GmbH den
Artikel # 1120 Meisterbäcker Brezel 110g, 72 Stück/ Karton, Charge/Losnummer
600108, MHD/Verbrauchsdatum 04.04.2018 zurück.

Pressemitteilung – Rückruf Meisterbäcker Brezel panExpert

Der Artikel wurde durch die Firma panExpert Heinz GmbH in Bayern, Baden
Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein- Westphalen
an Hotels, Gastronomie, Bäcker- & Metzgereien, Fachgroßhändel für Bäckereien und
Konditoreien, Ein- und Verkaufsgenossenschaften für Metzgereien vertrieben.
Die Teiglinge werden vom Einzelhandel fertig gebacken und verkauft.

Bei einem Artikel der Charge/ MHD 04.04.2018 wurde ein kleiner Fremdkörper aus
Kunststoff gefunden.

Der Artikel wurde vom 10.10.2017 – 17.10.2017 an Geschäftskunden vertrieben.
Die Geschäftskunden wurden informiert und die restliche Ware wurde vor Ort
vernichtet.

Bei Verzehr können Beeinträchtigungen des Kau-, Schluck- und Verdauungstraktes
auftreten.

Aushänge bei den betreffenden Verkaufsstellen werden veranlasst.

panExpert Heinz Schmidt GmbH
Obersteinbach 8
91480 Markt Taschendorf

Bei Nachfragen können sich Kunden jederzeit unter folgender Telefonnummer
melden: 09166/9999-0

 

20.10. 2017 - Gewürzmischung Orientgewürz, gemahlen mit Schwarzkümmel

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
Heuschrecke Naturkost GmbH 
Redcarstr. 50a
53842 Troisdorf-Spich
Tel. 0049-(0) 2241-39726-0 
Fax 0049-(0) 2241-39726-99
E-Mail: bio[at]heuschrecke.com

Information:

19. Oktober 2017

Rückruf: Orientgewürz, Gewürzmischung von Heuschrecke

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Kundinnen

Aufgrund eines singulären Salmonellenbefunds in einer größeren
Partie ägyptischen Schwarzkümmels müssen wir folgende
Chargen unseres Orientgewürz mit Schwarzkümmel zurückrufen.
Der Verbraucherschutz steht im Vordergrund.

Orientgewürz gemahlen mit Schwarzkümmel
Abpackung: 30g-Dose (Art.nr. 32090)
Chargen

2979 MHD : 17.03.19
3688 MHD von: 01.09.19 bis: 08.09.19

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach
Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und
leichtem Fieber.

Andere Chargen sind nicht betroffen.

Schwarzkümmel der Marke Heuschrecke ist nicht betroffen.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Stübner, Heinz-Dieter Gasper
Heuschrecke Naturkost GmbH
Tel.: 02241 – 39726-0, E-Mail: bio@heuschrecke.com

20.10. 2017 - Minestrone Marke Feine Küche J. Langbein

Gefahr durch nicht deklarierte Allergene

Hersteller:
Feine Küche Jürgen Langbein GmbH
Feldstraße 7
24568 Kaltenkirchen
Telefon: 04191 / 93280

Information:

Pressemitteilung / Produktrückruf
vom 20.10.2017

Im Sinne des vorsorglichen Verbraucherschutzes rufen wir das Produkt
Minestrone der Marke Feine Küche J. Langbein mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 16.02.2020 zurück.
Im Rahmen unserer permanenten Kontrollen zur Qualitätssicherung
haben wir festgestellt, dass während des Produktionsprozesses
vereinzelt eine andere Suppe verarbeitet wurde, als auf dem
vorgesehenen Etikett deklariert ist. Das in fälschlicher Weise
abgefüllte Produkt enthält Zutaten mit nicht deklarierten Allergenen
(Weizen, Lactose, Soja, Senf und Ei).

Menschen mit einer Allergie auf die genannten Bestandteile sollten das Produkt nicht
verzehren. Für Menschen ohne diese Allergien ist das Produkt uneingeschränkt zum
Verzehr geeignet!

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen!

Beim Öffnen der Dose wird der aufmerksame Verbraucher in seiner Produkterwartung die
Unterschiedlichkeit sofort erkennen, da sich die Suppen in der Konsistenz deutlich
unterscheiden. So ist die eigentliche Minestrone eine klare, leicht rötliche Brühe mit Einlage,
die fälschlicher Weise abgefüllte Suppe ist von gelblicher, dickflüssiger Konsistenz.

Wir bitten alle Kunden das Produkt mit dem o. g. MHD direkt an die Einkaufsstätte
zurückzugeben oder wenden sich direkt an die Feine Küche Jürgen Langbein GmbH,
Feldstraße 7, 24568 Kaltenkirchen.
Wir bedauern die Unannehmlichkeiten sehr und bitten um Entschuldigung.

Feine Küche Jürgen Langbein GmbH, Kaltenkirchen

 

19.10. 2017 - "Original Wagner Piccolinis" Tomate-Mozzarella

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Nestlé Deutschland AG
Lyoner Straße 23
D-60528 Frankfurt / Main
Tel.: +49 (0) 69 / 66 71 0
Fax: +49 (0) 69 / 66 71 47 85
E-Mail: verbraucherservice@de.nestle.com

Information:

Frankfurt am Main, 19. Oktober 2017 – Die Nestlé Wagner GmbH, Nonnweiler, warnt vorsorglich vor dem Verzehr von «Original Wagner Piccolinis» der Sorte Tomate-Mozzarella. Von dem Rückruf betroffen sind die Produkte mit der Chargennummer 72297017L2. Diese Nummer befindet sich auf der Seitenlasche der Verpackung.

Der Produktrückruf betrifft ausschließlich «Original Wagner Piccolinis» der Sorte Tomate-Mozzarella, bei denen in Produkten der genannten Charge der Verdacht auf Glas-Fremdkörper besteht. Alle anderen Wagner-Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet.

Verbraucher, die "Original Wagner Piccolinis“ der Sorte Tomate-Mozzarella mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, können diese über den Handel zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

Weitere Informationen zum Rücknahmeverfahren erhält man auf der Wagner-Webseite www.wagner-pizza.de sowie über die Verbraucherhotline 0800 5891263.

Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wagner bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei seinen Verbrauchern und Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

72297017L2 Chargennummer
Andere Produkte und Chargen sind nicht betroffen.

 

18.10. 2017 - Landmark Hähnchen Nuggets

Gefahr durch Allergene

Hersteller:
Vossko GmbH & Co. KG
Vossko-Allee 1
48346 Ostbevern
Deutschland
Tel. +49 (0) 2532 9602-0
Fax +49 (0) 2532 9602-911

Information:

P R E S S E I N F O R M A T I O N
18.10.2017

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir den Artikel „Landmark Hähnchen Nuggets“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.07.2018 zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch eine Vermischung von Faltschachteln einzelne Packungen mit der Bezeichnung „Landmark Hähnchen Nuggets“ das Produkt „Backteignuggets“ enthalten. Das Produkt „Backteignuggets“ enthält die allergenen Zutaten Molkenpulver, Senf und Sellerie, die auf den Packungen mit der Bezeichnung „Landmark Hähnchen Nuggets“ nicht deklariert sind. Dies kann bei Personen, die an einer Milch-, Senf- und/oder Sellerieunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen, weshalb diesem Personenkreis dringend von dem Verzehr abgeraten wird.

Wir haben das Produkt in allen betroffenen PENNY-Märkten aus dem Verkauf nehmen lassen. Der Rückruf betrifft ausschließlich die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.07.2018.

Kunden können das Produkt auch ohne Vorlage eines Kaufbelegs im jeweiligen Markt gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Für alle eventuellen Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns bei unseren Kunden.

Für Rückfragen von Verbrauchern oder Medien erreichen Sie uns unter

service@vossko.de


17.10. 2017 - Bio Kokoschips

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Snack Mich GmbH
Kirchstraße 16
82054 Sauerlach
Deutschland
Telefon: +49 (0)8104 628 7732
Telefax: +49 (0)8104 639 3652
E-Mail: info@snack-mich.de

Information:

Produktbezeichnung: Artikel-Nr. Hersteller (Inverkehrbringer) Homepage: Grund der Warnung: Verpackungseinheit: MHD: Charge-Nr.

Bio Kokoschips 1004 Snack Mich GmbH, Kirchstraße 16, 82054 Sauerlach https://snack-mich.de Fremdkörper 85g 19/11/2018 E4744

Sehr geehrte Kunden, 

als Snack Mich Kunde wissen Sie, dass uns die Qualität und Ihre Sicherheit sehr wichtig sind. Heute, am 17. Oktober 2018, haben wir bei einer intern durchgeführten Qualitätskontrolle leider einen Fremdkörper (Stein) festgestellt. Von dem Produkt geht keine gesundheitliche Gefahr aus, jedoch ist eine Verletzung durch den Fremdkörper nicht auszuschließen. 

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes führen wir hiermit einen Rückruf der oben genannten Ware durch. Hiermit bitten wir Sie, das Produkt mit der o.g. Charge-Nr. nicht mehr zu verzehren, sondern zu entsorgen. Betroffene Kunden erhalten selbstverständlich ihren vollen Kaufpreis umgehend zurückerstattet. 

Dafür bitten wir Sie, uns eine E-Mail an shop@snack-mich.de mit Ihren Kontaktdaten (falls vorhanden: Kunden-Nr.) zu senden. 

Wir entschuldigen uns, für die entstandenen Unannehmlichkeiten. 

Mit freundlichen Grüßen Snack Mich GmbH

16.10. 2017 - Salami Piccolini Mediterran

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG
Mausendorfer Weg 11,
D-91560 Heilsbronn
Telefon: 09872/804-0
Telefax: 09872/804-123
Mail: info(at)hanskupfer.de

Vertrieb bei ALDI-Nord

Information:

Pressemitteilung

Verbraucherinformation / Warenrückruf
Hans Kupfer & Sohn ruft den Artikel "Salami Piccolini" zurück

Heilsbronn, 16. Oktober 2017. Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG den gesamten Artikel "Salami Piccolini" zurück. In einer Probe der Sorte "Mediterran" (Chargennummer HKS170671, Mindesthaltbarkeitsdatum 09.11.2017) wurden Salmonellen festgestellt. Die Artikel wurden in Filialen der Handelskette Aldi Nord verkauft, und zwar ausschließlich in Berlin und Hamburg, sowie in den Bundesländern Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, NRW und Schleswig-Holstein.

Andere Wurstprodukte von Hans Kupfer & Sohn sind von dem Rückruf nicht betroffen.

In Abstimmung mit den Behörden hat das Unternehmen die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Vom Verzehr der Produkte wird dringend abgeraten. Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln und dieses Lebensmittel gegessen haben, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind. Kunden, die eines der Produkte gekauft haben, können dieses im Handel selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Verbraucher können sich an Kupfer unter der Telefonnummer 09872-804520 wenden.

16.10. 2017 - Fischburger, verpackt 80 x 75g)

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Pickenpack Seafoods GmbH
Schmiedestraße 16
26632 Riepe – Ihlow
Tel.: +49 (0)4928 – 91477 – 0
E-Mail: info@pickenpackseafoods.com

Information:

Verpackungseinheit:
80 x 75g (ca. 6kg)

Haltbarkeit: 02/2019

Es ist nicht auszuschließen, dass sich in den Fischburgern der 
Lot-Nr. 7236F, MHD 02/2019 
metallische Fremdkörper befinden.


14.10. 2017 - Sultans Freude mit / ohne Datteln (Frischkäsezubereitung)

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Hof Butendiek GmbH & Co.KG
Reitlander Strasse 1
26937 Seefeld
Tel: 04734-218
Fax: 04734-216
Email: info@hof-butendiek.de


Information:

Hof Butendiek Vertriebs GmbH Reitlanderstr.f 26937 Stadland 
14.oktober.2017 

Rückruf Sultans Freude mit Datteln und ohne Datteln 

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden, 

aufgrund von Salmonellen-Befall im Schwarzkümmel ruft der Vertrieb von Hof-Butendiek den 

Frischkäse Sultans Freunde mit Datteln und ohne Datteln 
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten rücklaufend bis zum 17.11.2017 

zurück. Der Salmonellen-Befall ist durch die zugeführte Zutat Schwarzkümmel entstanden. 

Die betroffene, noch vorhandene Ware muss entsorgt oder kann zurückgegeben werden. 

Eine Warnmeldung für den Verbraucher ist nötig. Eine Salmonellose äußert sich innerhalb weniger Stunden bis einiger Tage nach dem Verzehr eines befallenen Lebensmittels in Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlichen Erbrechen sowie leichtem Fieber. 

Personen, die nach Verzehr schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztlichen Rat einholen. Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung 

Mit freundlichen Grüßen 

Hof-Butendiek Vertriebs GmbH 
Elisabeth Bruns 
Beitlanderstr.1 
26937 Stadland 

Maike Cornelius Bruns Tel.04734/218 
Fax 04734/216 info@hof-butendiek.de




10.10. 2017 - Organic Irish Cheddar, "Mild Organic Wheel" Marke: The Little Milk Company

Gefahr durch Listeria Monocytogenes

Hersteller:

The Little Milk Company
Barranastook House
Cappagh
Dungarvan
Co. Waterford
Tel: +353 58 68555
Email: organic@thelittlemilkcompany.ie


Information:

Haltbarkeitsdaten: 14/01/18, 01/01/18, 17/7/18, 25/01/18, 05/03/18, 12/03/18, 26/03/18, 18/12/17, 12/02/18

Chargencode: B82

Nach einer Untersuchung auf  Listeria empfehlen wir den Kunden das Produkt nicht zu verbrauchen.

Was sollte man tun?

Wenn Sie "The Little Milk Company Organic Irish Cheddar " mit den obigen Daten gekauft haben , bringen Sie die Ware zu Ihrem Geschäft zurück , Sie erhalten eine volle Rückerstattung . Sie brauchen keinen Beleg.

Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten. Wenn Sie weiter Informationen möchten kontaktieren Sie bitte:

The Little Milk Company OSS-68555 oder guality@thelittlemilkcompany.ie ISSU ED: 09/10/2017



07.10. 2017 - dark dark chocolate - Bio Zartbitterschokolade

Gefahr durch fehlende Deklaration

Hersteller:

Les Chevaliers BV
Luzernestraat 39
NL-2153 GM Nieuw-Vennep
T: +31-252 537777
F: +31-252 537770
E-mail: info@ricar.net


Information:

WICHTIGE KUNDENINFORMATION

07.10.2017

Die Firma Les Chevaliers BV ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel:

dark dark chokolate - Bio Zartbitterschokolade
Alle Mindesthaltbarkeitsdaten
EAN-Code: 8713031775800

zurück.

Das Produkt enthält nicht deklarierte Milch- (Casein-)/ und Sojabestandteile.

Das kann bei Personen, die an einer Milch-/Soja-unverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen, weshalb bei diesem Personenkreis dringend vor dem Verzehr abgeraten wird.

Das Unternehmen hat umgehend reagiert und vorsorglich das betroffene Produkt sofort aus dem Verkauf nehmen lassen.
Kunden können die Produkte im jeweiligen Penny-Markt zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

Die Firma Les Chevaliers BV entschuldigt sich für die eingetretenen Unannehmlichkeiten.



05.10. 2017 - Rohmilchkäse "Reblochon de Savoie AOP"

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
Vallé Verte Handelsgesellschaft für Naturprodukte mbH
Freiburger Str. 2 a
77694 Kehl
Telefon: +49 7851 99 45 69 10
Telefax: +49 7851 99 45 69 99
E-Mail: hurst@vallee-verte.de


Information:

Rückruf 10511 Reblochon vom Hersteller

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

aufgrund von Salmonel/en-Befall ruft der Hersteller « Société Capt et fils » sein Produkt << 10511 Reblochon de Savoie (AOP)» mit dem

Mindesthaltbarkeitsdatum 17.10.2017 und Chargennummer 171017

zurück. Die betroffene, noch vorhandene Ware muss entsorgt oder kann zurückgegeben werden. Eine Warnmeldung für den Verbraucher ist nötig.

Bitte veranlassen Sie, dass der beiliegende Aushang in der Verkaufsstelle ausgehängt wird.

Bitte informieren Sie uns anschließend, wieviel der Ware noch aus dem Verkehr gezogen werden konnte.

Eine Salmonellose äußert sich innerhalb weniger Stunden bis einiger Tage nach dem Verzehr eines befallenen Lebensmittels in Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlichem Erbrechen sowie leichtem Fieber. Personen, die nach Verzehr schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztlichen Rat einholen und dabei auf eine mögliche Salmonellen-lnfektion hinweisen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Qualitätsmanagement




29.09. 2017 - Salami Piccolini Mediterran

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG
Mausendorfer Weg 11,
D-91560 Heilsbronn
Telefon: 09872/804-0
Telefax: 09872/804-123
Mail: info(at)hanskupfer.de

Vertrieb bei ALDI-Nord

Information:

Verbraucherinformation / Warenrückruf
Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG ruft den Artikel
"Salami Piccolini Mediterran", 100g, Charge HKS169171,
MHD 22.10.2017, zurück

Heilsbronn, 29. September 2017. 
Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG das Produkt "Salami Piccolini Mediterran" mit der Chargennummer HKS169171 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.10.2017 zurück. In einer Packung wurden Salmonellen festgestellt. Der Artikel wurde in Filialen der Handelskette Aldi Nord verkauft und zwar ausschließlich in Berlin und Hamburg, sowie in den Bundesländern Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, NRW und Schleswig-Holstein. Andere Wurstprodukte von Hans Kupfer & Sohn sind von dem Rückruf nicht betroffen.

In Abstimmung mit den Behörden hat das Unternehmen die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird dringend abgeraten. Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln und dieses Lebensmittel gegessen haben, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können es im Handel selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Verbraucher können sich an Kupfer unter der Telefonnummer 09872-804520 wenden.

29.09. 2017 - Rücker Waterkant, Salatwürfel in Öl mit Kräutern 
und Rücker Waterkant, Salatwürfel in Öl mit Kräutern und Oliven

Gefahr durch Glasbruch

Hersteller:
Rücker GmbH
Egelser Straße 111
26605 Aurich
Tel. (0 49 41) 17 06-0
Fax (0 49 41) 17 06-100
info@ruecker.org

Information:

VERBRAUCHERINFORMATION 
Warenrückruf 

Die Rücker GmbH informiert über vorbeugenden Rückruf von „RÜCKER Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und RÜCKER Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und Oliven“ im Zusammenhang mit möglichem Glasbruch Aurich, 29.09.2017. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes nimmt das Unternehmen Rücker GmbH das Produkt „RÜCKER Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und RÜCKER Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und Oliven“ aus dem Verkauf. Von der Rücknahme sind national ausschließlich folgende Produkte betroffen:

„RÜCKER Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern “ mit den
Mindesthaltbarkeitsdaten: 27.12.2017 und 01.01.2018 „

RÜCKER Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und Oliven “ 
mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 26.12.2017 und 01.01.2018

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufs- stätten zurückgeben. Andere Produkte der Rücker GmbH sind nicht betroffen! Die Rücker GmbH bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Verbrauchern für die entstandenen Unannehmlichkeiten. 

Zum Hintergrund: Bei einer routinemäßig durchgeführten Qualitätskontrolle wurde ein Materialfehler festgestellt, der dazu führt, dass Glassplitter beim Öffnen des Glases abspringen können. Auch wenn es sich hierbei einzig um Glasverpackungen handelt, die am Glasboden mit einer Ziffer 7 gekennzeichnet sind (siehe Abbildung), so hat sich die Rücker GmbH im Sinne des vorsorglichen Verbraucherschutzes und in Absprache mit den zuständigen Behörden und Handelsunternehmen dazu entschlossen, die oben benannten Produkte vorsorglich vom Markt zurückzurufen. 

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne unter hotline@ruecker. org oder unter der Telefonnummer: 04941/1706-909



25.09. 2017 - Thymian gerebelt, Esas Kekik

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
Zahit Soganci 
Gewürzhandel Gewürzmühle Friedberg
Pfingstweide 5
61169 Friedberg
Tel 06031 1660401
Fax 06031 1660402

Information:

von der Salmonellenwarnung sind folgende Artikel betroffen:

Thymian gerebelt, Esas Kekik
Verpackungseinheit: 20g-, 25g-, 35g- und 250g- Beutel, 50g- und 130g - PET
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 09/2019


22.09. 2017 - Bio Roggen-Vollkornmehl

Gefahr durch Mutterkorn bzw. dessen toxische Stoffwechselprodukte

Hersteller:
Chiemgaukorn
Stefan Schmutz
Weiding 3
83308 Trostberg
Tel 08621 / 806133
Fax 08621 / 509798
Email info@chiemgaukorn.de

Information:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Chiemgaukorn, 

wie Sie vielleicht schon aus den Medien gehört haben, haben wir leider in einer Probe des Roggen-Vollkornmehls einen erhöhten Wert 
aus Mutterkorn-Alkaloiden gefunden. Im Gutachten des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit heißt es: 

„bei durchschnittlichem Verzehr sind die Bezugswerte geringfügig überschritten“. Natürlich m öchten wir dem Verbraucherschutz nachkommen 
und haben deshalb ja auch schon den Rückruf des Roggen- Vollkornmehls veranlasst. 

Es handelt sich jetzt um insgesamt 65 kg Mehl mit dem MHD 16.05.2018-15.06.2 018. Allerdings ist davon ein Großteil noch in den Geschäften zurückbehalten worden und somit gar nicht an die Kunden gegangen. 

Wenn Sie ein solches Mehl gekauft haben, können Sie es gern bei der Verkaufsstelle ohne Kassenzettel abgeben oder auch uns auf unsere Kosten zuschicken. Unsere weiteren Produkte wie Dinkelmehle, Emmer, Einkorn, der Bayerische Reis und alles Weitere ist NICHT betroffen. Im Roggen kann Mutterkorn in manchen Jahren verstärkt vorkommen. Es handelt sich um einen Pilz, der sich statt des Korns in der Ähre bildet. In den anderen Getreidearten kommt das nicht oder sehr selten vor, da Roggen im Gegensatz zu den übrigen Getreidearten ein Fremdbestäuber ist, so dass die Pilzsporen hier leicht eindringen können. 

Grundsätzlich ist Mutterkorn natürlich vorkommend und in geringen Mengen auch fast immer präsent. Dass der erhöhte Wert jetzt bei einer Probe festgestellt wurde, bestätigt das Funktionieren des Kontrollsystems . Wir bedauern den Vorfall sehr. Wir sind stets bemüht, gesunde und frische Bio-Produkte vom Feld bis zur fertigen Verpackung für unsere Kunden herzustellen. 

Mit freundlichen Grüßen



22.09. 2017 - Konsumeier

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
HFL GmbH Farm Parey
Genthiner Str. 6A
39317 Parey-Ferchland
Tel: (039349) 3 44


Information:

MHD: 20.09.2017 bis 12.10.2017

Kennzeichnung: 1-DE-1504401

Betroffene Bundesländer: Sachsen, Thüringen, Bayern

Im Rahmen einer Untersuchung von "Eiern aus Freilandhaltung" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis zum 12.10.2017 und Printnummer 1-DE-1504401 wurde das Bakterium Salmonella Enteritidis nachgewiesen.






13.09. 2017 - dmbio Linseneintopf 400g

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Straße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 55 92 0
dm-ServiceCenter: 0800 / 3 65 86 33, Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Telefax: 0721 / 55 22 13
E-Mail: ServiceCenter@dm.de

Information:

Verbraucherinformation: 

dm ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „deio Linseneintopf 400 g“ mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 30.05.2020 zurück.

Karlsruhe, 13. September 2017. 

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „deio Linseneintopf 400 9" zurück. 
Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 30.05.2020.
Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf der Unterseite der Dose zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Es ist nicht auszuschließen, dass Kunststoffteile in die Dosen mit dem
MHD 30.05.2020 gelangt sein könnten.
Unsere Kunden werden gebeten, das Produkt mit oben genanntem MHD nicht zu konsumieren
und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird
selbstverständlich erstattet.

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den
Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen für Kunden: Medienkontakt:
dm-ServiceCenter dm-drogerie markt, Herbert Arthen
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei) Tel.: 0721 5592-1195, Fax: 0721 62514-90
E-Mail: servicecenter@dm.de E-Mail: herbert.arthen@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr


12.09. 2017 - Hanfsamen geschält

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:

Keimling Naturkost GmbH
Zum Fruchthof 7a
21614 Buxtehude
Deutschland
Telefon: +49 (0) 4161/ 51 16 102
Telefax: +49 (0) 4161/ 51 16 16
E-Mail: naturkost@keimling.de

Information:

Artikelnummer 28932  200 g Packung  4033963123468; 
Artikelnummer 28933  500 g Packung  4033963289331; 
Artikelnummer 28935  2,5 kg Packung  4033963289355

Sehr geehrteDamen und Herren,

als Keimling Kunde wissen Sie, dass uns die Qualität unserer Produkte sehr am Herzen liegt. Im Zuge einer Qualitätskontrolle wurde bei den geschälten Hanfsamen eine Qualitätsabweichung festgestellt.

Von dem Produkt geht keine Gesundheitsgefahr aus, doch in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden führen wir aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes einen Rückruf der o.g. Ware durch.

Wir bitten Sie, das Produkt nicht weiter zu verzehren, sondern zu entsorgen.

Betroffen ist die Charge mit dem MHD 31.03.2018. Sie finden die Angaben auf der Rückseite der Faltschachtel aufgedruckt. Der Kaufpreis wird Ihnen natürlich umgehend erstattet. Sofern wir Ihre Bankverbindung haben, erfolgt eine Rücküberweisung auf Ihr Konto. Andernfalls schreiben wir Ihnen den Betrag auf Ihrem Kundenkonto gut.

Wir entschuldigen uns ausdrücklich für diesen Vorfall. Sobald wieder einwandfreie Ware zur Verfügung steht, werden Sie von uns benachrichtigt. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns per E-Mail über die Adresse naturkost@keimling.de und telefonisch unter +49 4161/5116-0.

Mit freundlichen Grüßen

Keimling Naturkost GmbH



12.09. 2017 - enerBio vegane Reis-Nougat Crisp

Gefahr durch Glassplitter

Hersteller:

Dirk Rossmann GmbH
Kundenservice
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Fax +49 (0)51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information:

ROSSMANN ruft enerBiO Vegane Reis-Nougat Crisp zurück

leider es ist nicht auszuschließen, dass sich Glassplitter in dem Artikel enerBiO Vegane Reis-Nougat Crisp befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können. Rossmann hat bereits sämtliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und die betroffene Ware aus dem Verkauf genommen.

Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Wir rufen daher aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes diesen Artikel zurück. Wir bitten darum, alle Packungen der enerBiO Vegane Reis-Nougat Crisp (EAN 4305615464718) mit der Charge L17045 nicht mehr zu verwenden und in unsere Verkaufsstellen zurückzubringen.

Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Rossmann Kundenservice unter 0800 / 76 77 62 66 (erreichbar Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr).



08.09. 2017 - Rosengarten Bio Beeren Müsli

Gefahr durch Fehlende Allergenkennzeichnung von Milch und Soja

Hersteller:
Minderleinsmühle GmbH & Co. KG 
Minderleinsmühle 1 
D–91077 Neunkirchen
Telefon: +49 9126 296–0 
Telefax: +49 9126 296–29
E–Mail: info@minderleinsmuehle.de

Information:

Produktrückruf
Rosengarten
Bio Beeren Müsli 750 g
MHD: 28.05.18

Das Produkt Rosengarten Bio Beeren Müsli 750 g mit dem MHD 28.05.18 kann
Vollmilch und Soja enthalten.

Die Firma Minderleinsmühle GmbH & Co. KG informiert, dass im Produkt Rosengarten
Bio Beeren Müsli 750 g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.05.18 vereinzelt ein
Schoko-Knusper-Müsli enthalten sein kann. Dieses enthält Vollmilchschokolade mit
Vollmilchpulver und Sojalecithin als Zutat. Das Produkt ist daher für Menschen mit einer
Allergie auf Milch und Soja nicht zum Verzehr geeignet.

Menschen mit einer Allergie auf Milch und Soja sollten das Produkt nicht verzehren.
Für Menschen ohne Allergie auf Milch und Soja ist das Produkt uneingeschränkt zum
Verzehr geeignet. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

Das betroffene Produkt wird aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes in allen
Verkaufsstellen gesperrt und aus dem Verkauf genommen. 80 können fehlerhafte
Packungen nicht mehr in Umlauf gelangen.

Wir bitten alle Kund*innen das Produkt mit dem oben angeführten MHD zurückzubringen.
Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Beleg zurückerstattet.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten sehr und bitten um Entschuldigung.
Minderleinsmühle GmbH & Co. KG Aushang vom 07.09.2017



07.09. 2017 - Gourmet fettreduziert – Rohschinken, 175 g 

Gefahr durch Staphylokokkenenterotoxin

Hersteller:
Schwarz Cranz GmbH & Co. KG
Echt Altländer Fleischwaren
Justus-von-Liebig-Straße 2
21629 Neu Wulmstorf
Tel.: 040 / 700 17 10
Fax: 040 / 700 61 63
E-Mail: info@schwarz-cranz.de

Information:

Liebe Kundinnen und Kunden,

aus aktuellem Anlass möchten wir Sie informieren.

Neu Wulmstorf, 07.09.2017. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die
Schwarz Cranz GmbH & Co. KG das Produkt 

„Fettreduzierter Gourmet Rohschinken in Scheiben, 175g“ 

zurück. In einer einzelnen Probe des Produkts mit dem 

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 16.10.2017 
und der Chargennummer L3194057613 

wurde eine mikrobiologische Verunreinigung
(Staphylokokken) nachgewiesen. Der Artikel wurde ausschließlich über Aldi Süd in den Bezirken
Rheinhessen-Pfalz und Darmstadt verkauft.

Wir teilen Ihnen mit, dass andere Mindesthaltbarkeitsdaten/Chargennummern dieses Artikels
oder andere von Schwarz Cranz vertriebene Produkte nicht betroffen sind.

Wir bedauern mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind. Im
Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes und in Abstimmung mit den Behörden hat die
Schwarz Cranz GmbH & Co. KG die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst.

Noch vorhandene Packungen mit dem entsprechenden MHD und Chargennummer können
selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises am Kauf-Ort zurückgegeben werden.



02.09. 2017 - Dillspitzern getrocknet, 50g 

Gefahr durch Salmonellen und Enterobacteriaceae

Hersteller:
Leis GmbH
Waller See 25
38179 Schwülper
Telefon : 0531-237 69 0
Fax : 0531-237 69 29
www.leis-24.de

Information:

Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund eines erhöhten Gesundheitsrisikos durch Verzehr des Produktes:

DILLSPITZEN getrocknet

Inhalt: 50 g, Losnummer: L4647, MHD 10.11.2017

von der Marke Leis

warnt die Leis GmbH nachdrücklich vor dem Verzehr dieses Produktes. Verbraucher,
die das Produkt mit dieser Losnummer und dem Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft
haben, bekommen bei Rückgabe des Produktes den Kaufpreis zurückerstattet.

Alle anderen Produkte der Marke Leis mit anderen Codierungen als oben aufgeführt,
sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet.
Bei Rückfragen können Sie gerne Fa. Leis GmbH unter der E-Mail info@leis-gh.de
oder der Telefonnummer 0531 23 769 21 erreichen.
Für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigt sich das Unternehmen und
hofft auf Ihr Verständnis.



01.09. 2017 - Lyoner, in Streifen geschnitten 300g und 1 kg 

Gefahr durch mikrobiologische Verunreinigung

Hersteller:
OTTO NOCKER GmbH 
Hauptstraße 2 
87656 Germaringen
Tel.: +49 (0) 8341 - 6609-0 
Fax: +49 (0) 8341 - 6609-59
E-Mail: info.nocker@lutz-fleischwaren.de

Information:

PRESSEMITTEILUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Produkt ,,Lyoner, in Strelfen geschnitten, 3009 und 1kg“ der Flrma Otto Nocker GmbH wurde im
Rahmen von betrleblichen Eigenkontrollen eine mikrobiologische Verunreinigung nachgewlesen.

Das Produkt ist geeignet, gesundheitliche Beschwerden hervorzurufen.

Wir rufen daher vorsorglich folgende Chargen des Produktes öffentlich zurück:

a) Charge 325352, MHD 23.09.2017 (1 kg)
b) Charge 325344, MHD 18.09.2017 (1 kg)
c) Charge 325342, MHD 16.09.2017 (1 kg)
d) Charge 325344, MHD 18.09.2017 (300g)
e) Charge 325341, MHD 15.09.2017 (300g)
f) Charge 335353, MHD 24.09.2017 (300g)
g) Charge 294331, MHD 08.09.2017 (1kg)
h) Charge 294333, MHD 10.09.2017 (300g)

Vom Verzehr des Produktes wird abgeraten.

Das Produkt wurde ausschließlich im bayerischen Raum vertrieben und kann von Verbrauchern, die es
erworben haben, in den Märkten, auch ohne Vorlage des Kassenbeleges, zurückgegeben werden.
Für die entstandenen Unannehmlichkelten bitten wir vielmals urn Entschuldigung.
Es entspricht unserer Firmenphilosophie nur qualitativ hochwertige und sichere Lebensmittel in den Verkehr
zu bringen.



25.08. 2017 - Bio Fenchel gemahlen und feine Gewürzmischungen: 
Bio Ras el Hanout und Bio Curry Madras sowie Bio Asia Wok 
feine Gewürzzubereitung der Produktlinie "Gut Bio"

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Merschbrock-Wiese Gewürz GmbH
Ludwig-Erhard-Str. 3-5
D-33397 Rietberg
Tel: 05244 97280
Fax: 05244 78546
Email: info(at)gewuerze.com


Information:

Verbraucherinformation
Warenrückruf

Merschbrock-Wiese Gewürz GmbH, warnt vorsorglich vor Verzehr von Bio-Gewürzen der Marken "Gut Bio" & "Bio", aufgrund von Salmonellen
Rietberg, 25.08.2017. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, ruft das Unternehmen Merschbrock-Wiese Gewürz GmbH, nachfolgend genannte Produkte zurück.

In einigen Produkten wurde aufgrund einer Zutat (Fenchel) Salmonellen festgestellt.

Vom Verzehr der folgenden Produkte wird daher abgeraten:

Aldi Nord vermarktet unter der Produktlinie: "Gut Bio"
" Bio Fenchel gemahlen MHD: 17.10.2019 & MHD: 01.03.2020
" Bio Ras el Hanout feine Gewürzmischung MHD: 17.10.2019
" Bio Curry Madras feine Gewürzmischung MHD: 11.11.2019
" Bio Asia Wok feine Gewürzzubereitung MHD: 01.03.2020

Die o.g. Artikel wurden in allen ALDI NORD-Filialen verkauft.

Aldi Süd vermarktet unter der Produktlinie: "Bio"
" Bio Ras el Hanout feine Gewürzmischung MHD: 02.2020
" Bio Curry Madras feine Gewürzmischung MHD: 02.2020
" Bio Asia Wok feine Gewürzzubereitung MHD: 02.2020

Die o.g. Artikel wurden regional in einigen ALDI SÜD-Filialen verkauft.

Salmonellen können Magen-Darm-Erkrankungen wie z.B. Durchfall hervorrufen. Der o.g. Artikel sollte daher nicht mehr verwendet und verzehrt werden.
Andere Sorten dieses Artikels und andere Artikel des Herstellers ,,Merschbrock-Wiese", sowie andere unter der Marke ,,Gut Bio" & "Bio" gehandelte Artikel sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir lhnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Noch vorhandene Packungen der genannten Artikel, mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum können selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises am Kauf-Ort zurückgegeben werden.

Zum Hintergrund: Salmonellen sind stäbchenförmige Bakterien. Sie können beim Menschen Infektionen auslösen, die mit Symptomen wie Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwächegefühl und Fieber einhergehen. Diese Symptome können bei Kleinkindern, immungeschwächten und älteren Menschen verstärkt auftreten. Sollten sich nach dem Verzehr des Produktes obenstehende Symptome zeigen, suchen sie unverzüglich einen Arzt auf.

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne unter: customerservice@gewuerze.com



25.08. 2017 - Schnitzer Bio Baguette classic, 360 g 

Gefahr durch Fremdkörper

Hersteller:
Schnitzer GmbH & Co. KG
Marlener Straße 9
77656 Offenburg
Telefon: +49 (0)781/504-7500
Telefax: +49 (0)781/504-7509
E-Mail: info@schnitzer.eu

Information:

Produkt-Rückruf: Schnitzer Bio Baguette Classic mit Haltbarkeitsdatum 03.01.2018

Offenburg, 25.08.2017

In einer unserer Packungen "Bio Baguette Classic, 360 g" wurde ein scharfkantiges Hartplastikstückchen gefunden. Wir haben daraufhin umgehend die Charge, in der der Fremdkörper gefunden wurde, aus dem Verkehr genommen und entschieden, vorsorglich die betroffene Charge zurückzurufen.

Als Vorsichtsmaßnahme bitten wir alle diejenigen Kunden, die das Baguette der Sorte Classic mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.01.2018 zu Hause haben, dieses in die Verkaufsstelle zurückzubringen oder sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen. Sie erhalten selbstverständlich Ersatz.

Andere Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind vom Rückruf nicht betroffen.

Mit diesem Rückruf möchten wir vorsorglich für die größtmögliche Verbrauchersicherheit sorgen. Wir legen großen Wert auf eine optimale Produktqualität sowie Lebensmittelsicherheit, bedauern den Vorfall sehr und bitten Sie vielmals um Entschuldigung.







25
.08. 2017 - Ziegenrohmilchkäse

Gefahr durch Listeria monocytogenes

Hersteller:
Gaec de Caperan (FR 31 358 001 CE)

Inverkehrbringer:
Fa. Roos-Ruhlmann GmbH

Information:

Der Hersteller Gaec Caperan ruft aufgrund des Verdachts von Listeria monocytogenes die folgenden Ziegenrohmilchkäse mit einem 

MHD von 10/08/17 bis 04/10/17 

zurück:

Buchette Cap 100 g
Boule Thym 90 g
Bouyguette GAP 150 g
Caperou Gap 40 g
Chabis Feuille Gap 135 g
Figue Gap 200 g
Figue a la rose chèvre fermier (125 g)
Le Lorenthym (150 g)
Lorenthym Affine 150 g
Rond Occitan GAP 220g
Tomette Cendree Gap 500 g
Tomette Blanche Gap 500 g

Infektionen durch den Erreger können zu Fieber und/oder Kopfschmerzen führen (Inkubationszeit bis zu 8 Wochen nach Verzehr). Bei Kindern, immungeschwächten Personen, bei Schwangeren und bei älteren Menschen können die Symptome verstärkt verstärkt auftreten.

Verbraucher, die nach Verzehr und an den beschriebenen Symptomen leiden, sollen dringend eine/n Ärzt/in aufzusuchen und auf den Verzehr des Produktes hinzuweisen.




24.08. 2017 - Morbier coque - Morbier Tradition 

Gefahr durch Escherichia coli 026:H11

Hersteller:

Mont de Joux, 
25560 Bannans, Frankreich

Inverkehrbringer:

FROMI GmbH
Otto-HAhn Straße 5
77694 Kehl

Information:

Die Firma Monts de Joux, 25560 Bannans, Frankreich, ruft folgendes Produkt zurück:

Name: Morbier coque - Morbier Tradition
Handelsmarke: Monts de Joux - Tradition
Thekenware und SB-Ware
Charge-Nr.: 150
FR 25.041.001CE
MHDs: 26.08.17 - 28.08.17 - 29.08.17 - 04.09.17
Im Verkauf seit dem 24.07.17 bis 22.08.17

wegen Verdacht auf Verunreinigung mit unerwünschten Bakterien (Escherichia coli 026:H11).

Escherichia coli Bakterien können innerhalb 2-7 Tagen nach Verzehr zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise auch mit Blutungen, führen. Insbesondere bei Kindern sind zudem schwere Nierenkomplikationen möglich.

Verbraucher, die nach Verzehr und an den beschriebenen Symptomen leiden, sollen dringend eine/n Ärzt/in aufzusuchen und auf den Verzehr des Produktes hinzuweisen.



18.08. 2017 - Wolshöfer Biere und Quellwasser 

Gefahr durch Verunreinigung

Hersteller:
Brauerei Wolfshöhe K. u. F. Weber GmbH und Co KG 
Zur Wolfshöhe 3 
91233 Neunkirchen am Sand 
Telefon +49-91S34040 
Telefax +49-91S34041 
E-Mail:kontakt@wolfshoeher.de

Information:

Pressemitteilung

Die Wolfshöher Privatbrauerei ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes 

sämtliche Flaschenbiere zurück, die in 0,5-Liter-Flaschen 
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis 10.02.2018

abgefüllt wurden, dazu gehören auch die unter der Bezeichnung 
„Die Frankenhalbe Helles Vollbier“ und „Die Frankenhalbe Pilsner“ in Verkehr gebrachten Biere. 

Außerdem betroffen sind ebenfalls die in der Wolfshöher Privatbrauerei gebrauten und abgefüllten 

Biere in 0,5- Liter Flaschen mit der russischen Verkehrsbezeichnung 

„Maxtepeckoe Bier“ sowie „Xnrynebckoe nzbo“. 

Die Sorten Wolfshöher Weißbier Dunkel, Wolfshöher Weißbier Hell, Wolfshöher Weißbier Alkoholfrei,
Wolfshöher Weißbier leicht, Wolfshöher Leicht, Wolfshöher Radler, Wolfshöher Rammler-Bier und
Wolfshöher Alkoholfrei werden bis zu einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis 28.04.2018
zurückgerufen.

Vom Rückruf ausdrücklich ausgenommen sind abgefüllte Flaschenbiere mit Bügelverschluss,
Flaschenbiere in 0,33 Liter- Flaschen sowie Fassware und alle Produkte, die ein
Mindesthaltbarkeitsdatum nach den oben genannten Stichtagen haben.

Rein vorsorglich ruft die Wolfshöher Privatbrauerei überdies 

Quellwasser „Wolfshöher Quellwasser sanft“ 
und „Wolfshöher Quellwasser sparkling“ 
mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 28.07.2018 zurück, 
die ebenfalls in 0,5- Liter-Flaschen in Verkehr gebracht wurden. 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es bei der Abfüllung der genannten Bier- und Wassersorten zu einer
Verunreinigung gekommen ist und eine mögliche Gefahr für die Gesundheit nicht ausgeschlossen
werden kann.

Selbstverständlich werden wir die zurückgerufenen, oben benannten Produkte gegen einwandfreie
Ware ersetzen. Auch können diese Produkte beim jeweiligen Getränkehändler/Getränkemarkt oder
auf der Brauerei Wolfshöhe in einwandfreie Ware umgetauscht werden.

 

17.08. 2017 - "Wackies" Mini Jelly Caps 

Gefahr durch Verschlucken

Hersteller:
Suntjens Süßwaren Import + Export GmbH 
Katers Feld 2
41379 Brüggen

Information:

Die Fa. Suntjens Süßwaren Import + Export GmbH ruft das 

Gelee - Produkt „Wackies“ im Beutel 260g (EAN: 4250018922580) 
Lotnummer: 06249 / MHD: 25.11.2017 
Lotnummer: 06274 / MHD: 10.08.2018 

sowie „Wackies“ in der Box (EAN: 4250018922566) 
mit: Lotnummer: 06249 / MHD: 25.11.2017 
Lotnummer: 06274 / MHD: 10.08.2018 

unter der Marke „Suntjens Candyland“ (in Plastikkapseln enthaltene Geleestücke) aus dem Handel und von den Verbrauchern zurück. 

Es besteht die theoretische Möglichkeit des Erstickens bei Herunterschlucken des Produktes im Ganzen. 

Die Verbraucher werden gebeten, gegen Erstattung des Kaufpreises und der Kosten für die Rücksendung die Produkte an folgende Adresse zu senden: 

Suntjens Süßwaren Import + Export GmbH, Katers Feld 2, 41379 Brüggen


09.08. 2017 - Gelderland "Hofmaier", Katenschinken gewürfelt 2x125g 

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
Gelderland Frischwarengesellschaft m.b.H. 
Rotterdamer Straße 8 
46446 Emmerich / Rhein Deutschland
Telefon: +49 (0) 28 22 60 30 
Fax: +49 (0) 28 22 60 3 89 
post@gelderland.de

vertrieben bei NETTO

Information:

Die Gelderland Frischwarengesellschaft mbH informiert: 

Regionaler öffentlicher Warenrückruf von „Katenschinken gewürfelt (2x125 g)“ der Marke GELDERLAND „HOFMAIER“ Emmerich , 

0 9 . August 2017 – Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Gelderland Frischwarengesellschaft mbH den Artikel 

„Katenschinken gewürfelt (2x125 g)“ der Marke GELDERLAND „ HOFMAIER“ mit den 
Mindesthaltbarkeitsdaten 01.09.17 und 08.09.17 und den 
Chargennummern 419941, 420011 und 420012 zurück. 

Diese Information steht auf der linken Oberseite der Verpackung. Die betroffene Ware ist anhand der weiteren Kennzeichnung zu erkennen:

DE
EV 53
EG

Das Produkt wurde bei Netto Marken - Discount in Teilen von Baden - Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein - Westfalen, Rheinland - Pfalz und dem Saarland angeboten. Im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden Salmonellen nachgewiesen. 

Gesundheitliche Beschwerden können nicht ausgeschlossen werden . Weitere Artikel und Mindesthaltbarkeitsdaten oder andere Chargennummern dieses Artikels sind nicht betroffen. Die Gelderland Frischwarengesellschaft mbH und das betroffene Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Handel genommen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. 

Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Gelderland Frischwarengesellschaft mbH von 8:0 0 bis 20:00 Uhr (auch am Wochenende) unter der Hotline 02822 - 603 10.

09.08. 2017 - Minkenhus-Spanischer Blütenpollen

Gefahr durch zu hohen Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden

Hersteller:
Heinrich Holtermann KG 
Scheesseler Straße 12 
27386 Brockel 
Telefon: 04266-93040 
Fax: 04266-930420 
E-mail: info@holtermann.de

Information:

zu hoher Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) in den Blütenpollen 
Verpackungseinheit: 1 kg transparenter Kunststoffbeutel (Polybeutel) 
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): Ende Januar 2019 und Ende Oktober 2019 
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: L-13215001 Art. Nr. 7602 u. 7604 MHD Ende Jan. 2019 u. I- 6160033 Art. Nr. 7602 MHD Ende Okt. 2019 

Bei einer Lebensmitteluntersuchung wurde festgestellt, dass der Gehalt an PA (Pyrrolizidinalkaloiden) zu hoch ist.






02.08. 2017 - 29.09.2017  Eier mit Schadstoffen belastet

Gefahr durch Rückstandsbelastung mit Fipronil 

letzte Mitteilung 29.09.2017

zur Zeit keine akuten Warnungen




Mitteilungen bis 22.09.2017

Neue Mitteilungen der niederländischen Behörden

Relative Verzehrwarnung (Kinder und geschwächte Personen):

X-NL-40376-XX 
X-NL-43561-XX 
X-NL-44021-XX

Stand 12.09.2017

Zu folgenden Stempelnummern niedersächsischer Betriebe ist eine Belastung von Eiern mit Fipronil nachgewiesen. Legehennen-Halter in anderen Bundesländern sind nach aktuellen Erkenntnissen nicht betroffen.

0-DE-0360521

1-DE-0357731
1-DE-0358001

2-DE-0358621

Zu folgenden Stempelnummern eines baden-württembergischen Betriebs ist eine Belastung von Eiern mit Fipronil nachgewiesen. Nach amtlicher Kenntnis ist ein Vertrieb dieser Eier nur innerhalb Baden-Württembergs erfolgt.

1-DE-0804632

2-DE-0804634
2-DE-0804635

Bei Eiern aus den Niederlanden mit folgenden Stempelnummern, die nach Deutschland geliefert worden sind, ist aktuell ebenfalls von einer Belastung mit Fipronil auszugehen. Ein "x" ist als Plazhalter zu verstehen.

Absolute Verzehrwarnung:

2-NL-4015502


Relative Verzehrwarnung (Kinder und geschwächte Personen):

X-NL-40004-XX
X-NL-40050-XX
2-NL-4015502
X-NL-40173-XX
X-NL-40309-XX
X-NL-40376-XX
X-NL-4038506
X-NL-4038507
X-NL-4044603
X-NL-40494-XX
X-NL-40534-XX
X-NL-40554-XX
X-NL-40567-XX
X-NL-40709-XX
X-NL-4117601
X-NL-41205-XX
X-NL-4126104
X-NL-4126106
X-NL-41286-XX
X-NL-4143502
X-NL-4143503
X-NL-4143702
X-NL-41649-XX
X-NL-4167902
X-NL-4203702
X-NL-42068-XX
X-NL-42071-01
X-NL-42079-XX
X-NL-42105-XX
X-NL-4212103
X-NL-42206-XX
X-NL-4239501
X-NL-4239502
X-NL-4239503
X-NL-4239504
X-NL-42568-04
X-NL-42635-XX
X-NL-42659-02
X-NL-42736-XX
X-NL-42766-XX
X-NL-42775-XX
X-NL-42858-XX
X-NL-42864-XX
X-NL-42894-XX
X-NL-42938-XX
X-NL-42987-XX
X-NL-42995-XX
X-NL-43100-XX
X-NL-43113-XX
X-NL-4315402
X-NL-43224-XX
X-NL-43326-XX
X-NL-43345-XX
X-NL-43425-XX
X-NL-43434-XX
X-NL-43476-XX
X-NL-43501-XX
X-NL-43526-XX
X-NL-43561-XX
X-NL-43640-XX
X-NL-43651-XX
X-NL-43657-XX
X-NL-43665-XX
X-NL-43780-XX
X-NL-43823-XX
X-NL-43835-XX
X-NL-43841-XX
X-NL-43868-XX
X-NL-43872-XX
X-NL-43879-XX
X-NL-43925-XX
X-NL-4394301
X-NL-43998-XX
X-NL-44021-XX
X-NL-44023-XX


Information, bei welchen Niederländischen Eierbetrieben generell Fipronil nachgewiesen wurde

X-NL-40004-XX
X-NL-40040-XX
X-NL-40050-XX
X-NL-40105-02
X-NL-40105-03
X-NL-40105-04
X-NL-40122-XX
X-NL-40135-04
X-NL-40135-05
2-NL-4015502
X-NL-40165-XX
X-NL-40173-XX
2-NL-4018306
X-NL-40227-XX
X-NL-4024001
X-NL-40255-XX
X-NL-40275-XX
X-NL-40303-XX
X-NL-40309-XX
X-NL-40310-XX
X-NL-40376-XX
X-NL-4038506
X-NL-4038507
X-NL-4038601
X-NL-40411-XX
X-NL-4041201
X-NL-4041202
2-NL-4041511
X-NL-40419-XX
1-NL-4044403
X-NL-4044603
X-NL-40494-XX
X-NL-40496-XX
1-NL-4050503
X-NL-40534-XX
X-NL-4054402
X-NL-40554-XX
X-NL-40567-XX
X-NL-40658-XX
X-NL-40709-XX
X-NL-4074602
X-NL-4074605
X-NL-4074606
X-NL-40832-XX
2-NL-4108603
X-NL-41110-XX
X-NL-41129-XX
X-NL-4116701
X-NL-41169-XX
X-NL-4117601
X-NL-41205-XX
X-NL-41227-XX
X-NL-4126101
X-NL-4126104
X-NL-4126105
X-NL-4126106
X-NL-41284-XX
X-NL-41286-XX
X-NL-4143502
X-NL-4143503
X-NL-4143702
X-NL-4148801
X-NL-4148802
X-NL-4148803
X-NL-4150602
X-NL-4150603
X-NL-41649-XX
X-NL-41663-03
X-NL-4167902
X-NL-41701-XX
X-NL-41746-XX
X-NL-41856-XX
X-NL-41870-02
X-NL-4197301
X-NL-4197302
X-NL-4197305
X-NL-42032-XX
X-NL-4203701
X-NL-4203702
X-NL-4205101
X-NL-42068-XX
X-NL-42071-01
X-NL-42079-XX
X-NL-4208302
X-NL-4210202
X-NL-42105-XX
2-NL-4211401
X-NL-4212103
X-NL-42138-02
X-NL-42151-02
0-NL-4218301
X-NL-42206-XX
X-NL-42282-XX
X-NL-4236402
X-NL-4239501
X-NL-4239502
X-NL-4239503
X-NL-4239504
X-NL-42532-02
X-NL-42568-01
X-NL-42568-03
X-NL-42568-04
X-NL-42635-XX
X-NL-42650-XX
X-NL-42659-02
X-NL-42693-XX
X-NL-4270802
X-NL-4272202
X-NL-42723-XX
X-NL-42736-XX
X-NL-42774-01
X-NL-4275603
X-NL-42766-XX
X-NL-42775-XX
X-NL-42810-XX
X-NL-42826-XX
X-NL-42858-XX
X-NL-42860-XX
X-NL-42864-XX
X-NL-42894-XX
X-NL-4290102
X-NL-42938-XX
X-NL-42941-01
X-NL-42978-XX
X-NL-42984-XX
X-NL-42987-XX
X-NL-4299001
X-NL-4299002
X-NL-42995-XX
X-NL-43020-XX
X-NL-43100-XX
X-NL-43113-XX
X-NL-4315402
X-NL-43224-XX
X-NL-43319-XX
X-NL-43326-XX
X-NL-43345-XX
X-NL-43388-XX
X-NL-43393-XX
X-NL-43399-XX
X-NL-43425-XX
X-NL-43434-XX
X-NL-43476-XX
X-NL-43501-XX
X-NL-43526-XX
X-NL-4356001
X-NL-4356003
X-NL-43561-XX
X-NL-43592-XX
X-NL-4359801
X-NL-4360101
X-NL-4360102
1-NL-4360502
X-NL-43608-XX
X-NL-43615-XX
X-NL-43640-XX
X-NL-43651-XX
X-NL-43657-XX
X-NL-43665-XX
X-NL-43667-XX
X-NL-43669-02
X-NL-4367202
X-NL-4367203
X-NL-43680-XX
X-NL-43685-XX
X-NL-43702-XX
X-NL-43703-XX
X-NL-43708-XX
X-NL-43780-XX
X-NL-43781-XX
X-NL-43817-03
X-NL-43823-XX
X-NL-43835-XX
X-NL-43838-XX
X-NL-43841-XX
X-NL-43852-01
X-NL-43855-XX
X-NL-43857-XX
X-NL-43868-XX
X-NL-43872-XX
X-NL-43879-XX
X-NL-43894-XX
X-NL-43903-XX
X-NL-43925-XX
X-NL-43926-XX
X-NL-4394301
X-NL-4394303
X-NL-4394304
X-NL-43992-XX
X-NL-43998-XX
X-NL-44013-XX
X-NL-44021-XX
X-NL-44023-XX
X-NL-50497-XX

Information, bei welchen Belgischen Eierbetrieben generell Fipronil nachgewiesen wurde

2BE1037-5
XBE1049XX
3BE1137XX
3BE3022XX
XBE3042XX
3BE3069XX
XBE3090XX
2BE3123B
2BE707902
2BE707903
3BE6026XX



Stand vor 12.09.2017:

Zu folgenden Stempelnummern niedersächsischer Betriebe ist eine Belastung von Eiern mit Fipronil nachgewiesen. Legehennen-Halter in anderen Bundesländern sind nach aktuellen Erkenntnissen nicht betroffen.

0-DE-0360521

1-DE-0357731
1-DE-0358001

2-DE-0358621

Zu folgenden Stempelnummern eines baden-württembergischen Betriebs ist eine Belastung von Eiern mit Fipronil nachgewiesen. Nach amtlicher Kenntnis ist ein Vertrieb dieser Eier nur innerhalb Baden-Württembergs erfolgt.

1-DE-0804632

2-DE-0804634
2-DE-0804635

Bei Eiern aus den Niederlanden mit folgenden Stempelnummern, die nach Deutschland geliefert worden sind, ist aktuell ebenfalls von einer Belastung mit Fipronil auszugehen.

0-NL-4031001
0-NL-4170101
0-NL-4263501
0-NL-4263502
0-NL-4293801
0-NL-4310001
0-NL-4352601
0-NL-4352602
0-NL-4370301
0-NL-4385501
0-NL-4392501

1-NL-4044403
1-NL-4056701
1-NL-4074606
1-NL-4112901
1-NL-4117601
1-NL-4128604
1-NL-4167902
1-NL-4286001
1-NL-4315402
1-NL-4322401
1-NL-4331901
1-NL-4339301
1-NL-4339912
1-NL-4359801
1-NL-4360101
1-NL-4385701
1-NL-4394301
1-NL-4402101

2-NL-4037602
2-NL-4041202
2-NL-4044403
2-NL-4044404
2-NL-4056701
2-NL-4056702
2-NL-4074605
2-NL-4205101
2-NL-4207903
2-NL-4270802
2-NL-4275603
2-NL-4212103
2-NL-4272202
2-NL-4272301
2-NL-4322402
2-NL-4332601
2-NL-4332602
2-NL-4343401
2-NL-4383803
2-NL-4383804
2-NL-4385702
2-NL-4395001

3-NL-4022701

X-NL-4022701
X-NL-4025503

(Einige der bisher aufgeführten Stempelnummern wurden inzwischen gelöscht, da die niederländischen Behörden vorsorglich in einigen Fällen alle Ställe eines Unternehmens gesperrt hatten.
Kontrollen der niederländischen Behörden ergeben jedoch keinen Hinweis mehr auf die Anwendung des Mittels oder eine Belastung der Eier.


Stand bis 25.08.2017:

Information:

Eier aus den Niederlanden, aber zum Teil auch aus Deutschland sind mit Fipronil belastet. Der Wirstoff ist ein Kontaktgift gegen Flöhe, Läuse und Milben, teilweise auch in Pflanzenschutzmitteln eingesetzt, und gilt ab bestimmten Grenzwerten als gesundheitsschädlich beim Menschen. Eine Verwendung bei lebensmittelliefernden Tieren ist verboten. 

Anhand der nachfolgenden Listen können Sie nachvollziehen, ob die Eier Ihres Einkaufs als Fipronil-belastet bekannt sind. 

Ebenfalls sind einige Fertigprodukte bekannt, bei denen belastete Eier verwendet wurden. Wir wollen an dieser Stelle die Firma Neue Mayo Feinkost ausdrücklich loben, die umgehend gehandelt und veröffentlicht hat. 

In Deutschland sind bislang Eier mit der Kennzeichnung 

0-DE-0360521
1-DE-0357731
 
1-DE-0358001
2-DE-0358621
2-DE-0358851

und die Verwendung betroffener Eier in folgenden Produkten

Salatprodukte des Herstellers Neue Mayo Feinkost GmbH in Lübeck:
Porreesalat Toscana, 
Oma's Pellkartoffelsalat MHD 16.08.2017, 
Gosch Sonntagsfrühstück, 
Eiersalat klassisch MHD 18.08.2017, 
Hofgut Eiersalat MHD 16.08.2017, 
Hofgut Thunfischsalat MHD 16.08.2017

bekannt geworden.



Niederländische Produkte:

Laut Empfehlung der niederländischen Behörden wird vom Verzehr von Eier mit den nachfolgenden Stempelaufdrucken und Gefahr-Klasseneinteilungen abgeraten.

Wir finden, dass ein Kontaktgift wie Fiprinol nichts im Essen verloren hat und raten vom Verzehr aller nachfolgend aufgeführten Eier ab. 

( „x“ steht für alle Zahlen von 0 bis 9)

Höchste Warnstufe: 
Fipronilgehalt mit massiver Gesundheitsgefahr 
2-NL-4015502

Mittlere Warnstufe:
Kinder und geschwächte Personen sollten die Eier mit den nachfolgenden Nummern auf keinen Fall verzehren:

X-NL 40050-XX
X-NL 40173-XX
X-NL 40309-XX
X-NL-40004-XX
X-NL-40155-XX
X-NL-40376-XX
X-NL-4038506
X-NL-4038507
X-NL-4044603
X-NL-40494-XX
X-NL-40534-XX
X-NL-40554-XX
X-NL-40567-XX
X-NL-40709-XX
X-NL-42037-XX
X-NL-42068-XX
X-NL-42071-XX
X-NL-42079-XX
X-NL-42105-XX
X-NL-42206-XX
X-NL-4239501
X-NL-4239502
X-NL-4239503
X-NL-4239504
X-NL-42568-XX
X-NL-42635-XX
X-NL-42659-XX
X-NL-42736-XX
X-NL-42766-XX
X-NL-42775-XX
X-NL-42858-XX
X-NL-42864-XX
X-NL-42894-XX
X-NL-42987-XX
X-NL-42995-XX
X-NL-43100-XX
X-NL-43113-XX
X-NL-4315402
X-NL-43224-XX
X-NL-43326-XX
X-NL-43345-XX
X-NL-43425-XX
X-NL-43434-XX
X-NL-43476-XX
X-NL-43501-XX
X-NL-43514-XX
X-NL-43526-XX
X-NL-43561-XX
X-NL-43640-XX
X-NL-43657-XX
X-NL-43665-XX
X-NL-43780-XX
X-NL-43823-XX
X-NL-43835-XX
X-NL-43841-XX
X-NL-43868-XX
X-NL-43872-XX
X-NL-43879-XX
X-NL-43925-XX
X-NL-4394301
X-NL-43998-XX
X-NL-44021-XX
X-NL-44023-XX
X-NL-46351-XX

Niedrige Warnstufe:
Dort ist Fipronil generell nachgewiesen:

0-NL 4385501
0-NL 4392501
0-NL-4031001
0-NL-4048602
0-NL-4170101
0-NL-4218301
0-NL-4263501
0-NL-4263502
0-NL-4293801
0-NL-4310001
0-NL-4352601  
0-NL-4352602
0-NL-4370301
1-NL 4128604
1-NL 4286001
1-NL-4035701 
1-NL-4044401
1-NL-4044402
1-NL-4044403
1-NL-4044403
1-NL-4050503
1-NL-4056701 
1-NL-4074606 
1-NL-4112901 
1-NL-4117601 
1-NL-4117602 
1-NL-4167902
1-NL-4205102 
1-NL-4315402 
1-NL-4322401
1-NL-4331901
1-NL-4339301
1-NL-4339912
1-NL-4359801
1-NL-4359801 
1-NL-4385701
1-NL-4385701
1-NL-4394301 
1-NL-4402101
2-NL- 4385702
2-NL-4037602
2-NL-4041202 
2-NL-4041510
2-NL-4041511
2-NL-4044402
2-NL-4044403
2-NL-4044404
2-NL-4056701
2-NL-4056702 
2-NL-4074605 
2-NL-4108603
2-NL-4167901 
2-NL-4205101 
2-NL-4207903 
2-NL-4211401
2-NL-4212103
2-NL-4270802
2-NL-4272201
2-NL-4272202
2-NL-4272301
2-NL-4275603 
2-NL-4322402
2-NL-4332601
2-NL-4332602
2-NL-4343401
2-NL-4360502 
2-NL-4383803
2-NL-4383804 
2-NL-4395001
3-NL-4022701
X-NL 40004-XX
X-NL 40040-XX
X-NL 40050-XX
X-NL 40105-XX
X-NL 40122-XX
X-NL 40135-XX
X-NL 40165-XX
X-NL 40173-XX
X-NL 40227-XX
X-NL-40155-XX
X-NL-4022701
X-NL-40240-XX
X-NL-4025503
X-NL-40255-XX
X-NL-40275-XX
X-NL-40303-XX
X-NL-40309-XX
X-NL-40376-XX
X-NL-4038506
X-NL-4038507
X-NL-4038601
X-NL-40411-XX
X-NL-40412-XX
X-NL-40419-XX
X-NL-4044603
X-NL-40486-XX
X-NL-40494-XX
X-NL-40496-XX
X-NL-40534-XX
X-NL-40544-XX
X-NL-40554-XX
X-NL-40567-XX
X-NL-40658-XX
X-NL-40709-XX
X-NL-40746-XX
X-NL-40832-XX
X-NL-41110-XX
X-NL-41129-XX
X-NL-41167-XX
X-NL-41169-XX
X-NL-41176-XX
X-NL-41205-XX
X-NL-41227-XX
X-NL-4126101
X-NL-4126104
X-NL-4126105
X-NL-4126106
X-NL-41284-XX
X-NL-41286-XX
X-NL-41435-XX
X-NL-41437-XX
X-NL-41488-XX
X-NL-4150602
X-NL-4150603
X-NL-41649-XX
X-NL-41679-XX
X-NL-41701-XX
X-NL-41746-XX
X-NL-41856-XX
X-NL-41973-XX
X-NL-42032-XX
X-NL-42037-XX
X-NL-4205101
X-NL-42068-XX
X-NL-42071-XX
X-NL-42079-XX
X-NL-42083-XX
X-NL-42102-XX
X-NL-42105-XX
X-NL-42121-XX
X-NL-42151-XX
X-NL-42206-XX
X-NL-42282-XX
X-NL-42364-XX
X-NL-4239501
X-NL-4239502
X-NL-4239503
X-NL-4239504
X-NL-42532-XX
X-NL-42568-XX
X-NL-42635-XX
X-NL-42650-XX
X-NL-42659-XX
X-NL-42693-XX
X-NL-42708-XX
X-NL-42722-XX
X-NL-42723-XX
X-NL-42736-XX
X-NL-42756-XX
X-NL-42766-XX
X-NL-42775-XX
X-NL-42810-XX
X-NL-42826-XX
X-NL-42858-XX
X-NL-42860-XX
X-NL-42864-XX
X-NL-42894-XX
X-NL-42901-XX
X-NL-42978-XX
X-NL-42984-XX
X-NL-42987-XX
X-NL-42990-XX
X-NL-42995-XX
X-NL-43020-XX
X-NL-43100-XX
X-NL-43113-XX
X-NL-4315402
X-NL-43195-XX
X-NL-43224-XX
X-NL-43319-XX
X-NL-43326-XX
X-NL-43345-XX
X-NL-43388-XX
X-NL-43393-XX
X-NL-43399-XX
X-NL-43425-XX
X-NL-43434-XX
X-NL-43476-XX
X-NL-43501-XX
X-NL-43514-XX
X-NL-43526-XX
X-NL-43560-XX
X-NL-43561-XX
X-NL-43598-XX
X-NL-43601-XX
X-NL-43605-XX
X-NL-43608-XX
X-NL-43615-XX
X-NL-43640-XX
X-NL-43657-XX
X-NL-43665-XX
X-NL-43667-XX
X-NL-43672-XX
X-NL-43680-XX
X-NL-43685-XX
X-NL-43702-XX
X-NL-43703-XX
X-NL-43708-XX
X-NL-43780-XX
X-NL-43781-XX
X-NL-43817-XX
X-NL-43823-XX
X-NL-43835-XX
X-NL-43838-XX
X-NL-43841-XX
X-NL-43855-XX
X-NL-43868-XX
X-NL-43872-XX
X-NL-43879-XX
X-NL-43894-XX
X-NL-43903-XX
X-NL-43916-XX
X-NL-43925-XX
X-NL-43926-XX
X-NL-4394301
X-NL-4394303
X-NL-4394304
X-NL-43950-XX
X-NL-43992-XX
X-NL-43998-XX
X-NL-44013-XX
X-NL-44021-XX
X-NL-44023-XX
X-NL-46351-XX

Fipronil wird vielfach als Biozid genutzt, in der Tiermedizin als Mittel gegen Flöhe und Zecken. 



01.08. 2017 - Morgenland "süße Aprikosenkerne"

Gefahr durch überhöhten Blausäuregehalt

Hersteller:
EgeSun GmbH
An der Autobahn 28
28876 Oyten
Telefon: 04207 / 6884 60
Telefax: 04207 / 6884 61
Email: info@egesun.de

Information:
Rückruf des Artikels „MorgenLand Süße Aprikosenkerne, Bio, 250g (Art.-Nr.: 150110001)“

Liebe Kundinnen und Kunden,

bei einer behördlichen Nachprüfung wurde in zwei Packungen ein erhöhter Gehalt an Blausäure festgestellt. Unsere Wareneingangsanalysen zeigten keine Abweichungen, dort sind die Werte im erlaubten Bereich. Wir rufen den Artikel „MorgenLand Süße Aprikosenkerne, Bio, 250g“, mit den unten genannten Chargen, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, aus dem Fach- und Einzelhandel zurück.

Folgende Chargen und MHD sind betroffen: 
MorgenLand Süße Aprikosenkerne,Bio,250g L161948 13.09.2017 
MorgenLand Süße Aprikosenkerne,Bio,250g L162030 18.09.2017 
MorgenLand Süße Aprikosenkerne,Bio,250g L162785 08.12.2017 
MorgenLand Süße Aprikosenkerne,Bio,250g L162786 08.01.2018 
MorgenLand Süße Aprikosenkerne,Bio,250g L170875 08.04.2018 
MorgenLand Süße Aprikosenkerne,Bio,250g L171781 07.07.2018 

Diese Angaben finden Sie auf der Rückseite der Verpackung.

Wir möchten Sie bitten das Produkt nicht zu konsumieren und in die jeweiligen Verkaufsstellen zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Wir bitten Sie freundlichst um Verständnis und Kenntnisnahme. 

EgeSun GmbH Oyten, den 31.07.2017



01.08. 2017 - Nasi Goreng - Satori

Gefahr durch Kunststofffremdkörper

Hersteller:
COPACK Tiefkühlkost Produktionsges. mbH 
Am Lunedeich 116 
D-27572 Bremerhaven
Tel. +49 471 9736-190 
Fax +49 471 9736-163 
E-Mail info@copack.de

Information:

Die Firma COPACK informiert: Warenrückruf Nasi Goreng (750g-Tiefkühlbeutel)

Bremerhaven, 01.08.2017: Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma COPACK Tiefkühlkost Produktionsgesell-schaft mbH das Produkt „Nasi Goreng“ mit der Bezeichnung „Satori“ (750g-Tiefkühlbeutel) zurück. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2018 und der Losnummer L7163N12. Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount angeboten.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich Kunststofffremdkörper in einzelnen Packungen des Produktes befinden können. Das betroffene Handelsunternehmen hat nach unserer Information umgehend reagiert und aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma COPACK unter der Hotline 0800 - 58 94 720 (Montag bis Sonntag, 24-Stunden-Erreichbarkeit) oder unter E-Mail: customer-support@copack.eu

Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.copack.de abzurufen.


27.07. 2017 - Mais-Produkte AYYILDIZ "pikant gewürzt weich", "Chili" und "Nacho"

Gefahr allergischer Reaktionen aufgrund möglicher Weizenbestandteile

Hersteller:
Ayyildiz Großhandel 
Bonländer Hauptstr. 119 
70794 Filderstadt
Tel. 071194587302 

Information:

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Dies ist eine wichtige Mitteilung: Unsere 'Mais‘-Produkte AYYILDIZ (AinIdiz Cerezleri ,,Dogru Tercik“, Mais Sorte pikant geworzt weich“, sowie die Sorten ,,Chili“ und ,,Nacho“) welche in diversen Léden zu erhalten sind, enthalten Weizenbestandteile. Diese kénnen bei Allergik- ern und Zéliakie-Patienten allergische Reaktion beziehungsweise Unvertréglich- keiten auslésen.

Betroffenen Personen empfehlen wir, diese Produkte nicht zu verzehren. Bereits erworbene Produkte kbnnen, unter Erstattung des Kaufbetrages, zurflckgegeben werden.

Wir bitten um Verst'a'ndnis. Mit freundlichen Grüßen 
Ihr ,,AinIdiz GroBhandeI- Team. 


24.07. 2017 - The Coconut Collaborative

Gefahr allergischer Reaktionen aufgrund von Milcheiweiß

Hersteller:
Uplegger Food Company GmbH
Hans-Böckler-Str. 17 
D . 30851 Langenhagen
Tel +49 [0]511 . 97 898 . 0 
Fax +49 [0]511 . 978 98 . 18 
E-Mail Zentrale@Uplegger.de

Information:
Verpackungseinheit: 6 X 120 g 
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 27.07.2017, 03.08.2017, 10.08.2017, 16.08.2017 

Aufgrund eines Untesuchungsergebnisses unserer Qualitätskontrolle rufen wir aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes alle Chargen/ MHD der folgenden Produkte zurück:

Kokosnuss Natur 120 g

Kokosnuss Mango-Passionsfrucht 120 g

Kokosnuss Heidelbeere 120 g

Kokosnuss Erdbeere 120 g

Die Produkte können Spuren von Milcheiweiß enthalten, daher kann es zu einer möglichen allergischen Reaktion führen. Um ein Gesundheitsrisiko auszuschließen wird daher, insbesondere Allergikern, von dem Verzehr abgeraten. Als vorbeugende Maßname wurden die Produkte bereits aus dem Verkauf genommen. Sollten Sie das Produkt bereits erworben haben, können Sie dieses ab sofort im Handel zurückgeben.

 

21.07. 2017 - Alesto Gojibeeren getrocknet, 100g

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
V. Besana S.p.A. 
Sede Legale: Via Domenico Scarlatti 3 -20124 - Milano 
Tel: +39 081 8659111 
Fax: +39 081 8657651 
Sede Operativa: Via Ferrovia, 210 - 80040 - San Gennaro Vesuviano (NA) - Italia 
E-mail: info@besanagroup.com

vertrieben bei LIDL

Information:
Der italienische Hersteller V. Besana S.p.A. informiert u¨ber einen Warenru¨ckruf des Produktes „Alesto Gojibeeren getrocknet, 100 g“.

San Gennaro vesuviano, 21. Juli 2017. Der italienische Hersteller V. Besana S.p.A. ruft aktuell das Produkt „Alesto Gojibeeren getrocknet, 100 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.10.2017 und den Losnummern L7057001 und L7057002 zurück. Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Produkt „Alesto Gojibeeren getrocknet, 100 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.10.2017 und den Losnummern L7057001 und L7057002 des Herstellers V. Besana S.p.A. wurde bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holsteinverkauft. Aus Gru¨nden des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das in den Bundesländern Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein verkaufte Produkt „Alesto Gojibeeren getrocknet, 100 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.10.2017 und den Losnummern L7057001 und L7057002 des Herstellers V. Besana S.p.A. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers V. Besana S.p.A., sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller V. Besana S.p.A. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

 

21.07. 2017 - Das fränkische Energy Johannisbeere

Gefahr durch Bersten

Hersteller:
Wernecker Bierbrauerei GmbH und Co. KG 
Schönbornstr. 2 – 4 
D-97440 Werneck 
Telefon: +49 9722 9150-0 
Telefax: +49 9722 9150-50 
E-Mail: kontakt@wernecker-bier.de

Information:

Kundeninformation zu „Das fränkische Energy Johannisbeere“

Die Wernecker Bierbrauerei informiert die Öffentlichkeit über einen Rückruf:

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes bittet die Brauerei um Rückgabe des Getränkes „Das fränkische Energy Johannisbeere“ in der 0,33 ltr. Flasche mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.06.2018. MHD: 09.06.2018

Bei einer routinemäßigen Qualitätskontrolle wurde festgestellt, dass während der Produktion bei einem unserer Abfüllpartner natürliche Hefen in das Produkt gelangt sind. Da hierdurch eine Gärung in Gang gesetzt und Druck auf die Flasche ausgeübt werden könnte, besteht die Gefahr, dass es bei ungünstigsten Bedingungen (z.B.: Hitze) ggf. zum Platzen der Flasche kommen kann.

Die Brauerei empfiehlt die Flaschen nicht zu öffnen und nicht zu konsumieren, sondern diese in den Getränkemarkt zurückzubringen. Gerne leistet die Brauerei hierbei Hilfestellung.

Die betroffenen Getränke wurden größtenteils über Getränkemärkte verkauft. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Alle anderen Produkte der Wernecker Bierbrauerei sind vom Rückruf nicht betroffen und können in bester Qualität und Produktsicherheit erworben werden. Auch die anderen Energy-Sorten sind in der üblichen Qualität verfügbar. Die Brauerei bittet um Ihr Verständnis und bedauert die Unannehmlichkeiten sehr.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen unter der Telefonnummer 09722/9150-0 zur Verfügung.

21.07. 2017 - Heidemetzger Frühstücksmettwurst, traditionell

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:
Gmyrek Fleisch- & Wurstwaren GmbH & Co. KG 
Im Weilandmoor 1
38518 Gifhorn
Tel.: 05371 - 809 0
Fax: 05371 - 809 43
eMaiI: info@gmyrek.de

vertrieben bei REWE

Pressemitteilung: 

Warenrückruf des Produktes „Frühstücksmett nach Art einer Zwiebelmettwurst“

Die Gmyrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt „Heidemetzger Frühstücksmettwurst nach Art einer Zwiebelmettwurst“ (EAN 4 004787 051947) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.07.2017 zurück. 

Die betroffene Charge wurde in REWE Filialen in weiten Teilen Deutschlands vertrieben. Im Rahmen einer Kontrolle wurde in einer der getesteten Proben Salmonellen gefunden, die gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können. Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Aus Gründen des Verbraucherschutzes haben wir gemeinsam mit unserem Handelspartner umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Handel genommen. 

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Bei Fragen können Verbraucher an qualitaetssicherung@gmyrek.de oder 05371-80959 wenden.

 

14.07. 2017 - Minkenhus Spanischer Blütenpollen

Gefahr durch erhöhten PA-Wert (Pyrrolizidinalkaloide)

Hersteller:
Heinrich Holtermann KG
Scheesseler Straße 12
D-27386 Brockel

Information:

Beim Ergebnis einer Lebensmitteluntersuchung war der Gehalt an PA (Pyrrolizidinalkaloide) zu hoch. 

Es gibt bislanh keine gesetzlichen Grenzwerte für PA, jedoch eine Empfehlung des BfR (Bundesamt für Risikobewertung). 

Von einem Verzehr des Produkts wird abgeraten.



07.07. 2017 - Natürliche Mineralwässer aus der Dachsberg Quelle

Gefahr durch Spuren Abweichungen beim Chloratgehalt

Hersteller:
DGL Hutthurm 
Industriestraße 2 
94116 Hutthurm 
Tel.Nr.: 08505/91469-11 
Fax: 08505/91469-59 
E-Mail: leitstand@dgl-getraenke.de


Information:
PRESSEMITTEILUNG 

Bei vereinzelten Abfüllungen von 

natürlichem Mineralwasser aus der Dachsberg Quelle in Hutthurm 
mit Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 22.12.2018 

ist es zu Qualitätsabweichungen im Hinblick auf den Chloratgehalt gekommen. 

Diese Wässer sollten rein vorsorglich nicht zur Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet werden. 

Spätere Abfüllungen sind von den Qualitätsabweichungen nicht betroffen. 

Dreiflüsse Getränke- und Logistikcenter GmbH 
Industriestrasse 2 
94116 Hutthurm


07.07. 2017 - ja! Frische Fettarme Milch, 1,5 % Fett

Gefahr durchSpuren von Reinigungsmittel

Hersteller:
Gmundner Molkerei eGen 
Theresienthalstraße 16 
A-4810 Gmunden 
Tel.: ++43/7612/782-0 
Fax.: ++43/7612/782-43 
e-mail: office@gmundner-milch.at


Information:
KUNDENINFORMATION 06.07.2017 

Die Firma Gmundner Molkerei eGen aus Österreich ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel: 

ja! Frische Fettarme Milch 1,5% Fett länger haltbar, pasteurisiert, homogenisiert, 1L 
Mindesthaltbarkeitsdatum 19.07.2017 
EAN-Code: 4388844254725 
Identitätskennzeichen AT – 40138 – EG 

zurück. Im Rahmen einer Untersuchung wurden in einem Teil der Charge Spuren von Reinigungsmittel festgestellt. 
Deshalb rät die Firma Gmundner Molkerei eGen dringend von einem Verzehr des Produktes ab. Das Unternehmen hat sofort reagiert und das entsprechende Produkt vorsorglich aus dem Verkauf nehmen lassen. 

Der betroffene Artikel wurde in Bayern, so wie in Teilen von Baden-Württemberg, Hessen und Sachsen verkauft. 

Kunden können das betroffene Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben. Der Kaufpreis wird natürlich erstattet. 

Die Firma Gmundner Molkerei eGen entschuldigt sich für alle eventuellen Unannehmlichkeiten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Für Konsumenten +43 664 8412785 konsument@gmundne r-milch.at



30.06. 2017 - TEMMA – BBQ Ketchup mit Rauchsalz, 247ml 

Gefahr durch fehlende Allergenkennzeichnung (Senf)

Hersteller:
wertkreis Gütersloh gGmbH 
Im Heidkamp 20 
33334 Gütersloh
Tel: 0 52 41 / 95 05-0 
Fax 0 52 41 / 95 05-129 
wertkreis@gt-net.de


vertieben bei: 
Temma-Märkte (in NRW, Berlin, Hamburg, Hessen)

Information:
TEMMA – BBQ Ketchup mit Rauchsalz, 247ml 
Alle Mindesthaltbarkeitsdaten 
EAN-Code: 4388844052970

In der beigefügten Gewürzmischung ist die allergene Zutat Senf (0,03%)



27.06. 2017 - Brebis Fermier Schafskäse Rohmilch

Gefahr durch Verotoxin- bildende E. coli-Keime (VTEC)

Hersteller:

B. Cordier 
04160 Chateau Arnoux 
Identitätskennzeichen: FR 04049080 CE

Inverkehrbringer: 
Eric Cambet 
1291 rte de l´aribitelle 
13770 Venelles

Information des Herstellers:

Verkauf bei regionalem Marktes in Remagen. Da der Verkauf als lose Ware erfolgte, ist kein MHD ersichtlich.



23.06. 2017 - "Gut Bartenhof" Herzhafter Katenschinken

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Hermann Wein GmbH & Co. KG 
Schwarzwälder Genussmanufaktur
Dornstetter Straße 29 
D-72250 Freudenstadt-Musbach 
Tel.: +49 (0) 74 43 / 245 – 0 
Fax: +49 (0) 74 43 / 245 – 20 
E-Mail: info@schinken-wein.de

Information des Herstellers:

ÖFFENTLICHER WARENRÜCKRUF DIE HERMANN WEIN GMBH & CO. KG INFORMIERT:

Liebe Kunden und Freunde,

im Rahmen unserer Eigenkontrollen wurden bei dem Produkt 

„Katenschinken küchenfertig gewürfelt – Duo-Pack 2 x 125 g“ 
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.07.2017 
und der Chargennummer WEI17000IRP 

Salmonellen gefunden. 

Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten oder Chargen sind nicht betroffen. Salmonellen können gesundheitliche Beschwerden hervorrufen. Aus diesem Grund ruft die Hermann Wein GmbH & Co. KG die betroffene Ware aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurück.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Chargennummer sind auf der Verpackungsrückseite auf beiden Einzelpackungen des Duo-Packs abgebildet. Das Produkt wird unter der Marke „Gut Bartenhof“ vertrieben.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in der Filiale zurückgeben oder an die Hermann Wein GmbH & Co. KG, Dornstetter Straße 29, 72250 Freudenstadt-Musbach schicken.

Betroffene Verbraucher und Medienvertreter können sich bei eventuellen Fragen gerne an unseren Kundenservice unter der Rufnummer 07443 / 245 57 von Montag bis Freitag von 09 bis 20 Uhr wenden.

Unser Pressekontakt: presse@schinken-wein.de

Wir möchten uns ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten bei Ihnen entschuldigen.

Herzlichst,

Ihre Familie Wein


 

22.06. 2017 - Salami-Sticks Classic "Jeden Tag"

Gefahr durch Salmonellen

Hersteller:

Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co.KG 
Waldecker Straße 15 
D - 99444 Blankenhain
Tel. +49 36459 - 410 87 / 88 
Fax. +49 36459 - 410 89 
info@mar-ko.de

Vertrieben bei NETTO und NORMA

Information des Herstellers:

Mar-Ko ruft edelschimmelgereifte Salami Sticks zurück.

Die Produkte sind möglicherweise mit Salmonellen belastet 

Der Rückruf gilt für die Chargen mit Mindesthaltbarkeitsdatum vom 06.09.2017 bis einschließlich 09.09.2017 und der Kennzeichnung DE EV 1277 EG 

Die Produkte sind in Filialen der Lebensmittelhändler Bünting, EDEKA, Marktkauf, Netto und Norma erhältlich Geringe Gefahr für die Gesundheit bei Verzehr

Die Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co. KG hat im Zuge einer Rohwaren-Prüfung festgestellt, dass möglicherweise bestimmte Chargen von edelschimmelgereifter Salami mit Salmonellen belastet sein könnten.

Aus diesem Anlass ruft das Unternehmen folgende Produkte vorsorglich und zum Schutz der Verbraucher zurück:

„Salami-Sticks Classic“ in der 100g-Packung und der Bezeichnung „Jeden Tag“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 06.09.17 und 07.09.17 sowie der Kennzeichnung DE EV 1277 EG. 

Das Produkt ist in Filialen des Lebensmittelhändlers Bünting erhältlich. „Salami Sticks Classic" in der 100g-Packung und der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“, mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 06.09.2017 bis einschließlich 09.09.2017 sowie der Kennzeichnung DE EV 1277 EG. 

Das Produkt wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. „Salami Sticks Classic" in der 100g-Packung und der Bezeichnung „Jean Luc“ und den Mindesthaltbarkeitsdaten 08.09.2017 und 09.09.2017 sowie der Kennzeichnung DE EV 1277 EG. 

Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount in Teilen von Berlin, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen angeboten.

„Luftgetrocknete Mini-Salamis Classic“ in der 100g-Packung und der Bezeichnung „Gut Bartenhof“ und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.09.2017 sowie der Kennzeichnung DE EV 1277 EG. 

Das Produkt wurde bei Norma angeboten.

„Wir haben nach der Feststellung der Salmonellen in der Rohware umgehend eine intensive Beprobung veranlasst, um zu überprüfen, ob sich Salmonellen auch in unserem Endprodukt befinden. Parallel dazu haben wir unsere Herstellungstechnologie einer kritischen Revision durch externe Sachverständige unterzogen. Eine erste Einschätzung der Sachverständigen hat hierbei ergeben, dass in unserer Produktion kein Fehler festzustellen ist. Aufgrund des positiven Salmonellenbefundes haben wir uns dennoch umgehend zum öffentlichen Rückruf entschlossen“, so Geschäftsführer Markus Korte.

Mar-Ko hat unmittelbar nach Feststellung des positiven Salmonellenbefunds die betroffenen Einzelhandelspartner informiert, damit die möglicherweise betroffenen Waren aussortiert werden können.

Verbraucher, die entsprechende Ware in ihrem Haushalt vorfinden, können diese in der Filiale des jeweiligen Lebensmittelhändlers zurückgeben. Sollte die Ware bereits in Teilen oder in Gänze verzehrt worden sein, besteht dennoch nur eine sehr geringe Gefahr für die Gesundheit! Sollten sich Anzeichen von Übelkeit einstellen ist es dennoch Ratsam ein Arzt aufzusuchen und diesem den Hinweis auf möglicherweise eingenommene Salmonellen zu geben.

Verbraucherfragen beantwortet unser Kunderservice unter der Rufnummer 0800 66 47 121 von montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr sowie samstags von 9 bis 14 Uhr.


15.06. 2017 - Kings Crown Kräutertee Pfefferminze

Gefahr durch erhöhten Gehalt an Tropanalkaloiden

Hersteller:

Dirk Rossmann GmbH
Isernhägener Str. 16
30938 Burgwedel
Telefon 0 800 / 76 77 62 66 (gebührenfrei)
Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Fax 0 51 39 / 8 98-4999
E-Mail service@rossmann.de

Information des Herstellers:

Achtung: Rückruf

King's Crown Kräutertee Pfefferminze

Liebe Kundin, lieber Kunde,

bei dem Artikel King's Crown Kräutertee Pfefferminze wurden
Tropanalkaloide festgestellt. Rossmann hat bereits sämtliche
Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und die betroffene Ware aus dem Verkauf
genommen.

Ihre Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Wir bitten Sie daher, alle
Packungen des King's Crown Kräutertees Pfefferminze mit den Chargen

L-Nr. 4516-02578, L-Nr. 5016-02578 und L-Nr. 0317-03675 

nicht mehr zu verwenden und in unsere Verkaufsstellen zurückzubringen. Sie finden
die Charge auf der Rückseite des Artikels.

Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen wie
z. B. Stechapfel und Tollkirsche. Bei der Ernte können Verunreinigungen
mit diesen Beikräutern auftreten. Tropanalkaloide können Benommenheit Kopfschmerzen, 
Übelkeit oder Änderung der Herzfrequenz hervorrufen.

Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Rossmann-Kundenservice unter 
0800/76 77 62 66 (erreichbar Mo. - Fr. von 9 bis 18 Uhr)

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Aushang an der Kasse und am Verkaufsregal bis zum 31.08.2017




09


Gefahr durch Shiga Toxin bildenden Escherichia coli (STEC)

Hersteller:

Fromagerie Gillot SAS, 
Le Moulin, 
61220 Saint-Hilaire-de-Brioze, 
Frankreich

Inverkehrbringer: 
Ruwisch&Zuck Die Käsespezialisten GmbH&Co.KG
Hägenstr. 11
30559 Hannover

Information des Herstellers:
VERBRAUCHERINFORMATION 09.06.2017
MITTEILUNG VON DER FIRMA FROMAGERIE GILLOT SAS

Die Firma ruft folgendes SB Produkt aus Rohmilch zurück:

Coulommiers au lait cru
GTIN Code 3267031097400
Gewicht 350g
Mindesthalbarkeitsdatum 08.06.2017
Identitätskennzeichen FR 61402001 CE

Anlässlich einer Kontrolle wurden in diesem Produkt toxinbildende Escherichia coli nachgewiesen. Die Ware war zum Zeitpunkt der Meldung bereits abgelaufen. Es ist aber nicht auszuschließen, dass noch nicht verzehrte Ware beim Verbraucher zum Verzehr bereitliegt.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und das Lebensmittel selbst zu entsorgen oder an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. Diese Escherichia coli können innerhalb einer Woche nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, mit oder ohne Fieber, führen.

Verbraucher, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, unverzüglich ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts sowie Einkaufsort und Datum hinzuweisen.

Das Unternehmen steht den Verbrauchern für weitere Fragen unter der Rufnummer

0033 608002145 zur Verfügung.

08.06. 2017 - Sigir Sosis und Sigir Sosis Jumbo

Gefahr durch metallische Fremdkörper

Hersteller:

Hamper Fleisch- und Wurstwaren GmbH
Gewerbegebiet 12
54567 Mettendorf

----------------------------------
Etikett
DEMKA GMBH
Franz-Grashof-Str. 25-29
68199 Mannheim

Information des Herstellers:

betroffene Produkte:

- Sigir Sosis 860 g, L120830545, MHD 26.06.2017
- Sigir Sosis Jumbo 800 g, L120830545, MHD 26.06.2017
- Sigir Sosis 860 g, L120830545, MHD 22.07.2017

 

02.06. 2017 - Winterhalder Gulaschsuppe und Ochsenschwanzsuppe 

Gefahr durch nicht deklarierte Allergene

Hersteller:

Schypke Fleischwaren GmbH
Geschäftsführer: Ralf Schypke
Rienshof 8
49439 Steinfeld-Mühlen
Fon: +49 (0)5492 9655-0
Fax: +49 (0)5492 9655-60

Information des Herstellers:

Pressemitteilung/Öffentliche Warnung/Produktrückruf: RÜCKRUF für Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 425 ml Dose RÜCKRUF für Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 850 ml Dose

Wir rufen aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Produkte 

„Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 425 ml, EAN-Code: 4003696506449, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis einschließlich 06.06.2019“ und 
„Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 850 ml, EAN-Code: 4003696506340, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis einschließlich 20.07.2018“ und
„Winterhalder Gulaschsuppe 400 ml,  EAN-Code: 4003696506241, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis einschließlich 27.03.2019“
wegen nicht deklarierter Allergene zurück.

Auf den Artikeln fehlt die Kennzeichnung der Allergene SELLERIE, WEIZENMEHL, SOJA und SENF.

Dieses kann bei Personen, die an den o.g. Allergien leiden, zu allergischen Reaktionen führen, weshalb bei diesem Personenkreis dringend vor dem Verzehr abgeraten wird.

Nicht-Allergiker können das Produkt bedenkenlos verzehren.

Die betroffenen Produkte „Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 425 ml“ und „Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 850 ml“ des Herstellers H.J. Schypke wurden an Großhändler in Nordrhein-Westfalen verkauft.

Wir haben die betroffenen Artikel umgehend in dem belieferten Bundesland Nordrhein-Westfalen aus dem Verkauf nehmen lassen.

Kunden können die betroffenen Produkte in der jeweiligen Verkaufsstelle zurückgeben und erhalten selbstverständlich den Kaufpreis erstattet.

Wir entschuldigen uns für die eingetretenen Unannehmlichkeiten. Für Rückfragen können sich Verbraucher an unser Qualitätsmanagement wenden: e-Mail: info@schypke.de Tel.: 0 54 92 / 96 55 – 0

31.05. 2017 - Wildknacker

Gefahr durch Shiga Toxin bildenden Escherichia coli (STEC)

Hersteller:
Fleischerei Grund
Sitz: 06712 Zeitz, 
Donaliesstraße 43 
Tel.: 03441-250 386 
Fax: 03441- 725 287 
E-Post : zeitz(at)fleischerei-grund.de

Information des Herstellers:

Es wurde festgestellt, dass eine Charge von uns produzierter und an die Fa. Hädicke- Frischdienst gelieferter, ausschliesslich über den Ambulanten Handel vertriebener Wildknacker / Wildpolnische, nicht für den Verzehr geeignet ist. Betroffen ist der Verkaufszeitraum 03.05. bis 24.05. 2017.

Bei Verzehr kann eine Gesundheitsgefahr nicht ausgeschlossen werden, deshalb ist das Produkt unschädlich zu entsorgen.

Ich entschuldige mich für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Matthias Grund

Fleischermeister







25.05. 2017 - Steak Spice, Marke: Anna and Clara´s

Gefahr durch undeklarierte ERDNUSS und SELLERIE 
(Bestandteile bei Knoblauchpulver und Aroma)

Hersteller:
Søstrene Grene Import A/S
Strandvejen 90
Århus C
8000
Denmark

Information des Herstellers:

Verpackungseinheit: 70 g 
Produkteigenschaft: transparente 70g-Packungen; 
Produktnummer: 40001019; 
Losnummer/MHD: alle Losnummern und MHDs auf dem Markt

Freiwilliger Rückruf wegen undeklarierten Allergenen




17.05. 2017 - 
Joghurt mild cremig gerührt (4x150g) mit der Bezeichnung "GUT&GÜNSTIG"
Landfein Naturjoghurt cremig gerührt 3,5 % Fett, 4 x 150g
Joghurt 3,5%, mild, gerührt 4x150 g Das Beste vom Lande
TiP Joghurt mild 3,5% Fett (4x150g)


Gefahr durch Kunststoffteil

Hersteller:
DMK Deutsches Milchkontor GmbH
Industriestraße 27 
27404 Zeven Germany 
Tel.: +49 4281 72-0 
Fax: +49 4281 72-58297 
E-Mail: info@dmk.de

für GUT & GÜNSTIG

Information des Herstellers:  

Öffentlicher Warenrückruf „Joghurt mild cremig gerührt“ 
Bremen, 17. Mai 2017. 

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, das Produkt „Joghurt mild cremig gerührt“ (4 x 150g) mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ zurück. Betroffen ist Ware mit allen auf der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 17.06.2017. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall beim Öffnen der Becher ein Kunststoffteil lösen und in das Produkt fallen kann.

Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Das Handelsunternehmen hat aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes umgehend reagiert und die Ware mit dem betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum (bis einschließlich 17.06.2017) vorsorglich aus dem Handel genommen. Verbraucher, die den Artikel mit den genannten MHD gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Die DMK GROUP bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. 

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Hotline 0251 2656 7371.






12.05. 2017 - K-Classic Premium Cornichons mit feinen Gewürzen 


Gefahr von Glasscherben

Vertreiber:
Kaufland Warenhandel Südwest GmbH & Co. KG 
Rötelstraße 35 
74172 Neckarsulm
Telefon 0 71 32 / 94 - 00 
E-Mail: service@kaufland.de


Information des Vertreibers:  

Kaufland ruft K-Classic Premium Cornichons mit feinen Gewürzen zurück 
Neckarsulm, 12. Mai 2017 

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Premium Cornichons mit feinen Gewürzen, Füllmenge: 330 g, Abtropfgewicht: 190 g

EAN 4335896156385 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Chargen: 31.12.2020 L5 206 BG und 31.12.2020 L5 207 BG sowie der Lieferantennummer: LFN: 206468

Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Glasscherben befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf dem Deckelrand aufgedruckt. Die LFN-Nummer befindet sich auf dem Etikett unterhalb der Nährwerttabelle (LFN 206468).

Kaufland hat die betroffene Ware bereits aus dem Verkauf genommen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargen und LFN sowie andere Sorten K-Classic Cornichons sind nicht betroffen.

Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 08 00 / 1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.




05.05. 2017 - Erasco "Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle"


Gefahr durch Glassplitter 

Hersteller:
Continental Foods Germany GmbH 
Continental Foods Production Germany GmbH 
Geniner Straße 88-100 23560 Lübeck (Deutschland)
Kontakt Telefon +49 451 5306-0 
Telefax +49 451 5306-108 
eMail: verbraucherservice@continentalfoods.eu


Information des Herstellers:

Achtung Produktrückruf Continental Foods ruft Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle" vorsorglich zurück

Lübeck, 5. Mai 2017 – Continental Foods ruft ihr Produkt Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle" zurück.

Bei dem betroffenen Produkt handelt es sich ausschließlich um die Charge mit der Nummer L468 1412M1 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2018. Die Chargennummer befindet sich auf der linken Seitenlasche. Das Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle" wurde bundesweit ausgeliefert.

Dieser Rückruf erfolgt rein vorsorglich, im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes, da aufgrund einzelner Funde nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Rotkohlfach des Produktes kleine Glasstückchen befinden könnten. Alle anderen Erasco Produkte oder andere Chargennummern des oben genannten Produktes sind nicht betroffen.

Continental Foods bittet Verbraucher, das Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle" mit der oben angegebenen Chargennummer keinesfalls zu essen. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises, auch ohne Vorlage des Kassenbons, in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Continental Foods bedauert die Unannehmlichkeiten, die den Verbrauchern aus dem vorsorglichen Rückruf entstanden sind, denn Produktsicherheit und Qualität sind unser oberstes Gebot.

Betroffene Chargennummer

Chargen Nummer: L468 1412M1

Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.2018

Kontakt Erasco

Kostenfreien Verbraucherhotline 0800/5650004

Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr



04.05. 2017 - „ Plötze “ - Trockenfisch


Gefahr von Botulismus

Vertreiber:

Andreas Suppes Ozean Fischgroßhandel
Untere Eschstr. 7 
49179 Ostercappeln

Information des Ministeriums:  

Gefahr von Botulismus : Agrarministerium warnt vor dem Verzehr von „ Plötze “ - Trockenfisch 

Vergiftung kann lebensbedrohlich sein – Ware umgehend vernichten HANNOVER. 

Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium warnt eindringlich vor dem Verzehr von Trockenfisch mit der Produktbezeichnung „Plötze (Rutilus rutilus) aus genommen, getrocknet und gesalzen“ , der insbesondere in russischen Einkaufsmärkten angeboten wird. Es besteht die Gefahr, dass durch das Essen des Trockenfisches beim Menschen die lebensbedrohliche Vergiftung Botulismus ausgelöst wird. 

Verbraucherinnen und Verbraucher, die solchen Fisch gekauft haben, sollten die Ware keinesfalls essen . Wer Symptome wie ungewöhnliche Kopfschmerzen und Übelkeit, Erbrechen , Bauchkrämpfe , Durchfall oder Lähmungserscheinungen verspürt, sollte sofort einen Arzt aufsuchen. Lähmungen betreffen in den meisten Fällen zunächst die Augen und das Sehvermögen , die Augenlider können dann oft nicht mehr bewegt werden. Weitere Symptome können Sprechstörungen, ein trockener Mund, Schlucklähmungen oder Atemnot sein. 

Anlass der Warnung ist der Fall eines Patienten, der zunächst mit dem Verdacht auf Botulismus in eine Klinik eingewiesen worden war. Dieser Verdacht hat sich heute (Donnerstag) nach Probenuntersuchungen bestätigt. Der von dem Patienten verzehrte Trockenfisch , in dem der Erreger heute nachgewiesen wurde, stammt aus einem in Damme (Landkreis Vechta) ansässigen Einkaufsmarkt, der die Ware wiederum von einem Großhändler im Landkreis Osnabrück bezogen hat. Die dortigen Behörden haben umgehend gehandelt. Ein möglicher Verkauf auch über andere Geschäfte wird derzeit von den Überwachungsbehörden geprüft. Botulismus ist eine lebensbedrohliche Vergiftung, die durch den Verzehr von verdorbenem Fleisch oder Fisch verursacht werden kann. Auslöser ist der Giftstoff Botulinumtoxin, der vom Bakterium Clostridium botulinum produziert wird. Botulismus muss in jedem Fall umgehend behandelt werden, da er ansonsten zum Tode führen kann. 



27.04. 2017 - innocent Super Smoothie Antioxidant


Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller:

innocent Alps GmbH 
Rainerstraße 2 
5020 Salzburg Österreich
Telefon: 0800 7029960 
Fax: +43 (0) 662 234 5200 71 
E-Mail: hallo@innocentdrinks.de

Information des Herstellers:

Vorsorgliche Produktrücknahme innocent Super Smoothie Antioxidant 360ml, MHD: 27.05.2017 in Deutschland

Bei dem Produkt „innocent Super Smoothie Antioxidant“ 360ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.05.2017 und der Chargenbezeichnung F7087J haben wir ein potentielles Risiko festgestellt. Die Abfu¨llzeit der betroffenen Flaschen liegt zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr. Eine geringe Anzahl an Flaschen dieser Charge könnte einen Fremdkörper in Form eines Plastikteils enthalten. Wenn dieser verschluckt wird, ist eine Erstickungsgefahr nicht ganz auszuschließen.

Betroffen davon ist nur die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.05.2017. Diese Informationen findest Du am Flaschendeckel (siehe Bild). Der Bar-Code unseres Smoothies lautet: 5 038862 232296.

Falls Du eine Flasche mit genannten Informationen gekauft hast, bitte trinke sie nicht, sondern melde Dich bei uns am Bananafon (0800 70 299 60), damit wir uns darum kümmern und Dich dafür entschädigen können. Am besten erreichst Du uns werktags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Wenn Du eine Flasche des „innocent Super Smoothie Antioxidant“ mit anderem Mindeshaltbarkeitsdatum oder Flaschen im 750ml Format gekauft hast, kannst Du sie Dir wie gewohnt schmecken lassen.

Wir entschuldigen uns für diesen Vorfall und arbeiten mit vollem Einsatz daran, dass das nicht wieder vorkommt.

Viele Grüße,

innocent







25.04. 2017 - Buttermakrelenfilets, Forellenfilets, Garnelen, Gravad Lachs, Heilbutt in verschiedenen Variationen, Lachs in verschiedenen Variationen, Makrelen/-filets in verschiedenen Variationen, Sprotten, Tilapia Streifen, Wildlachs sowie Mix-Packungen dieser Produkte


Gefahr durch falsche Verbrauchsangabe 

Hersteller:
Haak & Christ GmbH 
Bechterdisser Str. 8 
D-33719 Bielefeld 
Telefon: 0521 / 560562-0 
Telefax: 0521 / 560562-999 
E-Mail: info@haak-christ.de

Information des Herstellers:

Aufgedruckte falsche Verbrauchsdaten: 26.10.2017 und 27.10.2017

Korrekte Verbrauchsdaten: 26.04.2017 und 27.04.2017




21.04. 2017 - Kid`s World Dessert im Ei mit Überraschung


Gefahr durch Metallteilchen 

Hersteller:
OMIRA Oberland-Milchverwertung GmbH 
Jahnstraße 10 
88214 Ravensburg Deutschland

OBM OMIRA BodenseeMilch GmbH 
Jahnstraße 10 
88214 Ravensburg Deutschland

Telefon: +49 751 887-0 
Telefax: +49 751 887-109 
E-Mail: mail@omira.de 

Information des Herstellers:

Die Omira - Gruppe und Dairy 4 Fun, s.r.o. ruft folgendes Produkt zurück: 

KID ´S WORLD Dessert im Ei mit Überraschung mit den MHDs 16.06.2017 und 17.06.2017 

In einem einzelnen Becher wurde ein kleines Metallteilchen auf der Oberfläche des Puddings gefunden . Wir bitten deshalb unsere Kunden, die eines der oben genannten Produkte gekauft haben, dieses nicht zu verzehren und vorsorglich in den entsprechenden Verkaufsstellen zurückzugeben. 

Die Zufriedenheit und Sicherheit unserer Kunden sowie die Qualität unserer Produkte haben für die Neuburger Milchwerke GmbH & Co. KG und Dairy 4 Fun, s.r.o. oberste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei unseren Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. 

Alle anderen von der OMIRA - Gruppe und Dairy 4 Fun, s.r.o. hergestellten Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen und in gewohnter und einwandfreier Qualität. 

Weitere Informationen für Kunden: Tel: +49 (0) 08431 585 123 
Email : qm@neuburgermilch.de 

Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes wurde umgehend reagiert und die komplette Ware aus dem Verkauf genommen. Kunden, welche das Produkt der Firma: Omira - Gruppe und Dairy 4 Fun noch in Ihrem Haushalt haben, werden gebeten, dieses nicht mehr zu verzehren und können dieses in der Filiale (auch ohne Kassenbon) zurückgeben und bekommen den Kaufpreis selbstverständlich zurückerstattet. Wir entschuldigen uns bei unseren Kunden für die Unannehmlichkeiten.



20.04. 2017 - verschiedene Puddinge der Marken OMIRA, DAIRY4FUN, TIP, COOP, BILLA, VENTA

Gefahr durch Metallteilchen 

Hersteller:
OMIRA Oberland-Milchverwertung GmbH 
Jahnstraße 10 
88214 Ravensburg Deutschland

OBM OMIRA BodenseeMilch GmbH 
Jahnstraße 10 
88214 Ravensburg Deutschland

Telefon: +49 751 887-0 
Telefax: +49 751 887-109 
E-Mail: mail@omira.de 

Information des Herstellers:

Neuburg a. d. Donau, 20. April 2017
Aktuelle Verbraucherinformation:

Die OMIRA-Gruppe ruft vorbeugend Produkte, welche im Werk

Neuburger Milchwerke GmbH & Co. KG
Nördliche Grünauer Straße 28
86633 Neuburg a. d. Donau
Identitätskennzeichen: DE-BY-104

hergestellt wurden, zurück.

Aufgrund des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir uns entschieden, folgende Produkte vorsorglich aus dem Verkauf zu nehmen: 

Artikelname                                                                 MHD
OMIRA Schoko/Vanille-Strudelpudding 150g                 08.05.2017
OMIRA Karamell/Sahne-Strudelpudding 150g               08.05.2017
OMIRA Karamell/Sahne-Strudelpudding 150g               09.05.2017

DAIRY4FUN Schoko/Vanille-Strudelpudding 70g            16.06.2017
DAIRY4FUN Schoko/Vanille-Strudelpudding 70g            17.06.2017

TIP Wirbelpudding Schoko/Vanille 150g                         24.04.2017
TIP Wirbelpudding Schoko/Vanille 150g                         25.04.2017
TIP Wirbelpudding Karamell/Sahne 150g                         08.05.2017

COOP Schoko/Vanille-Strudelpudding 150g                    08.05.2017
COOP Karamell/Sahne-Strudelpudding 150g                  08.05.2017

BILLA Schoko/Vanille-Strudelpudding 150g                   08.05.2017
BILLA Karamell/Sahne-Strudelpudding 150g                 09.05.2017

VENTA Karamell/Sahne-Strudelpudding 150g                 26.05.2017

Alle anderen von der OMIRA-Gruppe hergestellten Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen und in gewohnter und einwandfreier Qualität.

Grund des Rückrufs: In einem einzelnen Becher wurde ein kleines Metallteilchen auf der Oberfläche des Puddings gefunden.

Wir bitten deshalb unsere Kunden, die eines der oben genannten Produkte gekauft haben, dieses nicht zu verzehren und vorsorglich in den entsprechenden Verkaufsstellen zurückzugeben.

Die Zufriedenheit und Sicherheit unserer Kunden sowie die Qualität unserer Produkte haben für die Neuburger Milchwerke GmbH & Co. KG und die gesamte OMIRA-Gruppe oberste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei unseren Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen für Kunden:

Tel. 08431 585 123 (Mo-Sa 9-20 Uhr)
Mail: qm@neuburgermilch.de




12.04. 2017 - Natur, Chilli, Bockshornklee, Schinken, Schnittlauch, Nuß (aus Rohmilch 45% TS, 
Schnittkäse Tilsiter Art Erzabtei St. Ottilien 

Gefahr durch Listeria monocytogenes 

Vertreiber:
Erzabtei St. Ottilien 
86941 St. Ottilien 
Tel. 08193 710

Information des Vertreibers:

Kundeninformation – Rücknahmeaktion Schnittkäse

12. April 2017 — Anlässlich einer freiwilligen mikrobiologischen Eigenkontrolle wurden in dem Produkt halbfester Schnittkäse – Natur Listerien nachgewiesen. Vorsorglich rufen wir alle Sorten halbfester Schnittkäse: Natur, Chilli, Bockshornklee, Schinken, Schnittlauch, Nuß (aus Rohmilch 45% TS) zurück, ebenso Schnittkäse Tilsiter Art. Um jegliches Gesundheitsrisiko auszuschließen, bitten wir Sie, diese Lebensmittel vorsorglich nicht zu verzehren.

Nicht von der Rückrufaktion betroffen sind unsere Hartkäsesorten: Klostertaler und Bauernkäse. Der Verzehr ist unbedenklich.

Für Fragen zu Qualität und Produktsicherheit stehen wir sehr gerne zur Verfügung (hofladen@ottilien.de). Selbstverständlich erstatten wir Ihnen den Einkaufspreis auch ohne Vorlage des Kassenbons zurück und entschuldigen uns für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten.

Listerien sind Bakterien, von denen derzeit die Art Listeria monocytogenes als Krankheitserreger von Mensch und Tier die größte Bedeutung hat. Listerien können sich auch bei niedrigen Temperaturen, also z.B. im Kühlschrank, vermehren. Bei gesunden Erwachsenen verläuft die Infektion durch Listeria monocytogenes meist unauffällig oder nimmt einen harmlosen Verlauf mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber und Muskelschmerzen oder Erbrechen und Durchfall. Für Risikogruppen, wie ältere oder immungeschwächte Personen sowie Säuglinge und Schwangere, können Listerien gefährlich sein. "Grundsätzlich ist allen Personen, die entsprechende Produkte gegessen haben und oben genannte Symptome aufweisen oder innerhalb von bis zu zwei Monaten entwickeln, zu empfehlen, einen Arzt aufzusuchen und ihn dabei auf den Verzehr von möglicherweise mit Listerien belasteten Lebensmitteln hinzuweisen."



11.04. 2017 - Brajlovic Rinderrauchfleisch Suho Meso 300-400g

Gefahr durch Höchstwertüberschreitung bei polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen 

Vertreiber:
Brajlovic Gmbh 
Zetschegasse 17 / Top 5 
1230 Wien, Austria 
office@brajlovic.at 
+ 43 1 943 05 62

Information des Vertreibers:

Produktrückruf Brajlovic Rinderrauchfleisch 300-400g 28.03.17 u 13:20

Brajlovic Austria GmbH ruft das Produkt BRAJLOVIC RINDERRAUCHFLEISCH SUHO MESO 300-400G mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.10.2017 (Chargennummer: 52416/1) und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.09.2017 (Chargennummer: 48416) zurück.

Im Rahmen einer Untersuchung wurde ein über dem Höchstwert liegender Gehalt an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen festgestellt.

Vom Verzehr dieses Produktes abgeraten!

Als vorbeugende Maßnahme wurde der gesamte Warenbestand sofort aus dem Verkauf genommen.

Sollten Sie das Produkt bereits erworben haben, können Sie dieses ab sofort retournieren.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe ist eine Sammelbezeichnung für aromatische Verbindungen, welche durch unvollständige Verbrennungsprozesse oder Pyrolyse von Lebensmitteln (beim Grillen, Braten, Räuchern, Trocknen) entstehen können und gesundheitsschädliche Eigenschaften besitzen.

Die Warnung besagt nicht, dass das Gesundheitsrisiko vom Erzeuger, Hersteller, Importeur oder Vertreiber verursacht worden ist.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Brajlovic Austria GmbH, unter Tel-Nr. + 43 1 943 05 62 oder per Mail an office@brajlovic.at; Zetschegasse 17 / Top 5, 1230 Wien

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten!





05.04. 2017 - halbfester Schnittkäse Erzabtei St. Ottilien 

Gefahr durch Listeria monocytogenes 

Vertreiber:
Erzabtei St. Ottilien 
86941 St. Ottilien 
Tel. 08193 710

Information des Vertreibers:

Kundeninformation – Rücknahmeaktion Schnittkäse

5. April 2017 — Anlässlich einer mikrobiologischen Eigenkontrolle wurden in dem Produkt halbfester Schnittkäse – Natur (aus Rohmilch 45% TS) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.05.2017, 14.05.2017, 19.05.2017 und 22.05.2017 Listerien nachgewiesen.

Dieses Produkt wird von uns zurückgerufen.

Um jegliches Gesundheitsrisiko auszuschließen, bitten wir Sie, dieses Lebensmittel nicht zu verzehren.

Listerien sind Bakterien, von denen derzeit die Art Listeria monocytogenes als Krankheitserreger von Mensch und Tier die größte Bedeutung hat. Listerien können sich auch bei niedrigen Temperaturen, also z.B. im Kühlschrank, vermehren. Bei gesunden Erwachsenen verläuft die Infektion durch Listeria monocytogenes meist unauffällig oder nimmt einen harmlosen Verlauf mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber und Muskelschmerzen oder Erbrechen und Durchfall. Für Risikogruppen, wie ältere oder immungeschwächte Personen sowie Säuglinge und Schwangere, können Listerien gefährlich sein. "Grundsätzlich ist allen Personen, die entsprechende Produkte gegessen haben und oben genannte Symptome aufweisen oder innerhalb von bis zu zwei Monaten entwickeln, zu empfehlen, einen Arzt aufzusuchen und ihn dabei auf den Verzehr von möglicherweise mit Listerien belasteten Lebensmitteln hinzuweisen.“

Für Fragen zu Qualität und Produktsicherheit stehen wir sehr gerne zur Verfügung (hofladen@ottilien.de).

Selbstverständlich erstatten wir Ihnen den Einkaufspreis auch ohne Vorlage des Kassenbons zurück und entschuldigen uns für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten.




28.03.2017 - Sesam la Creme 

Gefahr durch Salmonellenl 

Vertreiber:
SCHOCK GmbH 
Teinacher Str. 36 
71634 Ludwigsburg
Tel.: +49-7141-14141-0 
Fax.: +49-7141-14141-99

Information des Vertreibers
:
MITTEILUNG VON DER FIRMA SCHOCK GMBH 

Die Firma SCHOCK GMBH ruft folgende Charge der konventionellen Sesam La Creme zurück. 

Charge: 60318 MHD: 01.02.2018, 
EAN/GTIN: 4006084 001106 

Außer der Charge 60318 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.02.2018 sind keine weiteren SCHOCK-Produkte betroffen. 

Anlässlich einer Kontrolle wurden in diesem Produkt Salmonellen nachgewiesen. 

Bei Salmonellen handelt es sich um Keime, die Magen-Darm-Erkrankungen auslösen können. 

Die Schock GmbH hat aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes bereits alle Packungen mit den genannten Losnummern und MHD aus dem Verkauf genommen. Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und das Lebensmittel selbst zu entsorgen oder an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. 

Die Qualität unserer Produkte und die Sicherheit unserer Verbraucher sind für uns von höchster Priorität. Der Rückruf wird in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den zuständigen Behörden durchgeführt. 

Das Unternehmen steht den Verbrauchern für weitere Fragen werktags unter der Rufnummer +49 (0)7141-14141-12 zur Verfügung. Die Schock GmbH bedauert den Vorfall sehr und bittet um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.




24.03.2017 - Roquefort Käse 

Gefahr durch Toxin bildende Escherichia coli 

Hersteller:
Société des Caves
2 avenue François Galtier 
12 250 Roquefort sur Soulzon 
FRANCE

Vertreiber:
Lactalis Deutschland GmbH 
Am Yachthafen 2 
77694 Kehl/Rhein 
Tel.: +49 (0) 7851 94 38 0 
Fax: +49 (0) 7851 94 38 59

Information des Vertreiber:

24.03.2017 VERBRAUCHERINFORMATION
MITTEILUNG VON DER FIRMA LACTALIS DEUTSCHLAND GMBH

Die Firma ruft folgendes Selbstbedienungsprodukt zurück:
99952 Roquefort Société Scheibe -Selbstbedienung 100g
M.H.D. 15/07/2017 - T016B 
Identitätskennzeichen: FR 12.203.018 CE 
Auf dem Markt: seit dem 01.02.2017

Anlässlich einer Kontrolle wurden in diesem Produkt toxinbildende Escherichia coli nachgewiesen.

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und das Lebensmittel selbst zu entsorgen oder an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen.

Diese Escherichia coli können innerhalb einer Woche nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, mit oder ohne Fieber, führen.

Verbraucher, die das oben stehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, unverzüglich ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts sowie Einkaufsort und Datum hinzuweisen.

Die Firma hat umgehend veranlasst, die betroffenen Einkaufsstätten zu informieren und die nicht verkaufte Ware mit dem betreffenden MHD 15.07.2017 zurückzuholen beziehungsweise vernichten zu lassen.

Das Unternehmen steht den Verbrauchern für weitere Fragen werktags unter der Rufnummer 00 49 785 194 38 13 zur Verfügung.




22.03.2017 - Red Snapper - Fischfilet aus Vietnam 

Gefahr durch Algentoxine 


behördliche Information:

PRESSEMITTEILUNG Nr. 38/17 22.03.2017 

Verbraucherschutzministerium rät vom Verzehr von "Red Snapper" Fischfilet aus Vietnam ab 

Das Bayerische Verbraucherschutzministerium rät aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes von dem Verzehr von Red Snapper - Fischfilet aus Vietnam tiefgefroren, Fanggebiet Westpazifik FAO 71, Losnummer Lot: VN/385/III/122 und Lot: VN/385/III/124 ab. Das genannte Fischfilet steht in Verdacht, mit Algentoxinen belastet zu sein, die zu Vergiftungen führen können. Betroffen sind nach aktuellem Kenntnisstand: 

Red Snapper - Fischfilet aus Vietnam tiefgefroren, Fanggebiet Westpazifik FAO 71, Losnummer Lot: VN/385/III/122, Mindesthaltbarkeitsdatum bei -18 Grad Celsius: Ende 2018, Filetgröße 170 bis 230 g/Stück 

Red Snapper - Fischfilet aus Vietnam tiefgefroren, Fanggebiet Westpazifik FAO 71, Losnummer Lot: VN/385/III/124, Mindesthaltbarkeitsdatum bei -18 Grad Celsius: 16.07.2018, Filetgröße 170 bis 230 g/Stück 

Nach aktuellem Kenntnisstand sind in verschiedenen Teilen Bayerns 11 Erkrankungsfälle nach dem Verzehr von Red Snapper - Fischfilet aus Vietnam tiefgefroren, Fanggebiet Westpazifik FAO 71, Losnummer Lot: VN/385/III/122 und Lot: VN/385/III/124 aufgetreten. Die Krankheitssymptome lassen auf eine Ciguatera-Vergiftung durch Algentoxine schließen. Die Symptome können sein: Heftiges Erbrechen verbunden mit neurologischen Symptomen. Typisch ist eine sogenannte Heiß-Kalt-Umkehr. Bei einer Heiß-Kalt-Umkehr empfindet der Betroffene Berührungen mit warmen Gegenständen als kalt und Berührung mit kalten Gegenständen als warm. 

Die genauen Vertriebswege werden derzeit ermittelt. Die laufende Rücknahme wird amtlich überwacht. Die Warnung wird auf www.lebensmittelwarnung.de eingestellt. Das LGL hat für Fragen eine Hotline unter 09131/6808-5101 geschaltet. Der jeweils aktuelle Sachstand zu den laufenden Ermittlungen ist auf der Homepage des LGL unter www.lgl.bayern.de abrufbar.



22.03.2017 - dmBio Apfel mit Banane und Hirse 190g 

Gefahr durch Salmonellen 

Vertreiber:
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG 
Carl-Metz-Straße 1 
76185 Karlsuhe
Informationen für Kunden:
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)


Information des Vertreiber:

Verbraucherinformation: dm ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „dmBio Apfel mit Banane und Hirse 190 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.02.2019 zurück. 

Hinweis für Personen mit Allergie oder Glutenunverträglichkeit : Der Artikel enthält glutenhaltiges Getreide (Hafer, Dinkel, Gerste) . 

Karlsruhe, 21 . März 201 7 . 
dm - drogerie markt ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „dmBio Apfel mit Banane und Hirse 190 g “ zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 03.02.2019 . Der Artikel enthält glutenhaltiges Getreide (Hafer, Dinkel, Gerste) , das bei Menschen mit einer Allergie oder Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) gesundheitliche Probleme hervorrufen kann. Für Nicht - Betroffene ist die Ware unbedenklich verzehrbar. 

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf der Seite des Deckels zu erkennen. Grund für den Rückruf: In einzelnen Gläschen befindet sich der Inhalt „Apfel - Birne mit Dreikorn“. Diese enthalten entgegen der Angaben auf der Produktverpackung des „ dmBio Apfel mit Banane und Hirse 190 g“ glutenhaltiges Getreide (Hafer, Dinkel, Gerste) . Unsere Kunden werden gebeten, das Produkt mit oben genanntem MHD, ungeöffnet oder bereits angebrochen, nicht zu konsumieren und in die dm - Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet. 

Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlich keiten.



16.03.2017 - Hühnerhof Heidegold - Braune Eier aus Bodenhaltung 

Gefahr durch Salmonellen 

Hersteller:
Hühnerhof Heidegold GmbH
Hornbruch 6
D-27389 Fintel
Telefon: +49 (0) 4265 9300-0
Telefax: +49 (0) 4265 9300-40
E-Mail: info@heidegold.de

Information des Herstellers:

Pressemitteilung Produktrückruf: Hühnerhof Heidegold ruft Eier zurück - Salmonellen auf der Schale Fintel, 

16. März 2017 – Die Hühnerhof Heidegold GmbH ruf t braune Eier aus Bodenhaltung zurück. Im Rahmen einer Routineuntersuchung wurden bei zwei Chargen brauner Eier aus Bodenhaltung Salmonellen auf der Schale der Eier – nicht in den Eiern selbst – festgestellt. 

Konkret handelt es sich um folgende Eier, die am 8. März 2017 in den Handel ausgeliefert worden sind: 

Mindesthaltbarkeitsdatum: 28. März 2017 
• Kennnummer der Packstelle: DE-030009 (Information befindet sich auf einem Klebeetikett auf der Verpackung) 
• Erzeugercodes/Printnummern: 2-DE-0351921 und 2-DE-1327781 (Information befindet sich als Stempelaufdruck auf dem Ei) 
• Gewichtsklassen: S-M-L-XL 
• Betroffene Verkaufsstätten und Regionen: 
Backring Nord Isernhagen (Region Hannover), 
Ernst Dehning GmbH (Hamburg, Heidekreis, Rotenburg/Wümme), 
EGV AG (Unn a), M. Gerth (Stade), 
Poseritzer Eierhof (Vorpommern-Rügen), 
Gronemann Lebensmittel KG (Arnsberg), K. Stöver (Harburg ), 
Handelshof Köln GmbH & Co.KG (Köln), 
Handelshof Rheinbach GmbH & Co. KG (Rhein-Sieg-Kreis), 
Transgourmet DE GmbH & Co. KG ( Main- Taunus-Kreis, Karlsruhe, Offenbach, Darmstadt-Dieburg, Aschaffen burg, Rhein-Erft-Kreis und Köln) 

Mindesthaltbarkeitsdatum: 31. März 2017 
• Kennnummer der Packstelle: DE-030009 (Information befindet sich auf einem Klebeetikett auf der Verpackung) 
• Erzeugercodes/Printnummern: 2-DE-0351921 und 2-DE-1327781 (In- formation befindet sich als Stempelaufdruck auf dem Ei) 
• Gewichtsklassen: M-L 
• Betroffene Verkaufsstätten und Regionen: 
Netto Marken-Discount, nur regional vertrieben in Teilen von: 
Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-West falen, Schleswig-Holstein 

Vom Rückruf sind keine weiteren Eier mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten dieser Packstelle sowie andere Erzeugercodes/Printnummern betroffen. 

Das Unternehmen hat alle betroffenen Handelsunternehmen umgehend informiert und die dort teilweise noch vorhandenen Restmengen zurückgerufen. Zusätzlich ruft das Unternehmen zum Schutz der Verbraucher die betroffenen Eier auch von den Kunden zurück: 

Kunden, die braune Eier aus Bodenhaltung aus den betroffenen Chargen gekauft haben, können diese bei ihren Einkaufsstätten zurückgeben und erhalten nach ihrer Wahl neue Eier oder den Kaufpreis zurück. 

Salmonellen kommen ubiquitär vor. Eine Salmonellen- Erkrankung ist eine Lebensmittelinfektion, die insbesondere Durchfall verursachen kann. 

Verbraucher wenden sich bei Rückfragen bitte an folgenden Kontakt: 
Hühnerhof Heidegold GmbH 
Rechtsanwältin Nora Thies 
E-Mail: n.thies@gvw.com 
Telefon: 040 – 359 22 275



13.03.2017 - Geflügel-Wiener mit Magermichjoghurt, geräuchert Friki "Vital Vital"

Gefahr durch Fremdstoff 

Hersteller:
Friki Döbeln GmbH
Hermann-Otto-Schmidt Str. 7 
04720 Döbeln 
Tel.: 03431 738-0 
Fax: 03431 738-105 
E-Mail: info-doebeln@friki.de

Verkauft bei Netto

Information des Herstellers:

Regionaler Warenrückruf der „Geflügel-Wiener mit Magermilchjoghurt, geräuchert“ der Marke Friki „Viva Vital“ (300 Gramm)

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Friki Döbeln GmbH zurück:

„Geflügel-Wiener mit Magermilchjoghurt, geräuchert“ der Marke Friki „Viva Vital“ (300 Gramm) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22.03.2017 bis 03.04.2017

Es handelt sich ausschließlich um das Produkt mit den genannten Mindesthaltbarkeitsdaten – diese Information steht auf der Rückseite des Produktes.

Das Produkt wurde regional bei Netto Marken-Discount in Teilen von Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein angeboten.

Es ist nicht auszuschließen, dass in einzelnen Packungen Metallsplitter auf den Wienern sind. Vom Verzehr der Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22.03.2017 bis 03.04.2017 wird abgeraten. Die Firma Friki Döbeln und Netto Marken-Discount haben umgehend reagiert und aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten von der Firma Friki Döbeln sind nicht betroffen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der kostenlosen Hotline 0800-2000015 (Montag bis Sonntag, 24-Stunden-Erreichbarkeit).



09.03.2017 - Fischerstolz White Tiger Shrimps Aioli, 150g

Gefahr durch nicht deklarierte Zutat (Senf) 

Hersteller:
Heiploeg International B.V. 
Zoutkamp, Niederlande

verkauft bei Lidl Deutschland

Information des Herstellers:

Zoutkamp, 08. März 2017. Der niederländische Hersteller Heiploeg International B.V. ruft aktuell das Produkt „Fischerstolz White Tiger Shrimps Aioli, 150g“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 24.03.2017 zurück.

In der Aioli Creme des oben genannten Produktes ist die nicht deklarierte Zutat Senf enthalten. Aufgrund der möglichen allergischen Reaktion durch den Verzehr sollten Personen mit einer Senf-Allergie den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt keinesfalls konsumieren. Für Personen ohne Senf-Allergie ist das Produkt weiterhin uneingeschränkt zum Verzehr geeignet.

Das betroffene Produkt „Fischerstolz White Tiger Shrimps Aioli, 150g“ des Herstellers Heiploeg International B.V. wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Fischerstolz White Tiger Shrimps Aioli, 150g“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 24.03.2017 des Herstellers Heiploeg International B.V. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Heiploeg International B.V., sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller Heiploeg International B.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen fu¨r die entstandenen Unannehmlichkeiten.




Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller:

Steigerwald Mineralbrunnen GmbH 
Erlabronner Str. 10 
91483 Oberscheinfeld 
Telefon: (09167) 205 
Telefax: (09167) 1248

Information des Herstellers:

Steigerwald Mineralbrunnen GmbH informiert über einen Warenrückruf ihrer Mineralwässer und Süßgetränke 

Oberscheinfeld, 08. März 2017. 
Die Steigerwald Mineralbrunnen GmbH ruft sämtliche ihrer Lebensmittel zurück, 
• Mineralwässer der Marken Steigerwald, Schwarzenber gquelle, Owalis, Marktquelle und elements sowie 
• Süßgetränke der Marken Steigerwald, Owalis und Mar ktquelle. 

In dem Produkt „Steigerwald Naturell“ mit dem Minde sthaltbarkeitsdatum 30.11.2018 wurde eine Glasscherbe und –splitter festgestellt. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes ruft Steigerwald alle Lebensmittel zurück. 

Die Kunden werden aufgefordert, die Lebensmittel nicht zu trinken. Die Lebensmittel können in allen Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. 

Steigerwald entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. 



03.03.2017 - K-Classic Königsberger Klopse in Kapersauce, tiefgefroren,450 g

Gefahr durch Salmonellen 

Hersteller:
apetito Convenience AG & Co.KG 
Bonifatiusstraße 305 
48432 Rheine 
Telefon: (05971) 799-0 
Telefax: (05971) 799-9350

Inverkehrbringer: 
Kaufland Warenhandels GmbH & Co.KG 
74149 Neckarsulm

Information des Inverkehrbringers:

Kaufland ruft K-Classic Königsberger Klopse zurück 
Neckarsulm, 3. März 2017

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Königsberger Klopse in Kapernsauce, tiefgefroren, 450 g

GTIN: 4300175137546

Mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.2018

Bei internen Qualitätskontrollen wurden in einzelnen Packungen Salmonellen nachgewiesen. Diese können Durchfall und Erbrechen verursachen. Vom Verzehr des Produktes mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum wird abgeraten. Kaufland hat die betroffene Ware vorbeugend aus dem Verkauf genommen.

Andere K-Classic-Produkte sind nicht betroffen.

Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 08 00 / 1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.




03.03.2017 - Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller:
Lotus Bakeries GmbH 
Schumanstrasse 33 
52146 Würselen
Tel: +49 (0) 2405 4120-0 
Fax: +49 (0) 2405 4120-29

Information des Herstellers:

LOTUS BAKERIES RUFT DEN ARTIKEL LOTUS BISCOFF BROTAUFSTRICH CRUNCHY ZUR
ÜCK

Lotus Bakeries ruft den Artikel Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy zurück, da der Brotaufstrich kleine Metallpartikel enthalten kann. Um jegliches Risiko auszuschließen, empfiehlt Lotus Bakeries dringend, Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy aus den betreffenden Chargen, nicht zu konsumieren. Es handelt sich um Gläser der Sorte Lotus Biscoff Crunchy- erkennbar am gelben Deckel- mit verschiedenen Mindesthaitbarkeitsdaten in Februar und März 2018. Die betreffenden Gläser Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy wurden im Februar und März 2017 verkauft.

Die Gläser Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy, die mögliche Metalipartikel enthaiten könnten, haben die unten genannten Mindesthaitbarkeitsdaten. Das Mindesthaitbarkeitsdatum steht auf dem Seitenrand des gelben Deckels.

Mindesthaitbarkeitsdaten des betroffenen Artikels Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy 380 g:

       Charge L7005109 mit dem MHD 05.02.2018

       Charge L7005309 mit dem MHD 05.02.2018

       Charge L7011209 mit dem MHD 11.02.2018

       Charge L7023309 mit dem MHD 23.02.2018

       Charge L7030309 mit dem MHD 28.02.2018

EAN Verkaufseinheit: 5410126726947

Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy mit anderen Haltbarkeitsdaten sowie Lotus Biscoff Brotaufstrich mit rotem Deckel erfüllen in vollem Umfang unseren Quaiitätskriterien.

Wer eins oder mehrere Gläser Lotus Biscoff Brotaufstrich Crunchy mit dem betreffenden Haltbarkeitsdatum zu Hause hat, bekommt sein Geld zurück. Dazu bittet Lotus Bakeries freundlich darum, oben genannten Brotaufstrich zu den Verkaufsstellen zurück zu bringen, bei denen das Produkt erworben wurde. Der Verkaufspreis wird erstattet.

Lotus Bakeries hat sich zu dem Rückruf des betroffenen Lotus Biscoff Brotaufstriches entschlossen, nachdem wir durch unseren Co-Packer, der für das Abfüllen von diesem Produkt zuständig ist, informiert wurden, dass ein Metalldetektor während der angegebenen Periode nicht präzise eingestellt war.

Für weitere Informationen können Konsumenten Kontakt aufnehmen unter der E-Mail Adresse recaiicrunchyDE@iotusbakeries.com.

Lotus Bakeries entschuldigt sich für die verursachten Unannehmlichkeiten.



25.02.2017 - Mineralwasser: Steigerwald, Schwarzenbergquelle, Owalis, Marktquelle und Elements

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller:

Steigerwald Mineralbrunnen GmbH 
Erlabronner Str. 10 
91483 Oberscheinfeld 
Telefon: (09167) 205 
Telefax: (09167) 1248

Information des Herstellers:

Die Fa. Steigerwald Mineralbrunnen GmbH ruft freiwillig aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes 

Mineralwasser der Marken Steigerwald, Schwarzenbergquelle, Owalis, Marktquelle und elements mit einem 

MHD 10.01.2019 – 23.02.2019 

und Süßgetränke der Marken Steigerwald, Owalis und Marktquelle mit einem 

MHD 10 .01.2018 – 23.02.2018 zurück. 

Die MHD-Angaben befinden sich jeweils auf der Verschlussoberseite der Flaschen. In einer Flasche der oben genannten Chargen ist ein Fremdkörper festgestellt worden. 

Die Kunden werden gebeten vom Verzehr abzusehen und die Artikel zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Einkaufswert erstattet. 

Steigerwald Mineralbrunnen GmbH, Erlabronner Str. 1 0, 91483 Oberscheinfeld Tel.: 09167-205, Fax: 09167-1248 , 
eMail: info@steigerwald-mineralbrunnen.de



24.02.2017 - Kartoffelsalat Dolli und Feldmühle

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller:

Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli Werk GmbH & Co.KG
Firmensitz:
Bahnhofstr. 7
D-85129 Oberdolling
Telefon: 0 84 04 - 92 93 0
Telefax: 0 84 04 - 92 93 30

Information des Herstellers:

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli - Werk GmbH & Co. KG ruft Kartoffelsalate der Marken Dolli und Feldmühle zurück. 

Aufgrund einer Kundenreklamation sowie anschließend sofortiger interner Prüfung wurde festgestellt, dass am 15.02.17 bei Beginn der Kartoffelsalat - Produktion ein Fremdkörper - Risiko eingetreten ist. Dieses Risiko bezieht sich auf menschliches Fehlverhalten beim Einsatz der Metall - Detektion. 

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass ein Fremdkörper ins Produkt gelangen ist. 

Obwohl das Risiko für minimal eingeschätzt wird, rufen wir aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes die gesamte Tagesproduktion Kartoffelsalat zurück. Betroffen sind die Kartoffelsalate der Marken Dolli und Feldmühle mit den 

Mindesthaltbarkeitsdaten. 26.2.2017/13.03.2017/16. 3. 2017 

Alle Verbraucher, die Kartoffelsalate mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, werden gebeten, vom Verzehr abzusehen und die Artikel zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Einkaufswert erstattet. 

Für Fragen und Informationen haben wir folgende Hotline eingerichtet: 08404/929 3 - 0. 

Wir bitten Sie für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung und hoffen, dass Sie uns weiter Ihr Vertrauen schenken.




23.02.2017 - Diamond Vodka

Gefahr durch Methanol 

Importeur:

angeblich: IndoTrust GmbH, Berlin
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin). 
Aktenzeichen: HRB 131735 B 
Bekannt gemacht am: 11.11.2014 14:29 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr:
Löschungen von Amts wegen
11.11.2014
HRB 131735 B: 
IndoTrust GmbH, 
Berlin, 
Janusz-Korczak-Str. 8, 
12627 Berlin. 
Rechtsverhaeltnis: Die vermögenslose Gesellschaft ist auf Grund des § 394 FamFG von Amts wegen gelöscht.

Pressemitteilung des Zollfahnungsamtes Essen und des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

Verbraucherschutzministerium NRW warnt vor gepanschtem Wodka

Zollfahndung Essen beschlagnahmt mehr als 1.000 Flaschen nicht verkehrsfähigem, gesundheitsgefährdendem „Diamond Vodka“

Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt vor dem Verzehr von gepanschtem „Diamond Vodka“. Untersuchungen im Auftrag der Bundesmonopolverwaltung kamen zu dem Ergebnis, dass die beanstandenden Alkoholika einen Gehalt von 15 Gramm Methanol pro Liter enthalten und damit den erlaubten Grenzwert um das 400-fache übersteigt. Es wird dringend davon abgeraten diesen Wodka zu trinken.

Methanolvergiftungen sind gefährlich. Die Methanolaufnahme kann zur Erblindung führen oder sogar tödlich wirken. Die ersten Symptome zeigen sich wie ein gewöhnlicher Rausch: Müdigkeit, Kopfschmerzen und Übelkeit. Schwere Symptome können schon kurze Zeit später einsetzen. Ob jemand betrunken ist oder möglicherweise eine Methanolvergiftung hat, kann nur ein Arzt feststellen. Betroffene sollten im Verdachtsfall sofort in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bereits im 01. Februar stellten Ermittlerinnen und Ermittler des Zollfahndungsamtes Essen, zuständig für ganz NRW, über 1.000 Flaschen „Diamond Vodka“ sicher. Das Zollfahndungsamt an seinem Dienstsitz in Münster führt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Duisburg seit Dezember 2016 ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen zwei Beschuldigte (48 und 60 Jahre) aus Duisburg wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung und Steuerhehlerei im Zusammenhang mit dem Handel von unversteuertem Alkohol.

Bei den Durchsuchungen im Februar fanden die Fahnder 1.028 Flaschen des gesundheitsgefährdenden Wodkas in der Lagerstätte eines Beschuldigten vor, die ihm gleichzeitig als Wohnung diente. Das Gutachten der Bundesmonopolverwaltung attestiert einen Gehalt von 15 Gramm Methanol pro Liter und übersteigt damit rund um das 400-fache den erlaubten Grenzwert. Mindestens 350 Flaschen „Diamond Vodka“ sind seit Oktober 2016 mutmaßlich „schwarz“ verkauft worden. Aufzeichnungen über Bezug und Verkauf der Ware wurden bei den Beschuldigten nicht gefunden.

Fotos sind auf der Internet-Seite www.umwelt.nrw.de sowie auf Twitter veröffentlicht: https://twitter.com/Minister_Remmel/status/834723828576161792 


23.02.2017 - Kartoffelknödelteig, Kloßteig, Bayerische Knödel geformt und Reibekuchenteig

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller:

Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli Werk GmbH & Co.KG
Firmensitz:
Bahnhofstr. 7
D-85129 Oberdolling
Telefon: 0 84 04 - 92 93 0
Telefax: 0 84 04 - 92 93 30

Information des Herstellers:

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli - Werk GmbH & Co. KG ruft Kartoffelknödelteig, Kloßteig , Bayerische Knödel geformt und Reibekuchenteig der Marken Dolli und Feldmühle mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten zurück: 

25.2./4.3./ 5.3./ 8.3./ 11.3./ 15.3. 

Aufgrund der Beschädigung einer Produktionsanlage kann nicht ausgeschlossen werden , dass auf dieser Produktionslinie ein metallischer Fremdkörper ins Produkt gelangt ist. 

Um sicherzustellen, dass kein möglicherweise kontaminiertes Produkt verzehrt wird, wird die Ware vorsorglich aus den Märkten genommen. Alle Verbraucher, die Produkte mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, werden gebeten, vom Verzehr abzusehen und die Artikel zur Verkaufsstelle zurückzubringen. 

Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Einkaufswert erstattet. Für Fragen und Informationen haben wir folgende Hotline eingerichtet: 

08404/929 3 - 0 . 

Wir bitten Sie für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung und hoffen, dass Sie uns weiter Ihr Vertrauen schenken.



21.02.2017 - MiXery Iced Lemon

Gefahr durch Fremdkörper 

Hersteller:
Karlsberg Brauerei GmbH 
Karlsbergstraße 62 
66424 Homburg
Telefon: 06841/105-0 
Telefax: 06841/105-269 
E-Mail: info@karlsberg.de

Information des Herstellers:

Öffentlicher Warenrückruf

Karlsberg Brauerei ruft MiXery Nastrov Flavour Iced Lemon im Mehrweg-Sixpack mit der Chargennummer L 09 K6 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.17 zurück

Die Karlsberg Brauerei ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes bundesweit das Produkt MiXery Nastrov Flavour Iced Lemon im Mehrweg-Sixpack mit der Chargennummer beginnend mit L 09 K6 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 08.17 zurück.

Die Angaben befinden sich auf dem rückseitigen Etikett.

In einer Flasche mit oben genannter Chargen-Nummer ist ein Fremdkörper festgestellt worden.

Die Kunden sind aufgefordert, das Produkt nicht zu konsumieren. Produkte mit der genannten Chargen-Nummer können in allen Märkten zurückgegeben werden, die dieses Produkt führen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Eine Hotline für Verbraucherfragen ist unter der Telefonnummer 06841/105289 eingerichtet. Weiterhin werden Verbraucherfragen unter der E-Mail-Adresse info@karlsberg.de beantwortet.

Homburg 21.02.2017 Weitere Informationen für die Presse bei Petra Huffer / Laura Staub Karlsberg.PR.Team | Karlsbergstr. 62 | D-66424 Homburg (Saarpfalz) fon +49 (0)6841 105-414| fax +49 (0)6841 105-488 | e-mail pr@karlsberg.de | karlsberg-verbund.de



15.02.2017 - Dinkel-Aktiv-Brot

Gefahr durch Fremdkörper Messerteile im Dinkel-Aktiv-Brot

Hersteller:
Backhaus Nahrstedt
Inhaber: Ralf Nahrstedt 
Gleimershäuser Straße 6 
98617 Meiningen
Telefon: 03693 / 94 21 0 
Fax: 03693 / 94 21 99
E-Mail: info@backhaus-nahrstedt.de

Information des Herstellers:

Achtung!

Kunden, die am Montag (13.02.2017) oder Dienstag (14.02.2017) ein Dinkel-Aktiv-Brot bei uns gekauft haben, 
bitte das Dinkelbrot nicht verzehren und wenn möglich in eine unserer Filialen zurückbringen. 
Es könnten scharfkantige Fremdkörper im Brot sein!



15.02.2017 - Sera Antep Fistikli Helva - süße Sesampaste mit Pistazien 350 g

Gefahr durch Überschreitung der Aflatoxin-Höchstgehalte

Hersteller:
Güven-Al Großhandel GmbH
Josef-Eicher-Straße 10
60437 Frankfurt am Main

betroffene Ware:

Verpackungseinheit: 350g 
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 23.11.2017 
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: 327 BLKN 1-1/3


14.02.2017 - Milbona Haltbare Vollmich 3,5 % Fett, 1 Lit.

Gefahr durch Bacillus cereus

Hersteller:
Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG
Englische Planke 2
20459 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 300 88 300
Fax: +49 (0) 40 300 88 310

Vertrieb bei LIDL

Information des Herstellers:

Der Hersteller Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG informiert über einen Warenrückruf des Produktes „ Milbona Haltbare Vollmilch 3,5% Fett, 1L “ .

Hamburg , 14 .02 .2017 . Der Hersteller Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG (siehe ovales Identitätskennzeichen DE - BB - 018 - EG unterhalb der Herstelleradresse) 
ruft aktuell das Produkt „Milbona Haltbare Vollmilch 3,5% Fett, 1L“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 07.05.2017 und 08.05.2017 zurück. 

Im Rahmen von Eigenuntersuchungen des Herstellers wurde Bacillus cereus nachgewiesen. 

Bacillus cereus kann Auslöser für schwere Magen - /Darmerkrankungen sein. Aufgrund des möglichen Gesundheitsrisikos sollten Konsumenten den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. 

Das betroffene Produkt „Milbona Haltbare Vollmilch 3,5% Fett, 1L“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 07.05.2017 und 08.05.2017 des Herstellers Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG wurde bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Berlin, Brandenbu rg, Hamburg, Mecklenburg - Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein - Westfalen und Schleswig - Holstein verkauft. 

Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl - Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. 

Von dem Rückruf ist ausschließlich das in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg - Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein - Westfalen und Schleswig - Holstein verkaufte Produkt „Milbona Haltbare Vollmilch 3,5% Fett , 1L“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 07.05.2017 und 08.05.2017 des Hersteller s Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG betroffen. 

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG , sind von dem Rückruf nicht betroffen . Der Hersteller Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



10.02.2017 - Sidroga Bio Säuglings- und Kindertee

Gefahr durch Pyrrolizidinalkaloide

Hersteller:

Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Arzbacher Straße 78
56130 Bad Ems

Telefon: +49 (0)2603 9604 - 0
Telefax: +49 (0)2603 9604 - 40
E-Mail: produkted(at)sidroga.com

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) fordert aufgrund der extremen Giftigkeit eine Nulltoleranz für Pyrrolizidinalkaloide: Verunreinigungen in Tees und Honig werden als die Hauptaufnahmequellen für Pyrrolizidinalkaloide gesehen.


10.02.2017 - Bint Al Reef, eingelegte weisse Rüben

Gefahr durch nicht zugelassenen Farbstoff "Rhodamin B"

Vertreiber:
Tugra Großhandel
Am Tönniesberg 16-18 
30453 Hannover 
Telefon: 0511 - 262 17 95 
E-Mail tugra@t-online.de


09.02.2017 - Kinder Joy Wichtel 20g , Kinder Wärmekissen-Plüschtier 60g

Gefahr durch fehlende Spurenkennzeichnung

Hersteller:
Ferrero Deutschland GmbH 
Hainer Weg 120 
60599 Frankfurt am Main 
Telefon: 069/6 805 -0 
Fax: 069/6 805 -288 
E-Mail: consumerservice@ferrero.com

Information des Herstellers:

VERZEHRWARNUNG FÜR HASELNUSS-ALLERGIKER

Weihnachtswichtel und Pistenheizer (Wärmekissen) der Marke kinder Joy

Frankfurt, 9. Februar 2017: Ferrero warnt Haselnuss-Allergiker vor dem Verzehr der Produkte kinder Joy mit Weihnachtswichtel und kinder Joy mit Pistenheizer- Wärmekissen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 12. März und 3. Mai 2017, da im kinder Joy Spuren von Haselnüssen enthalten sein können. Der Hinweis auf Haselnussspuren ist auf dem Produkt selber vorhanden, auf dem Etikett der figurativen Umverpackung fehlt dieser jedoch. Nicht-Allergiker können das Produkt unbedenklich verzehren.

Betroffen sind die Weihnachts-Wichtel in den Farben Pink, Rot, Grün und Blau (siehe Abbildungen), welche ein einzelnes kinder Joy enthalten. Ebenso betroffen sind die drei Varianten der Pistenheizer-Plüschtiere Pinguin, Elch und Katze (siehe Abbildungen), welche mit einer 3-er Packung kinder Joy im Verkauf waren. Die Figuren im Handel für Konsumenten nicht mehr erhältlich. Es befinden sich nur noch geringe Restbestände in Lägern unserer Handelspartner, die wir zur Zeit von dort zurückholen.

Für Haselnuss-Allergiker ist das Produkt kinder Joy Weihnachtswichtel bzw. Pistenheizer nicht zum Verzehr geeignet. Nicht-Allergiker können das Produkt bedenkenlos verzehren. Allergiker, die noch ein kinder Joy aus den Verpackungen Weihnachtswichtel oder Pistenheizer zu Hause haben, können dies an den Ferrero Consumer-Service unfrei zurücksenden. Die zurückgegebene Ware wird erstattet.

Die kinder Joy Osterware (Plüschfiguren Zwerge und Vögel), die dieser Tage in den Handel geliefert wird, ist davon nicht betroffen. Aufgrund einer Produktionsumstellung enthalten die Produkte keine Spuren von Haselnüssen. Diese Produkte können daher von auch von Haselnuss-Allergikern unbedenklich verzehrt werden.

Kontakt Consumer Service: Pressekontakt
Ferrero Consumer Service presse@ferrero.com
60624 Frankfurt / M. Telefon 069 - 6805 2260
Tel.: 069 / 66 5 666 0 Fax: 069 - 6805 2727
consumerservice@ferrero.com






02.02.2017 - "Unser hauswein Pizza Pasta Basta"

Gefahr durch fehlenden Allergiehinweis auf Sulfite

Vertreiber:  
Karl-Hendrik Frick e.K
Frick-Wein 
Inhaber Karl-Hendrik Frick 
Weinhaus - Weingut 
Naheweinstr. 3 
D-55585 Duchroth
Telefon: +49 (0) 6755-9250 
Telefax: +49 (0) 6755-9255 
E-Mail: info@frick-wein.de

Verpackungseinheit: 1,0 Lit. 
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: L 16179

Die Weinkellerei Karl Hendrik Frick e.K. bietet aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Rücknahme der gekauften Flaschenweine an.




28.01.2017 - Brotaufstrich "meine Käserei": Tomate-Basilikum, Schnittlauch, Ananas-Pfirsich

Gefahr von Listeria monocytogenes

Vertreiber: LIDL

Hersteller:
Smaak & Co B.V. 
Kubus 101 
3364 DG, Sliedrecht 
Rufnummer: +31 (0)184-430730 
info@smaakenco.nl

Information des Herstellers:

„Meine Käserei Brotaufstrich, 175g“

Der niederländische Hersteller Smaak & Co B.V. informiert über einen Warenrückruf verschiedener Sorten des Produktes „Meine Käserei Brotaufstrich, 175g“.

Sliedrecht, 28.01.2017. Der niederländische Hersteller Smaak & Co B.V. ruft aktuell die folgenden Produkte unabhängig von dem Mindesthaltbarkeitsdatum zurück:

„Meine Käserei Brotaufstrich Ananas-Pfirsich, 175g“ „Meine Käserei Brotaufstrich Schnittlauch, 175g“ „Meine Käserei Brotaufstrich Tomate-Basilikum, 175g“

In dem Produkt „Meine Käserei Brotaufstrich Tomate-Basilikum, 175g“ wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen. Aus Gründen des vorsorglichen Gesundheitsschutzes werden alle Sorten des oben genannten Artikels unabhängig von dem Mindesthaltbarkeitsdatum zurückgerufen.

Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen können sehr ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Konsumenten den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Die betroffenen Produkte „Meine Käserei Brotaufstrich, 175g“ des Herstellers Smaak & Co B.V. wurden bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf genommen. Die Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf sind ausschließlich die Produkte „Meine Käserei Brotaufstrich, 175g“ des Herstellers Smaak & Co B.V. betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte sind von dem Rückruf nicht betroffen. Der Hersteller Smaak & Co B.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.



27.01.2017 - REWE Bio-Pasta-Sauce Tomate Basilikum

Gefahr durch mögliche nicht ausgewiesene Allergenbestandteile

Vertreiber: REWE

Hersteller:
NABA Feinkost GmbH 
Gewerbepark Fahner Höhe 
99100 Gierstädt
Telefon: +49 (0) 36206 2530 
Telefax: +49 (0) 36206 25325 E-Mail:
info[at]naba.de


Information des Herstellers:

Rückruf REWE Bio Pasta Sauce Tomate-Basilikum

Wir rufen aus aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt 

„REWE Bio Pasta Sauce Tomate-Basilikum 330 ml, 
EAN-Code: 4388844053830, 
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 13.01.2019“ 

zurück.

Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind andere MHDs und andere Sorten/EAN-Codes nicht betroffen.

In einzelnen Gläsern befindet sich teilweise der falsche Inhalt „Pasta Sauce Ricotta“, weshalb nicht ersichtlich ist, dass das Produkt auch Käse und Cashewkerne enthält. Das kann bei Personen, die an einer Käse- bzw. Cashewkerneallergie leiden, zu allergischen Reaktionen führen, weshalb bei diesem Personenkreis dringend vor dem Verzehr abgeraten wird.

Wir haben den betroffenen Artikel umgehend in den belieferten Märkten der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen aus dem Verkauf nehmen lassen.

Kunden können das betroffene Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und erhalten selbstverständlich den Kaufpreis erstattet.

Wir entschuldigen uns für die eingetretenen Unannehmlichkeiten. Für Rückfragen können sich Verbraucher an unser Qualitätsmanagement wenden:

E-Mail: qualitaetsmanagement@naba.de 

Tel: 036206 – 253-10



26.01.2017 - Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst

Verdacht auf Salmonellen

Vertreiber:

Netto Marken-Discount AG & Co. KG 
Sitz: Maxhütte-Haidhof 
eingetragen beim Amtsgericht Amberg HRA 1747

Kundenkontakt Anschrift: Kundenservice
Industriepark Ponholz 1 
93142 Maxhütte-Haidhof
Kundenservice-Telefon: (kostenfrei aus allen Netzen) Telefon 0800 200 00 15

Information des Herstellers:

JUMA GmbH informiert:

Warenrückruf von „Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst“

Geiselhöring, 25.Januar 2017. 

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Juma GmbH das Produkt „Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst“, 150g Packung, zurück.

Es besteht der Verdacht einer Salmonellen Kontamination.

Es handelt sich ausschließlich um das: Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 05.02.2017 mit den Chargennummern 17.104104.25 und 17.104104.6

Das Produkt wurde regional bei Netto Marken-Discount in Teilen von Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen angeboten.

Verbrauchern wird vom Verzehr genannter Puten-Zwiebel-Mettwurst dringend abgeraten.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um genannte Chargen des Produktes, diese wurden unverzüglich aus dem Verkauf genommen. Artikel mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum oder andere Chargennummern sowie weitere Artikel der Juma GmbH sind nicht betroffen.

Sollten Sie die Puten-Zwiebel-Mettwurst gekauft haben, wird Ihnen nach Vorlage des Etiketts mit dem MHD 05.02.2017 und der Chargennummern 17.104104.25 oder 17.104104.6 der Kaufpreis selbstverständlich erstattet.

Sollten Sie Fragen oder weitere Informationen wünschen, können Sie diese per E-Mail unter info@juma-gmbh.de oder telefonisch unter der 09423-2070 erhalten.

Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für etwaige entstandene Unannehmlichkeiten.




20.01.2017 - Oliveri Funghi Porcini Secci

Gefahr durch Salmonellen

Antonio Viani Importe GmbH 
August-Spindler-Strasse 12 
D-37079 Göttingen
tel:: +49 (0) 551 50551-0

Verpackungseinheit: 50 g 

Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 15.12.2017 

Chargennummer / Los-Kennzeichnung: L 350161



20.01.2017 - Exquisit Macaron, 12 Stück (125g)

Gefahr durch mögliche nicht ausgewiesene Erdnussbestandteile

Vertreiber:
Kaufland Warenhandel GmbH & Co KG
74172 Neckarsulm
www.kaufland.de

Information des Vertreibers:

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

Exquisit Macaron Seléction, französisches Mandelgebäck, 12 Stück (125 g), tiefgefroren

GTIN 4335896606743 

Alle Mindesthaltbarkeitsdaten

Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass das genannte Produkt Erdnuss enthält. Dieses Allergen ist nicht auf dem Etikett deklariert. Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen wird Kunden mit einer Erdnuss-Allergie von dem Verzehr des Produktes abgeraten. Kunden, die nicht allergisch auf Erdnüsse reagieren, können das Produkt bedenkenlos verzehren.

Kaufland hat die betroffene Ware bereits aus dem Verkauf genommen.

Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 08 00 / 1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.

www.kaufland.de  

Kontaktdaten: 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Andrea Kübler, Christine Axtmann
Tel.: 0 71 32 / 94 - 348113 
Fax: 0 71 32 / 947 - 348113





20.01.2017 - Fueru Wakame

Gefahr durch Überschreitung der empfohlenen Jodzufuhr

Importeur:
Arrow Global GmbH
Heidschnuckenweg 20
21224 Rosengarten

Information des Importeurs:

Rückruf-Aktion

Sehr geehrte Kunden,

durch eine Untersuchung wurde in dem Artikel FUERO WAKAME Seetang 20g (Artikel Nr. 529) nur die Lot Nr. L1218, nur das MHD 31.12.2017 - ein überhöhter Wert an Jod festgestellt.

Bitte diese Ware nicht weiter verzehren und evt. vorhandene Ware an der Kasse gegen Erstattung abgeben.



16.01.2017 - Bio Fitnessstange

Gefahr durch falsche Allergenkennzeichnung

Vertreiber:
herzberger bäckerei GmbH Hermann-Muth Straße 36039 Fulda
Tel.: +49 (0)661/25181–301 
Fax: +49 (0)661/25181–303
E-Mail: info@herzberger.com

Information des Vertreibers:

herzberger Bio Fitnessstange die herzberger bäckerei ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „ Bio Fitnesstange “ zurück. 
Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.02.2017 und der Chargennummer 004 . 
Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf der Frontseite der Produktverpackung zu erkennen.

Grund für den Rückruf: Bei Kontrollen des Produktes „ Bio Fitnessstange “ wurde festgestellt, dass versehentlich ein falsches Rückenetikett verwendet wurde. 
Dadurch ist Zutatenliste und Allergenkennzeichnung nicht korrekt. 

Die herzberger bäckerei nimmt die betroffene Ware daher vorsorglich aus dem Verkauf. 
Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. 
Wir bedauern den Vorfall und entschuld igen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. 

Unsere Kunden werden gebeten, ungeöffnete oder bereits angebrochene Produkte dieser Chargen an die Verkaufsstelle zurückzubringen.




16
.01.2017 - Sauerkirschen, entsteint, gezuckert

Gefahr durch Glasscherben

Vertreiber:
Kaufland Warenhandel GmbH & Co KG
74172 Neckarsulm
www.kaufland.de

Information des Vertreibers:

Kaufland ruft K-Classic Sauerkirschen zurück
Neckarsulm, 13. Januar 2017

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Sauerkirschen, entsteint, gezuckert, Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 350 g

EAN 4300175162883 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum/Charge: 04.07.2019 ES221 und der Lieferantennummer: LFN: 352916

Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Glasscherben befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf dem Deckelrand aufgedruckt. Die LFN-Nummer befindet sich auf dem Etikett unterhalb der Nährwerttabelle (LFN 352916).

Kaufland hat die betroffene Ware bereits aus dem Verkauf genommen. K-Classic Sauerkirschen mit anderem Mindesthaltbarkeitsdatum und LFN sind nicht betroffen. Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 08 00 / 1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.



02
.01.2017 - Hirschlandjäger - gereifte Rotwurst

Gefahr durch verotoxinbildende E. coli

Hersteller:
AGER Ges.m.b.H. 
Speck- und Wildspezialitäten 
Am Steinerbach 20 
6306 Söll Österreich
Tel. +43 5332 735 95-0 
Fax +43 5332 748 88

Information des Herstellers:

Öffentlicher Produktrückruf: „Hirschlandjäger“ – gereifte Rohwurst

Söll (OTS) - Im Produkt „Hirschlandjäger - gereifte Rohwurst“ des Herstellers AGER wurden Vera- bzw. Shigatoxinbildende E.coli nachgewiesen. Betroffen ist die Charge L3716XX mit den Mindesthaltbarkeitsdaten von 02.01.2017 bis 13.02.2017. Das Produkt mit dieser Chargennummer wurde als gesundheitsschädlich eingestuft und ist daher aus dem Verkehr zu ziehen.

Vorsorglich und FREIWILLIG ruft die Firma AGER auch selbiges Produkt mit den Chargen

L4116XX mit den Mindesthaltbarkeitsdaten von 05.02.2017 bis 05.03.2017 und
L4616XX mit den Mindesthaltbarkeitsdaten von 04.02.2017 bis 21.02.2017 zurück.

Die belieferten Kunden werden aufgefordert, die betroffenen Produkte aus dem Regal zu nehmen und ihre Konsumenten darüber zu informieren, dass bereits erworbene Produkte dieser Chargen zurückgegeben werden können und der Kaufpreis selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet wird.

Der Produzent AGER kommt seiner Eigenverantwortung gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produktes unverzüglich veranlasst.

Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung vom Hersteller verursacht worden ist.

Rückfragen & Kontakt:

Fa. Ager GmbH, Hr. Josef Ager, josef@ager.cc
Tel.: +43 5332 73595 oder +43 664 100 90 22




02
.01.2017 - Pilze - zum Wok, -zum Salat, -zur Suppe, Enoki 100g

Gefahr durch Listeria Monocytogenes“ in den Enokipilzen

Vertreiber:
Frihol Champignonvertriebs GmbH
Böschstraße 12 77815 Bühl-Oberbruch
Tel: +49 (0) 7223 9848-0 
Fax: +49 (0) 7223 9848-21 
e-mail: info@frihol.de

Information des Vertreibers:

Produktrückruf Enokipilze

P R O D U K T R Ü C K R U F
Pilze zum Wok
Pilze zum Salat
Pilze zur Suppe
Enoki 100g

Vom Rückruf betroffen sind nur die Pilze mit folgenden Los-Nummern:
L-5006, L-5007, L-5101, L-5102, L-5103, L-5104,L-5106, L5202

Sehr geehrte Kunden,

aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen wir die vorgenannten Pilze zurück.

Bei einer durch ein unabhängiges Labor durchgeführten Routinekontrolle wurde der Erreger "Listeria Monocytogenes" in den Enokipilzen nachgewiesen.
Listerien sind Bakterien, die in der Umwelt nahezu überall vorkommen und für gesunde Erwachsene meist ungefährlich sind. Sie können aber grippeähnliche Symptome mit Fieber und Muskelschmerzen oder Übelkeit und Durchfall auslösen. Bei bestimmen Risikogruppen (Schwangere, Säuglinge, Personen mit geschwächter Immunabwehr) können sie allerdings zu schweren, manchmal sogar tödlichen Verlaufsformen führen.

Wir haben umgehend reagiert und die Waren vorsorglich aus dem Handel genommen. Kunden, die diese Produkte gekauft haben, können Sie gegen Erstattung des Kaufpreises oder im Tausch gegen neue Ware auch ohne Vorlage des Kassenbons im jeweiligen Markt zurückgeben.

Bei unseren mikrobiologischen Untersuchungen wurde diese Verunreinigung festgestellt und wir haben die zuständigen Behörden umgehend informiert. Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns oberste Priorität und wir schließen hier keine Kompromisse.

Wir bedauern, dass es trotz sorgfältiger Kontrolle und Untersuchungen zu diesem Vorfall gekommen ist und entschuldigen uns für die daraus entstehenden Unannehmlichkeiten.

Bühl, den 30.12.2016

Frihol Champignon
Vertriebsges. mbH





27
.12.2016 - Kuru-Incird

Gefahr durch erhöhte Gehalte an Schimmelpilzgiften

Hersteller:
ANKA EU GmbH
Koepe Str. 25-27
D-41812 Erkelenz
tel: +49 2431-94501-0
fax +49 2431-94501-29

Information des Herstellers:

Pressemitteilung/ Öffentliche Warnung/ Produktrückruf 

Wir rufen aktuell das Produkt "Kuru-Incir-Getrocknete Feigen 800gr" mit dem Handelsnamen "Sera" zurück.

Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Minde sthaltbarkeitsdatum 09/2017 und dem LOT 090071070-11-03. 

Grund der Warnung: 

Bei dem betroffenen Produkt wurden teilweise sehr stark erhöhte Gehalte an Schimmelpilzengiften nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. 

Unsere Kunden werden gebeten, das Produkt nicht mehr zu verzehren und die Ware mit oben genannten Mindesthaltbarkeitsdatum in die Märkte zurück zu bringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet. 

Telefonnummer für weitere Fragen: 02431 / 94 501 – 0


27.12.2016 - Natura Ajvar scharf und mild

Gefahr
Hersteller:
Natura GmbH 
Wiesenstraße 33 
73614 Schorndorf
office@natura-food.de 
Tel: + 49 71 81 4823529

Information des Herstellers:

Verehrte Kundin, verehrter Kunde,

in unserem Produkt Natura Ajvar wurden kleine, verholzte Pflanzenteile gefunden. Dadurch besteht eine Gefahr beim Schlucken.

Wir rufen daher die Ware komplett zurück.

Bitte geben Sie die Gläser in ihrem Einkaufladen zurück.

Nr.            Beschreibung

1334        Natura Ajvar mild 370ml.

1405        Natura Ajvar scharf 370ml

778          Natura Ajvar mild 720 ml

779          Natura Ajvar scharf 720ml

1573        Natura Ajvar mild 2500ml

1629        Natura Ajvar Scharf 2500ml



23.12.2016 - Hirschboxi gereifte Rohwurst

Gefahr von verotoxinbildenden E. coli

Hersteller:
AGER Ges.m.b.H. 
Speck- und Wildspezialitäten 
Am Steinerbach 20 
6306 Söll Österreich
Tel. +43 5332 735 95-0 
Fax +43 5332 748 88

Information des Herstellers:

Öffentlicher Produktrückruf: „Hirschboxl“ – gereifte Rohwurst

Söll (OTS) - Im Produkt „Hirschboxl - gereifte Rohwurst“ des Herstellers AGER wurden Vera- bzw. Shigatoxinbildende E.coli nachgewiesen. Betroffen sind die Chargen L401642, L401643, L401644, L401645 mit den Mindesthaltbarkeitsdaten von 16.12.2016 bis 06.02.2017. Das Produkt mit diesen Chargennummern wurde als gesundheitsschädlich eingestuft und ist daher aus dem Verkehr zu ziehen. Die belieferten Kunden werden aufgefordert, die betroffenen Produkte aus dem Regal zu nehmen und ihre Konsumenten darüber zu informieren, dass bereits erworbene Produkte dieser Chargen zurückgegeben werden können und der Kaufpreis selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet wird.

Der Produzent AGER kommt seiner Eigenverantwortung gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produktes unverzüglich veranlasst.

Rückfragen & Kontakt:

Fa. Ager GmbH, Hr. Josef Ager, +435332/73595 oder +43664/1009022, josef@ager.cc


23.12.2016 - Apfelsaft naturtrüb

Gefahr von Reinigungsmittelrückständen (Lauge)

Hersteller:
Otto Wöhleke & Söhne 
Inhaberin: Petra Graf 
Leineweberstr. 29 
31191 Groß Lobke
Telefon 05126 / 91010
Telefax 05126 / 910150 
info@elefantendurst.de

Information des Herstellers:

Wir rufen aktuell das Produkt 

"Apfelsaft, naturtrüb" aus dem Jahr 2014 
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum Ende 12/ 2017 
und der Losnummer L: 4/ 8/ 16 zurück. 

Bei dem betroffenenen Produkt könnte es in einem Fall vorgekommen sein, daß trotz strenger Sicherheitsvorkehrungen Reinigungsmittelrückstände in dem Produkt verblieben sind. 

Wir halten es zwar für ausgeschlossen, daß weitere Flaschen betroffen sein können, wollen aber 
vorsorglich doch das gesamte Los "Apfelsaft, naturtrüb" aus dem Jahr 2014 
mit der Losnummer L: 4/8/16 zurückrufen. 

Das Produkt bitten wir nach Ende der Betriebsferien ab 27.2.2017 bei uns vor Ort zurück zu geben.

Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.
Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Petra Graf

Inhaberin

 

23.12.2016 - Rohmilchkäse, verschiedene Sorten

Gefahr von Listeria Monocytogenes

Hersteller:
Le Fédou - Fromagerie de Hyelzas SAS
Hyelzas - 48150 Hures La Parade
Tel : 04.66.45.66.74 - Fax : 04.66.45.68.03

Information des Herstellers:

22.12.2016 VERBRAUCHERINFORMATION MITTEILUNG DER „Fromagerie de Hyelzas“ 
Die französische Firma „Le Fédou - Fromagerie de Hyelzas“ ruft folgende Produkte zurück:
Bezeichnung   MHD Los-Nr. MHD Los-Nr. MHD Los-Nr. MHD Los-Nr. MHD Los-Nr.
                       
Tomme du Fedou   14.02.2017 16.280.003 10.02.2017 16.284.003 22.02.2017 16.288.005 01.03.2017 16.294.005 03.03.2017 16.306.001
Soureliette   10.01.2017 16.280.003 18.01.2017 16.288.005 20.01.2017 16.288.005 18.01.2017 16.294.005 25.01.2017 16.295.002
  27.01.2017 16.298.005 01.02.2017 16.302.002 10.02.2017 16.302.002 03.02.2017 16.306.001 08.02.2017 16.306.001
Le Claousou   08.12.2016 16.293.001 10.12.2016 16.295.001 14.12.2016 16.295.001        
Lou Sounal   17.12.2016